Using the Borsuk-Ulam Theorem

Lectures on Topological Methods in Combinatorics and Geometry

Author: Jiri Matousek

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 3540766499

Category: Mathematics

Page: 214

View: 2556

To the uninitiated, algebraic topology might seem fiendishly complex, but its utility is beyond doubt. This brilliant exposition goes back to basics to explain how the subject has been used to further our understanding in some key areas. A number of important results in combinatorics, discrete geometry, and theoretical computer science have been proved using algebraic topology. While the results are quite famous, their proofs are not so widely understood. This book is the first textbook treatment of a significant part of these results. It focuses on so-called equivariant methods, based on the Borsuk-Ulam theorem and its generalizations. The topological tools are intentionally kept on a very elementary level. No prior knowledge of algebraic topology is assumed, only a background in undergraduate mathematics, and the required topological notions and results are gradually explained.
Release

Das BUCH der Beweise

Author: Martin Aigner,Günter M. Ziegler

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662444577

Category: Mathematics

Page: 344

View: 7941

Diese sorgfältig überarbeitete und deutlich erweiterte vierte deutsche Auflage von "Das BUCH der Beweise" enthält auch vier neue Kapitel: Diese präsentieren originelle und elegante Beweise für Klassiker, wie den Spektralsatz der Linearen Algebra, aber auch neuere Brillanten, wie zum Beispiel die Nichtexistenz der Borromäischen Ringe - und weitere Überraschungen. Aus den Rezensionen: "Was hier vorliegt ist eine Sammlung von Beweisen, die in das von Paul Erdös immer wieder zitierte BUCH gehören, das vom lieben (?) Gott verwahrt wird und das die perfekten Beweise aller mathematischen Sätze enthält. Manchmal lässt der Herrgott auch einige von uns Sterblichen in das BUCH blicken, und die so resultierenden Geistesblitze erhellen den Mathematikeralltag mit eleganten Argumenten, überraschenden Zusammenhängen und unerwarteten Volten." www.mathematik.de, Mai 2002 "Eine einzigartige Sammlung eleganter mathematischer Beweise nach der Idee von Paul Erdös, verständlich geschrieben von exzellenten Mathematikern. Dieses Buch gibt anregende Lösungen mit Aha-Effekt, auch für Nicht-Mathematiker." www.vismath.de "Ein prächtiges, äußerst sorgfältig und liebevoll gestaltetes Buch! Erdös hatte die Idee DES BUCHES, in dem Gott die perfekten Beweise mathematischer Sätze eingeschrieben hat. Das hier gedruckte Buch will eine "very modest approximation" an dieses BUCH sein.... Das Buch von Aigner und Ziegler ist gelungen ..." Mathematische Semesterberichte, November 1999 "Wer (wie ich) bislang vergeblich versucht hat, einen Blick ins BUCH zu werfen, wird begierig in Aigners und Zieglers BUCH der Beweise schmökern." www.mathematik.de, Mai 2002
Release

Topologie

Author: K. Jänich

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662225549

Category: Mathematics

Page: 215

View: 1903

Release

Topologie I

Erster Band. Grundbegriffe der Mengentheoretischen Topologie Topologie der Komplexe · Topologische Invarianzsätze und Anschliessende Begriffsbildungen · Verschlingungen im n-Dimensionalen Euklidischen Raum Stetige Abbildungen von Polyedern

Author: Paul Alexandroff,H. Hopf

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662020211

Category: Mathematics

Page: 638

View: 5872

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.
Release

Algorithmische Geometrie

Polyedrische und algebraische Methoden

Author: Michael Joswig,Thorsten Theobald

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3834894400

Category: Mathematics

Page: 266

View: 8518

In dem Lehrbuch wird eine mathematisch orientierte Einführung in die algorithmische Geometrie gegeben. Im ersten Teil werden „klassische“ Probleme und Techniken behandelt, die sich auf polyedrische (= linear begrenzte) Objekte beziehen. Hierzu gehören beispielsweise Algorithmen zur Berechnung konvexer Hüllen und die Konstruktion von Voronoi-Diagrammen. Im zweiten Teil werden grundlegende Methoden der algorithmischen algebraischen Geometrie entwickelt und anhand von Anwendungen aus Computergrafik, Kurvenrekonstruktion und Robotik illustriert. Das Buch eignet sich für ein fortgeschrittenes Modul in den derzeit neu konzipierten Bachelor-Studiengängen in Mathematik und Informatik.
Release

SIAM Journal on Computing

Author: Society for Industrial and Applied Mathematics

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Electronic data processing

Page: N.A

View: 4650

Release

Bernhard Riemann 1826–1866

Wendepunkte in der Auffassung der Mathematik

Author: Detlef Laugwitz

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3034889836

Category: Mathematics

Page: 348

View: 9636

Das Riemannsche Integral lernen schon die Schüler kennen, die Theorien der reellen und der komplexen Funktionen bauen auf wichtigen Begriffsbildungen und Sätzen Riemanns auf, die Riemannsche Geometrie ist für Einsteins Gravitationstheorie und ihre Erweiterungen unentbehrlich, und in der Zahlentheorie ist die berühmte Riemannsche Vermutung noch immer offen. Riemann und sein um fünf Jahre jüngerer Freund Richard Dedekind sahen sich als Schüler von Gauss und Dirichlet. Um die Mitte des 19. Jahrhunderts leiteten sie den Übergang zur "modernen Mathematik" ein, der eine in Analysis und Geometrie, der andere in der Algebra mit der Hinwendung zu Mengen und Strukturen. Dieses Buch ist der erste Versuch, Riemanns wissenschaftliches Werk unter einem einheitlichen Gesichtspunkt zusammenzufassend darzustellen. Riemann gilt als einer der Philosophen unter den Mathematikern. Er stellte das Denken in Begriffen neben die zuvor vorherrschende algorithmische Auffassung von der Mathematik, welche die Gegenstände der Untersuchung, in Formeln und Figuren, in Termumformungen und regelhaften Konstruktionen als die allein legitimen Methoden sah. David Hilbert hat als Riemanns Grundsatz herausgestellt, die Beweise nicht durch Rechnung, sondern lediglich durch Gedanken zu zwingen. Hermann Weyl sah als das Prinzip Riemanns in Mathematik und Physik, "die Welt als das erkenntnistheoretische Motiv..., die Welt aus ihrem Verhalten im un- endlich kleinen zu verstehen."
Release

Time to Care

Wie Sie Ihre Patienten und Ihren Job lieben

Author: Robin Youngson

Publisher: Mabuse-Verlag

ISBN: 3863213211

Category: Medical

Page: 315

View: 7058

Das Buch des international bekannten, neuseeländischen Arztes Robin Youngson zeigt allen im Gesundheitswesen Tätigen Auswege aus Stress und Burn-out. Es beschreibt, wie man in seinen Berufsalltag wieder Freude, Erfüllung, Wohlbefinden und Widerstandsfähigkeit hineinbringt. Das Buch richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus dem Gesundheitsbereich, StudentInnen, PatientInnen und alle, die das Gesundheitswesen wieder menschlicher und solidarischer gestalten wollen.
Release

Graphentheorie

eine Entwicklung aus dem 4-Farben Problem

Author: Martin Aigner

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Four-color problem

Page: 269

View: 9274

Release

Die Entwicklung des Tensorkalküls

Vom absoluten Differentialkalkül zur Relativitätstheorie

Author: Karin Reich

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3034884869

Category: Mathematics

Page: 334

View: 1396

Die allgemeine Relativitästheorie lässt sich nur mit Hilfe des Tensorkalküls formulieren. Diesen lernte Einstein 1912 in Form des absoluten Differentialkalküls kennen. Dessen Schöpfer war Gregorio Ricci, dem zusammen mit Sophus Lie und anderen der Ausbau der Theorie der Differentialinvarianten gelang. Der absolute Differentialkalkül passte zur allgemeinen Relativitätstheorie wie ein Schlüssel zum Schloss: der in den Jahren 1884-92 von Ricci entwickelte Kalkül erfüllte in der Tat genau das physikalische Konzept der allgemeinen Relativitätstheorie, das Einstein 1907-15 ausarbeitete. Ein derartiges Zusammenpassen war nur dadurch möglich, weil sowohl Ricci innerhalb der Mathematik als auch Einstein innerhalb der Physik vergleichbare Fragen stellten, nämlich Fragen nach Invarianten bei speziellen Transformationen. Es wird versucht, den historischen Weg so genau wie möglich anhand der Quellen nachzuzeichnen. Neu ist die Herausarbeitung des invariantentheoretischen Aspekts, dem gegenüber die Bedeutung der Differentialgeometrie für die Entwicklung des Tensorkalküls in den Hintergrund treten muss.
Release

Algebraische Topologie

Homologie und Mannigfaltigkeiten

Author: Wolfgang Lück

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322802418

Category: Mathematics

Page: 266

View: 4498

Hauptgegenstand des Buches sind Homologie-, Kohomologietheorien und Mannigfaltigkeiten. In den ersten acht Kapiteln werden Begriffe wie Homologie, CW-Komplexe, Produkte und Poincaré Dualität eingeführt und deren Anwendungen diskutiert. In den davon unabhängigen Kapiteln 9 bis 13 werden Differentialformen und der Satz von Stokes auf Mannigfaltigkeiten behandelt. Die in Kapitel 14 und 15 behandelte de Rham Kohomologie und der Satz von de Rham verbinden diese beiden Teile.
Release

Der Spion, der mich jagte

Shaman Bond 3

Author: Simon R. Green

Publisher: Feder & Schwert

ISBN: 3867622620

Category: Fiction

Page: 496

View: 8269

Eddie Droods Familie beschützt die Menschheit schon seit Jahrhunderten vor allerlei übernatürlichen Bedrohungen – und nun soll Eddie selbst das Kommando haben. Doch nichts ist jemals einfach für Shaman Bond. Der legendäre Autonome Agent Alexander King liegt im Sterben, und er plant, all seine Weisheit – und seine unbezahlbaren Geheimnisse – einem würdigen Nachfolger zu hinterlassen. Um zu entscheiden, wer das sein wird, hat King sechs der Besten – inklusive Eddie, natürlich – zu sich gerufen, um ihnen die folgende Anweisung zu geben: Der erste, der alle fünf großen Rätsel löst, gewinnt das Erbe. Er geht davon aus, dass, wenn alle damit fertig geworden sind, sich gegenseitig zu verraten und zu betrügen, nur noch ein Mann – oder eine Frau – übrig bleiben wird. Es ist sicher keine Überraschung, dass Eddie derjenige sein muss, der sich am Ende als der Gewinner erweist, denn King kennt ein Geheimnis, das extrem wichtig für die Droods ist – die Identität eines Verräters in ihren eigenen Reihen ...
Release