Stalingrad

Author: Antony Beevor

Publisher: N.A

ISBN: 9783570551349

Category:

Page: 543

View: 7887

Release

Stalingrad

Author: Antony Beevor

Publisher: N.A

ISBN: 9783442151011

Category:

Page: 543

View: 8890

Release

Stalingrad

Author: Wolfram Wette,Gerd R. Ueberschär,Sabine R. Arnold

Publisher: Fisher

ISBN: N.A

Category: History

Page: 317

View: 9296

Sammlung wissenschaftlicher Aufsätze zu Rezeption und Aufarbeitung der Schlacht um Stalingrad.
Release

Vermißt in Stalingrad

als einfacher Soldat überlebte ich Kessel und Todeslager 1941 - 1949

Author: Dieter Peeters

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3933336775

Category:

Page: 91

View: 405

Am 2. Februar 1943 endet die Schlacht von Stalingrad. Kein anderer Ort ist seither so fest mit dem Zweiten Weltkrieg verknüpft. Die Katastrophe an der Wolga gilt als der Wendepunkt des Krieges im Osten. Spätestens seit Heiligabend 1942 war die >Schlacht nur noch ein Schlachten. Hitler war entschlossen, die umkämpfte Stadt nicht preiszugeben - koste es auch Hunderttausende Soldatenleben. Seine verratenen Krieger hörten am 30. Januar 1943 über den deutschen Armeesender bereits den Abgesang auf ihren Heldentod. Einen Tag später ergab sich Feldmarschall Paulus im Südkessel, zwei Tage später legten auch die Truppen im Nordkessel die Waffen nieder. Rund 100.000 deutsche Soldaten gingen in sowjetische Gefangenschaft. Sie waren die überlebenden Reste einer Armee von 350.000 deutschen und verbündeten Soldaten. Nur 6.000 von ihnen sollten ihre Heimat wiedersehen. Dieter Peeters ist einer der letzten Überlebenden von Stalingrad. Er schildert die Wochen in der Hölle des Kessels aus der Sicht eines einfachen Soldaten. Nach seiner Gefangennahme im Januar 1943 gilt er wie Zehntausende andere als vermißt in Stalingrad
Release

Stalingrad

Author: Bernd Ulrich

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406691412

Category: History

Page: 128

View: 6377

Bernd Ulrich schildert anschaulich und kenntnisreich Vorgeschichte und Verlauf der Schlacht von Stalingrad. Deutlich wird so ihre Bedeutung in einem Vernichtungskrieg, in dem sich zwei totalitäre Systeme gegenüberstanden. Der "Schicksalskampf an der Wolga" war indessen weder kriegsentscheidend noch die verlustreichste Schlacht des Zweiten Weltkriegs. Gerade deswegen stellt sich die Frage, wie "Stalingrad" zum Inbegriff einer Katastrophe und zum Ursprung eines bis heute lebendigen Opfermythos werden konnte.
Release

Stalingrad

Roman

Author: Theodor Plievier

Publisher: Kiepenheuer & Witsch

ISBN: 3462411810

Category: Fiction

Page: 464

View: 9902

Theodor Plieviers Roman »Stalingrad«, in 26 Sprachen übersetzt und seit seinem Erscheinen ein Bestseller, ist unbestritten das bedeutendste dokumentarische Epos über den Zweiten Weltkrieg. Es verdankt seine unübertroffene Authentizität dem Umstand, dass Plievier, damals Emigrant in Moskau, die Überlebenden der 6. Armee in Gefangenenlagern interviewen konnte. Seine schonungslose Beschreibung der Schlacht und des Versagens der militärischen Führung ist nicht nur eine politische und moralische Abrechnung mit dem Größenwahn und der Menschenverachtung des Hitlerregimes, sondern auch ein entschiedenes Plädoyer für den Frieden und ein Appell gegen das Vergessen. Plieviers Roman ist eine fesselnde Montage aus Fakten und eindringlich entworfenen Einzelschicksalen, die Victor Klemperer zu der Überzeugung gelangen ließ, »dass dieses Buch zu den dauernden klassischen Werken zählen wird«.
Release

Die Schlacht Von Stalingrad - Aus der Sicht Eines Deutschen und Sowjetischen Schlachtteilnehmers

Author: Phil K.

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656110794

Category:

Page: 36

View: 5140

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 15, Sprache: Deutsch, Abstract: Ringsum brennt es, Bomben explodieren. Alles kracht zusammen, zerfallt in Trummer und Ruinen - aber wir halten uns. Die Munition geht aus, und einen Kilometer hinter uns ist die Wolga. Wir wissen sehr gut, dass die Wolga nicht uberquert werden darf, aber daran denkt sowieso niemand..."- Oberst Iwan Burmakow 1.Vorwort Stalingrad. Ein Name unweigerlich mit den Bildern der grausamsten Kampfe des zweiten Weltkrieges verknupft. Ein Name so gewaltig und zugleich auch so bekannt, dass jeder sich fruher oder spater mit seiner Geschichte konfrontiert sieht..."
Release

Stalingrad

The Fateful Siege: 1942-1943

Author: Antony Beevor

Publisher: Penguin

ISBN: 9781101153567

Category: History

Page: 560

View: 9594

The Battle of Stalingrad was not only the psychological turning point of World War II: it also changed the face of modern warfare. From Antony Beevor, the internationally bestselling author of D-Day and The Battle of Arnhem. In August 1942, Hitler's huge Sixth Army reached the city that bore Stalin's name. In the five-month siege that followed, the Russians fought to hold Stalingrad at any cost; then, in an astonishing reversal, encircled and trapped their Nazi enemy. This battle for the ruins of a city cost more than a million lives. Stalingrad conveys the experience of soldiers on both sides, fighting in inhuman conditions, and of civilians trapped on an urban battlefield. Antony Beevor has itnerviewed survivors and discovered completely new material in a wide range of German and Soviet archives, including prisoner interrogations and reports of desertions and executions. As a story of cruelty, courage, and human suffering, Stalingrad is unprecedented and unforgettable. Historians and reviewers worldwide have hailed Antony Beevor's magisterial Stalingrad as the definitive account of World War II's most harrowing battle.
Release

Feldpostbriefe aus Stalingrad

November 1942 bis Januar 1943

Author: Jens Ebert

Publisher: Wallstein Verlag

ISBN: 3835308262

Category: Literary Collections

Page: 408

View: 4788

Als am 2. Februar 1943 die Schlacht um Stalingrad mit der Kapitulation der 6. deutschen Armee beendet wurde, begann augenblicklich der Kampf um ihre historische Wertung und Deutung. Die vernichtende Niederlage der bis dahin als unbesiegbar geltenden Wehrmacht wurde rasch mit mythologisierenden Begriffen und Bildern beschrieben - eine Art des Umgangs mit der Schlacht, die bis heute viele Darstellungen prägt. Der "Mythos Stalingrad" erhellt zwar nicht immer die militärischen Ereignisse, sagt dagegen aber viel über Intentionen, Geschichtsbilder und Wertungsmuster der an seiner Schaffung Beteiligten und die zeitgenössischen gesellschaftlichen Diskussionen aus. Seit 1942/43 wurde die Schlacht häufig mit ganz verschiedenen Ansätzen politisch-ideologisch instrumentalisiert. Konstant ist, daß der mythologische Ansatz stets durch "Authentizität" in Form dokumentarischen Materials gestützt wurde. Berichte und Briefe von Angehörigen der 6. Armee fanden und finden besonderes Interesse, zumal sie sehr rar sind. Zum 60. Jahrestag der großen Schlacht an der Wolga rief der frühere Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher im Deutschlandfunk Köln dazu auf, noch nicht veröffentlichte Briefe von Angehörigen der Stalingrad-Armee einzusenden. Diese bislang unbekannten Zeugnisse werden im Band umfassend dokumentiert. Im einleitenden Essay wird der Geschichte der Mythologisierung der Schlacht um Stalingrad nachgegangen, werden historische Linien, politische Intentionen und geistige Deutungsmuster nachgezeichnet.
Release

Eingekesselt

die Schlacht um Stalingrad im deutschsprachigen Roman nach 1945

Author: Jörg Bernig

Publisher: Peter Lang Pub Incorporated

ISBN: 9780820436678

Category: Literary Criticism

Page: 376

View: 5501

Release

Stalingrad

Author: Josef Schönegger

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Stalingrad, Battle of, 1942-1943

Page: 199

View: 8695

Release

Stalingrad

das Drama

Author: Guido Knopp,Rudolf Gültner

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Stalingrad, Battle of, Volgograd, Russia, 1942-1943

Page: 319

View: 748

Release

Stalingrad

Author: V.E Tarrant

Publisher: Pen and Sword

ISBN: 1473818559

Category: History

Page: 272

View: 8902

By November, 1942, the empire of Adolf Hitler had reached its zenith. It stretched from North Africa to the Arctic, from the English Channel to Stalingrad deep inside the Russian interior. The German Army seemed invincible, but then in a matter of only five days, from 19th to 23rd November, 1942, the seemingly impossible happened. During a massive Russian counter-offensive involving over a million men, 1,560 tanks, 16,261 field-guns and mortars and 1,327 aircraft, not only were two Rumanian armies wiped off the Axis order of battle, but more decisively the "crack" German 6th Army, under the command of General Friedrich Paulus, was encircled at Stalingrad. Despite being cut off from the ramainder of the Eastern Front in a huge cauldron (Der Kessel), the 269,000 troops of the 6th army continued to resist against impossible odds for 72 blood-soaked days. Devoid of adequate winter clothing, enduring temperatures of minus 35 degrees centigrade on a bare, blizzard-swept steppe, with nothing to eat but scraps of bread and watery soup, the doomed army suffered an infinity of agonies including frostbite, dysentery and typhus. While they slowly froze and starved to death they were constantly pounded by Russian artillery and bomber sorties. When the 6th Army finally surrendered on 2nd February, 1943, only 91,000 of the original force remained alive to be herded into Siberian prison camps. Surrendering to the Russians, however, proved to be only an alternative way of dying, for only 5,000 survived the captivity to see Germany again. The author has drawn on German and Russian sources to write this commemoration of the battle which broke the back of the Germany Army and turned the tide of the war in the Allies' favour. This book aims to give a balanced account of Stalingrad from both the German and the Russian perspectives.
Release

"... und ich war nie in Stalingrad"

Besuche bei Paul Musick

Author: Christoph Kreide

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3833403519

Category:

Page: 168

View: 5463

In einem kleinen Dorf im Osten der Mark Brandenburg lebt ein Mann, heute neunundsiebzigjahrig, der die Schrecken der Ostfront, vor allem aber die langjahrige Kriegsgefangenschaft in russischen Lagern kennenlernen musste. Das Leben des Paul Musick ist tief gepragt worden von seinen einschneidenden Erlebnissen als Soldat und Kriegsgefangener. Die Erinnerungen an eine schreckliche Zeit lassen ihn bis heute nicht los. Seine tiefe Betroffenheit war deutlich bei den Vorarbeiten an diesem Buch zu spuren. Der Krieg ist fur ihn stets ein Thema geblieben, oder besser gesagt, ein Alptraum. In diesem Bericht ist nichts beschonigt, nichts hinzugefugt. Es geht um das Schicksal eines einfachen Soldaten, dessen Jugendzeit einem der grausamsten Kriege der Menschheitsgeschichte zum Opfer fiel. Ein Schicksal, das stellvertretend fur das ungezahlter Soldaten aller Nationen steht, die auf den Schlachtfeldern dieses Krieges kampfen mussten. Ein Schicksal, das als Mahnung und Erinnerung aus der Anonymitat aufgetaucht is
Release

Victory at Stalingrad

The Battle That Changed History

Author: Geoffrey Roberts

Publisher: Routledge

ISBN: 1317868919

Category: History

Page: 282

View: 7392

Victory at Stalingrad tells the gripping strategic and military story of that battle. The hard-won Soviet victory prevented Hitler from waging the Second World War for another ten years and set the Germans on the road to defeat. The Soviet victory also prevented the Nazis from completing the Final Solution, the wholesale destruction of European Jewry, which began with Hitler’s "War of Annihilation" against the Soviets on the Eastern Front. Geoffrey Roberts places the conflict in the context of the clash between two mighty powers:their world views and their leaders. He presents a great human drama, highlighting the contribution made by political and military leaders on both sides. He shows that the real story of the battle was the Soviets’ failure to achieve their greatest ambition: to deliver an immediate, war-winning knockout blow to the Germans. This provocative reassessment presents new evidence and challenges the myths and legends that surround both the battle and the key personalities who led and planned it.
Release

Stalingrad

The City that Defeated the Third Reich

Author: Jochen Hellbeck

Publisher: Hachette UK

ISBN: 1610394976

Category: History

Page: 512

View: 1058

Just days after the Germans surrendered at Stalingrad, legendary Red Army sniper Vasily Zaytsev described the horrors he witnessed during the five-month long conflict: “one sees the young girls, the children who hang from trees in the park... I have unsteady nerves and I'm constantly shaking.” He was being interviewed, along with 214 other men and women—soldiers, officers, civilians, administrative staffers and others—amidst the rubble that remained of Stalingrad by members of Moscow's Historical Commission. Sent by the Kremlin, their aim was to record a comprehensive, historical documentary of the tremendous hardships overcome and heroic triumphs achieved during the battle. 20 soldiers of the 38th Rifle Division vividly recount how they stumbled upon the commander of the German troops, Field Marshal Friederich Paulus, defeated and hiding in a bed that reeked like a latrine. A lieutenant colonel remembers the brave 20 year-old adjutant who wrapped his arms around his commander's body to protect him from a flying grenade. Working around the clock, Nurse Vera Gurova describes a 24 hour period during which her hospital received over than 600 wounded men – equivalent to one every two and an half minutes. Countless soldiers endured shrapnel wounds and received blood transfusions in the trenches, but she can't forget the young amputee who begged her to avenge his suffering at Stalingrad. This harrowing montage of distinct voices was so candid that the Kremlin forbade its publication and consigned the bulk of these documents to a Moscow archive where they remained forgotten for decades, until now. Jochen Hellbeck's Stalingrad is a definitive portrait of perhaps the greatest urban battle of the Second World War—a pivotal moment in the course of the war re-created with absolute candor and chilling veracity by the voices of the men and women who fought there.
Release

Moskau

Stalingrad

Author: Theodor Plivier

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: World War, 1939-1945

Page: 1500

View: 9464

Release