Was ist Protest?

Abhandlung über den Begriff und über unterschiedliche Ausprägungen von Protest

Author: Marcus Wohlgemuth

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640932633

Category:

Page: 52

View: 9830

Vordiplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: Sehr gut, Universitat Wien (Politikwissenschaft), Veranstaltung: Diplomandenseminar, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Bibliographie 19, Abstract: Was ist eigentlich Protest? Dieser Frage soll in dieser theoretischen Abhandlung, die einen Teil der theoretischen Basis meiner Diplomarbeit darstellt, nachgegangen werden. Anschliessend an nahere Begriffsbestimmung von Protest werden einige relevante Erscheinungsformen von Protest skizziert. Abschliessend wird noch der Begriff Offentlichkeit naher erlautert, da Offentlichkeit ein Charakteristikum von Protest darstell
Release

Protest

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Germany (West)

Page: 170

View: 5668

Release

Der Protest im Völkerrecht

Author: Iris Breutz

Publisher: Duncker & Humblot

ISBN: 9783428489893

Category:

Page: N.A

View: 4274

Release

Europas Zivilgesellschaft in der Wirtschafts- und Finanzkrise

Protest, Resilienz und Kämpfe um Deutungshoheit

Author: Jochen Roose,Moritz Sommer,Franziska Scholl

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 365820897X

Category: Political Science

Page: 204

View: 1602

Der Sammelband beleuchtet unterschiedliche Perspektiven auf zivilgesellschaftliche Akteure in der europäischen Wirtschafts- und Finanzkrise und ordnet diese theoretisch ein. Dabei geht der Blick auf zivilgesellschaftliche Aspekte in seiner ganzen Breite. Er betrachtet Dynamiken der öffentlichen Auseinandersetzung, zivilgesellschaftliche Resilienz mit (oft lokalen) Initiativen zur Bearbeitung der Krisenfolgen und transnationaler Solidarität sowie Proteste, Protestorganisationen und Protestparteien. Dabei richtet sich der Blick auf die südlichen Krisenländer, aber auch auf Deutschland. Insbesondere gehen aktuelle Ergebnisse derzeit laufender, zum Teil international vergleichender Forschungsprojekte in den Band ein. Der Inhalt• Krisendiskurse und kollektive Deutungsmuster• Zivilgesellschaftliche Akteure in der Krise• Implikationen für die Bewegungsforschung Die ZielgruppenDer Band ist relevant für alle, die sich mit der Entwicklung Europas und der Zivilgesellschaft beschäftigen. Er bietet aktuelle Forschungsergebnisse für Wissenschaftler/innen, Studierende und interessierte Laien in den Feldern Bewegungsforschung, Politikwissenschaft, Soziologie, Kulturwissenschaft und Europawissenschaft, insbesondere Südeuropa. Die HerausgeberDr. Jochen Roose ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Urbanistik, assoziierter Wissenschaftler am Institut für Protest und Bewegungsforschung und Privatdozent an der Freien Universität Berlin. Moritz Sommer promoviert am Institut für Soziologie der Freien Universität Berlin und ist Leiter der Geschäftsstelle des Instituts für Protest- und Bewegungsforschung. Franziska Scholl ist assoziierte Wissenschaftlerin des Instituts für Protest- und Bewegungsforschung.
Release

Protest und Propaganda

Demonstrationen in Berlin zur Zeit der Weimarer Republik

Author: Marie-Luise Ehls

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110801183

Category: History

Page: 485

View: 3920

Release

Protest

der Kampf um Humanität in Dokumenten aus fünf Jahrhunderten

Author: Hans Eckert

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Humanistic ethics

Page: 187

View: 3649

Release

Baringhorst, Protest

Author: Veronika Kneip,Annegret März,Johanna Niesyto

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531174518

Category: Political Science

Page: 441

View: 1712

"Gendreck weg", "Lidl ist nicht zu billigen", "Mit Tempo in die Armut": Politische Protestakteure appellieren in netzgestützten Kampagnen zunehmend an die Macht politisierter Konsumenten. Normverletzungen bekannter Markenfirmen werden skandalisiert und wirtschaftliches Handeln von Unternehmen wie Verbrauchern moralisch und politisch aufgeladen. Im netzbasierten unternehmenskritischen Protest zeigt sich eine Vielfalt innovativer, nicht institutionalisierter Formen politischer Partizipation, in denen die Grenzen zwischen öffentlicher und privater Sphäre ebenso verschwimmen wie zwischen kollektivem und individualisiertem Handeln. Neue Deutungsmuster einer wertorientierten 'Lifestyle-Politik' mit dem Einkaufswagen werden in aktuellen Formen netzvermittelter Mobilisierung und Vernetzung politischen Protests artikuliert. Der Band präsentiert eine umfassende Studie unternehmenskritischen Protests im deutschsprachigen Web und spürt dem Wandel von Protest in Online- und Offline-Räumen komplexer Kampagnenkommunikation nach: Inwiefern bietet das Internet neben politischen und ökonomischen Strukturen eine mediale Gelegenheitsstruktur für konsumeristische Protestpolitik, die auch über nationalstaatliche Grenzen hinausreicht?
Release

Vom Protest zur gewaltsamen Aktion

Gründe für den Weg von Ulrike Meinhof in den Terrorismus

Author: Daniela Fleischhauer

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3833476303

Category:

Page: 164

View: 7848

Mit Fahndungsplakaten sucht die Polizei im Mai 1970 nach einer bekannten Journalistin: Ulrike Meinhof hat kurz zuvor gemeinsam mit anderen den wegen Brandanschlagen auf zwei Frankfurter Kaufhauser zur Haftstrafe verurteilten Andreas Baader aus dem Zentralinstitut fur Soziale Fragen im Westberliner Stadtteil Dahlem befreit. Ein Institutsmitarbeiter und zwei Justizvollzugsbeamte wurden dabei zum Teil schwer verletzt. Fur Ulrike Meinhof, uberzeugte Antifaschistin und Pazifistin mit sozialkritischer Grundeinstellung, endet damit das burgerliche Leben und beginnt der Kampf gegen das bundesrepublikanische "System." Was trieb sie jedoch dazu, in die Illegalitat zu gehen, fortan Gewalt zu billigen und zu propagieren? Wann begann und wann vollzog sich der radikale Bruch, der schliesslich nur noch das Denken in der strikten Kategorie "Freund-Feind" zuliess und eine Umkehr vom eingeschlagenen Weg vollstandig ausschloss? Im vorliegenden Buch wird diese Entwicklung nachgezeichnet sowie das Zusammenspiel der Faktoren aufgezeigt, das zu ihrem Handeln fuhrte. Dabei wird der Fokus auf erste studentische Proteste gegen Wiederbewaffnung und atomare Bedrohung in den 50er Jahren gerichtet wie auch auf Meinhofs konkret-Kolumnen und ihre spateren Publikationen aus dem Untergrund im Namen der Rote Armee Fraktion."
Release

Persuasion durch Protest

Protest als Form erfolgsorientierter, strategischer Kommunikation

Author: Jasmina Gherairi

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658086181

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 612

View: 7398

Jasmina Gherairi analysiert alle an einem Protest beteiligten Akteure aus einer rhetoriktheoretischen Perspektive, liefert ein umfangreiches Klassifikationsmodell von Protesttechniken und illustriert an zahlreichen zeitgenössischen Beispielen, wann, wie und warum Protest (nicht) erfolgreich war. Wer protestiert, will überzeugen. Entgegen der landläufigen Meinung ist Protest keine planlose, spontane Unmutsbekundung, sondern eine Form erfolgsorientierter, strategischer Kommunikation. Es handelt sich dabei um die prinzipiell wiederholbare Anwendung von Protesttechniken, mit denen Protestierende ihr Anliegen ausdrücken und zu überzeugen versuchen.
Release

Sozialer Protest

Studien zu traditioneller Resistenz und kollektiver Gewalt in Deutschland vom Vormärz bis zur Reichsgründung

Author: Heinrich Volkmann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322862291

Category: Political Science

Page: 356

View: 5349

Release

Protest!

Wie man die Mächtigen das Fürchten lehrt

Author: Srdja Popovic,Matthew Miller

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104033285

Category: Fiction

Page: 240

View: 6326

DIE KONKRETE ANLEITUNG ZUM EFFEKTIVEN, GEWALTFREIEN WIDERSTAND von dem international bekannten »Widerstandsguru« (Tagesspiegel) und Politaktivisten Srdja Popovic Nichts ist wirksamer als gewaltfreier Widerstand. Und niemand weiß das besser als der international bekannte Aktivist Srdja Popovic. Als Student gelang es ihm und seinen Freunden den Diktator Miloševic zu stürzen, seitdem berät er seit Jahren weltweit Bürgerrechts- und Demokratiebewegungen und andere Aktivistengruppen. Hier versammelt er seine konkreten Tipps und Tricks zur Organisation des gewaltfreien Protests, z.B. welche Strategien am effektivsten sind, wie man die Presse gewinnt, die richtigen Verbündeten findet oder warum Humor die beste Waffe ist, und belegt sie mit zahlreichen beeindruckenden und kreativen Fallbeispielen. FÜR ALLE, DIE IHR VIERTEL VERSCHÖNERN, ETWAS IN DER GESELLSCHAFT BEWEGEN ODER GAR DIE WELT VERÄNDERN MÖCHTEN => DIE ANLEITUNG ZUM GEWALTFREIEN WIDERSTAND! »Srdja Popovic hat mit Phantasie, Gerissenheit und einer guten Portion Humor eine Bewegung hervorgebracht, die es nicht nur schaffte, den brutalen Diktator Slobodan Miloševic zu stürzen, sondern die zu einer Art Blaupause für gewaltfreien Widerstand weltweit wurde.« Peter Gabriel
Release

Protest und Selbstbeschreibung

Selbstbezüglichkeit und Umweltverhältnisse sozialer Bewegungen

Author: Luca Tratschin

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839436915

Category: Political Science

Page: 332

View: 3591

Wie entstehen und reproduzieren sich soziale Bewegungen? Was ist das Verhältnis sozialer Bewegungen zu anderen Typen sozialer Systeme wie z.B. Organisationen, dem Wirtschaftssystem oder der Gesellschaft? Luca Tratschin präsentiert eine kommunikationstheoretische Antwort auf diese Fragen und zeigt, wie soziale Bewegungen durch die kontingente Entdeckung von Gemeinsamkeiten vieler raum-zeitlich verankerter Protestkommunikationen entstehen können.
Release

Globalisierung — Partizipation — Protest

Author: Ansgar Klein,Ruud Koopmans,Heiko Geiling

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322949362

Category: Political Science

Page: 332

View: 5198

Der Band untersucht die Auswirkungen der Globalisierung auf politische Beteiligung und Protestmobilisierung. Behandelt werden die Entwicklungen grenzüberschreitender sozialer Bewegungen, die politische Mobilisierung von Migrantinnen und Migranten in Deutschland und Europa sowie die Auswirkungen der Globalisierung auf die politische Beteiligung im städtischen Raum.
Release

Protest in der Weltgesellschaft

Author: Christoph J. Virgl

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531928228

Category: Political Science

Page: 243

View: 8485

Protest ist zu einem fixen Bestandteil unserer Gesellschaft geworden. Christoph J. Virgl analysiert Protest in seiner vielfältigen Bedeutung. Der Protest ist in seiner Einfachheit unnachahmbar und dennoch vermittelt uns jeder Protest mehr Weltwissen, als wir täglich in Politik und Massenmedien vermittelt bekommen. Kaum eine Formensprache schafft es in der modernen Gesellschaft besser, Konflikte und Widersprüche sichtbar zu machen. Es bleibt daher festzuhalten: Man muss nicht jeden Protest mittragen; aber kein Protest wäre unerträglich.
Release

Protest!

Wie ich die Welt verändern und dabei auch noch Spaß haben kann

Author: Kirsten Brodde

Publisher: Ludwig

ISBN: 3641039142

Category: Social Science

Page: N.A

View: 9101

Proben Sie den Aufstand! Der öffentliche Nahverkehr erhöht die Preise. Die Bäume im Viertel sollen abgeholzt werden. Die Nazis marschieren mitten durch die Stadt. Geschieht so etwas auch in Ihrer Gegend? – »Was kann ich schon dagegen tun?«, fragen sich viele. Eine ganze Menge, weiß Kirsten Brodde. Die streitbare Journalistin präsentiert moderne, fantasievolle Formen des Protests und zeigt anhand praktischer Beispiele, wie man große und kleine Ziele durchsetzt – auf ökologischem, sozialem oder kulturellem Gebiet. Allen Unkenrufen zum Trotz: Engagement ist nicht out. Parteienverdruss: ja, Politikverdrossenheit: nein. Viele Menschen wollen die Welt verbessern, setzen sich mit Leidenschaft für Schwächere ein oder kämpfen um ihr ureigenes Recht. Sie nutzen das Internet genauso wie ihren Verstand, ihren Unmut verwandeln sie in Kreativität, und die Ernsthaftigkeit ihrer Anliegen kombinieren sie mit Lust am Spiel. Kirsten Brodde präsentiert Kampagnen und stellt Persönlichkeiten vor, die sich auf einzigartige und mutige Weise starkmachen für Umwelt-, Verbraucher- oder Klimaschutz, für Menschenrechte, für soziale und kulturelle Belange. Sie macht damit allen Mut, die endlich einmal selbst aktiv werden wollen. Weil Protest spürbar, sichtbar und originell sein muss, um Erfolg zu haben, enthält das Buch ganz konkrete Anleitungen und Tipps: Wie organisiere ich einen Flashmob, was ist Guerilla Gardening, wie lassen sich Straßentheater oder Internetaktionen organisieren? Kirsten Brodde beweist: Politik ist gar nicht grau und langweilig, sie ist aufregend – manchmal aufreibend – und kann viel bewegen. Mit vielen Fakten, Interviews, Übersichten und praktischen Tipps.
Release

Krise und Protest

Ursprünge und Elemente der Friedensbewegung in Westeuropa

Author: Wilfried von Bredow

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322858324

Category: Political Science

Page: 247

View: 9112

Release

Radikaler Protest

Zur soziologischen Theorie politischer Bewegungen

Author: Andreas Pettenkofer

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593387603

Category: Social Science

Page: 301

View: 1265

Die Bedingungen, unter denen radikale Protestbewegungen entstehen, sind zentral für die Erklärung sozialen Wandels. Andreas Pettenkofer liefert eine – bisher fehlende – kritische Gesamtdarstellung der entsprechenden Theorien. Darüber hinaus entwirft er in Anknüpfung an Konzepte der klassischen Religionssoziologie eine Theorie, um die Mechanismen auch des kulturellen Wandels zu erklären, die mit Protestbewegungen verbunden sind. Er ermöglicht damit ein genaueres Verständnis von Protestphänomenen. Zugleich zeigt er, welchen Nutzen die Analyse radikaler Protestbewegungen für die allgemeine sozialtheoretische Diskussion bringt.
Release

Politischer Protest

Politisch alternative Gruppen in der DDR

Author: Detlef Pollack

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663111059

Category: Social Science

Page: 284

View: 2660

Wie entsteht politischer Protest in einer politisch durchorganisierten Gesellschaft? Diese Frage wird untersucht anhand des Aufkommens politisch alternativer Gruppierungen im Umfeld der evangelischen Kirchen in der DDR. Was waren die sozialen und politischen Bedingungen, unter denen sich politischer Protest in der DDR formieren konnte? Ausgehend von einer Analyse der politischen Verfaßtheit der DDR-Gesellschaft wird diese Frage unter Rückgriff auf geläufige Ansätze der Bewegungsforschung (political opportunity structure approach, Ressourcenmobilisierungsansatz, framing-Konzepte) untersucht. Die empirische Materialgrundlage bilden Interviews mit führenden Vertretern der politisch alternativen Friedens-, Umwelt- und Menschenrechtsgruppen in der DDR. Ihre Aussagen dienen dazu, Motive für das politische Engagement in diesen Gruppen herauszuarbeiten, sowie Ziele und Mittel ihres Handelns, ihre interne Kommunikationsstrukturen und ihre externen Beziehungen zur SED, zur Kirche, zu den Ausreisewilligen und zur Bevölkerung zu analysieren. Den Abschluß bildet eine Analyse der Rolle der Opposition im Prozeß des gesellschaftlichen Umbruchs im Herbst 1989, die auf der Grundlage eines Modells von Pierre Bourdieu zu einer neuen Erklärung dieses Prozesses kommt.
Release

Gesellschaft – Bildung – Protest

Studentischer Aktionismus in Zeiten der Instrumentalisierung von Bildung: unibrennt!

Author: Martin Haselwanter

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 394469029X

Category: Political Science

Page: 292

View: 5985

Die im Oktober 2009 beginnenden unibrennt-Proteste gelten als umfangreichstes studentisches Aufbegehren des vergangenen Jahrzehnts. Von Wien ausgehend breitete sich der – gegen das Bologna-System sowie universitäre Unterfinanzierung – auftretende Aktivismus auf ganz Österreich aus. Am Höhepunkt traten weltweit an über 100 Hochschulstandorten HörsaalbesetzerInnen für eine Verbesserung von Bildungsbedingungen ein. Martin Haselwanter geht in seiner Untersuchung der Frage nach, was der gesellschaftliche und bildungsspezifische Kontext war, in dem die Proteste ihren Ursprung fanden. Grundlegend werden dabei aus einer ideologiekritischen Perspektive die warenförmige Konstitution der Gesellschaft sowie die neoliberale Instrumentalisierung von Bildung als zentrale Protestursachen hervorgehoben. Konträr zur voranschreitenden Instrumentalisierung werden darüber hinaus Fragmente eines zeitgemäß-kritischen Bildungsbegriffs illustriert und auf diesen aufbauend die Verbindung von Protest und Bildung als potentiell befreiend erläutert. Basierend auf den theoretischen Reflexionen im ersten, wird im zweiten Teil der unibrennt-Aktionismus umfassend konkretisiert. Dabei wird im Anschluss an die chronologische Zusammenfassung von Protestereignissen sowie die Darstellung elementarer Charakteristika der Aktivismus einer kritischen Analyse unterzogen. Im Zuge dessen verdeutlicht sich, dass primäre Forderungen nach einem „freien“ Hochschulzugang oder einer Demokratisierung der Universitäten nicht durchgesetzt werden konnten, jedoch positive Begleiterscheinungen zu konstatieren sind, die von einem produktiven Scheitern des studentischen Protests ausgehen lassen.
Release

Protest-Inszenierungen

Visuelle Kommunikation und kollektive Identitäten in Protestbewegungen

Author: Kathrin Fahlenbrach

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663123308

Category: Political Science

Page: 272

View: 9808

Wie formieren sich kollektive Identitäten in Protestbewegungen und welchen Stellenwert nimmt hierbei visuelle Kommunikation ein? Diese Ausgangsfrage der Arbeit stellt die expressive Ebene sozialer Bewegungen in den Mittelpunkt. Habitus und Lebensstil werden als primäre psychosoziale Bindeelemente dargestellt, die zugleich die Bedeutung visueller Formen der Selbst- und Fremdwahrnehmung erklären. Die Studenten- und Jugendbewegung Ende der 60er Jahre wird als erste Neue Soziale Bewegung vorgestellt, in der Visualität und visuelle Medien eine kollektive Identität regulieren, sichern und erhalten.
Release