Mode in Frauenzeitschriften - Eine kulturanthropologische Analyse

Author: Gina Langen

Publisher: diplom.de

ISBN: 386341912X

Category: Social Science

Page: 43

View: 3663

Slogans wie 'Wunderbar weiblich: Kleider, die eine tolle Silhouette zaubern... ', 'Sizilianische Träume aus Blumen und Spitze', 'Welches Styling passt zu dir?' oder 'Die coolsten Schuloutfits' sind auf den Titelblättern deutscher Frauenzeitschriften omnipräsent. Mode - ein Thema an dem ein Großteil der über 14- jährigen Frauen großes Interesse bekundet. Diese Arbeit untersucht die Schnittstelle folgender Themenfelder: Gender- bzw. Frauenforschung und Mode als Aspekt der Kleiderforschung. Das Medium Zeitschrift bildet ein weiteres zentrales Themenfeld dieser Arbeit. Ein Vergleich der Darstellung von Mode zwischen den Zeitschriften Bravo Girl!, Brigitte und Freundin Donna, sowie die Untersuchung von Stereotypisierung durch Modedarstellung sollen anschließend Aufschluss bringen.
Release

Zwischen Religion, Biologie und Politik

eine kulturanthropologische Analyse der Lebensschutzbewegung

Author: Michi Knecht

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 9783825870072

Category: Right to die

Page: 322

View: 9449

Release

Textil - Kultur - Mode

40 Jahre Fachverband textil e.V.

Author: Waltraud Rusch

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3739259361

Category: Political Science

Page: 216

View: 3820

Der Fachverband ...textil..e.V., Wissenschaft–Forschung–Bildung feiert sein 40-jähriges Bestehen. Der fundamentale Bildungsgehalt des Textilen wird bis heute kaum wahrgenommen. Mit den vielfältigen technologischen, ökologischen, ökonomischen, soziologischen, psychologischen, kulturwissenschaftlichen, historischen und ästhetischen Anteilen trägt das Textile und dessen Vermittlung mit alltagsrelevanten Theorie- und Praxisanteilen zu einer umfassenden zeitgemäßen Allgemeinbildung bei. Der Fachverband ...textil..e.V. sieht sich in der Verantwortung, die Relevanz des Textilen in der Bildung zu manifestieren und zu legitimieren. In der vorliegenden Festschrift spiegeln sich sowohl die fachwissenschaftliche Breite als auch das Ringen um die didaktische Weiterentwicklung des Textilunterrichts in Vergangenheit und Gegenwart wider. Alle Autorinnen und Autoren sind dem Fachverband ...textil..e.V. als Mitglieder oder Förderer verbunden.
Release

Medien der Mode

Author: Gudrun M. König

Publisher: N.A

ISBN: 9783869150239

Category: Clothing and dress

Page: 173

View: 6752

Release

medium macht mode

Zur Ikonotextualität der Modezeitschrift

Author: Dagmar Venohr

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839414512

Category: Design

Page: 310

View: 8245

Wie wird Kleidung zu Mode? Wer macht Mode? Wie erscheint Mode zwischen Bild und Text? Die Untersuchung der Ikonotextualität von Modezeitschriften zeigt auf, dass das transmediale Phänomen Mode nicht nur durch intentionale Strategien auf Produktionsseite konstituiert, sondern ebenso von produktiven Taktiken der Rezeption gebildet wird. Anhand eines eigenen Analysemodells geht Dagmar Venohr den Funktionen dieser beiden Seiten innerhalb der intermedialen Bild-Text-Relation von Modestrecken nach und legt eine Studie vor, die sowohl für die Modewissenschaft als auch für die transdisziplinäre Bildwissenschaft und Rezeptionsforschung interessant ist.
Release

Über Roland Barthes' Werk "Die Sprache der Mode"

Author: Sabine Wirsching

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640734408

Category:

Page: 56

View: 2826

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachubergreifend), Note: 1, Universitat Bremen, Veranstaltung: Einfuhrung in die Kleidungssemiotik, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Es sind ein paar Fluchtigkeitsfehler in der 2. Halfte., Abstract: Der 1915 geborene und 1980 verstorbene Franzose Roland Barthes gilt als einer der Mitbegrunder der Semiologie, also der Wissenschaft, die in Saussure'scher Tradition den Zeichenbegriff im Rahmen eines sozialen Lebens u.a. mit sprachwissenschaftlichen Mitteln untersucht (cf. Bussmann 2002: 595). Barthes widmet sich in der von mir behandelten Arbeit Die Sprache der Mode" (Originaltitel: Systeme de la Mode") dem sprachlichen System der Modekommentare in Zeitschriften. Die Arbeit an Die Sprache der Mode" wird 1957 von Roland Barthes begonnen und 1963 abgeschlossen. 1967 wird das Werk erstmals veroffentlicht. In seinem Text schildert Barthes erstmalig fur sein Gesamtwerk vollstandig ein gesellschaftliches Teilsystem (cf. Rottger-Denker 1989: 24). Seine Analyse von Metasprache am Beispiel der Modekommentare entsteht dabei durch eine Beschreibung der Konnotationssprache und der sich aus dieser Kombination ergebenden, sich aufeinander beziehenden Ebenen. Seine Analyse der Modesprache ist dabei einzigartig in ihrer Ausfuhrlichkeit - und dies nicht nur in Barthes' Gesamtwerk. Zudem bedeutet Die Sprache der Mode" einen Wendepunkt fur Barthes' Theorien. Nach der abgeschlossenen Analyse steht fur Barthes die Erkenntnis fest, dass die Saussure'sche Meinung von der in der Semiologie enthaltenen Linguistik eigentlich umgedreht gehore (cf. Eco 2002:17 sowie Rottger-Denker 1989: 26), da alle Zeichen sprachlich verfasst seien. Durch diese Erkenntnis verliert die Semiologie ihren Reiz fur Barthes und er kehrt mit seinen neuen Einsichten zuruck zu den alten Forschungsgegenstanden Sprache, Literatur und Kunst. Allerdings wendet er die gewonnenen Gedanken - in der fur ihn typischen, kreativen Weise - weite
Release

Methoden der Kulturanthropologie

Author: Christine Bischoff,Walter Leimgruber,Karoline Oehme-Jüngling

Publisher: UTB GmbH

ISBN: 9783825239480

Category: Social Science

Page: 576

View: 8781

«Methoden der Kulturanthropologie» präsentiert die wichtigsten Methoden und Forschungsansätze der Kulturanthropologie: • Wie entwickle ich ein Forschungsprojekt und eine Forschungsfrage? • Mit welchen Methoden kann ich mein Thema bearbeiten, Daten erheben, analysieren, interpretieren und präsentieren? • Wie verhalte ich mich im Feld, und wie forsche ich im Team? Die Autorinnen und Autoren zeigen exemplarisch und praxisnah, wie in der Kulturanthropologie geforscht wird.
Release

Ist Mode queer?

Neue Perspektiven der Modeforschung

Author: Gertrud Lehnert,Maria Weilandt

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839434904

Category: Design

Page: 224

View: 1964

Kann Mode queer sein? Das Kombinieren von Kleidern, Accessoires und Stilen ist längst zur modischen Norm geworden und Unisex zum Trend urbanen Mode-Designs. Lässt sich das Konzept von Queerness angesichts der unentwegten Normierungen des Modesystems also überhaupt auf Mode beziehen? Wenn das Handeln mit Artefakten und Stilen ständig Bedeutungen verschiebt und neu konstituiert, hat es dann vielleicht auch das Potential, Gender- und andere Codes uneindeutig zu machen und in Bewegung zu bringen? Erstmals im deutschen Sprachraum präsentiert der Band systematische Reflexionen und exemplarische Analysen zum Verhältnis von Queerness und Mode und eröffnet damit der Mode- sowie der Gender-/Queerforschung neue Perspektiven.
Release

Scenographic Fashion Design - Zur Inszenierung von Mode und Marken

Author: Pamela C. Scorzin

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839434130

Category: Design

Page: 272

View: 7482

Die Inszenierung von Mode und Marken ist seit einigen Jahrzehnten ein wachsendes und florierendes Aufgabenfeld für die Disziplin Szenographie geworden. Die in diesem Band versammelten Essays sind kulturwissenschaftliche Studien und theoretische Untersuchungen zu einer neuen Form des Branding mittels ganzheitlicher und synästhetischer Übersetzungs- und Vermittlungsformen in einem weiten Netzwerk von Mode-Akteuren. Unter dem Neologismus »Scenographic Fashion Design« stellt Pamela C. Scorzin erstmals ausführlich anhand prägnanter Fallbeispiele ein zentrales und höchst innovatives Feld einer holistischen und trans-medialen Inszenierungspraxis in der nachmodernen Konvergenzkultur vor.
Release

Kleidung verändert

Mode im Kreislauf der Kultur

Author: Claudia C. Ebner

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 9783899426182

Category: Clothing and dress

Page: 161

View: 9301

Release

Sch”nheitsbilder in Frauenzeitschriften: Eine soziologische Analyse

Author: Theresa Manitz

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3842894260

Category: Social Science

Page: 108

View: 1985

Frauen werden in Printmedien unterschiedlich dargestellt und abgebildet. Dieses Buch vergleicht drei Frauenzeitschriften im Hinblick auf die Darstellung und Žsthetik von Frauenbildern. Die untersuchten Zeitschriften (?Elle?, ?Freundin? und ?Frau im Trend?) sprechen unterschiedliche soziale Schichten an und erlauben so einen vertikalen Milieuvergleich. Die Klassifizierung und Analyse des Bildmaterials erfolgt aus soziologischer Sichtweise mittels eines eigens entwickelten Kriterienkataloges. So k”nnen acht verschiedene Bildtypen herausgearbeitet werden. Die Untersuchung zeigt, inwiefern weibliche Sch”nheit, Žsthetik und Fotografie in den drei an Bourdieu angelehnten Schichten unterschiedlich ausgeformt wird und welche Ursachen der unterschiedlichen Ausformung unterliegen.
Release

Lebensformen Europas

eine historische Kulturanthropologie

Author: Wolfgang Reinhard

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406544699

Category: Ethnology

Page: 718

View: 6591

Release

Das Monster von Morbach

Author: Matthias Burgard

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN: 3830970439

Category:

Page: N.A

View: 3943

Release

Studienskript Volkskunde

Author: Helge Gerndt

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN: 9783830955085

Category: Ethnology

Page: 198

View: 3496

Release

Methoden der Volkskunde

Positionen, Quellen und Arbeitsweisen der Europäischen Ethnologie

Author: Silke Göttsch-Elten

Publisher: N.A

ISBN: 9783496027966

Category: Ethnology

Page: 379

View: 9920

Release

Anglizismengebrauch in Frauenzeitschriften

Eine komparative Analyse der deutschen und spanischen Cosmopolitan

Author: Corinna Klaus

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3668228930

Category: Literary Collections

Page: 60

View: 5180

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Anglistik - Sonstiges, Note: 2,0, Universität Leipzig (Institut für Angewandte Linguistik und Translatologie), Veranstaltung: Spanisch - Anglizismen im Deutschen und Spanischen, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine Sprache ist lebendig, verändert sich, entwickelt sich weiter. Sprachkontakt und der damit einhergehende Sprachwandel sind natürliche Prozesse, denen die wechselseitige Beeinflussung zweier oder mehrerer Sprachgemeinschaften und ihrer Kultur voran steht. Durch den Kontakt zweier Sprachen gelangen neue Bezeichnungen in den Sprachraum, die den Wortschatz erweitern, ihn jedoch ebenfalls verdrängen können. In der vorliegenden Arbeit soll ein Phänomen untersucht werden, das sich unter anderem im Sprachkontakt begründen lässt: Die Übernahme englischer Lexeme in andere Sprachen, was unter dem Begriff „Anglizismus“ zusammengefasst werden kann. Genauer wird sich die Arbeit mit dem Anglizismengebrauch im Deutschen und Spanischen anhand einer vergleichenden Analyse auseinandersetzen.
Release

Ästhetisierung der Arbeit

Empirische Kulturanalysen des kognitiven Kapitalismus

Author: Ove Sutter,Valeska Flor

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN: 3830986718

Category: Social Science

Page: 314

View: 9620

Aktuellen Gesellschaftsanalysen zufolge befinden wir uns derzeit im Stadium eines >kognitiven oder auch ästhetischen Kapitalismus. Vor allem in den westlichen Industriegesellschaften findet demnach eine Transformation hin zu einer ästhetischen Ökonomie statt, die auf permanente Innovation ausgerichtet ist und die Ausbreitung eines Kreativitätsdispositivs oder auch eines Ethos der Kreativität befördert. Kreativ zu seinDer Band nimmt sich dieser Diagnosen aus Sicht der Arbeitskulturenforschung an und diskutiert sie in theoretischer Perspektive sowie entlang ethnografischer Forschungen. Wie deuten und verarbeiten die Menschen die Anrufungen von Kreativität? Wie wirken sich die skizzierten Dynamiken der Ästhetisierung auf Arbeitsinhalte, Arbeitshandeln und Arbeitsorganisation aus? In welcher Beziehung stehen sie zu Prozessen der Prekarisierung, in welchem Verhältnis zur Nicht-Arbeit? Wie artikulieren sie sich in Narrativen und Bildern? Wie materialisieren sich Prozesse der Ästhetisierung von Arbeit in verkörperten Performanzen, Arbeitsmitteln oder auch räumlichen Architekturen? Was passiert mit historischen und gegenwärtigen Formen der Arbeit, wenn sie im Museum ausgestellt werden? Wie artikuliert und formiert sich die Kritik der Ästhetisierung?
Release

Formationen des Politischen

Anthropologie politischer Felder

Author: Jens Adam,Asta Vonderau

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839422639

Category: Political Science

Page: 392

View: 3547

»Alternativlos« ist zu einem Schlagwort in gegenwärtigen politischen Debatten geworden. Der Begriff steht für einen Politikstil, der neoliberale Regierungslogiken mit zunehmend autoritären Argumentationsfiguren verknüpft. Die in diesem Buch versammelten Beiträge bieten eine alternative Perspektive auf aktuelle politische Prozesse und Machtfelder - etwa durch den Fokus auf »Policies« als wirkmächtige Organisationsformen (spät-)moderner Gesellschaften, durch die ethnographische Verfolgung der lokalen, nationalen und transnationalen Effekte von politischen Entscheidungen oder durch das Aufspüren neuartiger (Macht-)Formationen aus Individuen, Institutionen, Ressourcen und Wissensbeständen.
Release