The Origins of Fairness

How Evolution Explains Our Moral Nature

Author: Nicolas Baumard

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0190210230

Category: Philosophy

Page: 360

View: 9771

In order to describe the logic of morality, "contractualist" philosophers have studied how individuals behave when they choose to follow their moral intuitions. These individuals, contractualists note, often act as if they have bargained and thus reached an agreement with others about how to distribute the benefits and burdens of mutual cooperation. Using this observation, such philosophers argue that the purpose of morality is to maximize the benefits of human interaction. The resulting "contract" analogy is both insightful and puzzling. On one hand, it captures the pattern of moral intuitions, thus answering questions about human cooperation: why do humans cooperate? Why should the distribution of benefits be proportionate to each person's contribution? Why should the punishment be proportionate to the crime? Why should the rights be proportionate to the duties? On the other hand, the analogy provides a mere as-if explanation for human cooperation, saying that cooperation is "as if" people have passed a contract-but since they didn't, why should it be so? To evolutionary thinkers, the puzzle of the missing contract is immediately reminiscent of the puzzle of the missing "designer" of life-forms, a puzzle that Darwin's theory of natural selection essentially resolved. Evolutionary and contractualist theory originally intersected at the work of philosophers John Rawls and David Gauthier, who argued that moral judgments are based on a sense of fairness that has been naturally selected. In this book, Nicolas Baumard further explores the theory that morality was originally an adaptation to the biological market of cooperation, an arena in which individuals competed to be selected for cooperative interactions. In this environment, Baumard suggests, the best strategy was to treat others with impartiality and to share the costs and benefits of cooperation in a fair way, so that those who offered less than others were left out of cooperation while those who offered more were exploited by their partners. It is with this evolutionary approach that Baumard ultimately accounts for the specific structure of human morality.
Release

Eine Naturgeschichte der menschlichen Moral

Author: Michael Tomasello

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 351874822X

Category: Psychology

Page: 282

View: 1946

Die Evolution des menschlichen Moralbewusstseins gehört zu den großen Rätseln der Wissenschaft. Es hat die Phantasie von Generationen von Forschern beflügelt, zahlreiche Theorien liegen auf dem Tisch, aber die Frage »Woher kommt die Moral?« ist nach wie vor offen. In Fortschreibung seiner faszinierenden Naturgeschichte des Menschen legt nun Michael Tomasello eine Antwort vor. Gestützt auf jahrzehntelange empirische Forschungen, rekonstruiert er die Entstehung des einzigartigen menschlichen Sinns für Werte und Normen als einen zweistufigen Prozess. Dieser beginnt vor einigen hunderttausend Jahren, als die frühen Menschen gemeinsame Sache machen mussten, um zu überleben; und er endet beim modernen, ultrakooperativen homo sapiens sapiens, der beides besitzt: Eine Moralität der zweiten Person, die unseren Umgang mit dem je einzelnen Gegenüber prägt, und eine gruppenbezogene »objektive« Moral, die sagt, was hier bei »uns« als gut oder gerecht gilt. In der Tradition von Mead, Kohlberg und Piaget zeigt Tomasello außerdem, wie sich die individuelle Moralentwicklung in einer bereits normengesättigten Welt vollzieht. Und so ist Eine Naturgeschichte der menschlichen Moral der derzeit wohl umfassendste Versuch zu verstehen, wie wir das geworden sind, was nur wir sind: genuin moralische Wesen.
Release

The Origins of Justice

The Evolution of Morality, Human Rights, and Law

Author: John O'Manique

Publisher: University of Pennsylvania Press

ISBN: 9780812237061

Category: Law

Page: 206

View: 8067

Offers a more benign view than that of Thomas Hobbes and later followers of the origins of the social contract. "A scholarly tour de force that situates the development of justice in relationships, beginning with the foundational human relationships of mother and child."—Riane Eisler, author of The Chalice and the Blade
Release

The Primate Origins of Human Nature

Author: Carel P. Van Schaik

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 1119118190

Category: Social Science

Page: 544

View: 816

The Primate Origins of Human Nature (Volume 3 in The Foundations of Human Biology series) blends several elements from evolutionary biology as applied to primate behavioral ecology and primate psychology, classical physical anthropology and evolutionary psychology of humans. However, unlike similar books, it strives to define the human species relative to our living and extinct relatives, and thus highlights uniquely derived human features. The book features a truly multi-disciplinary, multi-theory, and comparative species approach to subjects not usually presented in textbooks focused on humans, such as the evolution of culture, life history, parenting, and social organization.
Release

Praktische Ethik

Author: Peter Singer

Publisher: N.A

ISBN: 9783150189191

Category: Ethics

Page: 564

View: 2306

Release

Der Mensch, der Bonobo und die Zehn Gebote

Moral ist älter als Religion

Author: Frans de Waal

Publisher: Klett-Cotta

ISBN: 360810822X

Category: Philosophy

Page: 365

View: 5907

Woher kommt die Moral? Wie hilft sie uns dabei, richtig zu handeln? De Waal beantwortet Fragen rund um Moral und Humanismus mit Blick auf Primaten und andere Tiere, die uns erstaunlich nahestehen: Im gottlosen Universum beobachtet er, wie Menschenaffen gerecht, kooperativ und empathisch handeln. Der weltbekannte Primatenforscher Frans de Waal nimmt uns mit auf eine erfrischende, philosophische Reise, bei der die lange Tradition des Humanismus ebenso zu Wort kommt wie das Sozialverhalten im Tierreich. Er untersucht, welche Konsequenzen seine Forschungen für unser Verständnis von moderner Religion haben. Ganz gleich, welchen Einfluss die Religion auf den Moralkodex des Menschen genommen hat, sie ist nicht die Urheberin unserer Moralität. Der Autor fordert die Leser auf, sich konstruktiv mit Fragen wie diesen auseinanderzusetzen: Welche Rolle spielt die Religion heutzutage in einer gut funktionierenden Gesellschaft? Wo können Gläubige und Nichtgläubige Inspiration für eine gute Lebensführung finden?
Release

Choice

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Academic libraries

Page: N.A

View: 7201

Release

Laudato si

Die Umwelt-Enzyklika des Papstes

Author: Franziskus (Papst),

Publisher: Verlag Herder GmbH

ISBN: 345180736X

Category: Religion

Page: 288

View: 4103

Mit großer Spannung wurde sie erwartet, auch von Nicht-Katholiken: Die Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus nimmt die heute entscheidenden Themen in den Blick; es geht um die geht um soziale, ökologische und politische Zusammenhänge. Wohl selten war ein päpstliches Schreiben so aktuell und brisant und vor allem relevant für alle Gesellschaftsschichten und Menschen weltweit. Mit "Laudato si" beweist Franziskus, dass die Kirche nach wie vor eine unverzichtbare Stimme im Diskurs zur Gestaltung der modernen Welt ist. Wer verstehen will, wie Papst und Kirche die großen Herausforderungen unserer Zeit bestehen wollen, kommt an diesem Werk nicht vorbei. Ein Muss für jeden, der an den drängenden Fragen unserer Zeit interessiert ist.
Release

Stead's Review

Author: William Henry Fitchett,Henry Stead,William H. Judkins

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Australian periodicals

Page: N.A

View: 3876

Release

Aufklärung jetzt

Für Vernunft, Wissenschaft, Humanismus und Fortschritt. Eine Verteidigung

Author: Steven Pinker

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104030685

Category: Philosophy

Page: 736

View: 8917

Eine leidenschaftliche Antithese zum üblichen Kulturpessimismus und ein engagierter Widerspruch zu dem weitverbreiteten Gefühl, dass die Moderne dem Untergang geweiht ist. Hass, Populismus und Unvernunft regieren die Welt, Wissenschaftsfeindlichkeit macht sich breit, Wahrheit gibt es nicht mehr: Wer die Schlagzeilen von heute liest, könnte so denken. Doch Bestseller-Autor Steven Pinker zeigt, dass das grundfalsch ist. Er hat die Entwicklung der vergangenen Jahrhunderte gründlich untersucht und beweist in seiner fulminanten Studie, dass unser Leben stetig viel besser geworden ist. Heute leben wir länger, gesünder, sicherer, glücklicher, friedlicher und wohlhabender denn je, und nicht nur in der westlichen Welt. Der Grund: die Aufklärung und ihr Wertesystem. Denn Aufklärung und Wissenschaft bieten nach wie vor die Basis, um mit Vernunft und im Konsens alle Probleme anzugehen. Anstelle von Gerüchten zählen Fakten, anstatt überlieferten Mythen zu glauben baut man auf Diskussion und Argumente. Anschaulich und brillant macht Pinker eines klar: Vernunft, Wissenschaft, Humanismus und Fortschritt sind weiterhin unverzichtbar für unser Wohlergehen. Ohne sie wird die Welt auf keinen Fall zu einem besseren Ort für uns alle. »Mein absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten.« Bill Gates
Release

McGeorge Law Review

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Law reviews

Page: N.A

View: 5362

Subscription includes a yearly Review of selected California legislation.
Release

Die verhängnisvolle Anmassung

die Irrtümer des Sozialismus

Author: Friedrich August Hayek

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161466748

Category: Economics

Page: 186

View: 5742

Release

Beyond Self-Interest

Author: Jane J. Mansbridge

Publisher: University of Chicago Press

ISBN: 9780226503608

Category: Philosophy

Page: 402

View: 4700

A dramatic transformation has begun in the way scholars think about human nature. Political scientists, psychologists, economists, and evolutionary biologists are beginning to reject the view that human affairs are shaped almost exclusively by self-interest—a view that came to dominate social science in the last three decades. In Beyond Self-Interest, leading social scientists argue for a view of individuals behavior and social organization that takes into account the powerful motivations of duty, love, and malevolence. Economists who go beyond "economic man," psychologists who go beyond stimulus-response, evolutionary biologists who go beyond the "selfish gene," and political scientists who go beyond the quest for power come together in this provocative and important manifesto. The essays trace, from the ancient Greeks to the present, the use of self-interest to explain political life. They investigate the differences between self-interest and the motivations of duty and love, showing how these motivations affect behavior in "prisoners' dilemma" interactions. They generate evolutionary models that explain how altruistic motivations escape extinction. They suggest ways to model within one individual the separate motivations of public spirit and self-interest, investigate public spirit and self-interest, investigate public spirit in citizen and legislative behavior, and demonstrate that the view of democracy in existing Constitutional interpretations is not based on self-interest. They advance both human evil and mothering as alternatives to self-interest, this last in a penetrating feminist critique of the "contract" model of human interaction.
Release

Die Evolution der Kooperation

Aus dem Amerikanischen übersetzt und mit einem Nachwort von Werner Raub und Thomas Voss

Author: Robert Axelrod

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486851748

Category: Philosophy

Page: 245

View: 6362

Wie ist Kooperation möglich in einer Welt von Egoisten, in der es keine zentrale Autorität gibt? Axelrod entwickelt aus der Spieltheorie - auf der Basis des "Gefangenendilemmas" - eine verblüffende Lösung. Nicht die raffinierteste, auch nicht die aggressivste, nicht die sanfteste Strategie sichert langfristig Erfolg, sondern die grundsätzlich wohlwollende, aber stets vergeltungsbereite: TIT FOR TAT, "wie Du mir, so ich Dir". Axelrod schließt daraus, dass in der globalen arbeitsteiligen Wirtschaftsweise geradezu ein innerer Zwang zur Kooperation besteht. Gewinnbringende Kooperationen sind für Unternehmen nützlicher als blinder Wettbewerb.
Release

Und Mensch schuf Gott

Author: Pascal Boyer

Publisher: N.A

ISBN: 9783608942620

Category: Philosophy

Page: 428

View: 7397

Release

Gewalt

Eine neue Geschichte der Menschheit

Author: Steven Pinker

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 310401616X

Category: History

Page: 1216

View: 9232

Die Geschichte der Menschheit – eine ewige Abfolge von Krieg, Genozid, Mord, Folter und Vergewaltigung. Und es wird immer schlimmer. Aber ist das richtig? In einem wahren Opus Magnum, einer groß angelegten Gesamtgeschichte unserer Zivilisation, untersucht der weltbekannte Evolutionspsychologe Steven Pinker die Entwicklung der Gewalt von der Urzeit bis heute und in allen ihren individuellen und kollektiven Formen, vom Verprügeln der Ehefrau bis zum geplanten Völkermord. Unter Rückgriff auf eine Fülle von wissenschaftlichen Belegen aus den unterschiedlichsten Disziplinen beweist er zunächst, dass die Gewalt im Laufe der Geschichte stetig abgenommen hat und wir heute in der friedlichsten Epoche der Menschheit leben. Diese verblüffende Tatsache verlangt nach einer Erklärung: Pinker schält in seiner Analyse sechs Entwicklungen heraus, die diesen Trend begünstigt haben, untersucht die Psychologie der Gewalt auf fünf innere Dämonen, die Gewaltausübung begünstigen, benennt vier Eigenschaften des Menschen, die den inneren Dämonen entgegenarbeiten und isoliert schließlich fünf historische Kräfte, die uns heute in der friedlichsten Zeit seit jeher leben lassen. Pinkers Darstellung revolutioniert den Blick auf die Welt und uns Menschen. Und sie macht Hoffnung und Mut. »Pinkers Studie ist eine leidenschaftliche Antithese zum verbreiteten Kulturpessimismus und dem Gefühl des moralischen Untergangs der Moderne.« Der Spiegel »Steven Pinker ist ein Top-Autor und verdient all die Superlative, mit denen man ihn überhäuft« New York Times» Die Argumente von Steven Pinker haben Gewicht [...]. Die Chance, heute Opfer von Gewalt zu werden, ist viel geringer als zu jeder anderen Zeit. Das ist eine spannende Nachricht, die konträr zur öffentlichen Wahrnehmung ist." Deutschlandfunk »Steven Pinker ist ein intellektueller Rockstar« The Guardian »Der Evolutionspsychologe Steven Pinker gilt als wichtigster Intellektueller« Süddeutsche Zeitung »Verflucht überzeugend« Hamburger Abendblatt
Release

Encyclopaedia of Religion and Ethics

Author: James Hastings,John Alexander Selbie,Louis Herbert Gray

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Encyclopedias and dictionaries

Page: N.A

View: 8859

Release