Wie Demokratien sterben

Und was wir dagegen tun können

Author: Steven Levitsky,Daniel Ziblatt

Publisher: DVA

ISBN: 3641222915

Category: Political Science

Page: 320

View: 2783

Ausgezeichnet mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis 2018 als bestes Sachbuch des Jahres Demokratien sterben mit einem Knall oder mit einem Wimmern. Der Knall, also das oft gewaltsame Ende einer Demokratie durch einen Putsch, einen Krieg oder eine Revolution, ist spektakulärer. Doch das Dahinsiechen einer Demokratie, das Sterben mit einem Wimmern, ist alltäglicher – und gefährlicher, weil die Bürger meist erst aufwachen, wenn es zu spät ist. Mit Blick auf die USA, Lateinamerika und Europa zeigen die beiden Politologen Steven Levitsky und Daniel Ziblatt, woran wir erkennen, dass demokratische Institutionen und Prozesse ausgehöhlt werden. Und sie sagen, an welchen Punkten wir eingreifen können, um diese Entwicklung zu stoppen. Denn mit gezielter Gegenwehr lässt sich die Demokratie retten – auch vom Sterbebett.
Release

KL

Die Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager

Author: Nikolaus Wachsmann

Publisher: Siedler Verlag

ISBN: 364118892X

Category: History

Page: 992

View: 987

"Ergreifend, zutiefst menschlich und großartig erzählt." (Sir Richard Evans) Ein historisches Werk, das seinesgleichen sucht: Nikolaus Wachsmanns lang erwartete, monumentale Geschichte der Konzentrationslager von den improvisierten Anfängen 1933 bis zu ihrer Auflösung 1945. Diese erste umfassende Darstellung vereint auf eindrückliche Weise sowohl die Perspektive der Täter als auch jene der Opfer, sie zeigt die monströse Dynamik der Vernichtungspolitik und verleiht zugleich den Gefangenen und Gequälten eine Stimme. Ein gewaltiges Buch – erschütternd und erhellend zugleich. Für seine Geschichte der Konzentrationslager hat Nikolaus Wachsmann eine enorme Menge an Quellen und Forschungsliteratur ausgewertet, Tagebücher und Briefe der Lagerinsassen, Prozessunterlagen, SS- und Polizeiakten, ein Teil davon erstmals hier verwendet. Auf diese Weise konnte er die Praktiken der Täter, die Einstellungen der Gesellschaft und die Welt der Opfer in einem großen epischen Rahmen zusammenführen, konnte das Leben und Sterben im Lager, die individuellen Schicksale schildern, aber auch die politischen, ökonomischen und militärischen Umstände, die Hintergründe der NS-Vernichtungspolitik. Beides, die Nahaufnahme wie die historische Entwicklung, vereint Wachsmann zu einer eindringlichen Erzählung – ein historisches Werk, das, wie Ian Kershaw schreibt »kaum jemals übertroffen werden wird«.
Release

The Death of Democracy

Author: Benjamin Carter Hett

Publisher: Random House

ISBN: 147354498X

Category: History

Page: 304

View: 4774

‘Brilliant. A timely reminder of the fragility of democracy and the dangers of extreme nationalism.’ Nikolaus Wachsmann, author of KL: A History of the Nazi Concentration Camps 'Extremely fine... with careful prose and scholarship, he brings these events close to us.' Timothy Snyder, The New York Times 'Intelligent, well-informed... intriguing.' The Times 'In this post-truth, alternative-facts American moment, The Death of Democracy is essential reading.’ Kurt Andersen, author of Fantasyland ‘An outstanding accomplishment.’ Rick Perlstein, author of Nixonland A revelatory account of the fall of the Weimar Republic and the rise of Hitler, based on new and award-winning research, and recently discovered archival material. The Death of Democracy explores one of the great questions in all of human history: what caused the fall of one of the most progressive governments in twentieth-century Europe, and the rise of the most terrifying? Drawing on extraordinary individual stories to illustrate its broader arguments, this revelatory new account presents a panoramic portrait of Germany at a turning point, focusing on the global dimension of the Nazi phenomenon as part of a widespread reaction against a world order of triumphant, cosmopolitan liberal democracy and capitalism after the First World War. This was a world situation that pushed its opponents to embrace authoritarianism, nationalism and economic self-sufficiency, kick-starting a revolution reliant upon the innovative exploitation of new media technologies, and the formidable political and self-promotional skills of its leader. Based on award-winning research and recently discovered archival material, The Death of Democracy is an authoritative and panoramic new survey of one of the most pivotal periods in modern history, and a book with a clear and important message for the world today.
Release

Der Reichstagsbrand

Wiederaufnahme eines Verfahrens

Author: Benjamin Carter Hett

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644055114

Category: Fiction

Page: 512

View: 3392

Benjamin Carter Hett rollt in diesem Buch einen der größten und rätselhaftesten Kriminalfälle des 20. Jahrhunderts neu auf: den Reichstagsbrand von 1933. Adolf Hitler war noch keine vier Wochen an der Macht, als am Abend des 27. Februar das Reichstagsgebäude in Berlin in Flammen aufging. Kaum war das Feuer gelöscht, erließ die Reichsregierung eine Notverordnung, die einen permanenten Ausnahmezustand schuf und die bis zum Ende des Nazi-Regimes die Grundlage zur Verfolgung politischer Gegner bleiben sollte. Somit markierte der Reichstagsbrand den eigentlichen Beginn des "Dritten Reiches". Noch am Tatort wurde der mutmaßliche Brandstifter verhaftet, der niederländische Kommunist Marinus van der Lubbe. Die nationalsozialistische Regierung behauptete umgehend, der junge Mann gehöre einer kommunistischen Verschwörung an. Doch handelte van der Lubbe wirklich auf eigene Faust, wie sich die meisten Historiker seit langem einig sind? Oder steckten die Nazis selbst hinter dem Anschlag, um ihn für ihre Zwecke zu instrumentalisieren? Benjamin Carter Hetts Auswertung der Originalquellen wirft neues Licht auf diesen Fall und entlarvt nicht nur die Schwächen der Einzeltäterthese, sondern auch, welche große Deutungsmacht NS-Seilschaften in der Geschichtswissenschaft noch lange nach 1945 hatten.
Release

Der Weg in die Unfreiheit

Russland - Europa - Amerika

Author: Timothy Snyder

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406725023

Category: Political Science

Page: 376

View: 3732

Gleichheit oder Oligarchie, Individualismus oder Unfreiheit, Wahrheit oder Fake News – die Welt, wie wir sie kannten, steht am Scheideweg. Viel hat der Westen selbst dazu beigetragen. Aber er hat auch mächtige Feinde, die seine Institutionen mit allen Mitteln – von der Finanzierung des Rechtspopulismus in Europa bis zum Cyberwar – untergraben wollen. Wer diese Gegner sind, wie sie vorgehen und wie bedrohlich die Lage ist, das beschreibt das aufsehenerregende neue Buch von Tim Snyder. Mit dem Ende des Kalten Krieges hatten die liberalen Demokratien des Westens gesiegt. Von nun an würde die Menschheit eine friedvolle, globalisierte Zukunft erwarten. Doch das war ein Irrtum. Seit Putin seine Macht in Russland etabliert hat, rollt eine Welle des Autoritarismus von Osten nach Westen, die Europ... a erfasst hat und mit Donald Trump auch im Weißen Haus angekommen ist. Tim Snyder, Autor des Weltbestsellers «Über Tyrannei», beschreibt in seinem Buch den Aufstieg dieser neuen «rechten Internationalen», schildert ihre bedrohlichen Ziele und zeigt, wie sehr die Grundlagen unserer Demokratie in Gefahr sind.
Release

Über Tyrannei

Zwanzig Lektionen für den Widerstand

Author: Timothy Snyder

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406711472

Category: Political Science

Page: 127

View: 2370

Wir sind nicht klüger als die Menschen, die erlebt haben, wie überall in Europa die Demokratie unterging und Faschismus, Nationalsozialismus und Kommunismus kamen. Aber einen Vorteil haben wir. Wir können aus ihren Erfahrungen lernen. „Leiste keinen vorauseilenden Gehorsam.“ So lautet die erste von 20 Lektionen für den Widerstand, mit denen Timothy Snyder die Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika vorbereitet auf das, was gestern noch unvorstellbar zu sein schien: einen Präsidenten, der das Gesicht der Demokratie verstümmelt und eine rechtsradikale Tyrannei errichtet. Doch nicht nur in den USA sind Populismus und autoritäres Führertum auf dem Vormarsch. Auch in Europa rückt die Gefahr von rechts immer näher – als ob es das 20. Jahrhundert und seine blutigen Lehren niemals gegeben hätte. Snyders historische Lektionen, die international Aufsehen erregt haben, sind ein Leitfaden für alle, die jetzt handeln wollen - und nicht erst, wenn es zu spät ist. Lektion 8: „Setze ein Zeichen.“ Dieses Buch tut es. Tun Sie es auch.
Release

The Silent Takeover

Global Capitalism and the Death of Democracy

Author: Noreena Hertz

Publisher: Simon and Schuster

ISBN: 0743241894

Category: Business & Economics

Page: 256

View: 5661

Named one of the best books of the year by The Sunday Times of London, and already a bestseller in England, Noreena Hertz's The Silent Takeover explains how corporations in the age of globalization are changing our lives, our society, and our future -- and are threatening the very basis of our democracy. Of the world's 100 largest economies, fifty-one are now corporations, only forty-nine are nation-states. The sales of General Motors and Ford are greater than the GDP (gross domestic product) of the whole of sub-Saharan Africa, and Wal-Mart now has a turnover higher than the revenues of most of the states of Eastern Europe. Yet few of us are fully aware of the growing dominance of big business: newspapers continue to place news of the actions of governments on the front page, with business news relegated to the inside pages. But do governments really have more influence over our lives than businesses? Do the parties for which we vote have any real freedom of choice in their actions? Already sparking intense debate in England and on the Continent, The Silent Takeover provides a new and startling take on the way we live now and who really governs us. The widely acclaimed young socio-economist Noreena Hertz brilliantly and passionately reveals how corporations across the world manipulate and pressure governments by means both legal and illegal; how protest, be it in the form of the protesters of Seattle and Genoa or the boycotting of genetically altered foods, is often becoming a more effective political weapon than the ballot-box; and how corporations in many parts of the world are taking over from the state responsibility for everything from providing technology for schools to healthcare for the community. While the activities of business, frequently under pressure from the media and the consuming public, can range from the beneficial to the pernicious, neither public protest nor corporate power is in any way democratic. What is the fate of democracy in the world of the silent takeover? The Silent Takeover asks us to recognize the growing contradictions of a world divided between haves and have-nots, of gated communities next to ghettos, of extreme poverty and unbelievable riches. In the face of these unacceptable extremes, Noreena Hertz outlines a new agenda to revitalize politics and renew democracy.
Release

Democracy and the Death of Shame

Political Equality and Social Disturbance

Author: Jill Locke

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 1316546152

Category: Political Science

Page: 202

View: 6889

Is shame dead? With personal information made so widely available, an eroding public/private distinction, and a therapeutic turn in public discourse, many seem to think so. People across the political spectrum have criticized these developments and sought to resurrect shame in order to protect privacy and invigorate democratic politics. Democracy and the Death of Shame reads the fear that 'shame is dead' as an expression of anxiety about the social disturbance endemic to democratic politics. Far from an essential supplement to democracy, the recurring call to 'bring back shame' and other civilizing mores is a disciplinary reaction to the work of democratic citizens who extend the meaning of political equality into social realms. Rereadings from the ancient Cynics to the mid-twentieth century challenge the view that shame is dead and show how shame, as a politically charged idea, is disavowed, invoked, and negotiated in moments of democratic struggle.
Release

Der totale Rausch

Drogen im Dritten Reich

Author: Norman Ohler

Publisher: Kiepenheuer & Witsch

ISBN: 346231517X

Category: Social Science

Page: 368

View: 3420

Drogen im Dritten Reich – »dieses Buch ändert das Gesamtbild« (Hans Mommsen) Über Drogen im Dritten Reich ist bislang wenig bekannt. Norman Ohler geht den Tätern von damals buchstäblich unter die Haut und schaut direkt in ihre Blutbahnen hinein. Arisch rein ging es darin nicht zu, sondern chemisch deutsch – und ziemlich toxisch. Wo die Ideologie für Fanatismus und »Endsieg« nicht mehr ausreichte, wurde hemmungslos nachgeholfen, während man offiziell eine strikte Politik der »Rauschgiftbekämpfung« betrieb. Als Deutschland 1940 Frankreich überfiel, standen die Soldaten der Wehrmacht unter 35 Millionen Dosierungen Pervitin. Das Präparat – heute als Crystal Meth bekannt – war damals in jeder Apotheke erhältlich, machte den Blitzkrieg erst möglich und wurde zur Volksdroge im NS-Staat. Auch der vermeintliche Abstinenzler Hitler griff gerne zur pharmakologischen Stimulanz: Als er im Winter 1944 seine letzte Offensive befehligte, kannte er längst keine nüchternen Tage mehr. Schier pausenlos erhielt er von seinem Leibarzt Theo Morell verschiedenste Dopingmittel, dubiose Hormonpräparate und auch harte Drogen gespritzt. Nur so konnte der Diktator seinen Wahn bis zum Schluss aufrechterhalten. Ohler hat bislang gesperrte Materialien ausgewertet, mit Zeitzeugen, Militärhistorikern und Medizinern gesprochen. Entstanden ist ein erschütterndes, faktengenaues Buch. Der totale Rausch wurde von dem bedeutenden Historiker Hans Mommsen begleitet, der das Nachwort beisteuert. Sein Fazit: »Dieses Buch ändert das Gesamtbild.«
Release

The Death of "Why?"

The Decline of Questioning and the Future of Democracy

Author: Andrea Batista Schlesinger

Publisher: Berrett-Koehler Publishers

ISBN: 9781605091389

Category: Political Science

Page: 200

View: 4580

The spirit of inquiry is the engine of democracy. The democratic process is nothing less than citizens regularly asking what kind of society they want to live in and whom they want to lead them. But more and more people are avoiding the whole messy business of questioning. Americans are instead being trained to look for ready-made answers, with potentially dire implications for the health of our society. In this impassioned new book, Andrea Batista Schlesinger argues that we’re besieged by cultural forces that urge us to avoid independent thought and critical analysis. The media reduces politics to a spectator sport, focusing on polls and personalities rather than issues and ideas. Schools teach to standardized tests—students learn to fill in the bubbles, not open their minds. “Financial literacy” courses have replaced civics classes, graduating smart shoppers rather than informed citizens. Even the Internet promotes habits that discourage inquiry. Regurgitating search-engine results becomes a substitute for genuine research and reflection. Social networks promote connection rather than engagement. With all the information available online, over a third of those younger than twenty-five say they get no news on a typical day, up from 25 percent in 1998. The situation isn’t hopeless. Batista Schlesinger spotlights individuals and institutions across the country that are working to renew a healthy sense of curiosity and skepticism, particularly in American’s youth. It is, at this point, an uphill battle but one well worth undertaking. The Death of “Why?” offers both a penetrating socio-cultural critique of our current path and a way forward for cultivating inquiry and reinvigorating our democracy.
Release

Tiergarten - In the Garden of Beasts

Ein amerikanischer Botschafter in Nazi-Deutschland

Author: Erik Larson

Publisher: Hoffmann und Campe

ISBN: 345585107X

Category: History

Page: 480

View: 5620

Berlin, 1933. William E. Dodd kommt als Botschafter nach Deutschland. Zunächst recht unkritisch, verkehren er und seine Tochter Martha mit hochrangigen Nazis und besuchen deren schillernde Partys. Doch die Schatten werden immer dunkler - bis zur blutigen »Nacht der langen Messer«, in der ein Ausbruch von Gewalt und Hass endgültig Hitlers skrupellose Ambitionen offenbart. Er ist nicht Roosevelts erste Wahl, doch da sich kein anderer Kandidat findet, wird der gutmütige Geschichtsprofessor Dodd nach Berlin geschickt. Dieser muss sich nicht nur mit den merkwürdigen Entwicklungen in Deutschland auseinandersetzen, sondern auch einem intriganten, politisch gleichgültigen State Department entgegentreten. Unterdessen ist Martha verzückt von den Partys und dem Pomp - und den hübschen jungen Nazis. Doch als sich Attacken auf Juden häufen, die Presse der Zensur unterworfen wird, Entwürfe von beängstigenden Gesetzen in den Umlauf kommen und schließlich in der »Nacht der langen Messer« Hitlers wahre Absichten offenbar werden, müssen die Dodds die Gefahr erkennen. Atemberaubend temporeich erzählt, mit unvergesslichen Porträts der neuen Herren von Deutschland, zeigt das Buch aus der Perspektive von externen Augenzeugen die Machtergreifung der Nazis in einem neuen Licht - und gibt Einblick, warum die Welt die ernste Bedrohung durch Hitler erst wahrnahm, als Berlin und Europa von Blut und Terror überschwemmt wurden.
Release

Living the Death of Democracy in Spain

The Civil War and Its Aftermath

Author: Susana Belenguer,Ciaran Cosgrove,James Whiston

Publisher: Routledge

ISBN: 1317525426

Category: History

Page: 336

View: 9026

This volume brings together new interdisciplinary perspectives on the Spanish Civil War, its victims, its contentious ending, and its aftermath. In exploring the slow demise of the Spanish Republic and the course of the Civil War, the authors have chosen to range in turn over cinematic, literary and historical depictions of the era. In addition, reactions elsewhere in Europe to the Spanish conflict are examined; the role of the International Brigades is looked at afresh; the fate of children displaced during the Civil War is explored; and the Spanish anarcho-syndicalist movement is revisited. The volume shows that to be any kind of soldier in the armies of the Republic, or even to be seen as a Republican sympathiser, was to become a "non-person" in the new order in Spain under Franco, and sets what supporters of the Republic had to endure within the wider European and international context of the period. This book offers timely fresh insights into the failure of the Spanish Republic and into a society that tried in vain to unite its divided people during what was a seismic era in Spain’s history. This book was originally published as a special issue of Bulletin of Spanish Studies.
Release

Der Selbstmord Europas

Immigration, Identität, Islam

Author: Douglas Murray

Publisher: FinanzBuch Verlag

ISBN: 3960921802

Category: Political Science

Page: 384

View: 1318

Sinkende Geburtenraten, unkontrollierte Masseneinwanderung und eine lange Tradition des verinnerlichten Misstrauens: Europa scheint unfähig zu sein, seine Interessen zu verteidigen. Douglas Murray, gefeierter Autor, sieht in seinem neuen Bestseller Europa gar an der Schwelle zum Freitod – zumindest scheinen sich seine politischen Führer für den Selbstmord entschieden zu haben. Doch warum haben die europäischen Regierungen einen Prozess angestoßen, wohl wissend, dass sie dessen Folgen weder absehen können noch im Griff haben? Warum laden sie Tausende von muslimischen Einwanderern ein, nach Europa zu kommen, wenn die Bevölkerung diese mit jedem Jahr stärker ablehnt? Sehen die Regierungen nicht, dass ihre Entscheidungen nicht nur die Bevölkerung ihrer Länder auseinandertreiben, sondern letztlich auch Europa zerreißen werden? Oder sind sie so sehr von ihrer Vision eines neuen europäischen Menschen, eines neuen Europas und der arroganten Überzeugung von deren Machbarkeit geblendet? Der Selbstmord Europas ist kein spontan entstandenes Pamphlet einer vagen Befindlichkeit. Akribisch hat Douglas Murray die Einwanderung aus Afrika und dem Nahen Osten nach Europa recherchiert und ihre Anfänge, ihre Entwicklung sowie die gesellschaftlichen Folgen über mehrere Jahrzehnte ebenso studiert wie ihre Einmündung in den alltäglich werdenden Terrorismus. Eine beeindruckende und erschütternde Analyse der Zeit, in der wir leben, sowie der Zustände, auf die wir zusteuern.
Release

The New Elite

The Death of Democracy

Author: David Lebedoff

Publisher: McGraw-Hill/Contemporary

ISBN: 9780809256174

Category: Democracy

Page: 194

View: 9801

Release

The Death of Social Democracy

Political Consequences in the 21st Century

Author: Ashley Lavelle

Publisher: Routledge

ISBN: 1317036379

Category: Political Science

Page: 234

View: 3600

Whereas many writers and scholars interested in the field of social democracy have focused on factors such as the role of economic globalization and electoral pressures, Ashley Lavelle explores the importance of the collapse of the post-war economic boom and lower growth rates since then. He examines how these pressures have led social democrats to embrace neo-liberal policies and become threatened by minor parties and independent politicians. Providing an original argument about the decline of social democracy, the author investigates how its decline has increased the popularity of minor parties and independents, along with the reasons for social democratic membership and electoral decline. This is an important book for scholars of social democracy and the broader themes of world politics, political parties, social movements and globalization.
Release

The Life and Death of Democracy

Author: John Keane

Publisher: Simon and Schuster

ISBN: 1847377602

Category: History

Page: 992

View: 9607

John Keane's The Life and Death of Democracy will inspire and shock its readers. Presenting the first grand history of democracy for well over a century, it poses along the way some tough and timely questions: can we really be sure that democracy had its origins in ancient Greece? How did democratic ideals and institutions come to have the shape they do today? Given all the recent fanfare about democracy promotion, why are many people now gripped by the feeling that a bad moon is rising over all the world's democracies? Do they indeed have a future? Or is perhaps democracy fated to melt away, along with our polar ice caps? The work of one of Britain's leading political writers, this is no mere antiquarian history. Stylishly written, this superb book confronts its readers with an entirely fresh and irreverent look at the past, present and future of democracy. It unearths the beginnings of such precious institutions and ideals as government by public assembly, votes for women, the secret ballot, trial by jury and press freedom. It tracks the changing, hotly disputed meanings of democracy and describes quite a few of the extraordinary characters, many of them long forgotten, who dedicated their lives to building or defending democracy. And it explains why democracy is still potentially the best form of government on earth -- and why democracies everywhere are sleepwalking their way into deep trouble.
Release

Reaganism and the Death of Representative Democracy

Author: Walter Williams

Publisher: Georgetown University Press

ISBN: 9781589014039

Category: Political Science

Page: 312

View: 1307

This is a reasoned but passionate look at how Reaganism—the political philosophy of Ronald Reagan—has severely damaged representative democracy as created by the nation's founders. According to Williams, Reagan and his foremost disciple George W. Bush have created a plutocracy where the United States is no longer a government of the people, by the people, and for the people but is ruled by the wealthiest individuals and corporate America. Refreshingly unafraid to point out that Reaganism's anti-government fundamentalism stands on feet of clay, Walter Williams asks that Americans move from their political apathy to pay attention to the politicians and the corporations lurking behind the power curtain to see the dangers they represent to the true essential of the American way of life. Williams' most important contribution is his extended analysis of the central role the key institutions—the presidency, Congress, the federal agencies—must play for the U.S. government to be capable in both sustaining representative democracy and protecting the safety and economic security of the American people. A clear result of the weakened institutions has been the grossly inadequate homeland security effort following September 11, and the massive corporate fraud revealed by Enron and other large firms that robbed the nation of hundreds of billions of dollars in stock values and depleted the pension savings of millions of people. The initial destructive blow that damaged the institutions of governance can be traced to Ronald Reagan and his simplistic antigovernment philosophy that fostered rapacious business practices and personal greed. The book also takes the media to task, criticizing the dismal record of failing to investigate the political and corporate chicanery that has brought us to this pass. Keenly argued and scrupulously documented, Walter Williams has written a stinging wake-up call to the dangers of the demise of representative democracy and the rise of plutocracy that American citizens can ignore only at their peril.
Release

635 Tage im Eis

Die Shackleton-Expedition -

Author: Alfred Lansing

Publisher: Goldmann Verlag

ISBN: 3641211050

Category: Science

Page: 320

View: 3891

Am Anfang steht der Plan von der erstmaligen Durchquerung des weißen Kontinents. Doch das gewaltige Naturwunder Antarktis wird im Jahr 1915 für die Crew der 'Endurance' zur Hölle aus Eis. Beharrlich verfolgt Expeditionsleiter Sir Ernest Shackleton bald nur noch ein Ziel: 28 Männer lebend wieder in die Zivilisation zurückzubringen. Die faszinierende Geschichte einer Irrfahrt ans Ende der Welt. "Gebt mir Scott als wissenschaftlichen Expeditionsleiter ..., gebt mir Amundsen für eine störungsfreie und effiziente Polar-Expedition, aber wenn sich das Schicksal gegen euch verschworen zu haben scheint, dann fallt auf die Knie und betet um Shackleton."
Release

Hanns und Rudolf

Der deutsche Jude und die Jagd nach dem Kommandanten von Auschwitz Mit zahlreichen s/w-Abbildungen

Author: Thomas Harding

Publisher: Deutscher Taschenbuch Verlag

ISBN: 342342432X

Category: History

Page: 416

View: 320

»Thomas Harding eröffnet einen neuen Blick auf das Gift des Nazismus und einen seiner tödlichsten Vollstrecker.« The Times Thomas Harding kannte seinen Großonkel Hanns Alexander als einen freundlichen Mann mit viel Familiensinn, der ein bürgerliches Leben als Bankangestellter in London geführt hatte, sich für die Synagoge engagierte und gerne Witze machte. Seine jüdische Familie stammte aus Berlin und war in den 1930er-Jahren in letzter Minute nach England ins Exil entkommen. Das wussten alle. Ansonsten wurde über den Krieg nicht gesprochen. Erst nach dem Tod von Hanns Alexander erfuhr Harding, dass er ein Nazi-Jäger gewesen war. Er hatte Rudolf Höss, den nach Kriegsende untergetauchten Kommandanten von Auschwitz, in seinem Versteck auf einem Bauernhof in Norddeutschland aufgespürt und so dafür gesorgt, dass ihm der Prozess gemacht wurde.
Release