Probleme und Chancen demographischer Entwicklung in der dritten Welt

Proceedings der 22. Arbeitstagung der Deutschen Gesellschaft für Bevölkerungswissenschaft zum Thema „Probleme und Chancen demographischer Entwicklung in der dritten Welt”, Universität-GH Paderborn, 1.-4. März, 1988

Author: Gunter Steinmann,Klaus F. Zimmermann,Gerhard Heilig

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642741037

Category: Political Science

Page: 315

View: 3162

DOWNLOAD NOW »

Auf der Welt leben gegenwärtig mehr als 5 Milliarden Menschen, davon ungefähr 3,8 Milliarden in den Entwicklungsländern. Besonders in den Ländern der Dritten Welt ist die Bevölkerung nach dem 2. Weltkrieg rasch gewachsen. Welche Probleme ergeben sich aus dieser Bevölkerungsentwicklung? Dieser Frage wird in dem Konferenzband der Jahrestagung 1988 der Deutschen Gesellschaft für Bevölkerungswissenschaft nachgegangen. Diskutiert werden Trends und Konsequenzen des Bevölkerungswachstums, soziokulturelle Probleme in der Dritten Welt und die Probleme der Ernährung und der Familienplanung in der Dritten Welt. Der Band richtet sich sowohl an Wissenschaftler als auch an Entwicklungspolitiker. Er gibt einen umfassenden Überblick über die möglichen Folgewirkungen der demographischen Entwicklung und zeichnet ein optimistischeres Bild des Bevölkerungsproblems als die meisten Publikationen in den vergangenen Jahrzehnten.
Release

Gold Coins of the World

From Ancient Times to the Present : an Illustrated Standard Catalogue with Valuations

Author: Arthur L. Friedberg,Ira S. Friedberg

Publisher: Coin & Currency Institute

ISBN: 0871843080

Category: Antiques & Collectibles

Page: 766

View: 8997

DOWNLOAD NOW »

overs the entire history of world gold coinage form the 5th century B.C. through the modern coin issues of today. Part I, the section on ancient coins covers, in order, Ancient Greece, the Roman Republic and Empire and the Byzantine Empire. Part II lists the coins of the world in alphabetical order by country from approximately AD 600 to date. With current market valuations usually in the two most commonly encountered states of preservation. Tables of weight and precious metal content included with coins of each country.
Release