Narrative des Entsetzens

künstlerische, mediale und intellektuelle Deutungen des 11. September 2001

Author: Matthias N. Lorenz

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN: 9783826027772

Category: September 11 Terrorist Attacks, 2001

Page: 328

View: 6638

DOWNLOAD NOW »

Matthias N. Lorenz: Nach den Bildern - 9/11 als "Kultur-Schock". Vorwort - Michael Beuthner: 9/11-Fernsehnachrichtenbilder und Echtzeitjournalismus als Teil kultureller Bedeutungsproduktion - Stephanie Bunk: Eine Demokratie der Fotografien. Die fotografische Archivierung des 11. September 2001 - Christiane Käsgen: Inszenierte Wirklichkeit. Physische Terrorerfahrung und fiktionaler Erzählmodus in Jules und Gédéon Naudets Dokumentarfilm "9/11" - - Bernd Scheffer: "... wie im Film": Der 11. September und die USA als Teil Hollywoods - Stefan Neuhaus: "Spiderman" und der 11. September - Andreas Jahn-Sudmann: 9/11 im fiktionalen Film: Analysen zu "11'09''01" und "September" - Russell B. West: Writing the Disaster: New York Poets on 9/11 - Walter Uka: Der 11. September auf dem Theater. Betroffenheit, Zynismus, stumme Bilder und lärmende Absurdität - Werner Jung: Terror und Literatur. Miszelle - Ole Frahm: Dreierlei Schwarz. Art Spiegelmans und Elein Fleiss' Interpretationen des 11. September '01 - Pierangelo Maset: Die Kunst und der 11. September 2001 - Olaf Winkler: Original medial. Daniel Libeskinds Pläne für Ground Zero: Zur Verlagerung der Originalität aus dem Entwurf in dessen Erläuterung - Andreas Schmitt-Sattelberg: "Deceit and Betrayel's a bitter fruit". Auf der Suche nach einer Poetik der populären Kultur in Bruce Springsteens "The Rising" - Carola Schormann: "We'll put a boot in your ass - it's the American way". Patriotismus und moralische Werte in der Country Music nach dem 11. September - Miriam Reinhard: Alles wie bisher - nichts wie es mal war. Der 11. September in der deutschen Musik zwischen den Generationen - Andrea Payk-Heitmann: "Freundschaftsdienste" im Nachhall des Terrors. Zu den Reaktionen deutscher Literaten im Kontext intellektueller Amerikabilder - Andreas Hetzel: Das reine Ereignis. Philosophische Reaktionen auf den 11. September - Steffi Hobuß: "Die Wahrheit ist irgendwo da draußen". Verschwörungstheorien zum 11. September und die Frage nach dem Entkommen aus der Skepsis - Matthias N. Lorenz: Lachen nach dem / über den 11. September 2001. Komik im Angesicht des Schrecklichen
Release

Ereignis auf Französisch

von Bergson bis Deleuze

Author: Marc Rölli

Publisher: Wilhelm Fink Verlag

ISBN: 9783770539390

Category: Aufsatzsammlung

Page: 464

View: 2483

DOWNLOAD NOW »

Ereignis auf Französisch bringt ein Stück Klarheit in das Dunkel der Vorstellungen, die gegenwärtig um das "Ereignis" kreisen. Der 11. September hat erneut gezeigt: Es gibt eine Unkalkulierbarkeit sowohl des Ereignisses selbst wie auch der von ihm ausgelösten Folgen. Hierzu ist es hilfreich, die Philosophinnen und Philosophen zu Wort kommen zu lassen, die mit kaltem Verstand und sehenden Auges deren empirische Einmaligkeit und strukturelle Wiederkehr durchdacht haben. Erstmals werden die französischen Philosophien unter dem Gesichtspunkt des Ereignisses diskutiert, obwohl sie es waren, die überhaupt Ereignistheorien im großen Maßstab entwickelt haben. Der Band versammelt im ersten Teil Beiträge, die auf die deutschsprachige Vorgeschichte der französischen "Ereignisphilosophie" Bezug nehmen. Neben Nietzsche und Husserl steht Heidegger zur Diskussion. Heidegger hat das "Ereignis" zum Schlüsselbegriff seines Denkens gemacht und damit die entscheidende Vorlage für die - zumeist kritischen - Anknüpfungen in Frankreich geliefert. Im zweiten Teil werden Text für Text ausgewählte Positionen der französischen Philosophie zum Ereignis vorgestellt: Bergson, Merleau-Ponty, Sartre, Lacan, Levinas, Ricœur, Foucault, Derrida, Lyotard, Richir, Henry, Badiou. Der dritte Teil enthält dann eine ausführliche Erörterung bestimmter Facetten der Philosophie von Gilles Deleuze, der sich besonders intensiv mit der Problematik des Ereignisses auseinandergesetzt hat.
Release

Transatlantic Conversations

Feminism as Travelling Theory

Author: Mary Evans

Publisher: Routledge

ISBN: 1317008235

Category: Social Science

Page: 250

View: 7318

DOWNLOAD NOW »

The second wave of feminism which challenged and changed many assumptions about the world in which we live was a product of various western cultures, with no single country possessing a monopoly on the writing of the texts that became the canonical statements of the 'new' feminism. Though many of the contributions to feminist scholarship that went on to become internationally significant hailed from Europe and the United States, these works were often formed within the context of local debates and framed within traditions of feminism and other political engagements specific to these nations. Transatlantic Conversations explores the differences yielded by such conditions and their consequences for the meaning of feminism. Examining the meaning and implications of the different ways in which various shared categories have been treated on both sides of the Atlantic, this volume both analyses differences within feminism and provides a framework for the wider discussion of what is sometimes assumed to be the homogeneity of The West. With leading scholars from either side of the Atlantic presenting brand new work, Transatlantic Conversations suggests directions for future research which will be of interest to scholars of feminism, gender studies, sociology, political science and international relations, geography and cultural studies, as well as anyone concerned with the ways in which the different political and intellectual traditions of Europe and the US have shaped current political and intellectual debates.
Release