Radical Right-Wing Populist Parties in Western Europe

Into the Mainstream?

Author: Tjitske Akkerman,Sarah L. de Lange,Matthijs Rooduijn

Publisher: Routledge

ISBN: 1317419782

Category: Political Science

Page: 298

View: 6793

Radical right-wing populist parties, such as Geert Wilders’ Party for Freedom, Marine Le Pen’s National Front or Nigel Farage’s UKIP, are becoming increasingly influential in Western European democracies. Their electoral support is growing, their impact on policy-making is substantial, and in recent years several radical right-wing populist parties have assumed office or supported minority governments. Are these developments the cause and/or consequence of the mainstreaming of radical right-wing populist parties? Have radical right-wing populist parties expanded their issue profiles, moderated their policy positions, toned down their anti-establishment rhetoric and shed their extreme right reputations to attract more voters and/or become coalition partners? This timely book answers these questions on the basis of both comparative research and a wide range of case studies, covering Austria, Belgium, Denmark, Finland, France, the Netherlands, Norway, Switzerland, and the United Kingdom. Analysing the extent to which radical right-wing populist parties have become part of mainstream politics, as well as the factors and conditions which facilitate this trend, this book is essential reading for students and scholars working in European politics, in addition to anyone interested in party politics and current affairs more generally.
Release

Radical Right-Wing Populism in Western Europe

Author: Hans-Georg Betz

Publisher: Macmillan

ISBN: 9780312083908

Category: Political Science

Page: 226

View: 2515

During the past several years, society and politics in Western Europe have entered a period of extraordinary turbulence and dramatic change. Alarming levels of mass unemployment, waves of violent skin-head and neo-nazi attacks against socially vulnerable groups, and widespread public disaffection with the political system are symptoms of severe crisis in the post-war Western European settlement. Radical populist right parties have benefitted more from this crisis than any other political group. Largely relegated to the fringes of Western European politics in the post-war period, right-wing radical and extremist parties have made an impressive comeback to become one of the most significant political phenomena of the 1990s. Radical Right-Wing Populism in Western Europe offers a comprehensive analysis of the ideologies and programs of these parties, the factors that have contributed to their emergence, and their electoral base. Drawing on a wide range of empirical evidence from eight countries, the author concludes that given the magnitude of the economic, social, and cultural transformation confronting Western Europe's public (and the depth of the malaise that it has engendered), radical right-wing populist parties are bound to play a significant role in West European politics for the foreseeable future.
Release

Die Vertrauensformel

So gewinnt unsere Demokratie ihre Wähler zurück

Author: Timo Lochocki

Publisher: Verlag Herder GmbH

ISBN: 3451814153

Category: Political Science

Page: 176

View: 5788

Die Volksparteien machen derzeit auf dem politischen Parkett eine schlechte Figur. Ihre Umfragewerte bröckeln, ihr Personal wirkt müde und ihre Angebote scheinen beliebig. Im Aufschwung sind die politischen Ränder, insbesondere Rechtsaußen. Ein Rezept dagegen scheint es nicht zu geben. Politiker, Journalisten, Wissenschaftler und Wähler nehmen diese Entwicklung als unvermeidlich hin, das Ende des politischen "Systems" wird herbeigeredet. Dem widerspricht der Politologe Timo Lochocki: Die Volksparteien haben noch immer das Heft des politischen Handelns in der Hand. Dem Erstarken des Populismus lässt sich durchaus mit den Mitteln der Parteiendemokratie begegnen. Seinem Buch liegen drei Anliegen zugrunde: Es möchte •die aktuelle politische Lage auf Grundlage wissenschaftlicher Forschungen analysieren, ohne zu polemisieren und den moralischen Zeigefinger zu heben. •wissenschaftliche Erkenntnisse so wiedergeben, dass sie für jeden interessierten Bürger nachzuvollziehen sind. •Politikern und Bürgern gleichermaßen umsetzbare Lösungswege aus der aktuellen Misere aufzeigen. Timo Lochocki weiß, wovon er spricht: Seine internationale Forschung ermöglicht ihm den Vergleich mit anderen westlichen Staaten wie Großbritannien, Frankreich, USA, Schweden und die Niederlande. Aus seinen wissenschaftlichen Beobachtungen entwickelt er ein konkretes Programm für die Renaissance der Volksparteien. Wenn diese nicht gelingt, drohen dieselben politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen wie sie in manch anderen Staaten derzeit zu sehen sind: eine kurzsichtige im schlimmsten Falle kriegerische Außenpolitik; ein Klima des Hasses und eine sozialstaatliche Stagnation. Doch dabei allein lässt er es nicht bewenden. So wie die vermeintlich große Politik oft höchst menschlich ist, ist die tägliche Lebenswelt oft sehr politisch. Das bedeutet, dass jeder seinen Teil dazu beitragen kann, die Entfremdung der Wähler von den Volksparteien zu verhindern: "Mein Appell ist: Glauben Sie nicht, die Dinge würden sich über unsere Köpfe hinweg entscheiden. Im Gegenteil – wir bestimmen den zwischenmenschlichen Umgang, nach dem sich unsere Politiker richten müssen. Unser Land, unsere Gesellschaft stehen vor existenziellen Bedrohungen von innen und außen, und wir können alle daran mitwirken, diese Herausforderungen zu meistern. Dies gelingt aber nicht durch kurzsichtige Empörung, sondern durch in sich ruhende Besonnenheit. Es gelingt nicht durch Moralisierung und Sachargumente, sondern durch Demut und Empathie. Und es gelingt nicht durch Ideen, die für einen selbst gut klingen, sondern vielleicht gerade mithilfe der Vorschläge, die uns Bauchschmerzen machen." Sein Buch ist eine aufrüttelnde, faktenreiche Abrechnung mit der allgegenwärtigen politischen Denkfaulheit und Resignation. "Wer wissen will, wie die Volksparteien von Getriebenen wieder zu Gestaltern der politischen Mitte werden können, findet die Antworten in Timo Lochockis fulminantem Buch." Robin Alexander, Die Welt "Wer nicht will, dass die politischen Ränder weiter erstarken, der muss die 'Vertrauensformel' von Timo Lochocki beherzigen. Im Gegensatz zu vielen gut gemeinten politischen Ratschlägen basiert Lochockis Buch nicht auf gefühlten Wahrheiten, sondern auf internationaler wissenschaftlicher Forschung." Prof. Dr. Bernhard Weßels, WZB Berlin "Wer keinen deutschen Trump will, der lese Timo Lochockis Buch. Eine kluge Analyse über das drohende Ende der Volksparteien und ihren stümperhaften Umgang mit der AfD." Melanie Amann, Redakteurin im Spiegel Hauptstadtbüro
Release

Movements of Exclusion

Radical Right-wing Populism in the Western World

Author: Jens Rydgren

Publisher: Nova Publishers

ISBN: 9781594540967

Category: Political Science

Page: 190

View: 3529

The last two decades have seen the emergence of new radical right-wing populist parties in Western democracies. The electoral breakthrough of the French Front National in 1984 was the starting point for the rise of parties combining anti-establishment populism and anti-immigrant politics based on ethno-nationalist ideology, and today radical right-wing populist parties are well represented in national politics in Austria, Belgium, Denmark, France, Italy, Norway, Switzerland, and the Netherlands in Western Europe, as well as in Australia, Canada, and New Zealand. By bringing together some of the foremost experts within this area of research, this book gives a comprehensive image of different aspects of radical right-wing populism: its causes, ideology, and impact.
Release

From Tax Populism to Ethnic Nationalism

Radical Right-wing Populism in Sweden

Author: Jens Rydgren

Publisher: Berghahn Books

ISBN: 9781845452186

Category: Political Science

Page: 138

View: 9536

During the last 15-20 years a new party family of radical right-wing populism (RRP) has emerged in Western Europe, consisting of parties such as the French Front National and the Austrian Freedom's Party, among many others. Contrary to the situation in the other Scandinavian countries, such parties have been largely unsuccessful in Sweden. Although Sweden saw the emergence of the populist party New Democracy - which partly can be classified as a RRP party - in the early 1990s, it collapsed in 1994, and no party has so far been successful enough to take its place. Most of the literature on populism and right-wing extremism deals with successful cases; this book takes the opposite direction and asks how one can explain the failure of Swedish radical right-wing populism. Jens Rydgren is a researcher at the Department of Sociology, Stockholm University. He is the author of The Populist Challenge: Political Protest and Ethno-nationalist Mobilization in France (Berghahn Books 2003) and of numerous articles dealing with political sociology and ethnic relations.
Release

Europadämmerung

Ein Essay

Author: Ivan Krastev

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518752189

Category: Political Science

Page: 143

View: 9975

Nach 1989 waren Landkarten plötzlich nicht länger in Mode. Die Grenzen sollten geöffnet werden für Menschen, Güter, Kapital und Ideen. An die Stelle der alten Karten traten Graphiken, welche die ökonomische Verflechtung innerhalb der EU illustrierten. Heute erleben wir einen ideologischen Gezeitenwechsel: Wo die Mehrheit der Europäer noch vor einigen Jahren optimistisch auf die Globalisierung blickte, empfinden sie Migration und die Rückkehr der Geopolitik als Quelle der Unsicherheit. Ivan Krastev untersucht die Ursachen für diesen Wandel und erörtert, welche Formen die europäische Desintegration annehmen könnte. Ein Zerfall der EU, so Krastev, wäre eine Tragödie, die den Kontinent zu internationaler Bedeutungslosigkeit verurteilen würde.
Release

Diskursstrategien im Rechtspopulismus

Freiheitliche Partei Österreichs und Schweizerische Volkspartei zwischen Opposition und Regierungsbeteiligung

Author: Oliver Geden

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531904302

Category: Political Science

Page: 239

View: 7254

Rechtspopulistische Parteien betreiben die Wählermobilisierung aus der Opposition heraus häufig mit sehr großem Erfolg. Mündet dies jedoch in Regierungsbeteiligungen auf nationaler Ebene, so lässt der Wählerzuspruch meist schlagartig wieder nach. Oliver Geden rückt mit der Freiheitlichen Partei Österreichs und der Schweizerischen Volkspartei zwei Akteure ins Blickfeld, die den Übergang von Oppositions- zu Regierungsparteien mit höchst unterschiedlichem Erfolg bewältigt haben. Anhand von Medienanalysen sowie von eigens durchgeführten Interviews mit FPÖ- und SVP-Politikern zeichnet der Autor nach, in welcher Weise die inhaltliche Ausgestaltung rechtspopulistischer Politik von strategischen Erwägungen geprägt ist. Dabei wird deutlich, dass die Strukturen und Dynamiken der schweizerischen Politik einer rechtspopulistischen Partei günstigere Rahmenbedingungen für dauerhafte Wahlerfolge bieten als dies in Österreich der Fall ist.
Release

Understanding Populist Party Organisation

The Radical Right in Western Europe

Author: Reinhard Heinisch,Oscar Mazzoleni

Publisher: Springer

ISBN: 1137581972

Category: Social Science

Page: 258

View: 8268

Right-wing populist parties are thriving throughout Europe. With few exceptions, political systems have seen such parties make significant electoral gains and shape the national political discourse across the continent. In recent years, many populist parties have undergone leadership changes and other evolutionary challenges to which they adapted well, often contrary to expectations. This timely collection is devoted to understanding how Western European right-wing populist parties organize themselves. Without understanding the role of the organizational dynamics, we fail to understand how populist parties adapt over time and thus endure. Providing a systematic and comprehensive analysis of organizational issues of populist parties over time, Understanding Populist Party Organisation explores a range of political parties in Western Europe, examining their internal dynamics and questioning whether it is possible to discern or construct a general “populist” party typology of organization and representation. The book includes chapters on the Austrian Freedom Party, the Vlaams Belang, the Swiss People’s Party, the Lega Nord, the Front National, the Norwegian Progress Party, and the Sweden Democrats.
Release

OMGUS-Handbuch

Die amerikanische Militärregierung in Deutschland 1945-1949

Author: Christoph Weisz

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486587773

Category: History

Page: 868

View: 6903

Von 1945 bis 1949 war das Office of Military Government for Germany, United States (OMGUS) die oberste politische Instanz im amerikanisch besetzten Teil Deutschlands und stellte – gemeinsam mit den drei Militärregierungen – im alliierten Kontrollrat die „Regierung“ für das besetzte Deutschland. Das vom Institut für Zeitgeschichte herausgegebene und von sachkundigen Archivaren und Zeithistorikern erarbeitete OMGUS-Handbuch zeichnet Entstehung und Geschichte der OMGUS-Zentrale und der regionalen amerikanischen Militärregierungen in den Ländern Bayern, Bremen, Hessen und Württemberg-Baden sowie im amerikanischen Sektor Berlins nach. Die zahlreichen Abteilungen der Militärregierungen mit ihren vielfältigen Kompetenzen und Aktivitäten und ihrem Personal werden ausführlich dargestellt. Detaillierte Quellenbeschreibungen, Personen- und geographisches Register und diverse Verzeichnisse erleichtern die Benutzung des Handbuchs, das für jeden, der sich mit der Geschichte der Besatzungszeit in Deutschland beschäftigt, ein unentbehrlichen Nachschlagewerk ist.
Release

PEGIDA

Entwicklung, Zusammensetzung und Deutung einer Empörungsbewegung

Author: Hans Vorländer,Maik Herold,Steven Schäller

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658109823

Category: Political Science

Page: 165

View: 1561

Der Band präsentiert die erste systematische Analyse von PEGIDA auf der Basis der vorliegenden empirischen Studien. Ausgehend von eigenen Untersuchungen und Beobachtungen wird die Entwicklung der Bewegung rekonstruiert, die im Herbst 2014 in Dresden entstand und nationales und internationales Aufsehen erregte. Dabei werden Organisatoren, Positionen, Vernetzungen, Kundgebungen, Demonstranten sowie die Reaktionen von Politik, Medien und Gesellschaft analysiert und die Befunde in einer umfassend angelegten Untersuchung mit Erkenntnissen der politischen Kulturforschung zusammengeführt. PEGIDA erweist sich als eine Protestbewegung neuen Stils, eine rechtspopulistische Empörungsbewegung, die fremdenfeindliche und islamkritische Ressentiments mobilisiert und dabei grundsätzliche Vorbehalte gegenüber den politischen und medialen Eliten zum Ausdruck bringt.
Release

Die Invasion der Armen

Asylanten und illegale Einwanderer

Author: Hans-Werner Müller

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Emigration and immigration

Page: 266

View: 4782

Release

Right-Wing Populism in Europe

Politics and Discourse

Author: Ruth Wodak

Publisher: A&C Black

ISBN: 1780932456

Category: Political Science

Page: 368

View: 4440

This volume offers a comparative survey of Far Right parties across Europe, examining in particular their changing political rhetoric. The contributors look at the development of two distinct forms of party development and discourse: The Haiderization and The Berlusconization model.
Release

Der Aufstieg der SVP

acht Kantone im Vergleich

Author: Hanspeter Kriesi

Publisher: N.A

ISBN: 9783038231868

Category: Political parties

Page: 310

View: 5972

Darin S. 150-171: Luzern.
Release

Pegida

Die schmutzige Seite der Zivilgesellschaft?

Author: Lars Geiges,Stine Marg,Franz Walter

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3732831922

Category: Political Science

Page: 208

View: 8162

Sie spazieren gegen die »Islamisierung des Abendlandes«, skandieren »Wir sind das Volk« und schimpfen auf die »Lügenpresse«: Die Demonstrationen von Pegida bewegten 2014/15 ganz Deutschland. Nicht nur (aber vor allem) in Dresden, wo Pegida ihren Anfang nahm, wurden Zehntausende mobilisiert. Medien und Politik rätselten: Was ist Pegida? Woher kommt die Bewegung? Was macht sie aus und was treibt ihre Aktiven an? Dieses Buch liefert erste Erkenntnisse. Das Göttinger Autorenteam hat Pegida-Demonstrationen beobachtet und Interviews, Gruppendiskussionen sowie eine Onlineumfrage durchgeführt. So konnte ein tiefer Einblick in die Einstellungen und Überzeugungen der Pegida-Anhängerschaft gewonnen werden. Auch die Gegendemonstranten von NoPegida wurden vom Göttinger Institut für Demokratieforschung untersucht: Inwiefern unterscheiden sich die Lager? Entstanden ist eine facettenreiche Studie, die erste Auskünfte gibt über Pegida sowie über die Verfassung der deutschen Gesellschaft im Jahr 2015 insgesamt.
Release

Schattenseiten der Globalisierung

Rechtsradikalismus, Rechtspopulismus und separatistischer Regionalismus in westlichen Demokratien

Author: Dietmar Loch,Wilhelm Heitmeyer

Publisher: Suhrkamp Publishers

ISBN: N.A

Category: Radicalism

Page: 535

View: 1184

Release

The Radical Right in Western Europe

A Comparative Analysis

Author: Herbert Kitschelt,Anthony J. McGann

Publisher: University of Michigan Press

ISBN: 9780472084418

Category: Political Science

Page: 332

View: 7724

An in-depth analysis of radical right parties in seven countries.
Release

The Radical Right in Switzerland

Continuity and Change, 1945-2000

Author: Damir Skenderovic

Publisher: Berghahn Books

ISBN: 9781845455804

Category: History

Page: 470

View: 1498

There has been a tendency amongst scholars to view Switzerland as a unique case, and comparative scholarship on the radical right has therefore shown little interest in the country. Yet, as the author convincingly argues, there is little justification for maintaining the notion of Swiss exceptionalism, and excluding the Swiss radical right from cross-national research. His book presents the first comprehensive study of the development of the radical right in Switzerland since the end of the Second World War and therefore fills a significant gap in our knowledge. It examines the role that parties and political entrepreneurs of the populist right, intellectuals and publications of the New Right, as well as propagandists and militant groups of the extreme right assume in Swiss politics and society. The author shows that post-war Switzerland has had an electorally and discursively important radical right since the 1960s that has exhibited continuity and persistence in its organizations and activities. Recently, this has resulted in the consolidation of a diverse Swiss radical right that is now established at various levels within the political and public arena.
Release

Für einen linken Populismus

Author: Chantal Mouffe

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518759868

Category: Political Science

Page: 111

View: 5310

Kann es das geben, einen guten, linken Populismus? Chantal Mouffe vertritt die Auffassung, dass dies möglich und sogar notwendig ist – eine Position, die ihr auch Kritik eingetragen hat. Führt das nicht zu einer gefährlichen Emotionalisierung? Läuft das nicht ebenfalls auf eine Unterscheidung zwischen gutem Volk und bösem Establishment hinaus? Politik, so Mouffe, funktioniere nun einmal über konfrontative Wir/sie-Konstruktionen; und ja, es gebe eine Art »Oligarchie«, die eine Verwirklichung demokratischer und ökologischer Ziele verhindere. Dies mache klare politische Alternativen und neue progressive Allianzen erforderlich. Eine so präzise wie provokante Intervention, die angesichts der Krise sozialliberaler Parteien und der Debatte um »Identitätspolitik« für Gesprächsstoff sorgen wird.
Release