Technik als Macht

Versuche über politische Technologie

Author: Bernhard Irrgang

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Technological innovations

Page: 393

View: 6385

Release

Lebenswelt und Wissenschaft

Author: Carl F Gethmann

Publisher: Felix Meiner Verlag

ISBN: 3787323996

Category: Science

Page: 1480

View: 3931

Unter dem Titel "Lebenswelt und Wissenschaft" hat der XXI. Deutsche Kongreß für Philosophie (Essen 2008) Fragen thematisiert, die an der Nahtstelle von philosophischem Denken und fachwissenschaftlichen Forschungen einerseits sowie philosophischem Denken und aktuellen gesellschaftlichen Problemlagen andererseits liegen. Das Kongreßthema spielte unübersehbar auf Husserls Krisis-Schrift an, in der das Verhältnis von Lebenswelt und Wissenschaft mit Blick auf die Fragen der theoretischen Philosophie als Begründungsverhältnis, mit Blick auf die Fragen der praktischen Philosophie als Aufklärungsverhältnis expliziert wurde. Im Verhältnis von Lebenswelt und Wissenschaft sah Husserl das Fundament des "Europäischen Menschentums", d. h. die Basis für die Selbstverständigung einer wissenschaftlich-technischen Kultur über ihre theoretischen und praktischen Grundlagen. Fragestellungen des angesprochenen Typs werden heute gemeinhin unter den Titel der "Angewandten Ethik" oder "Angewandten Philosophie " subsumiert. Dazu gehören die Themengruppen des technischen Handelns, des Umgangs mit der Natur und der medizinischen Ethik. Diese drei Bereiche haben im Kongreßprogramm eine wichtige Rolle gespielt. Unter Rückgriff auf eine von Hermann Krings eingeführte Redeweise können diese Fragen den exoterischen Aufgaben der Philosophie in Abgrenzung zu den esoterischen Aufgaben zugeordnet werden. Der Kongreß hatte somit auch das Ziel, der Gesellschaft und der Öffentlichkeit zu demonstrieren, was die professionelle Philosophie für die Gesellschaft durch ihr Denken "tut". Der Band enthält alle Beiträge zu den Kolloquien des Kongresses so wie die Texte der öffentlichen Abendvorträge von Jürgen Habermas, Wolfram Hogrebe und Julian Nida-Rümelin.
Release

„Wilde PC“ am Arbeitsplatz

Implementation von EDV in Institutionen Sozialer Arbeit durch Mitarbeiter. Eine arbeits- und kultursoziologische Untersuchung

Author: Annemarie Kuhn

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663119491

Category: Social Science

Page: 244

View: 6801

Am Beispiel der EDV-Einführung in Einrichtungen der Sozialen Arbeit wird im vorliegenden Band eine bisher kaum beachtete, neben der dominierenden "vertikalen Innovation" existierende zweite Innovationsstrategie untersucht: die "horizontale Innovation", bei der neue Verfahren durch die Beschäftigten selbst eingebracht werden und die gewissermaßen ein "Einsickern der EDV von unten" darstellt.Ein angemessenes Verständnis der "horizontalen Innovation" ist nur durch einen Untersuchungsansatz möglich, der den üblichen organisationszentrierten Blick durch Einbeziehung der "eigensinnigen" Welt der Akteure erweitert. Dabei wird die Analyse der "objektiven" Bedingungen (Umwelten der Institutionen, deren materielle Ressourcen, technische Aspekte, Arbeitsbedingungen, formale Arbeitsplatzstrukturen) verknüpft mit den "subjektiven" Bedingungen (persönliche Einstellungen, Bestrebungen, Wünsche und Ängste der Innovatoren samt dem informellen Gefüge ihrer Beziehungen). Dem EDV-Einsatz in der Pädagogik eröffnen sich durch diese Verschränkung der technischen Unterstützung mit dem fachlich-pädagogischen Handeln vor allem unter qualitativen Aspekten völlig neue Chancen.
Release

Wissen und Technik

über die Entstehung und Verwendung von (Technik-)Wissen am Beispiel des Fahrrads

Author: Markus R. Friederici

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 9783825847456

Category:

Page: 259

View: 6679

Release

Technik, Wissenschaft und Politik

Studien zur Techniksoziologie und Technikgovernance

Author: Manfred Mai

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531927639

Category: Social Science

Page: 242

View: 9942

Der sozialwissenschaftliche Diskurs über Technik geht von der Gestaltbarkeit technischer Systeme aus. Angesichts der Risiken, die von Technologien ausgehen, ist die Frage der Techniksteuerung eine zentrale Frage für die Gesellschaft. Die Frage ist, wie weit die Steuerbarkeit technischer Systeme geht und ob es eine Eigendynamik der technischen Entwicklung gibt. Eine andere Frage ist, ob politische Akteure überhaupt in der Lage sind, längerfristige Ziele zu formulieren und durchzusetzen. Der Band greift zentrale Fragen der Techniksoziologie und Techniksteuerung auf und versucht sie für die Frage nach der politischen Technikgestaltung fruchtbar zu machen. Dies kann nur gelingen, wenn die Erkenntnisse der soziologischen Technikgeneseforschung mit akteurszentrierten Ansätzen der Politikwissenschaft verknüpft werden.
Release

Der Mensch als homo faber

Technikentwicklung zwischen Faszination und Verantwortung

Author: Christian Berg

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 9783825852429

Category: Technikphilosophie

Page: 184

View: 742

Release

Technik - Macht - Raum

Das Topologische Manifest im Kontext interdisziplinärer Studien

Author: Andreas Brenneis,Oliver Honer,Sina Keesser,Annette Ripper,Silke Vetter-Schultheiß

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658151544

Category: Philosophy

Page: 392

View: 5514

Im Topologischen Manifest sind die Ergebnisse des Forschungsprojekts „Topologie der Technik“ auf prägnante Weise dargelegt. Der spatial turn analysierte die Produktion des Raumes durch soziale Praktiken, jedoch ohne die Einbettung jener Praktiken in technische Systeme zu berücksichtigen. Angesichts der Bedeutung technisierter Räume für das heutige Leben ist dieser Mangel akut. In diesem Band sind neben dem Manifest Beiträge aus verschiedenen Disziplinen versammelt, um Möglichkeiten und Grenzen einer Topologie der Technik auszuloten. Ausgehend von einem modalen Machtbegriff wird nach technogener Formation und Transformation von Räumen gefragt, nach der Konzeptionalisierung relationaler Räume als Struktur- oder Netzphänomenen und der Rolle von Imagination für raumbildende Prozesse. Der InhaltDie interdisziplinären Beiträge gruppieren und positionieren sich um und auf unterschiedliche Weise zum Topologischen Manifest sowie den darin niedergelegten Raumthesen und -typen. Sie reichen von raumtheoretischen Überlegungen und den Besonderheiten relationaler Räume über historische und praxeologische Abhandlungen zur Performanz von Orten bis hin zur Analyse spezifischer Räume wie virtuellen und textuellen Räumen, Sicherheits- und Möglichkeitsräumen oder der Kryosphäre. Die Autorinnen und Autoren erforschen Praktiken, Dynamiken und Zustandsbedingungen im Beziehungsgefüge zwischen Technik, Macht und Raum. Die ZielgruppenForschende auf den Gebieten der Raum- und Technikphilosophie, -soziologie, -geschichte sowie alle interessierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Die HerausgeberDie Herausgeberinnen und Herausgeber sind Doktorandinnen und Doktoranden im Forschungsprojekt „Topologie der Technik“ in Darmstadt.
Release

Gesellschaft und die Macht der Technik

sozioökonomischer und institutioneller Wandel durch Technisierung

Author: Ulrich Dolata,Raymund Werle

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 9783593383576

Category: Technological innovations

Page: 312

View: 6204

Release

Politik und die Macht der Technik

16. wissenschaftlicher Kongreß der DVPW. 7. bis 10. Oktober 1985 in der Ruhr-Universität Bochum

Author: Hans-Hermann Hartwich

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322887561

Category: Social Science

Page: 436

View: 4754

Release

Homo Faber

Arbeit, technische Lebensform und menschlicher Leib

Author: Bernhard Irrgang

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN: 3826043472

Category: Human body (Philosophy)

Page: 269

View: 7909

Release

Technik als Abwehr

Author: Achim Würker

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Literary Criticism

Page: 127

View: 2509

Release

Ganzheit und Kontrafaktizität

Religion in der Sphäre des Sozialen

Author: Jörg Dierken

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161533297

Category: Religion

Page: 431

View: 8738

English summary: However much individuals practice the Christian religion, without social communication, their faith remains empty. Their symbolic articulation is mediated by culture and depends on communal presentation. The Christian religion is rooted in the subjective and the internal, but at the same time it presses for expression and activity in the intersubjective, which are not easily aligned with each other. The relationships between the individual and the social dimension achieve a certain dynamic that does not wholly erase points of incongruity. So, the faith of one is accompanied by demands on others and religion can also exert influence on other non-religious forms such as politics, science, or education, or can become apparent in them. Religion has a hybrid character. In its real occurrences it is always something other than a simple religion. Jorg Dierken pursues this hybridity on the basis of two contrary motives of the religious: on the one side is the tendency to bring in all divided things into a context of extensive wholeness and, on the other side, the effort to depict a counter-factual alternate world. German description: Sosehr die christliche Glaubensreligion von Individuen praktiziert wird, sosehr bleibt der eigene Glaube ohne soziale Kommunikation leer. Seine symbolischen Artikulationsmuster sind kulturell vermittelt, er lebt von gemeinschaftlicher Darstellung. Christliche Religion hat einen Anker im Subjektiven und Innerlichen, aber sie drangt ebenso auf Ausserung und Betatigung im Intersubjektiven. Beides kommt nicht einfach zur Deckung. Die Wechselverhaltnisse des Individuellen und des Sozialen gewinnen gerade dadurch Dynamik, dass nicht alles zusammenstimmt. So geht der Glaube der Einen mit Anspruchen an Andere einher, und Religion kann auch auf andere, nichtreligiose Formen wie Politik, Wissenschaft oder Erziehung Einfluss nehmen oder sich darin zeigen. Religion hat einen hybriden Charakter. In ihrem wirklichen Vorkommen ist sie immer auch noch etwas anderes als blosse Religion. Jorg Dierken geht dieser Hybriditat anhand zweier gegenlaufiger Grundmotive des Religiosen nach: Einerseits der Tendenz, alles Vereinzelte in einen Zusammenhang umfassender Ganzheit zu bringen, andererseits dem Bestreben, eine kontrafaktische Gegen-Welt darzustellen.
Release

Krisenjahre und Aufbruchszeit

Alltag und Politik im französisch besetzten Baden 1945–1949

Author: Edgar Wolfrum,Peter Fäßler,Reinhard Grohnert

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486829947

Category: History

Page: 296

View: 9664

Frankreich: "Erbfeind" oder "Erneuerer"? Die französische Besatzungspolitik von 1945 bis 1949 galt lange als Hindernis für die deutsch-französische Freundschaft. Aber das Bild muß korrigiert werden. Die französische Politik zeichnete sich bei aller Widersprüchlichkeit durch Eigenständigkeit, Originalität und durch Reformansätze aus, die sich an den Zielen von Demokratisierung, Dezentralisierung und Denazifizierung orientierten. Ein Teil der Reformen versandete jedoch, weil sie den Alltagsbedürfnissen der Bevölkerung nicht entsprachen. Dies zeigen die Autoren am Beispiel des Landes Baden. Eindringlich schildern sie, Alltag und Alltagsnot der Menschen und bringen das in Zusammenhang mit der politischen Geschichte. Die Betroffenen empfanden die französischen Vorhaben trotz überzeugender Konzepte häufig als negativ. Diese Kluft wirkte noch lange nach. Ein Beispiel ist die in der französischen Besatzungszone praktizierte Spielart der Entnazifizierung, die "auto-épuration". Sie sollte nicht schematisch, sondern unter Würdigung der individuellen Umstände die wirklich Schuldigen treffen und zugleich, da die Deutschen selbst entscheidend am Verfahren beteiligt waren, eine gründliche Auseinandersetzung mit der Vergangenheit ermöglichen. Die Art der Verwirklichung ließ die "Selbst-Reinigung" scheitern, doch die Idee kann immer noch eine gewisse Plausibilität beanspruchen. Sie war nicht die einzige Besonderheit Nachkriegsbadens innerhalb der Besatzungszonen. Manches aus der Nachkriegszeit Badens ist vergessen worden, war aber keineswegs bedeutungslos. Dieses Buch hilft mit, es wieder bewußt zu machen.
Release

Sozialtheorie der Technik

Author: Ingo Schulz-Schaeffer

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 9783593364797

Category: Technology

Page: 390

View: 3051

Release

Technikethik und ihre Fundamente

dargestellt in Auseinandersetzung mit den technikethischen Ansätzen von Günter Ropohl und Walter Christoph Zimmerli

Author: Elisabeth Gräb-Schmidt

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 9783110175004

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 370

View: 4645

Gegenstand der Erörterung ist die Offenlegung des faktischen und potentiellen Ethikbezugs von Technik. Grundlegend für jede Ethik ist ein je bestimmtes Verständnis des Menschen und seiner Wirklichkeit. Diese prinzipielle Positionalität ist gegenüber diskurs- und verfahrensethischen Ansätzen ebenso festzuhalten wie gegenüber utilitaristischen Nivellierungen grundlagentheoretischer Fragen. Die vorliegende Untersuchung aus evangelischer Perspektive zeigt anhand der Analyse zweier technikphilosophischer Konzeptionen der Gegenwart (G. Ropohl, W. Ch. Zimmerli) die Relevanz von Technikethik nicht nur für Techniker, sondern bezüglich menschlichen Handelns im allgemeinen.
Release