Rising Road

A True Tale of Love, Race, and Religion in America

Author: Sharon Davies

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 9780199752492

Category: Law

Page: 352

View: 2820

It was among the most notorious criminal cases of its day. On August 11, 1921, in Birmingham, Alabama, a Methodist minister named Edwin Stephenson shot and killed a Catholic priest, James Coyle, in broad daylight and in front of numerous witnesses. The killer's motive? The priest had married Stephenson's eighteen-year-old daughter Ruth to Pedro Gussman, a Puerto Rican migrant and practicing Catholic. Sharon Davies's Rising Road resurrects the murder of Father Coyle and the trial of his killer. As Davies reveals with novelistic richness, Stephenson's crime laid bare the most potent bigotries of the age: a hatred not only of blacks, but of Catholics and "foreigners" as well. In one of the case's most unexpected turns, the minister hired future U.S. Supreme Court Justice Hugo Black to lead his defense. Though regarded later in life as a civil rights champion, in 1921 Black was just months away from donning the robes of the Ku Klux Klan, the secret order that financed Stephenson's defense. Entering a plea of temporary insanity, Black defended the minister on claims that the Catholics had robbed Ruth away from her true Protestant faith, and that her Puerto Rican husband was actually black. Placing the story in social and historical context, Davies brings this heinous crime and its aftermath back to life, in a brilliant and engrossing examination of the wages of prejudice and a trial that shook the nation at the height of Jim Crow. "Davies takes us deep into the dark heart of the Jim Crow South, where she uncovers a searing story of love, faith, bigotry and violence. Rising Road is a history so powerful, so compelling it stays with you long after you've finished its final page." --Kevin Boyle, author of the National Book Award-winning Arc of Justice "This gripping history...has all the makings of a Hollywood movie. Drama aside, Rising Road also happens to be a fine work of history." --History News Network
Release

The Religious Factor in the 1960 Presidential Election

An Analysis of the Kennedy Victory Over Anti-Catholic Prejudice

Author: Albert J. Menendez

Publisher: McFarland

ISBN: 0786484934

Category: Political Science

Page: 271

View: 5256

The candidacy of John F. Kennedy provoked widespread discussion of issues relating to church and state and to the role of Catholics in American politics. This text is the inside story of that dramatic campaign and is the first scholarly examination based on actual voting returns. It includes a detailed analysis of the vote in every state, revealing that religion affected the outcome of the election far more than previously thought. Kennedy lost more votes than he gained due to his religious affiliation, but by crafting a strong coalition, he prevailed in one of the closest races in presidential history.
Release

Murder on Shades Mountain

The Legal Lynching of Willie Peterson and the Struggle for Justice in Jim Crow Birmingham

Author: Melanie S. Morrison

Publisher: Duke University Press

ISBN: 0822371677

Category: History

Page: 288

View: 477

One August night in 1931, on a secluded mountain ridge overlooking Birmingham, Alabama, three young white women were brutally attacked. The sole survivor, Nell Williams, age eighteen, said a black man had held the women captive for four hours before shooting them and disappearing into the woods. That same night, a reign of terror was unleashed on Birmingham's black community: black businesses were set ablaze, posses of armed white men roamed the streets, and dozens of black men were arrested in the largest manhunt in Jefferson County history. Weeks later, Nell identified Willie Peterson as the attacker who killed her sister Augusta and their friend Jennie Wood. With the exception of being black, Peterson bore little resemblance to the description Nell gave the police. An all-white jury convicted Peterson of murder and sentenced him to death. In Murder on Shades Mountain Melanie S. Morrison tells the gripping and tragic story of the attack and its aftermath—events that shook Birmingham to its core. Having first heard the story from her father—who dated Nell's youngest sister when he was a teenager—Morrison scoured the historical archives and documented the black-led campaigns that sought to overturn Peterson's unjust conviction, spearheaded by the NAACP and the Communist Party. The travesty of justice suffered by Peterson reveals how the judicial system could function as a lynch mob in the Jim Crow South. Murder on Shades Mountain also sheds new light on the struggle for justice in Depression-era Birmingham. This riveting narrative is a testament to the courageous predecessors of present-day movements that demand an end to racial profiling, police brutality, and the criminalization of black men.
Release

Anti-Catholicism in Arkansas

How Politicians, the Press, the Klan, and Religious Leaders Imagined an Enemy, 1910–1960

Author: Kenneth C. Barnes

Publisher: University of Arkansas Press

ISBN: 1610755995

Category: Religion

Page: 270

View: 7916

Winner, 2017 Ragsdale Award A timely study that puts current issues—religious intolerance, immigration, the separation of church and state, race relations, and politics—in historical context. The masthead of the Liberator, an anti-Catholic newspaper published in Magnolia, Arkansas, displayed from 1912 to 1915 an image of the Whore of Babylon. She was an immoral woman sitting on a seven-headed beast, holding a golden cup “full of her abominations,” and intended to represent the Catholic Church. Propaganda of this type was common during a nationwide surge in antipathy to Catholicism in the early twentieth century. This hostility was especially intense in largely Protestant Arkansas, where for example a 1915 law required the inspection of convents to ensure that priests could not keep nuns as sexual slaves. Later in the decade, anti-Catholic prejudice attached itself to the campaign against liquor, and when the United States went to war in 1917, suspicion arose against German speakers—most of whom, in Arkansas, were Roman Catholics. In the 1920s the Ku Klux Klan portrayed Catholics as “inauthentic” Americans and claimed that the Roman church was trying to take over the country’s public schools, institutions, and the government itself. In 1928 a Methodist senator from Arkansas, Joe T. Robinson, was chosen as the running mate to balance the ticket in the presidential campaign of Al Smith, a Catholic, which brought further attention. Although public expressions of anti-Catholicism eventually lessened, prejudice was once again visible with the 1960 presidential campaign, won by John F. Kennedy. Anti-Catholicism in Arkansas illustrates how the dominant Protestant majority portrayed Catholics as a feared or despised “other,” a phenomenon that was particularly strong in Arkansas.
Release

Choice

Publication of the Association of College and Research Libraries, a Division of the American Library Association

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Academic libraries

Page: N.A

View: 846

Release

Hillbilly-Elegie

Die Geschichte meiner Familie und einer Gesellschaft in der Krise

Author: J. D. Vance

Publisher: Ullstein Buchverlage

ISBN: 3843715777

Category: Biography & Autobiography

Page: 304

View: 1760

Seine Großeltern versuchten, mit Fleiß und Mobilität der Armut zu entkommen und sich in der Mitte der Gesellschaft zu etablieren. Doch letztlich war alles vergeblich. J. D. Vance erzählt die Geschichte seiner Familie — eine Geschichte vom Scheitern und von der Resignation einer ganzen Bevölkerungsschicht. Armut und Chaos, Hilflosigkeit und Gewalt, Drogen und Alkohol: Genau in diesem Teufelskreis befinden sich viele weiße Arbeiterfamilien in den USA — entfremdet von der politischen Führung, abgehängt vom Rest der Gesellschaft, anfällig für populistische Parolen. Früher konnten sich die »Hillbillys«, die weißen Fabrikarbeiter, erhoffen, sich zu Wohlstand zu schuften. Doch spätestens gegen Ende des 20sten Jahrhunderts zog der Niedergang der alten Industrien ihre Familien in eine Abwärtsspirale, in der sie bis heute stecken. Vance gelingt es wie keinem anderen, diese ausweglose Situation und die Krise einer ganzen Gesellschaft eindrücklich zu schildern. Sein Buch bewegte Millionen von Lesern in den USA und erklärt nicht zuletzt den Wahltriumph eines Donald Trump.
Release

Zwischen mir und der Welt

Author: Ta-Nehisi Coates

Publisher: Hanser Berlin

ISBN: 3446251952

Category: Political Science

Page: 240

View: 319

Wenn in den USA schwarze Teenager von Polizisten ermordet werden, ist das nur ein Problem von individueller Verfehlung? Nein, denn rassistische Gewalt ist fest eingewebt in die amerikanische Identität – sie ist das, worauf das Land gebaut ist. Afroamerikaner besorgten als Sklaven seinen Reichtum und sterben als freie Bürger auf seinen Straßen. In seinem schmerzhaften, leidenschaftlichen Manifest verdichtet Ta-Nehisi Coates amerikanische und persönliche Geschichte zu einem Appell an sein Land, sich endlich seiner Vergangenheit zu stellen. Sein Buch wurde in den USA zum Nr.-1-Bestseller und ist schon jetzt ein Klassiker, auf den sich zukünftig alle Debatten um Rassismus beziehen werden.
Release

The Design of Everyday Things

Psychologie und Design der alltäglichen Dinge

Author: Norman Don

Publisher: Vahlen

ISBN: 3800648105

Category: Business & Economics

Page: 320

View: 6230

Apple, Audi, Braun oder Samsung machen es vor: Gutes Design ist heute eine kritische Voraussetzung für erfolgreiche Produkte. Dieser Klassiker beschreibt die fundamentalen Prinzipien, um Dinge des täglichen Gebrauchs umzuwandeln in unterhaltsame und zufriedenstellende Produkte. Don Norman fordert ein Zusammenspiel von Mensch und Technologie mit dem Ziel, dass Designer und Produktentwickler die Bedürfnisse, Fähigkeiten und Handlungsweisen der Nutzer in den Vordergrund stellen und Designs an diesen angepasst werden. The Design of Everyday Things ist eine informative und spannende Einführung für Designer, Marketer, Produktentwickler und für alle an gutem Design interessierten Menschen. Zum Autor Don Norman ist emeritierter Professor für Kognitionswissenschaften. Er lehrte an der University of California in San Diego und der Northwest University in Illinois. Mitte der Neunzigerjahre leitete Don Norman die Advanced Technology Group bei Apple. Dort prägte er den Begriff der User Experience, um über die reine Benutzbarkeit hinaus eine ganzheitliche Erfahrung der Anwender im Umgang mit Technik in den Vordergrund zu stellen. Norman ist Mitbegründer der Beratungsfirma Nielsen Norman Group und hat unter anderem Autohersteller von BMW bis Toyota beraten. „Keiner kommt an Don Norman vorbei, wenn es um Fragen zu einem Design geht, das sich am Menschen orientiert.“ Brand Eins 7/2013 „Design ist einer der wichtigsten Wettbewerbsvorteile. Dieses Buch macht Spaß zu lesen und ist von größter Bedeutung.” Tom Peters, Co-Autor von „Auf der Suche nach Spitzenleistungen“
Release

Ein säkulares Zeitalter

Author: Charles Taylor

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518740407

Category: Philosophy

Page: 1299

View: 7902

Was heißt es, daß wir heute in einem säkularen Zeitalter leben? Was ist geschehen zwischen 1500 – als Gott noch seinen festen Platz im naturwissenschaftlichen Kosmos, im gesellschaftlichen Gefüge und im Alltag der Menschen hatte – und heute, da der Glaube an Gott, jedenfalls in der westlichen Welt, nur noch eine Option unter vielen ist? Um diesen Wandel zu bestimmen und in seinen Folgen für die gegenwärtige Gesellschaft auszuloten, muß die große Geschichte der Säkularisierung in der nordatlantischen Welt von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart erzählt werden – ein herkulisches Unterfangen, dem sich der kanadische Philosoph Charles Taylor in seinem mit Spannung erwarteten neuen Buch stellt. Mit einem Fokus auf dem »lateinischen Christentum«, dem vorherrschenden Glauben in Europa, rekonstruiert er in geradezu verschwenderischem Detail die entscheidenden Entwicklungslinien in den Naturwissenschaften, der Philosophie, der Staats- und Rechtstheorie und in den Künsten. Dem berühmten Diktum von der wissenschaftlich-technischen »Entzauberung der Welt« und anderen eingeschliffenen Säkularisierungstheorien setzt er die These entgegen, daß es die Religion selbst war, die das Säkulare hervorgebracht hat, und entfaltet eine komplexe Mentalitätsgeschichte des modernen Subjekts, das heute im Niemandsland zwischen Glauben und Atheismus gefangen ist.
Release

MultiCultural review

dedicated to a better understanding of ethnic, racial, and religious diversity

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Books

Page: N.A

View: 8201

Release

Ich bin Malala

Das Mädchen, das die Taliban erschießen wollten, weil es für das Recht auf Bildung kämpft

Author: Malala Yousafzai

Publisher: Droemer eBook

ISBN: 3426424231

Category: Biography & Autobiography

Page: 400

View: 4215

Am 9. Oktober 2012 wird die junge Pakistanerin Malala Yousafzai auf ihrem Schulweg überfallen und niedergeschossen. Die Fünfzehnjährige hatte sich den Taliban widersetzt, die Mädchen verbieten, zur Schule zu gehen. Wie durch ein Wunder kommt Malala mit dem Leben davon. Als im Herbst 2013 ihr Buch "Ich bin Malala" erscheint, ist die Resonanz enorm: Weltweit wird über ihr Schicksal berichtet. Im Juli 2013 hält sie eine beeindruckende Rede vor den Vereinten Nationen. Barack Obama empfängt sie im Weißen Haus, und im Dezember erhält sie den Sacharow-Preis für geistige Freiheit, verliehen vom Europäischen Parlament. Malala Yousafzai lebt heute mit ihrer Familie in England, wo sie wieder zur Schule geht. Malala Yousafzai wird mit dem Friedensnobelpreis 2014 ausgezeichnet. »Dieses Memoir unterstreicht ihre besten Eigenschaften. Ihren Mut und ihre Entschlossenheit kann man nur bewundern. Ihr Hunger nach Bildung und Neugestaltung ist authentisch. Sie wirkt so unschuldig, und da ist diese unverwüstliche Zuversicht. Sie spricht mit einem solchen Gewicht, dass man vergisst, dass Malala erst 16 ist.« The Times »Niemand hat das Recht auf Bildung so knapp, so einprägsam und überzeugend zusammengefasst wie Malala Yousafzai, die tapferste Schülerin der Welt.« Berliner Zeitung »Der mutigste Teenager der Welt« Bild »Bewegend erzählt Malala Yousafzai ihr Schicksal.« Brigitte
Release

The Edinburgh Literary Journal

Or, Weekly Register of Criticism and Belles Lettres

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Great Britain

Page: N.A

View: 5336

Vol. 2 includes "The poet Shelley--his unpublished work, T̀he wandering Jew'" (p. 43-45, [57]-60)
Release

Faschismus

Eine Warnung

Author: Madeleine Albright

Publisher: Dumont Buchverlag

ISBN: 3832184104

Category: Political Science

Page: 320

View: 6310

»Manche mögen dieses Buch und besonders seinen Titel alarmierend finden. Gut!« MADELEINE ALBRIGHT Weltweit kommt es zu einem Wiedererstarken anti-demokratischer, repressiver und zerstörerischer Kräfte. Die ehemalige amerikanische Außenministerin Madeleine Albright zeigt, welche großen Ähnlichkeiten diese mit dem Faschismus des 20. Jahrhunderts haben. Die faschistischen Tendenzen treten wieder in Erscheinung und greifen in Europa, Teilen Asiens und den Vereinigten Staaten um sich. Albrights Familie stammt aus Prag und floh zweimal: zuerst vor den Nationalsozialisten, später vor dem kommunistischen Regime. Auf Grundlage dieser Erlebnisse und der Erfahrungen, die sie im Laufe ihrer diplomatischen Karriere sammelte, zeichnet sie die Gründe für die Rückkehr des Faschismus nach. Sie identifiziert die Faktoren, die zu seinem Aufstieg beitragen und warnt eindringlich vor den Folgen. Doch Madeleine Albright bietet auch klare Lösungsansätze an, etwa die Veränderung der Arbeitsbedingungen und das Verständnis für die Bedürfnisse der Menschen nach Kontinuität und moralischer Beständigkeit. Sie zeigt, dass allein die Demokratie politische und gesellschaftliche Konflikte mit Rationalität und offenen Diskussionen lösen kann.
Release

Youth's Companion

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Children's periodicals

Page: N.A

View: 1686

Release