Spitzenfrauen

Zur Relevanz von Geschlecht in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Sport

Author: Annette Knaut,Julia Heidler

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658171448

Category: Social Science

Page: 141

View: 3931

Dieser Band befasst sich mit aktuellen Veränderungen von Geschlechterrollen. Dabei wird untersucht, ob es eine Reproduktion von Geschlechterbildern gibt oder ob eine Debatte um Chancengleichheit obsolet geworden ist. Anhand der Zahlen ist diese Frage zu verneinen: Die typische Führungsperson ist noch immer männlich und führt eine traditionelle Ehe. In der medialen Repräsentation werden Frauen in Führungspositionen noch immer als ‚die Anderen’ dargestellt. Die Beiträge fragen nach der (Ir-)relevanz von Geschlecht in der medialen Darstellung von Frauen in Führungspositionen und ob Geschlechterdifferenzen im Alltag in Institutionen wie Politik, Wissenschaft sowie Sport konstruiert werden.
Release

Politische Kommunikation

Theoretische Ansätze und Ergebnisse empirischer Forschung zur Rolle der Massenmedien in der Politik

Author: Winfried Schulz

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322956172

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 272

View: 6622

Der nunmehr in der dritten Aufalge vorliegende Band gibt einen Überblick über die wichtigsten Ansätze und Ergebnisse empirischer Forschung zum Verhältnis von Politik und Massenmedien. Es geht um die Medialisierung der Politik und deren Folgen für die Qualität der Demokratie: Welchen Einfluss hat der Medienwandel auf die „politischen Funktionen“ von Massenkommunikation? Auf welche Weise vermitteln die Medien die politische Realität und wie stellen sie politische Öffentlichkeit her? Wie begünstigen, behindern oder verändern sie das politische Engagement der Bürger und Entscheidungen der politischen Elite? Prozesse der politischen Beteiligung, der Kommunikation im Wahlkampf und der politischen Public Relations stehen dabei im Mittelpunkt.
Release

Handbuch Staat und Migration in Deutschland seit dem 17. Jahrhundert

Author: Jochen Oltmer

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110396637

Category: History

Page: 1070

View: 2029

States configure and shape migration processes, channel migratory movements, and categorize migrants. This handbook surveys the genesis of the relationship between state and migration in Germany and examines the changes in ideological and political principles, government-established rules, and administrative decision-making processes that have affected emigration and immigration.
Release

Teilzeitführung

Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten in Organisationen

Author: Anja Karlshaus,Boris Kaehler

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658070552

Category: Business & Economics

Page: 250

View: 4709

Das Werk stellt die Vorteile und Möglichkeiten der Teilzeitführung für Unternehmen dar. Praxisnah und durch Fallbeispiele erläutert, werden Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten von Teilzeitführung beschrieben, typische Probleme identifiziert und praktische Empfehlungen für Personaler und Führungskräfte herausgearbeitet. Im Führungskräftebereich wird Teilzeitarbeit im deutschsprachigen Raum noch selten genutzt. Immer mehr Unternehmen setzen sich jedoch mit den Vorteilen einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung auseinander und treiben das Thema mit strategischen Konzepten wie bspw. Teilzeitquoten oder expliziten Teilzeitprogrammen für Führungskräfte voran. Dabei kommen ganz unterschiedliche Arbeitszeitmodelle von Jobsharing bis zu vollzeitnaher Teilzeit zum Einsatz. Das Buch zeigt aktuelle Konzepte aus Unternehmen und diskutiert kritisch Parameter einer erfolgreichen Umsetzung.
Release

Die LEAN BACK Perspektive

Leadership heute – 42 inspirierende Wege erfolgreicher Frauen

Author: Stefanie Hoffmann-Palomino,Christine Kirbach,Bianca Praetorius

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658139242

Category: Political Science

Page: 470

View: 3915

Mit „Lean in“ brachte Sheryl Sandberg Selbstverständlichkeit in das Thema Frauen und Führung. Sich einbringen, die Hand heben und sich trauen können sind wichtige Teile des Erfolgsrezeptes von Frau-sein. „Lean back“ greift dieses Verständnis auf und erweitert es um einen balanceschaffenden Gegenimpuls: Sich zurücklehnen, Kraft aus sich heraus schöpfen, auf sich vertrauen und wissen, was gut für einen ist, das ist der Brennstoff des Erfolgs. Nur wer Abstand gewinnt, sieht das große Ganze. Lean back bedeutet nicht, sich einfach entspannt zurückzulehnen sondern das Einnehmen der richtigen Haltung und Perspektive, um als Frau maximale Wirkung zu entfalten. Lean back und Lean in sind wie das Ying und Yang von Führung und Erfolg. Das eine kann ohne das andere nicht bestehen und nur zusammen entwickelt sich die Dynamik, die notwendig ist, um nachhaltig erfolgreich zu sein. In Lean back kommen Frauen in Führungspositionen aus den unterschiedlichsten Bereichen und Industrien zu Wort. Sie beschreiben ihre Erfahrungen und teilen ihre Lebens- und Berufsgeschichten. „Frau in Führung“ kann viele Gesichter haben. Viele Wege führen nach Rom – es gibt nicht das eine Rezept, nur viele spannende Lebensentwürfe und -wege. Lean back bietet eine Vielfalt an Rollenmodellen und bietet damit eine erweiterte Perspektive.Im Fokus von Lean back liegen die Arbeit an der eigenen Haltung und das Persönlichkeitswachstum für Frauen, die Verantwortung übernehmen wollen.
Release

Kommunikationswissenschaft als Integrationsdisziplin

Author: Matthias Karmasin,Matthias Rath,Barbara Thomaß

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531190164

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 372

View: 6146

Kommunikationswissenschaft ist eine Integrationsdisziplin. So lautet nicht nur die gängige Selbstdefinition im Rahmen von Fachgesellschaften, sondern so wird auch fachhistorisch die Entwicklung des Faches im deutschen Sprachraum beschrieben. „Integration“ scheint dabei ein Fluchtpunkt der Entwicklung und ein Desiderat zu sein und ein Prozess, der nicht abgeschlossen, doch weit genug fortgeschritten ist, um ihn in seinen Konturen zu beschreiben. Der Band geht den Perspektiven und Dimensionen dieser Selbstbeschreibung und dieses Desiderates nach.
Release

Das undisziplinierte Geschlecht

Frauen- und Geschlechterforschung, Einblick und Ausblick

Author: Angelika Cottmann,Beate Kortendiek,Ulrike Schildmann

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Women's studies

Page: 269

View: 3830

Release

Alltag in den Medien - Medien im Alltag

Author: Jutta Röser,Tanja Thomas,Corinna Peil

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531159164

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 317

View: 5978

Den Alltag auffällig zu machen und ihn als Bezugspunkt der Medienkommunikationsforschung in den Blick zu rücken, ist Ziel des vorliegenden Bandes. Im ersten Teil werden Konstruktionen von Alltag in medialen Deutungsangeboten thematisiert: Alltag in den Medien wird u.a. anhand von Reality-TV, Geschlechterinszenierungen in Serien sowie Konventionen im Journalismus untersucht. In den Beiträgen des zweiten Teils stehen Prozesse der Medienaneignung in Alltagskontexten im Mittelpunkt: Um Medien im Alltag zu beleuchten, wird der Gebrauch von Print-, Digital- und anderen Medien in ihrer Verflechtung mit alltäglichen Praktiken analysiert. Die versammelten Beiträge stellen dabei vielfältige Theoriebezüge her, so zu den Cultural Studies, den Gender Media Studies und den Arbeiten von Pierre Bourdieu.
Release

Kultur - Medien - Macht

Cultural Studies und Medienanalyse

Author: Andreas Hepp,Rainer Winter

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322956199

Category: Social Science

Page: 297

View: 2898

Release

Gender und Beratung

Auf dem Weg zu mehr Geschlechtergerechtigkeit in Organisationen

Author: Heidi Möller,Ronja Müller-Kalkstein

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3647403660

Category: Psychology

Page: 208

View: 3387

Das Thema Geschlechtergerechtigkeit in Organisationen hat Hochkonjunktur. Diskussionen um Frauenquoten, Kampagnen für mehr Frauen in Aufsichtsräten, Strategien wie Diversity Management und Gender Mainstreaming prägen den gesellschaftlichen Diskurs. Aufgrund der demografischen Entwicklungen in Deutschland wird die Debatte zunehmend mit ökonomischen Argumenten geführt. Dieses Buch widmet sich der Frage, welche Rolle arbeitsweltbezogener Beratung auf dem Weg zur Geschlechtergerechtigkeit zukommt. Wie kann durch Supervision, Coaching oder Organisationsberatung das Querschnittsthema Geschlechtergerechtigkeit in die Organisationen getragen und ein Beitrag dazu geleistet werden, dass Männer und Frauen ihre Handlungsmöglichkeiten erweitern, sich für die eigene Wahrnehmung von Benachteiligung sensibilisieren und ihre jeweiligen Verwirklichungschancen nutzen? Welche Möglichkeiten zeigen sich in personaler Hinsicht oder aber mit Blick auf bestimmte Lebens- und Arbeitssituationen und wie scheinen diese in komplexen Beratungsprozessen auf? Wie kann Beratung auch Menschen für die Auseinandersetzung mit Gender-Themen gewinnen, die sich ungern damit beschäftigen? Die ersten Ergebnisse des Verbundprojekts »GEnderMAINStreAMing. Veränderungen erreichen (GEMAINSAM)« werden präsentiert, um auf ihrer Basis unterschiedliche Facetten der Beratungsarbeit im Zusammenhang mit Geschlechtergerechtigkeit zu fokussieren.
Release

Soziale Konstruktion von Geschlecht im Sport

Author: Ilse Hartmann-Tews,Petra Gieß-Stüber,Marie-Luise Klein,Chr. Kleindienst-Cachay,Karen Petry

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 366311404X

Category: Social Science

Page: 260

View: 4587

Fitness, Sport und Bewegung nehmen einen immer größeren Stellenwert in der modernen Gesellschaft ein. Welche Bedeutung sie für die Ausgestaltung von Geschlechterverhältnissen haben, wird in diesem Buch mit Hilfe von konstruktivistischen Theorieansätzen sowie empirischen Studien erörtert.
Release

Soziologische Geschlechterforschung

Eine Einführung

Author: Brigitte Aulenbacher,Michael Meuser,Birgit Riegraf

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531920456

Category: Social Science

Page: 282

View: 2902

Die soziologische Frauen-, Männlichkeits- und Geschlechterforschung kann auf eine beachtliche Tradition zurückblicken. In ebenso heftigen wie konstruktiven Debatten entstanden wegweisende feministische und geschlechtersoziologische Beiträge zur Gesellschaftsanalyse. Ob es spezifische Methodologien und Methoden der Geschlechterforschung gibt, wurde und wird entlang empirischer Forschungsfelder debattiert. Und schließlich stand und steht die Kategorie Geschlecht selbst auf dem Prüfstand. Das Lehrbuch zeichnet zentrale Entwicklungslinien, Weichenstellungen und Stationen der soziologischen Frauen-, Männlichkeits- und Geschlechterforschung nach, leuchtet Forschungsfelder aus und greift Zukunftsfragen auf. StudienanfängerInnen und EinsteigerInnen gewinnen entlang einfacher Fragestellungen einen Einblick in das Wissensgebiet. Fortgeschrittene können das Buch als Nachschlagewerk nutzen, auf überraschende Querverbindungen stoßen und ihren Wissensstand auffrischen. .
Release

Clever aus der Abseitsfalle

Wie Unternehmen den Wandel zu mehr Frauen in Führung gestalten

Author: Simone Schönfeld,Nadja Tschirner

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658144564

Category: Business & Economics

Page: 236

View: 4362

Frauen in Führung zu bringen ist eine Herausforderung - und eine Chance für Unternehmen, sich zukunftsfähig aufzustellen. Ein kompliziertes Spiel, das Unternehmen durch clevere Strategien, Umsicht und Dialog gewinnen können. Das ist die Botschaft der Autorinnen sowie von sechs Unternehmen, die in den letzten Jahren den Anteil von Frauen in ihren Führungspositionen konsequent steigerten. In diesem Buch geben sie Einblick in ihre Strategien und Initiativen.
Release

Staat und Privatheit

Aktuelle Studien zu einem schwierigen Verhältnis

Author: Brigitte Kerchner

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322958329

Category: Social Science

Page: 311

View: 9763

Release

Feministische Kommunikations- und Medienwissenschaft

Ansätze, Befunde und Perspektiven der aktuellen Entwicklung

Author: Johanna Dorer,Brigitte Geiger

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322804046

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 378

View: 2999

Feministische Medienforschung ist in den letzten Jahren zu einem wichtigen Bestandteil kommunikationswissenschaftlicher Forschung geworden. Der Band greift zentrale Aspekte des expandierenden Forschungsfeldes auf und bietet damit einen guten Einblick in die aktuelle Diskussion innerhalb der feministischen Medienforschung. Zu Beginn des Bandes steht eine philosophische Reflexion des Geschlechterbegriffs, der nach wie vor die Grundlage einer feministischen Betrachtung von Kommunikations- und Medienprozessen bildet. Die weiteren Beiträge diskutieren Ansätze, Befunde und Perspektiven der kommunikationswissenschaftlichen Kernbereiche: Öffentlichkeit, Journalismusforschung, Film- und Fernsehforschung sowie Neue Medien.
Release

Politik auf dem Boulevard?

Die Neuordnung der Geschlechter in der Politik der Mediengesellschaft

Author: Margreth Lünenborg

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 383940939X

Category: Social Science

Page: 330

View: 4655

Dieser Band befasst sich mit der Relevanz der Boulevardisierung des Politischen in den Medien und den Folgen für die Geschlechterverhältnisse. In einer für die deutschsprachige Forschung unorthodoxen Weise wird dabei gefragt: Birgt die Boulevardisierung des Politischen auch Potenziale, um die Geschlechterverhältnisse im öffentlichen Diskurs neu zu gestalten? Historische und aktuelle Analysen machen sichtbar, dass die Antwort ambivalent ausfällt.
Release

Spielen Frauen ein anderes Spiel?

Geschichte, Organisation, Repräsentationen und kulturelle Praxen im Frauenfußball

Author: Gabriele Sobiech

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531191330

Category: Social Science

Page: 235

View: 2916

Aus einer sozial- und kulturwissenschaftlichen Perspektive zeichnen die Autorinnen nach, wie Körper- und Geschlechterverhältnisse durch Diskurse und Praktiken im Feld des Fußballsports historisch kulturell geformt worden sind. Entgegen der Annahme, Bewegungs- und Spielweisen seien ‚natürliche’ Körperausdrucksformen, werden geschlechtsbezogene Differenz- und Hierarchiesetzungen im Fußballsport als Effekte einer sozialen Praxis begriffen. Diese zeigen sich nicht nur in kulturellen Bildern und Zuschreibungen von und an Fußball spielenden Frauen, sondern manifestieren sich vor allem in strukturellen und räumlichen Arrangements, in Ökonomie- und Machtinteressen des Fußballsports. Die Geschichte des Frauenfußballs, seine Organisation, die medialen Repräsentationen und nicht zuletzt die kulturellen Praxen verweisen darauf, dass eine erfolgreiche und dauerhafte Selbstpositionierung von Frauen in den Spiel-Räumen dieses Sportfeldes erschwert werden kann, was den Eindruck vermittelt: Frauen spielen ein anderes Spiel.
Release

Sport und politik

Author: Uwe Andersen

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 142

View: 6342

Release

Faszination Wissenschaft und passagere Beschäftigung

Eine Untersuchung zum Drop-Out aus der Universität

Author: Sigrid Metz-Göckel,Ramona Schürmann,Kirsten Heusgen,Petra Selent

Publisher: Verlag Barbara Budrich

ISBN: 3847404296

Category: Social Science

Page: 313

View: 1491

Unstete Beschäftigungsverhältnisse, fragile Wissenschaftslaufbahnen, unberechenbare Berufsperspektiven – das deutsche Wissenschaftssystem ist durch ein Selektions- und Fluktuationsprinzip gekennzeichnet. Knapp ein Fünftel der wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen verließ 2009 die Universität nach im Durchschnitt 4,5 Jahren und 3,6 gestückelten Verträgen. Diese personelle Fluktuation beschreiben die Autorinnen mit der Metapher der Reisenden, die eine Zeit lang im wissenschaftlichen Zugsystem mitfahren und an unterschiedlichen Stationen aussteigen. Ein kleiner Teil steigt wieder ein und führt die Reise fort. Anhand der Personaldaten von 18 Universitäten werden die Vertragsbiografien und Ausstiegsgründe dieser Drop-Outs rekonstruiert und mit einer Online-Befragung und Interviews ihr weiterer Verlauf und ihre Mobilität erforscht. Im Fokus stehen dabei die Promotions- und Post-Doc-Phase im internationalen Vergleich, die ungleichen Voraussetzungen für eine wissenschaftliche Karriere von habilitierten Frauen und Männern sowie die Ressourcen- und Beanspruchungssituation von promovierten Uni-Beschäftigten bzw. Drop-Outs.
Release

Karrierefaktor Kind

Zur generativen Diskriminierung im Hochschulsystem

Author: Sigrid Metz-Göckel,Kirsten Heusgen,Christina Möller,Ramona Schürmann,Petra Selent

Publisher: Verlag Barbara Budrich

ISBN: 3847404482

Category: Social Science

Page: 202

View: 640

Wie lässt sich die hohe Kinderlosigkeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern erklären? Wer bekommt Kinder und wer keine? Hierzu stellt das Buch „Karrierefaktor Kind“ repräsentative Ergebnisse für die Universitäten und Fachhochschulen vor. Zentrale Analysekategorien sind die relativ prekäre Beschäftigung und der Lebenszusammenhang als Einheit von wissenschaftlicher Arbeit und persönlichen Beziehungen. Den Kinderwunsch in seiner Realisierung auf ein höheres Lebensalter zu verschieben bzw. auf Kinder zu verzichten, sind Reaktionen der Wissenschaftler/innen, mit der Prekarisierung und Subjektivierung ihrer wissenschaftlichen Arbeit umzugehen. Insgesamt zeigt sich eine generative Diskriminierung junger Eltern im Hochschulsystem. Offensichtlich wird, dass die Integration von Frauen in die Wissenschaft weiterreichende Folgen hat auf die Paarbildung und die Vorstellung von der wissenschaftlichen Persönlichkeit. Dieser Zusammenhang zwischen den Beschäftigungsbedingungen und dem generativen Verhalten der wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen und Professor/innen wird auf repräsentativer Datenbasis altersund geschlechterdifferenziert dargestellt. Die diagnostizierten Veränderungen stellen die Wissenschaftskultur in Deutschland vor tiefergehende Herausforderungen, auf die das Hochschulsystem mit strukturellen Reformen reagieren sollte. Das Buch zeigt hierzu Rahmenbedingungen für eine elternzugewandte Wissenschaftskultur auf.
Release