Screwball-Comedies als Produkt ihrer Zeit

'Don`t make them sexual - make them crazy instead'

Author: Karola Richter

Publisher: diplom.de

ISBN: 3836623323

Category: Art

Page: 88

View: 2112

Inhaltsangabe:Einleitung: Der Begriff „screwball“ stammt ursprünglich aus dem Sprachgebrauch des Baseball und bezeichnet dort einen Effetball. Nach Ed Sikov prägte Carl Hubbell, ein Spieler der New York Giants, um 1930 herum diesen Begriff. Sikov beschreibt, wie so ein „screwball“ geworfen wird: „In baseball, a screwball is an erratic pitch that is produced in an exact and deliberate way. The pitcher throws the ball at great speed, letting it come off his middle finger while turning his wrist to the side, the point of the pitch is that the batter is supposed to be confused.“ Schließlich wurde das Wort „screwball“ im Amerikanischen auch umgangssprachlich verwendet und zwar sowohl nominal für „verrückter Kerl“ oder „Spinner“ als auch adjektivisch für „verrückt“. Verbindungen bestehen zu anderen Slang-Ausdrücken wie „screwy“ für „beschwipst“ und „verrückt“ und „having a screw loose“. Mit Filmkomödien soll der Begriff „screwball“ in den USA erstmalig in Verbindung gebracht worden sein bei der Rezension von MY MAN GODFREY, um Carole Lombards exzentrisches Agieren zu beschreiben. Insofern definiert sich die Screwball-Comedy als eine Filmkomödie, in der die Protagonisten verrückt oder zumindest ein wenig exzentrisch sind. In seiner Screwball-Comedy BRINGING UP BABY (1938) beschreibt Howard Hawks sogar alle Beteiligten als verrückt: „There were no normal people in it. Everyone you met was a screwball. If the gardener had been normal, if the sheriff had been just a perplexed man from the country - but as it was they were all way off center.“ Eine Filmkomödie kann also nur dann eine Screwball-Comedy sein, wenn mindestens ein paar von den beteiligten Personen Screwballs sind. Diese Annahme distanziert die Screwball-Comedy ganz klar von sonstigen Romantic Comedies, in denen das Verhalten der Protagonisten für den Zuschauer stets nachvollziehbar erscheint. Trotz der Prämisse, dass die Screwball-Comedy exzentrische Charaktere aufweisen muss, erweist sie sich dennoch nicht als homogenes Genre. Insbesondere die wissenschaftlichen Ansätze in der Literatur divergieren sehr stark, was eine klare Definition der Screwball-Comedy anbelangt. Daraus resultiert bei den Autoren auch eine dementsprechend große Vielfalt an Meinungen über die Einflüsse auf die Entstehung des Genres. Nur was die Anfänge der Screwball-Comedy anbelangt, scheinen sich die Filmwissenschaftler halbwegs einig zu sein: Im allgemeinen gilt 1934 als das Geburtsjahr der Screwball-Comedy. In diesem [...]
Release

Affairs to Remember

The Hollywood Comedy of the Sexes

Author: Bruce Babington,Peter William Evans

Publisher: Manchester University Press

ISBN: 9780719022913

Category: Comedy films

Page: 310

View: 6013

Release

Charlie Chaplin

Greatest Male Screen Legend of all Time

Author: Heinz Duthel

Publisher: neobooks

ISBN: 3742739964

Category: Fiction

Page: 606

View: 8571

Charlie Chaplin Comedy film Silent film Max Linder Victorian era McCarthyism American Film Institute AFI's 100 Years. .100 Stars Great Depression Adolf Hitler George Bernard Shaw The Tramp Benny Hill Marcel Marceau The Three Stooges Federico Fellini Milton Berle Peter Sellers Rowan Atkinson Johnny Depp Jacques Tati Mildred Harris Paulette Goddard Oona O'Neill Black Patch Park Smethwick Music hall Hannah Chaplin Sydney Chaplin Romanichal The Eight Lancashire Lads Cuckoo Schools Harry Arthur Saintsbury William Gillette Marie Doro Henry Irving Fred Karno Stan Laurel Mack Sennett Mabel Normand Minta Durfee 6 Charly Chaplin Roscoe Arbuckle Making a Living Kid Auto Races at Venice Mabel's Strange Predicament Chester Conklin Ford Sterling Mack Swain Organisation internationale de la Francophonie A Thief Catcher Tillie's Punctured Romance (1914 film) Underdog (competition) Mutual Film Easy Street (film) One A.M. The Pawnshop The Adventurer (film) Eric Campbell (actor) Henry Bergman Albert Austin Gilbert and Sullivan A Woman of Paris The Gold Rush The Circus (film) City Lights Modern Times (film) Limelight (1952 film) Smile (Charlie Chaplin song) Nat King Cole A Countess from Hong Kong The Great Dictator Jackie Coogan Jack Oakie Benito Mussolini House Un-American Activities Committee J. Edgar Hoover Immigration and Naturalization Service Yellow journalism Richard Avedon Academy Honorary Award A King in New York Sophia Loren Marlon Brando This Is My Song (1967 song) Petula Clark The Chaplin Revue A Dog's Life Shoulder Arms The Pilgrim (film) The Freak A Day's Pleasure Sunnyside (film) The Kid (1921 film) Unknown Chaplin Chuck Jones Buster Keaton Harold Lloyd United Artists Michael Jackson Rock and Roll Hall of Fame Jefferson Airplane Joan Barry (American actress) Monsieur Verdoux Max Eastman Mohandas Karamchand Gandhi Robert G. Ingersoll The Bond Ephebophilia Chaplin family Montecito Inn Santa Barbara California Locnville Edna Purviance Alla Nazimova The Immigrant William Randolph Hearst Thomas H. Ince Show People Lita Grey Charles Chaplin Jr. Sydney Chaplin (actor) Lolita Merna Kennedy Georgia Hale Louise Brooks Ziegfeld Follies Lower East Side Charly Chaplin Eugene O'Neill Geraldine Chaplin Michael Chaplin (actor) Josephine Chaplin Victoria Chaplin Eugene Chaplin Christopher Chaplin Order of the British Empire Orders decorations and medals of the United Kingdom Hollywood Walk of Fame John Doubleday Leicester Square Ralph Richardson The Butler Arms Hotel Academy Award Academy Award for Best Original Score Academy Award for Best Picture Academy Award for Best Director Academy Award for Best Actor Academy Award for Best Story Sidney Sheldon The Bachelor and the Bobby-Soxer Mo Rothman Film Society of Lincoln Center Charlie Chaplin filmography National Film Registry AFI's 100 Years. .100 Movies AFI's 100 Years. .100 Movies (10th Anniversary Edition) Ted Okuda David Shepard (film preservationist) Blackhawk Films CHARLY CHAPLIN Sir Charles Spencer "Charlie" Chaplin (16 April 1889 – 25 December 1977) was an film director and composer best known for his work during the era.
Release

Shadows of Doubt

Negotiations of Masculinity in American Genre Films

Author: Barry Keith Grant

Publisher: Wayne State University Press

ISBN: 0814336914

Category: Performing Arts

Page: 256

View: 6511

In Shadows of Doubt: Negotiations of Masculinity in American Genre Films, Barry Keith Grant questions the idea that Hollywood movies reflect moments of crisis in the dominant image of masculinity. Arguing instead that part of the mythic function of genre movies is to offer audiences an ongoing dialogue on issues of gender, Grant explores a wide range of genre films, including comedies, musicals, horror, science fiction, westerns, teen movies, and action films. In ten chapters arranged chronologically according to the films discussed, Grant provides a series of close analyses of such disparate films such as Broken Blossoms, The Fatal Glass of Beer, Red River, 2001: A Space Odyssey, Night of the Living Dead, and The Hurt Locker to demonstrate that representations of masculinity in the movies involve a continuous process of ideological testing and negotiation. While some of the films considered offer important challenges to dominant representations of masculinity, others reveal an acceptance or capitulation to them. Always attentive to the details of individual film texts, Grant also places the genre films he discusses within their historical contexts and the broader contexts and traditions of popular culture that inform them, including literature, theater, and music. Scholars of film and television studies as well as readers interested in gender studies will appreciate Shadows of Doubt.
Release

Arbuckle and Keaton

Their 14 Film Collaborations

Author: James L. Neibaur

Publisher: McFarland

ISBN: 1476609993

Category: Performing Arts

Page: 219

View: 6753

From 1917 to 1919, Joseph Schenck produced a series of Comique comedies starring master movie comedian Roscoe “Fatty” Arbuckle and featuring an apprentice, Joseph Frank “Buster” Keaton. These films were initially deemed significant by modern archivists for representing the first movie appearances of Keaton, widely considered one of the most important figures in motion picture history. But the Comique films also remain the most important of Arbuckle’s career because they feature him at the height of his cinematic genius and powers. The 14 short comedies starring Arbuckle and Keaton are incredibly important to the history of cinema and are analyzed in this book. After two chapters of biographical introductions, the rest of the book discusses their collaborative efforts and reveals the way in which the films evolved from Arbuckle’s wild slapstick to feature more of the subtlety and cleverness of Keaton. Closing sections discuss what became of Arbuckle and Keaton afterward, commenting significantly on the scandal that undermined Arbuckle’s career.
Release

Comedy

New Perspectives

Author: Maurice Charney

Publisher: New York : New York Literary Forum

ISBN: N.A

Category: Comedy.

Page: 322

View: 3554

Release

Action Movies

The Cinema of Striking Back

Author: Harvey O'Brien

Publisher: Columbia University Press

ISBN: 0231850220

Category: Performing Arts

Page: 160

View: 8763

Action Movies: The Cinema of Striking Back is a study of action cinema, exploring the ethics and aesthetics of the genre with reference to its relatively short history. It moves from seminal classics like Bullitt (1968) and Dirty Harry (1971) through epoch-defining films like Rambo: First Blood Part II (1985) and Die Hard (1988) to revisions, reboots, and renewals in films like Kill Bill Vol. 1 (2003), Taken (2008), and The Expendables (2010). The action genre is a fusion of form and content: a cinema of action about action. It is a cinema of the will, configured as a decisive reaction to untenable circumstances. Action heroes take up arms against the sea of troubles that beset them, safe in the knowledge that if they don't do it, nobody will. Though this makes the action movie profoundly disturbing as an embodiment of moral ideology, its enduring appeal proves the appetite for assurance remains undiminished, even in the wake of 9/11.
Release

The Films of Martin Scorsese, 1978-99

Authorship and Context II

Author: L. Grist

Publisher: Springer

ISBN: 1137302046

Category: Performing Arts

Page: 357

View: 8807

A detailed, theoretically attuned analysis of all of the Scorsese-directed features from The Last Waltz to Bringing Out the Dead . Grist illuminates Scorsese's authorship, but also reflects back upon a range of informing contexts.
Release

Steve Martin

The Magic Years

Author: Morris Walker

Publisher: SP Books

ISBN: 9781561719808

Category: Biography & Autobiography

Page: 273

View: 3194

The author shares memories of his long-time friendship with Steve Martin and their shared love for performing and magic, and describes Martin's rise as a comedian, entertainer, and actor.
Release

Crazy Rich Asians

Author: Kevin Kwan

Publisher: Kein & Aber AG

ISBN: 3036994092

Category: Fiction

Page: 576

View: 3868

Als Rachel ihren Partner Nick zu einer Hochzeit in dessen Heimatstadt Singapur begleitet, ahnt sie nicht, was sie dort erwartet. Nick, so stellt sie plötzlich fest, stammt aus einer der reichsten Familien Asiens. Konfrontiert mit schrägen Verwandten, listigen Nebenbuhlerinnen und einem Lebensstil, den man eher Königen zuschreiben würde, stellt sich bald die Frage, wie rein Liebe in einer Welt des Glamours und des grenzenlosen Reichtums sein kann. Crazy Rich Asians wurde zu einem weltweiten Hype, stand in den USA monatelang in den Top Ten der New York TimesBestsellerliste und wurde als Crazy Rich erfolgreich fürs Kino verfilmt. Eine unterhaltsame Liebesgeschichte vor einem einzigartigen Hintergrund! »Diese 48-Karat-Strandlektüre macht verrückt viel Spaß.« Entertainment Weekly »Voyeurismus der ausgelassensten Sorte: ein Blick in die sonst hermetisch abgeriegelte Welt der asiatischen Superreichen.« Süddeutsche Zeitung »Die Blockbuster-Strandlektüre dieses Sommers.« The Guardian »Ein Bestsellerroman, der auch noch erfolgreich verfilmt wurde.« The New York Times »Singapur von seiner reichsten und funkelndsten Seite.« O, The Oprah Magazine »Es ist unmöglich, sich nicht in diesen Roman über das Leben einer riesigen Wichtigtuerfamilie hineinziehen zu lassen.« Glamour
Release

Ich, Eleanor Oliphant

Roman

Author: Gail Honeyman

Publisher: BASTEI LÜBBE

ISBN: 3732539695

Category: Fiction

Page: 525

View: 6605

Wie Eleanor Oliphant die Liebe suchte und sich selbst dabei fand Eleanor Oliphant ist anders als andere Menschen. Eine Pizza bestellen, mit Freunden einen schönen Tag verbringen, einfach so in den Pub gehen? Für Eleanor undenkbar! Und das macht ihr Leben auf Dauer unerträglich einsam. Erst als sie sich verliebt, wagt sie sich zaghaft aus ihrem Schneckenhaus - und lernt dabei nicht nur die Welt, sondern auch sich selbst noch einmal neu kennen. Mit ihrem Debüt "Ich, Eleanor Oliphant" ist Gail Honeyman ein anrührender Roman mit einer unvergesslichen Hauptfigur gelungen. Ihre erfrischend schräge Sicht auf die Dinge zeigt uns, was im Leben wirklich zählt. Liebe. Hoffung. Ehrlichkeit. Und vor allen Dingen die Freundschaft. "Absolut mitreißend." Jojo Moyes
Release

Das Rosie-Projekt

Roman

Author: Graeme Simsion

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104026823

Category: Fiction

Page: 352

View: 4412

Der Weltbestseller mit Humor und Gefühl: die romantische Komödie ›Das Rosie-Projekt‹ von Graeme Simsion Don Tillman will heiraten. Allerdings findet er menschliche Beziehungen oft höchst verwirrend und irrational. Was tun? Don entwickelt das Ehefrau-Projekt: Mit einem 16-seitigen Fragebogen will er auf wissenschaftlich exakte Weise die ideale Frau finden. Also keine, die raucht, trinkt, unpünktlich oder Veganerin ist. Und dann kommt Rosie. Unpünktlich, Barkeeperin, Raucherin. Offensichtlich ungeeignet. Aber Rosie verfolgt ihr eigenes Projekt: Sie sucht ihren biologischen Vater. Dafür braucht sie Dons Kenntnisse als Genetiker. Ohne recht zu verstehen, wie ihm geschieht, lernt Don staunend die Welt jenseits beweisbarer Fakten kennen und stellt fest: Gefühle haben ihre eigene Logik.
Release

H wie Habicht

Author: Helen Macdonald

Publisher: Ullstein eBooks

ISBN: 384371147X

Category: Biography & Autobiography

Page: 416

View: 5492

Der Spiegel-Bestseller Der Tod ihres Vaters trifft Helen unerwartet. Erschüttert von der Wucht der Trauer wird der Kindheitstraum in ihr wach, ihren eigenen Habicht aufzuziehen und zu zähmen. Und so zieht das stolze Habichtweibchen Mabel bei ihr ein. Durch die intensive Beschäftigung mit dem Tier entwickelt sich eine konzentrierte Nähe zwischen den beiden, die tröstend und heilend wirkt. Doch Mabel ist nicht irgendein Tier. Mabel ist ein Greifvogel. Mabel tötet. »Um einen Greifvogel abzurichten, muss man ihn wie einen Greifvogel beobachten, erst dann kann man vorhersagen, was er als Nächstes tun wird. Schließlich sieht man die Körpersprache des Vogels gar nicht mehr – man scheint zu fühlen, was der Vogel fühlt. Die Wahrnehmung des Vogels wird zur eigenen. Als die Tage in dem abgedunkelten Raum vergingen und ich mich immer mehr in den Habicht hineinversetzte, schmolz mein Menschsein von mir ab.« Helen Macdonald Ein Buch über die Erinnerung, über Natur und Freiheit - und über das Glück, sich einer großen Aufgabe von ganzem Herzen zu widmen. »[Macdonalds] anschaulicher Stil – verblüffend und außerordentlich präzise – ist nur ein Teil dessen, was dieses Buch ausmacht. Die Geschichte vom Abrichten Mabels liest sich wie ein Thriller. Die allmählich und behutsam anwachsende Spannung lässt den Atem stocken ... Fesselnd.« Rachel Cooke Observer * New York Times Bestseller * Costa Award für das beste Buch des Jahres 2014 * Samuel Johnson Prize
Release

Margos Spuren

Author: John Green

Publisher: N.A

ISBN: 9783423624992

Category:

Page: 334

View: 468

Release

American Sniper

Die Geschichte des Scharfschützen Chris Kyle

Author: Chris Kyle,Scott McEwen,Jim DeFelice

Publisher: Riva Verlag

ISBN: 3864138027

Category: Biography & Autobiography

Page: 416

View: 7774

Chris Kyle diente von 1999 bis 2009 bei den US Navy SEALs und verzeichnete in jener Zeit die höchste Zahl an tödlichen Treffern in der amerikanischen Militärgeschichte. 160 gezielte Liquidationen schreibt ihm das Pentagon offiziell zu. Seine Kameraden nannten ihn "Die Legende", seine Feinde "Teufel" ... In dieser eindringlichen Autobiografie erzählt der geborene Texaner, der 2013 erschossen wurde, die Geschichte seiner außergewöhnlichen Karriere. Nach dem 11. September 2001 wurde er im Kampf gegen den Terror an die Front geschickt und fand seine Berufung als Scharfschütze. Hart und ehrlich spricht Kyle über die Schattenseiten des Krieges und das brutale Handwerk des Tötens. Seine Frau Taya schildert in bewegenden Einschüben, wie der Krieg sich nicht nur auf ihre Ehe und ihre Kinder auswirkte, sondern auch auf ihren Mann. American Sniper ist das Psychogramm eines Scharfschützen und ein fesselnder Augenzeugenbericht aus dem Krieg, den nur ein Mann erzählen kann.
Release

Schloss aus Glas

Author: Jeannette Walls

Publisher: Hoffmann und Campe

ISBN: 3455810519

Category: Fiction

Page: 382

View: 7197

Jeannette Walls ist ein glückliches Kind: Sie hat einen Vater, der mit ihr auf Dämonenjagd geht, ihr die Physik erklärt und die Sterne vom Himmel holt. Da nimmt sie gerne in Kauf, immer mal wieder mit leerem Bauch ins Bett zu gehen, ihre egomanische Künstlermutter zu ertragen oder in Nacht-und-Nebel-Aktionen den Wohnort zu wechseln. Mit den Jahren allerdings werden die sozialen Verhältnisse schlimmer, die Sprüche des Vaters schaler und das Lügengebäude der Eltern so zerbrechlich wie das Schloss aus Glas, das der Vater jahrelang zu bauen versprochen hatte.
Release

Wie Star Wars das Universum eroberte

Author: Chris Taylor

Publisher: Heyne Verlag

ISBN: 3641168848

Category: Performing Arts

Page: 768

View: 7628

Der ultimative Guide durch das Universum von STAR WARS! Ein junger Filmemacher namens George Lucas machte sich 1973 ein paar Notizen für einen bunten Weltraum-Film. Vier Jahrzehnte später sind aus diesen Notizen eine siebenteilige Filmreihe, ein Popkulturphänomen und ein milliardenschweres Merchandising- Unternehmen geworden – es gibt heute mehr Star-Wars-Produkte als Menschen auf dem Globus! Wie es dazu kam und was Star Wars aus unserer Kultur gemacht hat, das erzählt der Journalist Chris Taylor auf so packende wie unterhaltsame Weise. Ein Muss für jeden Fan – und alle, die es diesen Winter noch werden!
Release