Unterrichtsprinzipien als Grundsätze der Unterrichtsgestaltung: Die Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen an einem Unterrichtsbeispiel erläutern

Author: Murat Kütük

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638158187

Category: Social Science

Page: 34

View: 2774

Zwischenprüfungsarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, Note: 1.3, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema „Unterrichtsprinzipien als Grundsätze der Unterrichtsges-taltung: Die Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen an einem Unterrichtsbeispiel erläutern“ ist als ein Gegenstandsbereich der Didaktik weitgehend als eine fächerübergreifende Problematik zu betrachten und demnach auch so darzustellen. Da nicht nur die Prinzipien des Unterrichts hier primären Stellenwert haben, sondern auch die Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen an einem Unterrichtsbeispiel erläutert werden, müssen verschiedene Fakten, Erkenntnisse, und Theorien aus den Wissenschaftsbereichen der Didaktik, Pädagogik, Biologie und Soziologie einbezogen und erläutert werden, da nur so das Thema eine klare Form bekommt und ganzheitlich bearbeitet werden kann. Die Wichtigkeit der Thematik für die Grundschule und der Grundschuldidaktik sollte bei der Darstellung daher hervorgehoben und veranschaulicht werden. Das Thema soll weitgehend differenziert, informativ und wissenschaftlich bearbeitet werden. In dieser Hinsicht haben Definitionen, Erklärungen und Erläuterungen von wichtigen und relevanten Fachtermini einen großen Stellenwert. Da dieser Untersuchungsgegenstand eine große, doch überschaubare, Reichweite an Unterthemen hat, werde ich mich in drei Abschnitten mit diesem Thema beschäftigen und auseinandersetzen. Zunächst werde ich auf verschiedene Unterrichtsprinzipien eingehen und einige von diesen im Zusammenhang für die Unterrichtsgestaltung näher erläutern. Anschließend werde ich auf die biologischen Merkmale von Mädchen und Jungen eingehen, um dabei die Unterschiede zwischen den Geschlechtern herauszuarbeiten. In einem dritten Teil werde ich an einem Unterrichtsbeispiel erklären, wie ein/e Grundschullehrer/in die Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen im Unterricht für Grundschulkinder thematisieren, einbeziehen und gestalten kann und sollte.
Release

Evaluation

Beschreibung und Bewertung von Unterricht, Curricula und Schulversuchen

Author: Christoph Wulf

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Curriculum planning

Page: 419

View: 1301

Release

Classroom Management: Pr„ventive Strategien und Maánahmen der Lehrenden im Umgang mit Unterrichtsst”rungen

Author: Matthias Gonszcz

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3842899076

Category: Education

Page: 116

View: 5599

Unterrichtsst”rungen bilden einen festen Bestandteil des Alltags einer jeden Lehrkraft dar. Die Ursachen fr solche St”rungen sind sehr verschieden, ihre Auspr„gung „uáerst unterschiedlich und ein Unterricht ohne sie stellt schlicht eine Utopie dar. Ebenso mannigfaltig sind die Strategien und Vorgehensweisen der Lehrerinnen und Lehrer im Umgang mit Unterrichtsst”rungen. In der Fachliteratur hat sich in den letzten Jahren viel auf diesem Gebiet getan. Doch wie viele dieser neuen Erkenntnisse und Strategien kommen auch wirklich in der Praxis an, wenn es darum geht, Unterrichtsst”rungen zu bew„ltigen? Auf welche Strategien greifen Lehrerinnen und Lehrer in deutschen Klassenzimmern tats„chlich zurck? Wie bewerten Lehrerinnen und Lehrer die in der Literatur diskutierten Strategien hinsichtlich ihrer Effektivit„t? Was halten Lehrerinnen und Lehrer von pr„ventiven Maánahmen und Strategien? Wie ist das Verh„ltnis von pr„ventiven und reaktiven Maánahmen in der Praxis? Inwiefern werden Strategien unbewusst eingesetzt? Wie eigneten sich praktizierende Lehrkr„fte ihr Handlungsrepertoire in Bezug auf Unterrichtsst”rungen an? Solche und weitere Fragen will die vorliegende Studie beantworten. Dabei wird der Forschungsstand in Hinblick auf die Bew„ltigung von Unterrichtsst”rungen beleuchtet, wobei insbesondere dem Classroom Management eine wesentliche Rolle zukommt. Der theoretische Teil der Untersuchung bietet einen šberblick ber die in der neueren und „lteren Fachliteratur diskutierten Strategien. Dabei werden die pr„ventiven Maánahmen den reaktiven gegenbergestellt. Im praktischen Teil werden diese Strategien durch eine Befragung von praktizierenden Lehrerinnen und Lehrern auf ihre tats„chliche Verwendung und eingesch„tzte Effektivit„t im Unterricht untersucht. Die Studie bietet einen šberblick ber aktuelle Strategien zum Umgang mit Unterrichtsst”rungen und stellt einen Abgleich zwischen Theorie und Praxis, sowie Pr„vention und Intervention an.
Release

Sozialwissenschaftlicher Sachunterricht

Konzepte, Forschungsfelder, Methoden. Ein Reader

Author: Hans W. Kuhn

Publisher: Centaurus Verlag & Media

ISBN: 9783825504564

Category: Education

Page: 306

View: 3822

Das Buch vereinigt 16 Beiträge, die sich auf didaktische Konzepte, Forschungsfelder udn Methoden verteilen. Unter der Klammer des "Demokratie-Lernens" in der Grundschule werden mehrsperspektivische, kreative und handlungsorientierte Elemente einer Didaktik des sozialwissenschaftlichen Sachunterrichts entwickelt. Das breite Spektrum reicht von Partizipationsangeboten über die Gewaltproblematik und die Geschlechterfrage bis hin zu selbstbestimmten Methodenvorschlägen. Die Beiträge dokumentieren eine Neubelebung der Diskusssion um politisches und soziales Lernen in der Grundschule, verweisen aber zugleich auf Forschungsdefizite und ungenutzte Lernpotentiale. In ihrer Vielfalt regen sie an zu "vernetztem Denken" bei der Aneignung gesellschaftlicher und polititscher Fragestellungen im Sachunterricht. Mit Beiträgen von Siegfried George, Friedrich Gervé, Tilman Grammes, Nicole Henrich, Karin Kroll, Hans-Werner Kuhn, Hiroyuki Kuno, Peter Massing, Gabriele Metzler, Andrea Moll, Ingrid Prote, Dagmar Richter, Carla Schelle, Siegfried Thiel, Georg Weißeno, Ingrid Weißmann.
Release

The Multilingual Brain

Zum neurodidaktischen Umgang mit Mehrsprachigkeit

Author: Heiner Böttger,Gabriele Gien

Publisher: epubli

ISBN: 3737516928

Category: Science

Page: 272

View: 1648

Die Tagung TMB im Mai 2014 bei Thessaloniki in Griechenland zu neurowissenschaftlichen Aspekten und Erkenntnissen des Sprachenlernens und deren didaktischer Umsetzungsmöglichkeiten im Unterricht war ohne Zweifel eine Konferenz to remember. Zwar sind Fortschritte vor allem im frühen Fremdsprachenlernen in den letzten Jahren immer deutlicher erkennbar gewesen, zwar gibt es in vielen Bundesländern Deutschlands, aber auch in anderen europäischen Ländern bereits erfolgreiche Ansätze der Umsetzung - dennoch bleibt das Thema heute aktueller denn je. Das Bedürfnis nach weiteren, effektiveren und fortschrittlicheren didaktischen Maßnahmen resultiert insbesondere aus neueren Erkenntnisse der Hirnforschung in Bezug auf das Sprachen- und Zweitsprachenlernen bei Kindern. Ziel der Konferenz war es, einige neue Aspekte aus der Hirnforschung vorzustellen und diese im Hinblick auf mögliche didaktisch-methodische Umsetzungen zu diskutieren. Die Ergebnisse der dreitägigen Konferenz unter südlicher Sonne haben die Erwartungen der Veranstalter, einen Schritt voran zu kommen im Bemühen um eine stetige Verbesserung des Sprachenlernens, deutlich erfüllt. Der vorliegende Konferenzband gibt einen Einblick in die Inhalte und die Struktur von TMB 2014.
Release

Wissensmanagement am Gymnasium

Anforderungen der Wissensgesellschaft

Author: Josef Maisch

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531901907

Category: Education

Page: 280

View: 7844

Wissensmanagement, ein ursprünglich betriebswirtschaftliches Konzept, soll das Gymnasium verbessern? Also der Versuch, ökonomische Prinzipien in das Bildungssystem zu übertragen? Dass sich die Schulen und somit auch die Gymnasien weiterentwickeln müssen, ist allerorten zu hören und Schulentwicklungskonzepte werden an allen Schulen erarbeitet. Kann Wissensmanagement hierzu einen sinnvollen Beitrag leisten? Bei dieser Arbeit handelt es sich um angewandte Forschung mit dem Ziel, Strategien zur Verbesserung der schulischen Praxis am Gymnasium vorzulegen.
Release

Transkulturelle Kommunikation

Author: Andreas Hepp

Publisher: UTB

ISBN: 3838527461

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 342

View: 688

Der US-amerikanische Nachrichtensender CNN oder sein arabisches Pendant "Al-Jazeera" aber auch die weltweite Verbreitung von Hollywood-Filmen oder Manga-Comics sind Beispiele einer kulturübergreifenden Medienkommunikation. In die Analyse dieser Phänomene führt das vorliegende Lehrbuch ein. Thematisiert werden Konzepte der inter- und transkulturellen Medienforschung, Möglichkeiten und Grenzen von globaler Medienpolitik sowie transkulturell orientierte Medienproduktion und deren Aneignung. Hierbei fokussiert das Buch medienübergreifend Fernsehen, Internet und Film. Andreas Hepp ist Professor für Kommunikationswissenschaft am Fachbereich Kulturwissenschaften der Universität Bremen.
Release

Bilingualer Unterricht im Fokus der Biologiedidaktik

Auswirkungen von Unterrichtssprache und -kontext auf Motivation und Wissenserwerb

Author: Petra Duske

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658164921

Category: Science

Page: 191

View: 1344

Petra Duske zeigt, dass sich bilingualer Fachunterricht zur Aufrechterhaltung der Schülermotivation im Sachfach und zum Erwerb vergleichbaren Wissens wie im deutschsprachigen Biologieunterricht eignet. Der Unterrichtskontext im Sinne einer thematischen Einbettung scheint eine untergeordnete Rolle für Motivation und Wissenserwerb zu spielen. Dies sind die Ergebnisse einer vergleichenden Untersuchung mit ca. 800 Schülerinnen und Schülern anhand eines bilingualen bzw. deutschsprachigen Moduls im Fach Biologie. Die Studie kann als Entscheidungshilfe für Lehrkräfte, Schulleitungen, Bildungsadministrationen, Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern bei der Einführung von oder Teilnahme an bilingualen Bildungsgängen dienen.
Release

Reflexion zur Anwendung des Testverfahrens ELFE 1-6

Author: Marco Nadorp

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656520690

Category: Education

Page: 3

View: 2000

Fachbuch aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 2,0, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Testverfahren „ELFE 1-6“ ist ein normierter Test, der zur Überprüfung des Leseverständnisses von Erst- bis Sechstklässlern, insbesondere jedoch von Kindern des Grundschulbereichs, dient. Die Normen basieren auf einer Untersuchung von 4983 Kindern aus 12 Bundesländern und liegen in Form von z-und T-Werten, Prozenträngen sowie Prozentrangbändern vor. Der Test erfüllt die Testgütekriterien Objektivität, Reliabilität und Validität. Um eine zielgenaue Erkennung von Defiziten zu ermöglichen, wird das Leseverständnis in der Papierversion auf drei verschiedenen Ebenen erfasst, die im Test durch drei verschiedene Testabschnitte gekennzeichnet sind: das Wortverständnis, das Satzverständnis sowie das Textverständnis. Das Wortverständnis wird mittels einer Bild-Wortzuordnung ermittelt. Die Schülerinnen und Schüler sollen das Wort unterstreichen, welches den Gegenstand auf dem nebenstehenden Bild beschreibt. Es ist beispielsweise ein Fahrrad abgebildet, dementsprechend muss das Wort „Fahrrad“ unterstrichen werden.
Release

Ethnizität, Geschlecht, Familie und Schule

Heterogenität als erziehungswissenschaftliche Herausforderung

Author: Jörg Hagedorn,Verena Schurt,Corinna Steber,Wiebke Waburg

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531921088

Category: Social Science

Page: 428

View: 7017

Zu einer der großen Herausforderungen im 21. Jahrhundert gehört es, Modelle für das Verstehen von und den Umgang mit Vielfalt in gesellschaftlichen und institutionellen Kontexten zu finden. Heterogenität wird in diesem Zusammenhang zunehmend mehr zum Leitbegriff der Beschreibung und Analyse dieser Vielfalt in den Dimensionen der sozialen, kulturellen und sprachlichen Herkunft und des Geschlechts, des Alters sowie individueller Voraussetzungen. Der Band arbeitet in der Fokussierung auf die Themenfelder Schule und Familie - entlang der (Ungleichheits-)Dimensionen Ethnizität, Geschlecht und Alter - die Problemlagen gesellschaftlicher Wandlungsprozesse und die daraus resultierenden Konsequenzen für Sozialisations- und Bildungsprozesse von Heranwachsenden heraus.
Release

Wie erreiche ich einen hohen Anteil an Lernzeit? Unterrichtsbeispiele mit hohem Anteil an echter Lernzeit

Author: Arlind Oseku

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3668038139

Category: Education

Page: 12

View: 501

Praktikumsbericht (Schule) aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 1,7, Universität Siegen (Erziehungswissenschaft - Psychologie), Veranstaltung: Lehr- und Lernsituationen, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Laufe meiner ersten Woche konnte ich etwas Auffälliges bei allen Unterrichtsbesuchen feststellen: der hohe Anteil an organisatorischen Aufgaben. Jeder Lehrer sieht sich zu Beginn des Unterrichts mit diversen Problemen konfrontiert, die den Beginn verzögern können: durch die Anwesenheitskontrolle, die Entgegennahme und Überprüfung von Entschuldigungen, Ausflüge organisieren, Klärung von Problemen der SuS oder Hausaufgabenkontrolle. Außerdem haben oftmals SuS in den letzten fünf Minuten des Unterrichts bereits begonnen, ihre Schulsachen einzupacken, damit sie mit dem Pausengong pünktlich den Raum verlassen konnten. Nicht der Lehrer oder der Gong beendete hier den Unterricht, sondern die SuS. Die Frage, die sich aus diesen Beobachtungen ergibt, lautet: wie viel echte Lernzeit bleibt im Unterricht übrig und wie erreiche ich einen hohen Anteil an echter Lernzeit?
Release

Didaktik der Informatik

Author: Sigrid Schubert,Andreas Schwill

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3827426537

Category: Computers

Page: 418

View: 7158

Wer Informatik unterrichten will, muss nicht nur das Fach beherrschen, sondern seine Kenntnisse und Freude am Fach auch Schülerinnen und Schülern vermitteln können. Dieses Buch hilft Ihnen dabei. Es bietet eine ausgewogene und praxisorientierte Gesamtdarstellung der Didaktik der Informatik. Nach der Klärung von Grundbegriffen der Informatik und ihrer Didaktik stellen die Autoren das verwendete Grundmodell für Ziele, Inhalte und Lehrmethoden und die theoretische Fundierung des Informatikunterrichts vor. Hierauf aufbauend untersuchen sie eine Vielzahl von Informatikprinzipien im Hinblick auf Ihre Bedeutung für die Informatikgrundausbildung. Den Themenkomplexen „Problemlösen in der Informatik“, „Informatisches Modellieren und Konstruieren“, „Objektorientierung“ und „Informatiksysteme“ sind jeweils eigene Kapitel gewidmet, in denen das didaktisch Machbare im Spannungsfeld von fachwissenschaftlich Wünschenswertem und bildungspolitisch Notwendigem diskutiert wird. Die Neuauflage enthält die aktuellen Entwicklungen zur kompetenzorientierten Didaktik sowie deutliche Erweiterungen zur Vermittlung ausgewählter Informatikinhalte, wie Vernetzung, Internet, Sprachen und Automaten. Neu sind ebenfalls ein Kapitel mit einem Zugang zur Vermittlung informatischer Inhalte, der allgemein als "unplugged" bezeichnet wird, und ein Kapitel „Unterrichtsmittel“. Zwei Gastbeiträge zur Kompetenzentwicklung mit Informatiksystemen und zum Stellenwert von Kreativität im Informatikunterricht vertiefen Perspektiven der Unterrichtspraxis.
Release

Videodokumentation von Unterricht

Zugänge zu einer neuen Quellengattung der Unterrichtsforschung

Author: Henning Schluß,May Jehle

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 365802500X

Category: Education

Page: 258

View: 8158

Videoaufzeichnungen von Unterricht sind seit den 1970er Jahren ein wichtiges Medium der empirischen erziehungswissenschaftlichen Forschung und der Lehrerausbildung. Die dabei entstandenen Dokumente bilden inzwischen für die historische und vergleichende Unterrichtsforschung eine gänzlich neue Quellengattung, die bislang in deren Arbeiten kaum erschlossen wurde. Durch ihren Aufschluss kann nun auf die Ebene des konkreten Unterrichts in der historischen und vergleichenden Forschung zugegriffen werden. Die AutorInnen stellen Methoden der historischen und vergleichenden Analyse von Unterrichtsaufzeichnungen vor und diskutieren sie insbesondere am Beispiel der Unterrichtsaufzeichnungen aus der DDR („Videodatenbank Schulunterricht in der DDR“).
Release

Konfrontative Pädagogik Mit Mädchen / Jungen Frauen

Author: Nina Herold

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656163758

Category:

Page: 40

View: 5867

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Hochschule Coburg (FH), Veranstaltung: Delinquenz, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Konfrontative Padagogik" (KP) lasst sich gleichzeitig als ein (sozial)padagogischer Handlungsstil und eine Interventionsmethode beschreiben (vgl. Kilb 2010: 38). Sie verfolgt unterschiedliche Ziele. Durch konfrontative Massnahmen soll eine [...] Einstellungs- und Verhaltensanderung beim Betroffenen." (Weidner 2010: 23) gegenuber sich selbst und anderen Personen erzielt werden. Er soll also lernen Verantwortung fur seine Taten zu ubernehmen und mit Aggressionen konstruktiv umzugehen, um ein gewaltfreies Leben fuhren zu konnen. Dafur sollen u.a. Rechtfertigungsmechanismen aufgebrochen, Schuldgefuhle geweckt und Handlungsalternativen eingeubt werden. Ausserdem sollen unterschiedliche Handlungskompetenzen gefordert werden, bei denen die Mehrfachauffalligen Nachholbedarf aufweisen: [...]Empathie, Frustrationstoleranz, Ambiguitats- oder Ambivalenztoleranz sowie Rollendistanz." (Weidner 2010: 24). Zusatzlich soll prosoziales Verhalten gefordert und die Fahigkeit des moralischen Urteilens entwickelt werden (vgl. Walkenhorst 2010: 93). Ein weiteres Ziel ist [...] die Anpassung an gesellschaftlich erwunschtes bzw. erwartetes Verhalten [...]." (Kilb 2010: 54), um sich auf dieser Basis selbststandig weiterentwickeln zu konnen. Konfrontative Arbeit ist grundsatzlich mit allen Zielgruppen moglich. Sie kann in unterschiedlichen Bereichen wie stationaren Einrichtungen (z.B. JVA), in Schulen, Gruppenarbeit, Einzelfallarbeit und Beratungsarbeit angewendet werden (vgl. Kilb 2010: 40) und ist somit in unterschiedlichen Einsatzfeldern Sozialer Arbeit relevant. [...] vor allem in der padagogischen Arbeit mit aggressiven und stark auffalligen Jugendlichen und jungen Erwachsenen [...]." (Weidner/Kilb 2011: 5) ist die KP ein wichtiger Bestandteil. Daher wird sich diese Arbeit auf diese Zielgruppe beziehen. Die KP [...] begreift s"
Release

Heterogenität und Differenzierung

gemeinsames und differenziertes Lernen in heterogenen Lerngruppen

Author: Manfred Bönsch

Publisher: N.A

ISBN: 9783834008220

Category:

Page: 171

View: 1166

Release