Nutzen von Unterrichtsprinzipien und -methoden

Theoretische Aspekte und empirische Analyse am Beispiel Anlagenmechaniker für SHK

Author: Otmar Patzel

Publisher: Logos Verlag Berlin GmbH

ISBN: 3832545034

Category:

Page: 320

View: 1818

In dieser Arbeit werden Unterrichtsverfahren kritisch und domänenspezifisch auf ihre Wirkung untersucht, um daran anschließend ein fundiertes Handlungskonzept zu präsentieren. Im empirischen Teil werden die Situation, Bedingungen und Mittel im Bildungsgang und an den Schulen berücksichtigt, es werden klare Aussagen zu möglichen Verbesserungen des Lernerfolges gemacht und es wird die Anwendungshäufigkeit von Unterrichtsmethoden berücksichtigt, wobei sich die Untersuchung nicht auf lineare Betrachtungen beschränkt. Aus den Ergebnissen lässt sich schließen, dass sowohl dem lehrer- als auch schülerzentrierten Unterricht eine positive Wirkung zuzuordnen ist und wie Unterrichtsmethoden sowie Fachpraxisunterricht wirkungsvoll einzusetzen sind. Dr. Otmar Patzel unterrichtet an den Berufsbildenden Schulen in Verden. Er ist Autor mehrerer Lehrbücher für Anlagenmechanik. Sein Engagement gilt insbesondere der Schüler- und Lehrerausbildung mit dem Ziel der systematischen Verbesserung des Unterrichts im Bildungsgang für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.
Release

Taxonomie von Unterrichtsmethoden

Ein Plädoyer für didaktische Vielfalt

Author: Peter Baumgartner

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN: 3830981864

Category: Education

Page: 371

View: 3576

Nach wie vor gibt es für die didaktische Gestaltung von Unterrichtssituationen wenig zufrieden stellende Hilfsmittel, die sowohl unerfahrene Pädagoginnen und Pädagogen unterstützen, gleichzeitig aber auch Kreativität und didaktische Vielfalt von Expertinnen und Experten fördern. Das vorliegende Buch präsentiert für dieses Dilemma einen neuen Lösungsansatz. Peter Baumgartner entwickelt eine didaktische Taxonomie, die acht Handlungsschichten mit sechs Beschreibungsebenen verknüpft. Ausgehend von einem Kategorialmodell, das nicht Lehrende, sondern Lernende in den Mittelpunkt stellt, werden didaktische Dimensionen und Prinzipien konstruiert, die für Unterrichtsmethoden eine handlungsanleitende Funktion übernehmen können. Am Beispiel der 20 Unterrichtsmodelle von Karl-Heinz Flechsig werden die Ergebnisse exemplarisch angewendet. Im Rahmen dieser diskursiven Exploration werden über 130 Unterrichtsmethoden identifiziert und damit der innovative und heuristische Charakter der didaktischen Taxonomie demonstriert. Ein Glossar sowie ein umfangreiches Sach- und Personenregister erleichtern den Zugriff und machen diesen Band zu einem vielseitig nutzbaren Werkzeug. http://www.peter.baumgartner.name/goodies/pdv Peter Baumgartner ist Professor für technologieunterstütztes Lernen an der Donau-Universität Krems und seit 30 Jahren in der Aus- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern tätig. Er forscht und lehrt zu Themen des didaktischen Design von Blended-Learning-Szenarien, Lehr- und Lerntheorie, (Hochschul-)Didaktik und Evaluation interaktiver Lernsoftware und Lernumgebungen. http://www.peter.baumgartner.name/
Release

Allgemeine Unterrichtsprinzipien im Kontext professionellen Lehrerhandelns

Entwicklung und Evaluation eines didaktischen Designs zur Steigerung der Reflexionskompetenz im Lehramtsstudium

Author: Michael Nicolas

Publisher: Akademische Verlagsgemeinschaft München

ISBN: 396091332X

Category: Education

Page: 426

View: 7970

Eine bedeutsame Aufgabe in allen Phasen der Lehrer(aus)bildung ist die Entwicklung und Weiterentwicklung von Kompetenzen für professionelles Lehrerhandeln im Unterricht.Dabei werden in der Regel der ersten Ausbildungsphase (Studium) eher theoretisch-konzeptionelle, der zweiten Phase der Ausbildung eher reflexiv-praktische Kompetenzen zugeschrieben. Nicht selten führt dies zu einer Entkopplung der Ausbildung intheoretische und praktische Anteile, die vielerorts als Theorie-Praxis-Problem diskutiert werden. In der hier vorliegenden Arbeit werden Vorschläge für eine Überwindung dieser Problemlage und damit auch zur Weiterentwicklung der Lehrerbildung imAllgemeinen entwickelt. Der Autor stellt grundlegende Konzepte zu allgemeinen Unterrichtsprinzipien vor, deren Bedeutung und Wirksamkeit auch empirisch belegt sind. In Verbindung mit Modellen professionellen Lehrerhandelns werden diese in ein didaktisches Design überführt. Die integrierte und ausführlich dokumentierte empirische Studie belegt, dass gerade kollegialer Austausch über Anforderungen und Problemlagen im Unterricht in Korrespondenz mit bildungswissenschaftlichem Theoriewissen zu signifikanten Kompetenzsteigerungen führt. Das Buch richtet sich an alle an Lehreraus- und -weiterbildung Interessierte, an Lehramtsstudierende, Lehrerinnen und Lehrer.
Release

Unterricht sehen, analysieren, gestalten

Author: Ewald Kiel

Publisher: UTB

ISBN: 3825249530

Category: Education

Page: 175

View: 8803

Unterrichtsprinzipien sind leitend für die Gestaltung von Unterricht. Sie gelten überfachlich für alle Unterrichtsbereiche und bestimmen die Lehr-Lernverfahren, mit denen Inhalte dargestellt und vermittelt werden. Sie werden somit zur Planung, Durchführung, Auswertung und Legitimation von Unterricht herangezogen. Ewald Kiel und die anderen Autoren führen ein in die Prinzipien der Strukturierung, Motivation, Differenzierung, Veranschaulichung, Kreativitätsförderung und Übung. Die Erarbeitung der Unterrichtsprinzipien erfolgt zum einen mittels theoretischer Einführungen, zum anderen mittels Videoanalysen. Hierfür stehen online Filmsequenzen zu jedem Unterrichtsprinzip bereit. Verschiedene beigefügte Aufgabenstellungen ermöglichen ein eigenständiges und selbsttätiges Lernen. Die theoretische Einführung der Prinzipien vermittelt Hintergrundwissen, geht auf aktuelle Forschungsergebnisse ein und stellt darüber hinaus die Verbindung zwischen den einzelnen Unterrichtsprinzipien und ihrer praktischen Umsetzung her. Dieses Studienbuch richtet sich an Lehramtsstudierende aller Fachrichtungen sowie Dozierende in pädagogischen und fachdidaktischen Studienbereichen.
Release

Neue Medien in der Freinet-Pädagogik

Author: Michael Kellner

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638353117

Category: Education

Page: 108

View: 856

Examensarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pädagogik - Medienpädagogik, Note: gut, Universität Kassel, 75 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] „Besser lernen mit Multikulti?“ (Spiegel 25/04). „Multikulti? - Da gab es doch einen Begriff, der so ähnlich klingt und alle Kulturen der Welt miteinander verbindet: Ach ja, Multimedia!“ Somit ergibt sich auch die Fragestellung: „Besser lernen mit Multimedia?“ – Also mit Computer Internet & Co. Den Neuen Medien wird nachgesagt, sie würden in sich neue Lernchancen beherbergen. Wenn die Gesellschaft nach moderner Erziehung für unsere Kinder verlangt, ist die Forderung nach Integration neuer Technologien oftmals nicht weit. Allein schon die Lebensumwelt der Kinder fordert den Einbezug Neuer Medien in den Unterricht. Stellen wir also fest: Wir haben eine Bildungsmisere auf der einen Seite und schulische Neustrukturierungsgedanken, sowie Neue Medien auf der anderen Seite. Da lässt sich doch eins und eins zusammenzählen: Eine reformpädagogische Medienarbeit muss her! Sieht man in der Reformpädagogik die Ideen Célestin Freinets, so ist die Mischung komplett: Freinet-Pädagogische Bildungsarbeit gepaart mit dem Einsatz Neuer Medien. Ist dies vielleicht das Geheimrezept für eine optimale Erziehung? Gefragt werden muss, inwiefern eine freinet’ische Medienpädagogik überhaupt realisierbar ist. Augenscheinlich bietet die Pädagogik Freinets mit ihren technischen Veranlagungen und Eigenschaften wie z.B. Korrespondenz, freier Text oder Druckerei einen idealen Nährboden für den Einsatz Neuer Medien. Noch mehr scheint sie mit ihrer didaktischen Grundlegung und Struktur erst einen sinnvollen Einsatz moderner Technologien zu ermöglichen. Vielleicht hat die Regelschule Neue Medien gar nicht richtig einsetzen können und deswegen versagt. Möglicherweise verlangt Medienpädagogik nach einem gänzlich anderen Schulsystem. Hier gilt es mögliche Zugänge oder Hindernisse aufzuspüren. Was kann die Medienpädagogik für die Freinet-Pädagogik tun bzw. nicht tun und umgekehrt? Um diese Fragestellungen zu beantworten, sollen zunächst theoretische Aspekte der Freinet-Pädagogik verschiedenen Erkenntnissen der Medienpädagogik gegenübergestellt werden. Im weiteren Verlauf werden Einstellungen und Ideale Freinets in Bezug auf Technologie und Innovation betrachtet und Neue Medien intensiv beleuchtet. Mögliche Potentiale und Gefahren von Neuen Medien für die Freinet-Pädagogik spielen durchgängig eine bedeutende Rolle zur Meinungsfindung, bis abschließend praxisnahe Beispiele für eine mögliche Freinet-Medienpädagogik erörtert werden sollen.
Release

Vor- und Nachteile des Computereinsatzes gegenüber konventionellen Erarbeitungsmethoden – Am Beispiel ‚Sudoku’ mit Schülern der zweiten Klasse

Author: Daniela Arend

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638634469

Category: Education

Page: 98

View: 3131

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Mathematik - Mathematik als Schulfach, Note: 1,0, , 93 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Computer erhält in der heutigen Zeit einen immer höheren Stellenwert für die Kinder. In diesem Zusammenhang muss die Schule sicherstellen, dass die Kinder lernen, bewusst mit dem Medium umzugehen und sich kritisch mit ihm auseinanderzusetzen. Medienkompetenz ist mittlerweile eine unverzichtbare Basiskompetenz. Der Arbeitsmarkt entwickelt sich mehr und mehr zu einem Informationssektor, der den kompetenten Umgang mit Computern voraussetzt. „Nur mit einer konsequenten Umsetzung der Forderung nach mehr Medien-kompetenz werden wir unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht.“ Eine konsequente Umsetzung beinhaltet aber vor allem einen verantwor-tungsbewussten Einsatz des Computers im Unterricht. Der Computerein-satz darf keineswegs alle anderen Unterrichtsmethoden ersetzen. „Deshalb bedarf es auf jeden Fall der Reflexion, ob nicht konventionelle Medien zur Erschließung bestimmter Lerninhalte besser geeignet sind als Computer-programme“ Im Mathematikunterricht wird oftmals konkretes Anschau-ungsmaterial dem Computer vorgezogen. Doch in diesem Zusammenhang stellt sich dann die Frage: Wann ist der Computereinsatz im Mathematikunterricht sinnvoll? Welche Vor- und Nach-teile hat der Computereinsatz? Diese Fragen lassen sich in dieser Staatsexamensarbeit nicht für alle Ma-thematikthemen beantworten, da dies den Rahmen dieser Arbeit sprengen würde. Daher entschied ich mich, den Computereinsatz im Mathematikun-terricht im Bereich des logischen Denkens am Beispiel von ‚Sudoku’ zu er-proben, da dieses Logikrätsel neuerdings überall im Alltag erscheint. Ob als Fernsehshow, Wette bei ‚Wetten, dass...?’, in Zeitungen, in Computerspie-len oder im Internet, ‚Sudoku’ ist omnipräsent. Die Kinder unterhalten sich darüber und lösen sogar ‚Sudokus’ in den Pausen, ohne sich des didak-tischen Wertes bewusst zu sein. Auch ich bin mittlerweile diesem neuar-tigen Rätsel ‚verfallen’.
Release

Arbeitsmethoden der Technikwissenschaften

Systematik, Heuristik, Kreativität

Author: Johannes Müller

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642934420

Category: Technology & Engineering

Page: 276

View: 2016

Die Arbeitstechnik des Ingenieurs und insbesondere auch des Konstrukteurs ist heute zunehmend durch die Anwendung systematischer Problemlösungsmethoden mit und ohne Rechnereinsatz gekennzeichnet. Grundlagen für dieses methodische Arbeiten sind die Analyse bewährter Arbeitsmethoden einschließlich ihrer historischen Entwicklungen, die theoretische Durchdringung der Arbeitsprozesse mit dem Ziel ihrer stärkeren Algorithmierung sowie die Erforschung menschlicher Handlungsweisen mit Hilfe philosophischer, psychologischer und sozialwissenschaftlicher Ansätze. Der Autor analysiert die wissenschaftliche Literatur praktisch vollständig von den ersten Anfängen ingenieurwissenschaftlichen Arbeitens bis heute. Eine derart gründliche interdisziplinär geordnete Zusammenstellung der Methodikschulen aus West und Ost ist bisher nicht bekannt.
Release

Mit Volldampf in ein neues Zeitalter! Eine 6-stündige Einheit zum Thema Industrialisierung (Geschichte, 9. Klasse)

Author: Laura Baier

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3668240566

Category: History

Page: 47

View: 2987

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, Note: 1,7, Universität Bremen (Geschichtswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese 6-stündige Unterrichtseinheit umfasst: Ideenüberblick, Skizzierung der UE, Sachanalyse, Didaktische Analyse, Methodische Analyse, auf Kompetenz orientierende Unterrichtsziele, Detailplanung und Material.
Release

155 Rituale und Phasenübergänge für einen strukturierten Grundschulalltag

Author: Jean Feldman

Publisher: N.A

ISBN: 9783834604804

Category: Ritual - Grundschulunterricht - Lehrmittel

Page: 217

View: 3573

Feldman zeigt, wie sich Unterrichtseinstiege, Übergänge zwischen 2 Arbeitsphasen, Methodenwechsel, aber auch Regenpausen und Aufräumphasen so gestalten lassen, dass die Schüler für eine nächste Unterrichtssequenz neu motiviert werden und besser lernen können.
Release

Methoden des Pädagogikunterrichts

Author: Carsten Püttmann,Jörn Schützenmeister

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN: 3830984170

Category: Education

Page: 144

View: 1635

Während andere Fachdidaktiken bestimmte Methoden für ihre Unterrichtsfächer in Anspruch nehmen, wie z.B. die Fachdidaktik Biologie das Mikroskopieren, die Geographie das Arbeiten mit Landkarten oder die Chemie das Experimentieren, hat die Didaktik der Pädagogik bisher nicht in vergleichbarem Maße begründet, auf welche Methoden sich der Pädagogikunterricht in der Thematisierung, Anwendung und Übung konzentrieren soll und wie die pädagogische Fachmethodik im Hinblick darauf einzurichten ist. Zudem ist die Ausrichtung der Fachmethodik auf die neue Kompetenzorientierung in Schule und Unterricht zu hinterfragen und weiterzuentwickeln. Die Beiträge dieses Bandes geben Impulse für eine pädagogische Fachmethodik und Methodenbildung, indem sie systematische, historische, bildungstheoretische und fachdidaktische Überlegungen zusammenführen. Als erster Band der Reihe 'Didaktik der Pädagogik' soll er den fachlichen Austausch voranbringen. Er richtet sich an Akteurinnen und Akteure pädagogischer Fachdidaktiken, der Bildungs- und Erziehungswissenschaften sowie der Pädagogiklehreraus- und -weiterbildungen.
Release

Evaluation

Beschreibung und Bewertung von Unterricht, Curricula und Schulversuchen

Author: Christoph Wulf

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Curriculum planning

Page: 419

View: 2907

Release

Schüler unterrichten Schüler - Durchführung, Beobachtung und Auswertung einer Unterrichtseinheit zur Einführung des Spiels "Ultimate Frisbee" mit Schülern einer 10. Realschulklasse

Author: Nils Furkmann

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656069581

Category:

Page: 64

View: 7261

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Sport - Sportpadagogik, Didaktik, Note: 1,0, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Arbeitswelt von heute werden insbesondere Eigenschaften wie Teamfahigkeit, ein selbstbewusstes Auftreten und Mut zu initiativem Handeln mit Verantwortungsubernahme hoch geschatzt. Die Chance einen Zugang zu Ausbildung und Arbeitsmarkt zu erlangen, hangt entscheidend von einer starken Personlichkeit mit ausgepragten sozialen Kompetenzen ab. Der Lehrplan fordert nach dem Konzept der Grundbildung die Auseinandersetzung mit Kernproblemen und das Vermitteln von Schusselqualifikationen als Vorbereitung auf Leben und Arbeitswelt (vgl. Ministerium fur Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein 1997, S. 4ff). Im klassisch strukturierten Schul- und Unterrichtsalltag sind aber diese Ziele nicht immer einfach zu erreichen. Neuere padagogische Ansatze nutzen eine starke Einbindung der Schulerinnen und Schuler in den Prozess der Unterrichtsgestaltung im Sinne von L. Klingberg und fordern das Zurucknehmen des herkommlichen, eher lehrerzentrierten Vorgehens. Hier ist der Lehrer nicht mehr die einzige Person, die moderierend und fragend auf Unterrichtsziele hinarbeitet. Neben dem herkommlichen frontalen resp. hierarchischen Unterrichtsprinzip sollen Schulerinnen und Schuler nun vielmehr untereinander Wissen und Erfahrungen austauschen und weitergeben, womit sie direkt in der Mitverantwortung fur ihr eigenes Lernen und Handeln stehen (Lernen durch Lehren). Fur mich bietet der Sportunterricht mit seiner Bewegungs- und Handlungsorientierung einzigartige Chancen im Hinblick auf eine schuleraktivierende Unterrichtseinheit. In dieser Arbeit soll gezeigt werden, inwieweit diese Form des Unterrichts in einer 10. Realschulklasse den oben genannten angestrebten Zielen entsprechen und Selbst- und Sozialkompetenzen fordern kann."
Release