The Cruel Radiance

Photography and Political Violence

Author: Susie Linfield

Publisher: University of Chicago Press

ISBN: 0226482510

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 339

View: 3430

Challenges the idea that photographs of political violence exploit their subjects and pander to the voyeuristic tendencies of their viewers. Instead, the author argues that looking at such images is an ethically and politically necessary act that connects us to our modern history of violence and probes the human capacity for cruelty.
Release

Das Klonen und der Terror

Der Krieg der Bilder seit 9/11

Author: W. J. T. Mitchell

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518763601

Category: Computers

Page: 284

View: 9442

Die Propagandaformel vom »Krieg gegen den Terror« ist seit geraumer Zeit nicht mehr in aller Munde, wirkt jedoch untergründig fort. Aber haben wir überhaupt jemals richtig begriffen, was damit gemeint ist, und vor allem, wie subtil und mit welchen Mitteln dieser Krieg geführt wurde und wird? In seinem neuen Buch erkundet der renommierte Bildtheoretiker W. J. T. Mitchell die Sprach- und Bildpolitiken im Jahrzehnt nach 9/11 und stößt auf eine so heikle wie mächtige Konstellation aus Metaphern und Bildern, die ihre eigene furchteinflößende Realität erschafft und enorme gesellschaftliche und politische Auswirkungen hat. Letztere werden noch verstärkt durch einen anderen Begriff, der praktisch zeitgleich die Bühne des öffentlichen Diskurses betrat: das Klonen. Das Klonen und der Terror, so eine zentrale These Mitchells, weisen beunruhigende strukturelle Ähnlichkeiten auf und verschmelzen zu einem Dispositiv aus Realem und Imaginärem, Fakten und Metaphern, Überzeugungen und religiösem Glauben – zu einer gefährlichen Allianz aus Biotechnologie, Biopolitik und realer Politik, die sich in Bildern reproduziert und ins kollektive Gedächtnis eingräbt. Mitchells Buch ist ein Meisterwerk politischer Ästhetik und zugleich eine düstere Bilanz der Bush-Ära: »Der Kapuzenmann von Abu Ghraib, des Terrors verdächtig, Opfer der Folter, ein anonymer Klon, gesichtsloser Menschensohn, wird auf absehbare Zeit die Ikone unserer Zeit bleiben.«
Release

Globalisierung als Auto-Kapitalismus

Studien zur Globalität moderner Gesellschaften

Author: Philipp Hessinger,Markus Pohlmann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658177055

Category: Political Science

Page: 300

View: 7779

Die in dem Buch versammelten Beiträge der Festschrift für Gert Schmidt sprechen einzelne Facetten der globalen Wandlungsdynamik des Kapitalismus mit dem Ziel an, den „Wandel des Wandels“ in der Ökonomie greifbar werden zu lassen. Sie begeben sich auf die Suche nach einem neuen Muster der „institutional nestedness“ und der normativen Ordnung von globalen Wirtschaften, kapitalistischen Organisationen und ökonomischen Eliten. Ist fortwährende Globalisierung eine Begleiterscheinung des sich automatisch reproduzierenden Kapitalismus? Die Vorstellung einer Globalisierung als „Auto“-Kapitalismus spielt auf das Spannungsfeld zwischen einem sich selbst reproduzierenden, verselbständigten globalen Kapitalismus und seinen neuen institutionellen Prägungen an.
Release

Männlichkeit

Ein interdisziplinäres Handbuch

Author: Stefan Horlacher,Bettina Jansen,Wieland Schwanebeck

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 347605196X

Category: Social Science

Page: 382

View: 565

Männlichkeitsbilder im Wandel. Männlichkeit ist ein Forschungsfeld, das sich in den letzten drei Jahrzehnten innerhalb der Geschlechterforschung immer stärker profiliert hat. Mittlerweile ist die Beschäftigung mit Männlichkeit auch in Medizin, Psychologie, Soziologie, Film- und Literaturwissenschaft zu einem festen Bestandteil geworden. Das Handbuch stellt einen Dialog zwischen den etablierten anglo-amerikanischen Masculinity Studies und der in Europa betriebenen Männlichkeitsforschung her, beleuchtet die wissenschaftlichen Fragestellungen und führt die wichtigsten natur-, sozial- und geisteswissenschaftlichen Perspektiven in einem interdisziplinären Ansatz zusammen. Dabei wird das jeweils fachspezifisch hervorgebrachte Wissen über Männlichkeit von führenden Forschern bilanziert und weitergedacht.
Release

Geschichte der Fotografie

von Daguerre bis Gursky

Author: Wolfgang Kemp

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406623486

Category: Photography

Page: 128

View: 962

Release

Globalisierung als Auto-Kapitalismus

Studien zur Globalität moderner Gesellschaften

Author: Philipp Hessinger,Markus Pohlmann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658177055

Category: Political Science

Page: 300

View: 8492

Die in dem Buch versammelten Beiträge der Festschrift für Gert Schmidt sprechen einzelne Facetten der globalen Wandlungsdynamik des Kapitalismus mit dem Ziel an, den „Wandel des Wandels“ in der Ökonomie greifbar werden zu lassen. Sie begeben sich auf die Suche nach einem neuen Muster der „institutional nestedness“ und der normativen Ordnung von globalen Wirtschaften, kapitalistischen Organisationen und ökonomischen Eliten. Ist fortwährende Globalisierung eine Begleiterscheinung des sich automatisch reproduzierenden Kapitalismus? Die Vorstellung einer Globalisierung als „Auto“-Kapitalismus spielt auf das Spannungsfeld zwischen einem sich selbst reproduzierenden, verselbständigten globalen Kapitalismus und seinen neuen institutionellen Prägungen an.
Release

Jüdischer Widerstand in Europa (1933-1945)

Formen und Facetten

Author: Julius H. Schoeps,Dieter Bingen,Gideon Botsch

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110415631

Category: History

Page: 362

View: 1750

Mit dem Mut der Verzweiflung begannen jüdische Kämpfer im April 1943 ihren Aufstand im Warschauer Ghetto. Es war die bekannteste, aber nur eine von vielen jüdischen Widerstandsaktivitäten gegen die Vernichtungspolitik der Nationalsozialisten. Der vorliegende Band widmet sich den unterschiedlichen Formen und Facetten des jüdischen Widerstandes, wie z.B. Partisanen-Kampf, Untergrundbewegung, Lageraufstände, Fluchthilfe und kultureller Widerstand.
Release

Photography and Its Violations

Author: John Roberts

Publisher: Columbia University Press

ISBN: 0231538243

Category: Philosophy

Page: 240

View: 6580

Theorists critique photography for "objectifying" its subjects and manipulating appearances for the sake of art. In this bold counterargument, John Roberts recasts photography's violating powers of disclosure and aesthetic technique as part of a complex "social ontology" that exposes the hierarchies, divisions, and exclusions behind appearances. The photographer must "arrive unannounced" and "get in the way of the world," Roberts argues, committing photography to the truth-claims of the spectator over the self-interests and sensitivities of the subject. Yet even though the violating capacity of the photograph results from external power relations, the photographer is still faced with an ethical choice: whether to advance photography's truth-claims on the basis of these powers or to diminish or veil these powers to protect the integrity of the subject. Photography's acts of intrusion and destabilization, then, constantly test the photographer at the point of production, in the darkroom, and at the computer, especially in our 24-hour digital image culture. In this game-changing work, Roberts refunctions photography's place in the world, politically and theoretically restoring its reputation as a truth-producing medium.
Release

Juden und Worte

Author: Amos Oz,Fania Oz-Salzberger

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3633734171

Category: Fiction

Page: 285

View: 4969

Juden und Worte bilden von jeher eine enge Verbindung. Amos Oz und seine Tochter Fania Oz-Salzberger, die als Historikerin lehrt, erkunden jüdische Wortwelten, Wörter, ihre alten wie neuen Bedeutungen, Auslegungen und Wandlungen, die 22 Buchstaben des hebräischen Alphabets. Kontinuität im Judentum war immer ans mündlich geäußerte und geschriebene Wort geknüpft, an ein ausuferndes Geflecht von Interpretationen, Debatten, Streitigkeiten. In der Synagoge wie in der Schule, vor allem aber zu Hause umspannte es zwei oder drei ins Gespräch vertiefte Generationen. Was Juden untereinander verbindet, sind Texte. Es ist mit Händen zu greifen, in welchem Sinne Abraham und Sara, Rabban Gamiel, Glückel von Hameln und zeitgenössische jüdische Autoren demselben Stammbaum angehören. Vater und Tochter zeigen anhand verschiedener Themen wie Kontinuität, Frauen, Zeitlosigkeit, Individualität quer durch die Zeiten, von der namenlosen, möglicherweise weiblichen Verfasserin des Hohenliedes bis zu den Talmudisten, Gelehrten und Künstlern die Verbindung von Juden und Wörtern. Sie zeigen, dass jüdische Tradition, auch jüdische Einzigartigkeit nicht von zentralen Orten, Erinnerungsstätten, heroischen Figuren oder Ritualen abhängt, sondern vielmehr von geschriebenen Worten, deren Auslegungen und Debatten zwischen den Generationen. Gelehrt, behände und humorvoll bietet »Juden und Worte« einen einzigartigen Streifzug durch die jüdische Geschichte und Kultur und lädt jeden Leser, jede Leserin zum Gespräch ein, zu Fragen, Einwänden, Entdeckungen in einem Buch.
Release

Im Ghetto von Warschau

Heinrich Jösts Fotografien

Author: Heinrich Jöst

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Jewish ghettos

Page: 137

View: 4567

Release

Screening Torture

Media Representations of State Terror and Political Domination

Author: Michael Flynn,Fabiola Fernandez Salek

Publisher: Columbia University Press

ISBN: 0231526970

Category: Social Science

Page: 336

View: 5053

Before 9/11, films addressing torture outside of the horror/slasher genre depicted the practice in a variety of forms. In most cases, torture was cast as the act of a desperate and depraved individual, and the viewer was more likely to identify with the victim rather than the torturer. Since the terrorist attacks of September 11, 2001, scenes of brutality and torture in mainstream comedies, dramatic narratives, and action films appear for little other reason than to titillate and delight. In these films, torture is devoid of any redeeming qualities, represented as an exercise in brutal senselessness carried out by authoritarian regimes and institutions. This volume follows the shift in the representation of torture over the past decade, specifically in documentary, action, and political films. It traces and compares the development of this trend in films from the United States, Europe, China, Latin America, South Africa, and the Middle East. Featuring essays by sociologists, psychologists, historians, journalists, and specialists in film and cultural studies, the collection approaches the representation of torture in film and television from multiple angles and disciplines, connecting its aesthetics and practices to the dynamic of state terror and political domination.
Release

Fifty Key Writers on Photography

Author: Mark Durden

Publisher: Routledge

ISBN: 0415549442

Category: PHOTOGRAPHY

Page: 274

View: 3786

A clear and concise survey of some of the most significant writers on photography who have played a major part in defining and influencing our understanding of the medium. It provides a succinct overview of writing on photography from a diverse range of disciplines and perspectives and examines the shifting perception of the medium over the course of its 170 year history. Key writers discussed include: Roland Barthes Susan Sontag Jacques Derrida Henri Cartier-Bresson Geoffrey Batchen Fully cross-referenced and in an A-Z format, this is an accessible and engaging introductory guide.
Release

Good memory

Author: Marcelo Brodsky,Martín Caparrós

Publisher: Cantz

ISBN: N.A

Category: Art

Page: 95

View: 960

Edited by Inka Schube. Essays by Martin Caparros, Jose Pablo Feinmann and Juan Geiman.
Release

Nairobi Heat

Roman

Author: Mukoma wa Ngugi

Publisher: Transit Buchverlag

ISBN: 3887473035

Category: Fiction

Page: 162

View: 8219

In einem reichen, weißen Vorort von Madison/Wisconsin wird eine junge blonde Frau tot aufgefunden. Das Haus, vor dem die Tote liegt, gehört einem afrikanischen Professor, der für seine Rettungstaten während des Völkermords in Ruanda weltweit als Held verehrt wird. Der schwarze Detective, der in dem Fall ermittelt, fliegt aufgrund eines mysteriösen Anrufs nach Nairobi, Kenia, wo er zusammen mit seinem afrikanischen Kollegen der Vergangenheit des Professors auf die Spur kommen will. Schnell wird klar, dass es hier um viel mehr geht als den Tod eines weißen Mädchens. Es entwickelt sich eine heiße Jagd in einem Sumpf von Korruption, Intrigen und Gewalt. Gleichzeitig ist es auch die Konfrontation des Detectives aus den reichen USA mit Afrika, seiner Geschichte und Kultur, und nicht zuletzt mit der eigenen Identität...
Release

The Lions' Den

Zionism and the Left from Hannah Arendt to Noam Chomsky

Author: Susie Linfield

Publisher: Yale University Press

ISBN: 030024519X

Category: History

Page: 384

View: 8240

A lively intellectual history that explores how prominent midcentury public intellectuals approached Zionism and then the State of Israel itself and its conflicts with the Arab world In this lively intellectual history of the political Left, cultural critic Susie Linfield investigates how eight prominent twentieth-century intellectuals struggled with the philosophy of Zionism, and then with Israel and its conflicts with the Arab world. Constructed as a series of interrelated portraits that combine the personal and the political, the book includes philosophers, historians, journalists, and activists such as Hannah Arendt, Arthur Koestler, I. F. Stone, and Noam Chomsky. In their engagement with Zionism, these influential thinkers also wrestled with the twentieth century’s most crucial political dilemmas: socialism, nationalism, democracy, colonialism, terrorism, and anti-Semitism. In other words, in probing Zionism, they confronted the very nature of modernity and the often catastrophic histories of our time. By examining these leftist intellectuals, Linfield also seeks to understand how the contemporary Left has become focused on anti-Zionism and how Israel itself has moved rightward.
Release

Violence and Visibility in Modern History

Author: J. Martschukat,Silvan Niedermeier

Publisher: Springer

ISBN: 1137378697

Category: History

Page: 305

View: 767

Despite the claims of Steven Pinker and others, violence has remained a historical constant since the Enlightenment, even though its forms and visibility have been radically transformed. Accordingly, the studies gathered here recast debate over violence in modern societies by undermining teleological and reassuring narratives of progress.
Release

Medien der Rechtsprechung

Author: Cornelia Vismann

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104009465

Category: Literary Collections

Page: 464

View: 7779

Recht wird gesprochen. Es gilt das Prinzip der Mündlichkeit. Die Rechtsprechung operiert indes auch mit Medien, die nicht der Stimme zugehören. Eine Fotografie zu Beweiszwecken oder eine Kamera zur Übertragung einer Gerichtsverhandlung zählen ebenfalls zu den Medien der Rechtsprechung. Weit davon entfernt, bloße Hilfsmittel der Wahrheitsfindung zu sein, greifen sie in das Verfahren ein. Und dort, wo unter der Macht technischer Medien die justitiellen Formen verwildern, wird das Gericht zum Tribunal.
Release

Fotografie als zeitgenössische Kunst

Author: Charlotte Cotton

Publisher: N.A

ISBN: 9783422070967

Category:

Page: 248

View: 2980

Der erste Band der Reihe Kunst Kompakt widmet sich dem Spektrum der zeitgenössischen Fotografie: von scheinbar banalen Schnappschüssen bis zu den akribisch inszenierten tableaux eines Jeff Wall bespricht das Buch all jene Aspekte, die diese Kunstform im 21. Jahrhundert auszeichnet. Neben prominenten Fotografen wie Cindy Sherman oder Andreas Gursky lassen sich auch viele weniger bekannte Künstler entdecken, die die Beständigkeit, aber auch die Vielseitigkeit dieses Mediums eindrucksvoll belegen.
Release

A Little History of Photography Criticism; or, Why Do Photography Critics Hate Photography?

Author: Susie Linfield

Publisher: University of Chicago Press

ISBN: 022604906X

Category: Photography

Page: 32

View: 8007

In A Short History of Photography Criticism; or, Why Do Photography Critics Hate Photography?, Susie Linfield contends that by looking at images of political violence and learning to see the people in them, we engage in an ethically and politically necessary act that connects us to our modern history of violence. For many years, Linfield’s acute analysis of photographs—from events as wide-ranging as the Holocaust, the Chinese Cultural Revolution, and recent acts of terrorism—has explored a complex connection between the practices of photojournalism and the rise of human rights ideals. By asking how photography should respond to the darker shadows of modern life, Linfield insists on the continuing moral relevance of photojournalism, while urging us not to avert our eyes from what James Agee once labeled “the cruel radiance of what is.”
Release