Performance Measurement

Konzepte, Fallstudien und Grundschema für die Praxis

Author: Ronald Gleich

Publisher: Vahlen

ISBN: 3800639157

Category: Fiction

Page: 377

View: 4021

Performance Measurement: Konzepte, Fallstudien und Grundschema für die Praxis. Das Werk stellt neben den klassischen Performance Measurement-Konzepten, wie Balanced Scorecard, auch neue, prozessorientierte Ansätze vor. Zahlreiche Fallstudien zeigen auf, wie Performance Measurement-Systeme in der Praxis strukturiert und effektiv implementiert werden. Die Schwerpunkte des Performance Measurement * Grundlagen und Konzepte des Performance Measurements * Performance Measurement als Steuerungsansatz * Performance Measurement in der Anwendung Fallstudien * Grundschema eines Performance Measurement-Systems * Handlungsempfehlungen für die Anwendung von Performance Measurement-Systemen »& eine gute, konzeptionell orientierte Gesamtdarstellung des Themenkreises Performance Measurement.« Prof. Dr. Dr. h.c. Péter Horváth zur Vorauflage
Release

Wissensorientiertes Performance Measurement

Author: Marc Schomann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322902501

Category: Business & Economics

Page: 322

View: 6448

Marc Schomann entwickelt ein in der Praxis anwendbares, auf Kennzahlen basierendes Planungs- und Steuerungsinstrument, das moderne Elemente des Performance Measurement und der Wissensmessung integriert.
Release

Performance Measurement für das Customer Relationship Management

Controlling des IKT-basierten Kundenbeziehungsmanagements

Author: Christoph Auer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783322811295

Category: Business & Economics

Page: 298

View: 1487

Christoph Auer stellt mit dem CRM Performance Model (CPM) einen Ansatz zur systematischen Messung der ökonomischen Auswirkungen von CRM-Aktivitäten vor, der die Kunden- und die Unternehmenssicht sowie schwer quantifizierbare Erfolgsgrößen, die intangible assets, berücksichtigt und mit Hilfe von acht Dimensionen alle relevanten Einflussgrößen und Auswirkungen des CRM misst.
Release

Performance Measurement

Gestaltung eines Performance Measurement-Werttreibersystems im Kontext einer wertorientierten Unternehmensführung

Author: Torben Printz

Publisher: diplom.de

ISBN: 3836611619

Category: Business & Economics

Page: 94

View: 7470

Inhaltsangabe:Einleitung: Seit jeher stellt das objektive Messen der erbrachten Arbeitsleistungen und -ergebnisse auf den verschiedenen Unternehmensebenen ein betriebswirtschaftliches Problem dar. Dies liegt nicht zuletzt in der Natur stark finanziell ausgeprägter Konzepte, Instrumente und Kennzahlen, die zur Unternehmenssteuerung verwendet werden. Mag die ausschließlich finanzielle Messung im Rahmen vieler Unternehmensaspekte angemessen sein, so kann dies in vielen Fällen eine mangelnde Berücksichtigung von nicht-finanziellen und immateriellen Leistungsaspekten nach sich ziehen. Eine rein finanzielle Betrachtung reduziert demnach die Inhalte der erbrachten Leistung auf finanzwirtschaftliche Ergebnisgrößen, ohne deren Ursachen und Ergebnistreiber zu identifizieren. Verschärfte Wettbewerbsbedingungen auf den Kapitalmärkten führten in den letzten Jahren zu einer zunehmenden Wertorientierung vieler Unternehmen. Dies verdeutlicht zusätzlich die Notwendigkeit der Identifikation wesentlicher und erfolgskritischer Werttreiber, um das oberste finanzwirtschaftliche Ziel der Unternehmenswertmaximierung erreichen zu können. Zur Erreichung dieser Zielsetzung bedarf es notwendigerweise eines durchgängig ausgestalteten Steuerungssystems. Eine ganzheitliche Verknüpfung von Steuerungsgrößen, die auf operativer und strategischer Ebene den Unternehmenswert bzw. dessen Steigerung ausdrücken und insbesondere langfristig ausgerichtet sind, ist in der Unternehmenspraxis i.d.R. jedoch nicht anzutreffen. Somit stellt der in der Praxis und Theorie herrschende Mangel an durchgängig wertorientierten und integrierten Performance Measurement-Systemen eine zentrale Ursache für die ungenügende Implementierung unternehmerischer Wertorientierung dar. Es mangelt also an Instrumenten, die der Messung und Lenkung der mehrdimensionalen Aspekte des Unternehmenswertes und seiner Einflussgrößen dienen. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Performance Measurement im Allgemeinen und seiner Bedeutung und seinen Möglichkeiten im Kontext einer wertorientierten Unternehmensführung im Speziellen. Dabei soll die Vorteilhaftigkeit des Einsatzes eines durchgängigen Performance Measurement insbesondere im Hinblick auf die Wertschaffung in Unternehmen verdeutlicht werden. Um das Potential eines Performance Measurement im Rahmen einer wertorientierten Unternehmensführung aufzuzeigen, erfolgt im zweiten Kapitel zunächst ein Überblick über die grundlegenden Aspekte der wertorientierten [...]
Release

Performance Measurement und Management

Author: Jeanette Bode

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3868150706

Category: Business & Economics

Page: 156

View: 7038

„If you can’t measure it, you can’t manage it“ Die Fähigkeit ein idealtypisches System zur Leistungsmessung und –steuerung zu entwickeln, hat für jedes Unternehmen eine übergeordnete Bedeutung. Zusätzlich müssen die Unternehmen durch die dynamischen Entwicklungen neben dem Absatzmarkt auch den Beschaffungsmarkt betrachten. Dabei stellen die Sicherung und der Ausbau von Erfolgspotenzialen sowie Informationen und Know-how einen entscheidenden Erfolgsfaktor dar. Demnach werden moderne Steuerungs- und Informationssysteme zur Messung der Beschaffungsleistung im Rahmen des Performance Managements benötigt. Durch das Performance Management und den Teil (-prozess) des Performance Measurements wird ein nachvollziehbares Steuern und Messen von Arbeitsergebnissen und Leistungen in der Beschaffung ermöglicht, sowie die Transformation der Beschaffungsstrategien in konkrete Aktionen. Dadurch kann die Leistung der Beschaffung kontinuierlich kontrolliert und verbessert werden, so dass eine Erhöhung des Wertschöpfungsbeitrages des Beschaffungsbereiches stattfindet. Der Titel erläutert den komplexen Bereich des Performance Measurements und die daraus resultierenden Möglichkeiten der Verbesserung des Performance Managements im Detail.
Release

Performance Measurement in Supply Chains

Balanced Scorecard in Wertschöpfungsnetzwerken

Author: Jürgen Richert

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3834992437

Category: Business & Economics

Page: 137

View: 3770

Dieses Buch stellt eine neue Methode vor, um Balanced Scorecards als Instrument zur Strategieimplementierung und Prozessoptimierung im Supply Chain Management einzusetzen. Eine Fallstudie aus der Industrie zeigt die Anwendung in der Praxis. Ein innovativer, origineller Ansatz mit hohem Praxisnutzen.
Release

Performance Measurement

Controlling mit Kennzahlen

Author: Werner Gladen

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658051388

Category: Business & Economics

Page: 509

View: 9172

Werner Gladen stellt in seinem Lehrbuch systematisch wichtige Kennzahlensysteme für Analyse- und Steuerungszwecke vor. Konstruktiv und kritisch werden neue Ansätze für eine wertorientierte Unternehmenssteuerung diskutiert und verständlich vermittelt. Der Autor legt einen deutlichen Schwerpunkt auf das moderne Performance Measurement, das neben monetären Ergebniskennzahlen auch nichtmonetäre Vorlaufindikatoren umfasst und vor allem der Verhaltenssteuerung dienen soll. Wie gut die Performancemaße diese Aufgabe tatsächlich erfüllen können, hängt von situativen Faktoren wie Mitarbeitermotivation, Informationsverteilung zwischen Mitarbeitern und Vorgesetzten, Ausgestaltung der Anreizsysteme und Innovationsgehalt der Aufgaben ab. Die Kontextabhängigkeit der Nutzung von Kennzahlen wird auf Basis aktueller Ansätze des Controllings, des strategischen Managements und der Organisationslehre erörtert. In der 6. Auflage wurden verschiedene Aspekte der wertorientierten Steuerung, wie Wertbeitrag des Working Capital Management, Relative Value of Growth sowie Nachhaltigkeit und Wertorientierung, ergänzt bzw. neu aufgenommen.
Release

Performance-Measurement-Systeme und der Faktor Mensch

Leistungssteuerung effektiver gestalten

Author: Nils Pleier

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3834980021

Category: Business & Economics

Page: 294

View: 2365

Auf der Basis von Expertengesprächen in 40 Großunternehmen und umfangreichen Mitarbeiterbefragungen zeigt Nils Pleier, dass Schwierigkeiten in der Unternehmensperformance zumeist an der Schnittstelle von System und Mensch auftreten, d.h. es sind häufiger anwenderspezifische als systemtechnische Probleme mit denen Unternehmen zu kämpfen haben. Konkrete Handlungsempfehlungen für die Praxis runden die Arbeit ab.
Release

Prozessorientiertes Performance Measurement

Einführung und Anwendung in der Telekommunikationsbranche

Author: Bettina Binder

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663111954

Category: Business & Economics

Page: 370

View: 4996

Bettina C.K. Binder präsentiert anhand von zehn Implementierungsschritten Herausforderungen, Einsatzmöglichkeiten und Handlungsempfehlungen für ein prozessorientiertes Performance Measurement in der Telekommunikationsbranche.
Release

Performance Measurement

Grundlagen — Ansätze — Fallstudien

Author: Norbert Klingebiel

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322904016

Category: Business & Economics

Page: 175

View: 8991

Ausgehend von den grundlegenden aktuellen Problemstellungen des Berichtswesens präsentiert der Autor eine Statusbetrachtung des Performance Measurement-Verständnisses (u.a. Balanced Scorecard) bei verschiedenen Organisationsformen. Die Beschreibungen unterschiedlich ausgelegter Berateransätze dienen dem Leser als Anregung zur Überarbeitung des jeweiligen Reportings.
Release

Security Performance Measurement

Messung und Wertbeitragsermittlung von Leistungen der Unternehmenssicherheit

Author: Jürgen Harrer

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 3643137265

Category:

Page: 309

View: 5027

Release

Strategisches Performance Measurement

Anwendungsstand und Gestaltungsmöglichkeiten am Beispiel des öffentlichen Personennahverkehrs

Author: Anke Raake

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 3825813622

Category: Dissertation / Thesis - 18

Page: 151

View: 9886

Release

Entwicklung und Implementierung von Performance Measurement Systemen

Author: Maximilian Schreyer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3835055518

Category: Business & Economics

Page: 355

View: 7573

Auf der Basis der Change Management-Forschung sowie der Motivations- und Verhaltensforschung identifiziert Maximilian Schreyer entscheidende Erfolgsfaktoren für die Implementierung von Performance Measurement Systemen. Er leitet ein Ursache-Wirkungs-Modell ab, mit Hilfe dessen die potentiellen Erfolgsfaktoren der Implementierung dargestellt werden können.
Release

Performance-Measurement

Author: Sven Jansen

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656021376

Category: Business & Economics

Page: 29

View: 5406

Fachbuch aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 1,7, Fachhochschule der Wirtschaft Bergisch Gladbach, Sprache: Deutsch, Abstract: Es wird zunächst eine Heranführung an das Thema gegeben. Der Begriff wird erklärt und es werden grundlegende Anforderungen an das Performance Measurement aufgezeigt. Zudem sollen mögliche Einsatzgebiete beziehungsweise –umfelder genannt werden. Danach wird detaillierter beschrieben, wie sich das Performance Measurement begründet, worauf es aufbaut und wie es sich bisher entwickelt hat. Die Ziele das Performance Measurement werden aufgezeigt und anschließend werden einzelne Methoden genannt, die genutzt werden, um Performance Measurement im Unternehmen durchzuführen. Darauf folgend wird das Thema "Performance-Measurement-Systeme mit IT-Unterstützung" ausgeführt. Die Informationstechnologie ist heute ein wichtiger Bestandteil im Unternehmen und findet auch im Bereiche der Umsetzung vom Performance Measurement Verwendung, da sie Prozesse vereinfachen und beschleunigen kann. Abschließend wird ein Fazit gegeben, indem die Relevanz des Performance Measurement im Unternehmen und die Aufwand/Nutzen-Faktoren zusammengefasst und abgewägt werden.
Release

Performance Measurement in Professional Service Firms

Gestaltungsmodell am Beispiel von Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen

Author: Jan-Philipp Gillmann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 366311015X

Category: Business & Economics

Page: 275

View: 6078

Jan-Philipp Gillmann untersucht die Funktionsweise von Professional Service Firms, leitet deren Intellectual Capital ab und entwickelt einen Gestaltungsrahmen zur Performancemessung.
Release

Performance Measurement im Kulturbereich

Author: Gaurav Singh

Publisher: diplom.de

ISBN: 3863419138

Category: Business & Economics

Page: 51

View: 8083

Die Studie befasst sich mit der Frage, wie und unter welchen Randbedingungen Leistungen, Performance und Qualität in der Kultur in Form von Indikatoren und Messgrößen abgebildet werden kann. Der erste Teil beinhaltet Allgemeines über Non-Profit Organisationen, da Kulturorganisationen in diesen Bereich eingeordnet werden. Es werden außerdem Merkmale einer Non-Profit Organisation und Unterschiede zu privatwirtschaftlichen Unternehmen aufgezeigt. Im zweiten Teil des Buches wird auf das Performance Measurement eingegangen. Es werden eine Definition, Ziele aber auch die Grenzen aufgezeigt. Anschließend wird auf die Hauptthematik dieser Arbeit eingegangen, nämlich Performance Measurement in Kulturorganisationen. Genauer wird beleuchtet, wie und unter welchen Bedingungen Leistung, Performance und Qualität abgebildet werden kann. Zu guter Letzt wird die Balanced Scorecard näher vorgestellt. Diesem Instrument ist deshalb ein eigenes Kapitel gewidmet, da durch dessen Fokussierung auf die Strategie, von der wiederum die einzelnen Betrachtungsperspektiven, sowie die Art der Kennzahlen abgeleitet werden, dem Anspruch einer NPO gerecht wird, deren übergeordnetes Ziel es ist, die Mission zu erfüllen.
Release

Entwicklung einer Balanced Scorecard als Performance Measurement-Konzept zur Steuerung und Erfolgsmessung von Social Media-Marketing-Aktivitäten

Author: Juliane Münster

Publisher: diplom.de

ISBN: 3956363213

Category: Business & Economics

Page: 89

View: 3648

Social Media (SM) sind in aller Munde. Jeder kennt sie, Millionen von Menschen weltweit nutzen sie. Plattformen, wie Twitter oder Facebook, gehören zum Alltag. Der zuvor passive Internetnutzer beeinflusst nun die Unternehmensmarke in einem erheblichen Maße mit. Viele Unternehmen haben das Potenzial von SM erkannt und sie als neuen Marketing- und Vertriebskanal eingeführt. Jedoch findet zu oft ein unstrukturierter Einsatz ohne eine durchdachte Strategie in SM statt. Dadurch entsteht ein erhebliches Risiko für die Unternehmensreputation. Die Unternehmen Amazon, Nestlé und Ford haben trotz unterschiedlichster Geschäftsmodelle eine Gemeinsamkeit. Allesamt haben sie die Wirkung von SM unterschätzt. Die gegen sie gerichteten Kommentare und Aktionen im Social Web haben sie nicht ernst genommen. Dafür mussten sie viel negative PR und Reputationsverluste hinnehmen. Die Quintessenz aus den Praxiserfahrungen ist die Notwendigkeit der Steuerung von SM, um Risiken zu minimieren und Erfolge messbar zu machen. Ohne eine systematische Erfolgssteuerung und -kontrolle bleiben Optimierungspotenziale und Fehlentwicklungen unerkannt. Budgets dafür können nur gerechtfertigt werden, wenn sie einen Wertbeitrag für das Unternehmen leisten. Dafür muss ein Steuerungsinstrument aufgesetzt werden, das es ermöglicht, die Wirkung und den Erfolg des Einsatzes von SM zu erfassen sowie zu messen. Ein möglicher Lösungsansatz für die zuvor beschriebene Problemstellung soll im Rahmen dieser Arbeit entwickelt werden und damit die aufgezeigte Lücke schließen. Ziel dieser Arbeit ist es, zu untersuchen, ob die Balanced Scorecard (BSC) als Instrument zur Steuerung und Erfolgsmessung von SMM geeignet ist. Dabei wird ein Ansatz entwickelt, wie die BSC angewendet werden könnte, um Zielsetzungen für den Bereich SMM steuerbar zu machen. Weiterhin sollen geeignete Kennzahlen für die Messung von SMM-Aktivitäten in die SMBSC (Social Media Scorecard) implementiert und ihre Anwendbarkeit untersucht werden. Erst die Messung der SMM-Maßnahmen ermöglicht es, eine Aussage über Erfolg oder Misserfolg zu treffen. Zusammenfassend steht die Entwicklung eines geeigneten Kennzahlensystems mittels der BSC für das SMM im Mittelpunkt der vorliegenden Arbeit. Damit soll ein Beitrag zur praktischen Umsetzung des SM-Controllings und zur Integration von SMM in Unternehmen geleistet werden.
Release

Performance Measurement System Design

Author: Claudio Fierro

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640738055

Category:

Page: 52

View: 2458

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 2,0, Universitat Siegen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die richtigen measures', also Kennzahlen, zu finden, gestaltet sich in der Praxis deutlich schwieriger als gedacht. Da jedes Unternehmen seine eigene Philosophie verfolgt und sich durch ihm eigene pragende Merkmale auszeichnet, lasst sich keine allgemein gultige Regel bzw. kein allgemein gultiges Programm zur Findung oder Entwicklung der passenden Kennzahlen nennen. Das Performance Measurement System Design muss vielmehr auf jede Firma ganz speziell zugeschnitten werden. Ziel dieser Seminararbeit ist es, diesen Prozess des Performance Measurement System Design naher zu beleuchten und die einzelnen Schritte inner-halb des Prozesses zu identifizieren. Zu Beginn werden einige Definitionen zum Thema Performance Measurement aufgefuhrt und verschiedene Anwendungsbereiche fur Performance Measurement Systeme kurz aufgelistet, um damit einen Einstieg zu finden und einen ersten Uberblick zu gewinnen. Danach werden zur Verdeutlichung dessen einige Performance Measurement Systeme mit ihren Starken und Schwachen vorgestellt, sowohl traditionelle wie beispielsweise der Return On Investment' als auch neuere wie z.B. die Balanced Scorecard'. Der Kern dieser Seminararbeit befasst sich mit dem Entwicklungsprozess von Performance Measurement Systemen. Es wird ein Uberblick gegeben uber Kennzahlen und Dimensionen, die fur ein Performance Measurement System erforderlich und notwendig sind. Danach werden die Anforderungen, die an ein Performance Measurement System gestellt werden, aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet, gefolgt von der Nennung von Einflussfaktoren, die in der internen und externen Unternehmensumwelt liegen. Um noch einen Schritt mehr zu kennen, der uber die Entwicklung hinausgeht, wird der Implementierungsprozess, der sich an die Entwicklung anschliesst, betrachtet und kurz erlautert. Zum Abschluss der Seminararbeit wird eine Schlussb
Release

Performance Measurement in Supply Chains

Author: Dr. Frank Gebhardt

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640335600

Category: Business & Economics

Page: 54

View: 1889

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Industriebetriebslehre, Note: 1,3, FernUniversität Hagen (Lehrstuhl für Betriebswirtschaft insbes. Produktions- und Investitionstheorie), Sprache: Deutsch, Abstract: Supply Chain Management und Performance Measurement sind Ergebnisse der beiden jüngsten großen Paradigmenwechsel der Betriebswirtschaftslehre Ende des 20. und Anfang des 21. Jahrhunderts. Mehr und mehr gelangte man zu der Erkenntnis, daß Integration und Management von Schlüsselprozessen über alle Mitglieder einer Supply Chain hinweg den Erfolg der Einzelunternehmung ausmachen. Ein wesentliches Element der Unternehmensführung ist das Controlling, welches sich aufgrund der neuen Anforderungen des Supply Chain Managements stetig weiterentwickelt hat. Der zweite große Paradigmenwechsel wurde in den 1980er und -90er Jahren ausgelöst. Neue Begriffe wie „Lean Production“ oder „TPM“ wurden mit Inhalten und Konzepten versehen. Dieser Ansatz der Unternehmensführung brachte es mit sich, daß auch die bisher existierenden Controlling-Konzepte zur Leistungsmessung und -beurteilung von Unternehmungen modifiziert werden mußten. Konzepte des Performance Managements und Performance Measurements nahmen ihren Einzug in die Wirtschaft. Bisher werden modernes Supply Chain Management und die modernen Arten des Controllings noch nicht umfassend in der Literatur zusammengeführt. Das Supply Chain Controlling schafft eine Informationsbasis für die Supply Chain Partner und definiert den Begriff der Leistung (sprich: Performance) für die Kooperationspartner. In der aktuellen Forschung steht die Balanced Scorecard als klassisches Werkzeug des Performance Measurements auch für Supply Chains zur Verfügung. Die Betrachtung und Untersuchung anderer, weniger bekannt gewordener Konzepte des Performance Measurements im Hinblick auf ihre Anwendbarkeit für Supply Chains bleibt dabei etwas zurück. Vorliegende Arbeit will den Rahmen abstecken, innerhalb dessen sich das Performance Measurement für Supply Chains entwickeln und abbilden läßt. Daraus leitet sich der Bedarf für ein Performance Measurement in Supply Chains ab. Abschließend wird die Anwendbarkeit anderer Performance Measurement Konzepte auf Supply Chains untersucht.
Release