Unterricht sehen, analysieren, gestalten. Drei Unterrichtsprinzipien im Fokus

Author: Lisa Zechmann

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3668540845

Category: Education

Page: 10

View: 6909

Essay aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München, Sprache: Deutsch, Abstract: In diesem Essay werden die Unterrichtsprinzipien Strukturierung, Motivation und Differenzierung ausgeführt und untersucht.
Release

Unterricht sehen, analysieren, gestalten

Author: Ewald Kiel

Publisher: UTB

ISBN: 3825249530

Category: Education

Page: 175

View: 6447

Unterrichtsprinzipien sind leitend für die Gestaltung von Unterricht. Sie gelten überfachlich für alle Unterrichtsbereiche und bestimmen die Lehr-Lernverfahren, mit denen Inhalte dargestellt und vermittelt werden. Sie werden somit zur Planung, Durchführung, Auswertung und Legitimation von Unterricht herangezogen. Ewald Kiel und die anderen Autoren führen ein in die Prinzipien der Strukturierung, Motivation, Differenzierung, Veranschaulichung, Kreativitätsförderung und Übung. Die Erarbeitung der Unterrichtsprinzipien erfolgt zum einen mittels theoretischer Einführungen, zum anderen mittels Videoanalysen. Hierfür stehen online Filmsequenzen zu jedem Unterrichtsprinzip bereit. Verschiedene beigefügte Aufgabenstellungen ermöglichen ein eigenständiges und selbsttätiges Lernen. Die theoretische Einführung der Prinzipien vermittelt Hintergrundwissen, geht auf aktuelle Forschungsergebnisse ein und stellt darüber hinaus die Verbindung zwischen den einzelnen Unterrichtsprinzipien und ihrer praktischen Umsetzung her. Dieses Studienbuch richtet sich an Lehramtsstudierende aller Fachrichtungen sowie Dozierende in pädagogischen und fachdidaktischen Studienbereichen.
Release

Das Unterrichtsprinzip Motivation am Beispiel der bewegten Schule

Author: Annika Kageler

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638338967

Category: Education

Page: 17

View: 6754

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 2,0, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig (Institut für Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik), Veranstaltung: Unterrichtsprinzipien, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dem Seminar „Unterrichtsprinzipien“, welches im Sommersemester 2004 unter der Leitung von Frau Iris Höltje stattfand, wurde eine Reihe von Unterrichtsprinzipien anhand von Referaten dargestellt. Als Ergebnis und zur Erreichung eines zensierten Leistungsnachweises wurde mir die Aufgabe gestellt das Thema „Das Unterrichtsprinzip der Motivation am Beispiel der Bewegten Schule“ in einer Hausarbeit zu bearbeiten. Am Anfang werde ich eine reine Begriffsklärung der Motivierung zu Grunde legen. Auch der Begriff der bewegten Schule wird erst sachlich geklärt, indem geschichtliche Hintergründe, Bedeutung und Aufgaben erläutert werden. Im Anschluss werde ich der Fragestellung, welche Motivationsprinzipien den Schülern in einer bewegten Schule geboten werden, nachgehen. Abschließend wird eine kurze Zusammenfassung die gewonnen Ergebnisse zusammentragen.
Release

Wirtschaftsunterricht gestalten. Lehrbuch. 2. Auflage

Eine traditionelle und handlungsorientierte Didaktik für kaufmännische Bildungsgänge

Author: Karl Wilbers

Publisher: Karl Wilbers

ISBN: 3844268073

Category: Political Science

Page: 844

View: 2835

Die Gestaltung des Wirtschaftsunterrichts wird in diesem Lehrbuch als ein mehrstufiger Prozess verstanden. Er reicht von der Entwicklung einer ersten didaktischen Idee über die makrodidaktische Planung, der mikrodidaktischen Planung bis hin zur Evaluation und Revision nach der Durchführung des geplanten Unterrichts. Entlang dieses Prozesses werden in 24 Lerneinheiten die curriculare Analyse, die methodische Analyse sowie die Bedingungsanalyse erörtert. Das Lehrbuch wird ergänzt durch eine Toolbox. Die Printversion ist im Buchhandel erhältlich. Das Buch sowie weitere Materialien sind als frei zugängliches Bildungsmaterial kostenlos verfügbar auf der begleitenden Webseite www.wirtschaftsunterricht-gestalten.de
Release

Bildungsprozesse im Schultheater

Eine ethnographische Studie

Author: Tanja Klepacki

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN: 383098474X

Category: Education

Page: 320

View: 3885

Tanja Klepacki leistet mit ihrem Band einen Beitrag zur empirischen Erforschung des Schultheaters. In ihrer an den Grundsätzen der (pädagogischen) Ethnographie sowie am Forschungsstil der '(Reflexiven) Grounded Theory' orientierten Arbeit konzentriert sich die Autorin insbesondere auf die 'dichte Beschreibung' und Analyse zweier Proben- und Inszenierungsprozesse einer über zwei Schuljahre hinweg begleiteten Theatergruppe sowie auf die damit verbundenen Lern- und Bildungsmöglichkeiten der Schülerinnen und Schüler. Die Autorin geht dabei von einer Rahmen- und Prozessanalyse und der Frage, was der Begriff '(Schul-)Theater' in diesem Fall konkret bedeutet, aus. Im Kern des empirischen Zugangs stehen zwei Einzelfallanalysen, die theatrale Bildung als Prozess und Produkt der subjektiven theatralen Auseinandersetzung mit Selbst und Welt untersuchen. Die mit dem schulischen Theaterspielen verbundene ästhetisch-artifiziell-performative Be- und Verhandlung von Selbst- und Weltbildern sowie von Selbst- und Fremdwahrnehmungen wird damit als spezifischer Modus der Persönlichkeitsbildung sichtbar. Tanja Klepacki studierte Pädagogik, Psychologie sowie Neuere und Neuste Geschichte. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Kultur, ästhetische Bildung und Erziehung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) sowie Leiterin der Geschäftsstelle der Akademie für Schultheater und performative Bildung an der FAU. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen insbesondere in der Bereichen Kulturpädagogik, Ästhetische Bildung, Theatrale Bildung und Museumspädagogik.
Release

Sprache und Sprachbildung in der beruflichen Bildung

Author: Elisabetta Terrasi-Haufe,Anke Börsel

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN: 383098622X

Category: Education

Page: 320

View: 1657

Da die berufliche Bildung in Deutschland in Zeiten der Globalisierung, der wirtschaftlichen Hochkonjunktur und verstärkten Zuwanderung einschneidende Veränderungen erfährt, die vor allem die Einstellungen und Praktiken zur Vermittlung von Sprache und Kultur betreffen, wird in diesem Band dargestellt, welche Rolle Sprachbildung in den unterschiedlichen Dimensionen der beruflichen Bildung spielt. Dazu wird zunächst auf die Auseinandersetzung mit Sprache in Ausbildung und Professionalisierung eingegangen. Im zweiten Teil werden Fragestellungen und Forschungserkenntnisse zum Sprachenlernen in der beruflichen Bildung skizziert. Der dritte Teil widmet sich schließlich den didaktischmethodischen Aspekten einer Beschulung neuzugewanderter Schülerinnen und Schüler, der Vermittlung von Fach- und Berufssprachen und der Unterrichtsgestaltung in Berufsoberschulen (BOS) und Fachoberschulen (FOS).
Release

Evaluation

Beschreibung und Bewertung von Unterricht, Curricula und Schulversuchen

Author: Christoph Wulf

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Curriculum planning

Page: 419

View: 6974

Release

Unterrichtsstörungen: Präventive und reaktive Maßnahmen im Vergleich zwischen Theorie und Praxis

Befragung eines gymnasialen Kollegiums.

Author: Matthias Gonszcz

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656377413

Category: Education

Page: 112

View: 9185

Examensarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 1,0, Deutsche Sporthochschule Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein umfassende Arbeit zum Thema Unterrichtsstörungen, speziell der in der aktuellen Fachliteratur besprochenen präventiven und reaktiven Strategien, die im theoretischen Teil vorgestellt und im praktischen Teil der Arbeit auf ihre Effektivität und Verwendung im Klassenzimmer hin untersucht. Das Classroom Management findet dabei eine wesentliche Beachtung . Zielsetzung der Arbeit Die geschilderte Sachlage wirft die Frage auf, wie sich der Vergleich zwischen Theorie und Praxis in Bezug auf den Umgang mit Unterrichtsstörungen aktuell gestaltet. Wie ist in der Praxis die Verteilung von präventiven und reaktiven Maßnahmen? Auf welche Strategien greifen Lehrkräfte tatsächlich zurück und wie bewerten sie deren Effektivität? Die vorliegende theoretische und empirische Untersuchung will diese und weitere damit im Verhältnis stehende Fragen beantworten und einen Abgleich zwischen Theorie und Praxis schaffen. Fragestellungen: I. Wie viele der in der aktuellen Literatur diskutierten Strategien sind den Lehrkräften bekannt? II. Erweitern bzw. mindern Lehrkräfte ihr Repertoire an Maßnahmen mit zunehmender Berufserfahrung? III. Welche der den Lehrern bekannten Strategien aus der aktuellen Literatur werden auch tatsächlich angewandt? a. Wie ist in der Praxis das Verhältnis zwischen den präventiven und reaktiven Maßnahmen verteilt? b. Welche sind die am häufigsten vorkommenden Strategien? IV. Wie beurteilen die Lehrkräfte die Effektivität der angewandten Strategien? a. Was halten Lehrkräfte von präventiven Maßnahmen? b. Welches sind die Gründe für einen möglicherweise geringen Einsatz präventiver Maßnahmen in der Schule? V. Wie kamen Sie zu diesen Strategien? VI. Wie groß ist der Anteil unbewusst angewandter gegenüber bewusst angewandten Strategien? Ziele: - Erarbeitung der in der Literatur diskutierten präventiven und reaktiven Maßnahmen - Hervorhebung der Bedeutung der präventiven Maßnahmen gegenüber den reaktiven - Feststellen, ob die in der aktuelleren Literatur hervorgebrachten Maßnahmen in der Praxis angekommen sind - Feststellen, welche Strategien bekannt sind und welche an- gewandt werden - Feststellung der im Schulalltag am häufigsten angewandten Strategien - Feststellen, inwieweit die Bewältigung von Unterrichtsstörungen unbewusst geschieht - Erfassung der Standpunkte der Lehrerinnen und Lehrer bzgl. der verschiedene Maßnahmen, speziell der präventiven - Abgleich von Theorie und Praxis
Release

Kinderperspektiven Im Unterricht

Zur Ambivalenz der Anschaulichkeit

Author: Dietlinde Rumpf

Publisher: N.A

ISBN: 3658224320

Category: Electronic books

Page: 239

View: 5901

Release

Kollektivit„t versus Individualit„t: Ist Heterogenit„t eine Belastung oder Chance fr den Unterricht?

Author: Viola Sauer

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3842888821

Category: Education

Page: 116

View: 6888

Deutschland versteht sich gern als Land der Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit. Ob M„dchen oder Junge, arm oder reich, Migrantenkind oder nicht: Jeder darf jede Schule besuchen, um sich seinen F„higkeiten entsprechend entwickeln zu k”nnen. Das Ziel lautet zudem Inklusion. Das bedeutet, dass auch beeintr„chtigte Kinder und Kinder mit sonderp„dagogischem F”rderbedarf in die Grundschule integriert werden sollen. Grundschullehrer und Sonderp„dagogen sind deshalb aufgefordert, mit dem Ziel zusammenzuarbeiten, allen Kindern gleiche Chancen zu bieten. Doch wie sieht dies in der Realit„t aus? Wie kann Unterricht so vielen verschiedenen Kindern gerecht werden? Ist es bei der vorherrschenden Heterogenit„t berhaupt m”glich, ann„hernde Chancengleichheit herzustellen? Im Rahmen des vorliegenden Buches werden diese Fragen untersucht und diskutiert. Zun„chst wird der Begriff der Heterogenit„t, der immer wieder in aktuellen Bildungsdebatten auftaucht, beleuchtet. Warum sind Kinder so unterschiedlich und wodurch unterscheiden sie sich? Welche Erscheinungsformen von Heterogenit„t treten besonders in der Grundschule auf? Anschlieáend wird die historische Entwicklung von Schule und deren Verst„ndnis von Vielfalt dargestellt. Auáerdem stehen unterschiedliche Aspekte der Leistungsvielfalt und der Altersheterogenit„t im Fokus. Dabei sollen die M”glichkeiten des Umgangs im Unterricht mit Heterogenit„t beleuchtet werden. Es geht um Fragen wie: Muss es ein Problem fr den Unterricht und die Lehrkr„fte bedeuten, wenn Kinder sich unterscheiden? Oder gibt es M”glichkeiten, diese Unterschiede zu nutzen? Welche Anforderungen stellt Verschiedenheit an das Lehrerhandeln? Zudem wird diskutiert, was einen guten Unterricht fr heterogene Schulklassen ausmacht und wie die dazugeh”rige Elternarbeit aussieht. Auch die Problematik der Leistungsbeurteilung wird an dieser Stelle thematisiert. Mittels einer Befragung unterrichtender Lehrkr„fte an verschiedenen Schulen werden die theoretischen Erkenntnisse zur Heterogenit„t abschlieáend auf den Prfstand gestellt. Unter anderem stehen dabei die Unterschiede zwischen einer reformp„dagogisch orientierten Schule und einer Regelschule im Mittelpunkt.
Release

Lehrerausbildung für Inklusion

Fragen und Konzepte zur Hochschulentwicklung

Author: Silvia Greiten,Georg Geber,Annika Gruhn,Manuela Köninger

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN: 3830987595

Category: Education

Page: 296

View: 5603

Hochschulen stehen bundesweit vor der Herausforderung, die Lehrerausbildung auf ein inklusives Schulsystem hin zu gestalten. Dazu bieten sich für die Hochschulentwicklung und Hochschuldidaktik verschiedene Ansatzpunkte, die der Band in Form von Einzelbeiträgen aufgreift: Diese behandeln die Thematik auf institutioneller, curricularer und hochschuldidaktischer Ebene, indem sie Einblicke in grundlegende Fragestellungen, studiengangbezogene Lösungen, erprobte Konzeptionen von Lehr-Lern-Arrangements und mediale Angebote geben. Gerahmt werden die Beiträge von theoretischen Überlegungen zum Inklusionsverständnis in der Lehrerbildung und Kritik an strukturellen Reformbemühungen. Die Zusammenschau der Beiträge führt zu dem Fazit, dass Lehrerausbildung für Inklusion eine umfassende hochschulsystemische und hochschuldidaktische Aufgabe darstellt, wenn sie über die Vermittlung theoretischen Wissens an Studierende hinausgehen soll.
Release

Qualität im Grundschulunterricht

Der Einfluss der Elementar- auf die Primarpädagogik

Author: Doris Drexl

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658036664

Category: Education

Page: 265

View: 6512

Im Modellprojekt „Bildungshaus 3 – 10“ kooperieren LehrerInnen des Anfangsunterrichts eng mit ErzieherInnen des Kindergartens. Bei der Vorbereitung und Durchführung gemeinsamer Bildungseinheiten für Kindergarten- und Grundschulkinder werden LehrerInnen dabei mit pädagogischen Konzepten aus der Elementarpädagogik konfrontiert. Doris Drexl untersucht in zwei Studien, inwiefern sich dadurch die Einstellungen zur Unterrichtsgestaltung ändern und ob sich die Qualität des Anfangsunterrichts verbessert. Die Ergebnisse einer Interviewstudie mit am Projekt teilnehmenden LehrerInnen zeigen u. a. ein Bemühen um offenere Unterrichtsformen, um stärkere Berücksichtigung der Individualität des Kindes und einen erweiterten Blick auf das Kind. Eine umfangreiche Unterrichtsbeobachtungsstudie in knapp 60 Grundschulen weist zudem darauf hin, dass die Qualität des Anfangsunterrichts in Modellschulen in einigen Qualitätsmerkmalen besser ist als in entsprechenden Vergleichsschulen.
Release

Aspekte zur Förderung der Kreativität im Unterricht

Author: Hans E. Gerr

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 364019506X

Category:

Page: 111

View: 1196

Fachbuch aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Padagogik - Schulpadagogik, Sprache: Deutsch, Abstract: Dies ist die zweite, verbesserte Auflage des Buchs. In den grundlegenden Ausfuhrungen zum Phanomen Kreativitat" geht der Verfasser auf begriffliche Gesichtspunkte und die unterschiedlichen Definitionen ein und setzt sich kritisch mit verschiedenen Kreativitatstheorien auseinander. Im zweiten Teil werden Gesichtspunkte wie Motivation," Unterrichtsstil" oder Gruppenarbeit" bezuglich der Auswirkungen auf eine Kreativitatsforderung im Unterricht thematisiert. Im letzten Teil zeigt der Autor beispielhaft an zwei Unterrichtskonzeptionen ( Themenbezogene Freie Unterrichtsarbeit" und Projektunterricht") auf, wie bei einer vorwiegend offenen Unterrichtsgestaltung das didaktische Prinzip Kreativitatsforderung" verwirklicht werden kann."
Release

Wirtschaftsdidaktik

Author: Dieter Euler,Angela Hahn

Publisher: UTB GmbH

ISBN: 9783825241643

Category: Business & Economics

Page: 624

View: 4360

Ein umfassendes Lehrbuch zur Wirtschaftsdidaktik. Neben den klassischen Fragestellungen (z. B. didaktische Modelle, lernpsychologische Grundlagen, Lehrmethoden, Unterrichtsplanung) werden auch die "überfachlichen" Handlungskompetenzen und Schlüsselqualifikationen wie Sozial- und Selbstlernkompetenzen ausführlich behandelt. Dabei rücken die Verfasserin und der Verfasser durchgehend die wechselseitigen Bezüge von Theorie und Praxis ins Zentrum. So wird in den Kapiteln durchgängig darauf geachtet, dass theoretische Systematisierungen in praktische Beispiele bzw. Fälle übertragen, andererseits praxisbezogene Ausführungen immer wieder auf theoretische Grundlagen zurückgeführt werden. - Mit zahlreichen Übungsaufgaben.
Release