Mode in Frauenzeitschriften - Eine kulturanthropologische Analyse

Author: Gina Langen

Publisher: diplom.de

ISBN: 386341912X

Category: Social Science

Page: 43

View: 2966

Slogans wie 'Wunderbar weiblich: Kleider, die eine tolle Silhouette zaubern... ', 'Sizilianische Träume aus Blumen und Spitze', 'Welches Styling passt zu dir?' oder 'Die coolsten Schuloutfits' sind auf den Titelblättern deutscher Frauenzeitschriften omnipräsent. Mode - ein Thema an dem ein Großteil der über 14- jährigen Frauen großes Interesse bekundet. Diese Arbeit untersucht die Schnittstelle folgender Themenfelder: Gender- bzw. Frauenforschung und Mode als Aspekt der Kleiderforschung. Das Medium Zeitschrift bildet ein weiteres zentrales Themenfeld dieser Arbeit. Ein Vergleich der Darstellung von Mode zwischen den Zeitschriften Bravo Girl!, Brigitte und Freundin Donna, sowie die Untersuchung von Stereotypisierung durch Modedarstellung sollen anschließend Aufschluss bringen.
Release

Zwischen Religion, Biologie und Politik

eine kulturanthropologische Analyse der Lebensschutzbewegung

Author: Michi Knecht

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 9783825870072

Category: Right to die

Page: 322

View: 8673

Release

Textil - Kultur - Mode

40 Jahre Fachverband textil e.V.

Author: Waltraud Rusch

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3739259361

Category: Political Science

Page: 216

View: 367

Der Fachverband ...textil..e.V., Wissenschaft–Forschung–Bildung feiert sein 40-jähriges Bestehen. Der fundamentale Bildungsgehalt des Textilen wird bis heute kaum wahrgenommen. Mit den vielfältigen technologischen, ökologischen, ökonomischen, soziologischen, psychologischen, kulturwissenschaftlichen, historischen und ästhetischen Anteilen trägt das Textile und dessen Vermittlung mit alltagsrelevanten Theorie- und Praxisanteilen zu einer umfassenden zeitgemäßen Allgemeinbildung bei. Der Fachverband ...textil..e.V. sieht sich in der Verantwortung, die Relevanz des Textilen in der Bildung zu manifestieren und zu legitimieren. In der vorliegenden Festschrift spiegeln sich sowohl die fachwissenschaftliche Breite als auch das Ringen um die didaktische Weiterentwicklung des Textilunterrichts in Vergangenheit und Gegenwart wider. Alle Autorinnen und Autoren sind dem Fachverband ...textil..e.V. als Mitglieder oder Förderer verbunden.
Release

Methoden der Kulturanthropologie

Author: Christine Bischoff,Walter Leimgruber,Karoline Oehme-Jüngling

Publisher: UTB

ISBN: 3825239489

Category: Social Science

Page: 576

View: 4857

«Methoden der Kulturanthropologie» präsentiert die wichtigsten Methoden und Forschungsansätze der Kulturanthropologie: • Wie entwickle ich ein Forschungsprojekt und eine Forschungsfrage? • Mit welchen Methoden kann ich mein Thema bearbeiten, Daten erheben, analysieren, interpretieren und präsentieren? • Wie verhalte ich mich im Feld, und wie forsche ich im Team? Die Autorinnen und Autoren zeigen exemplarisch und praxisnah, wie in der Kulturanthropologie geforscht wird.
Release

Ist Mode queer?

Neue Perspektiven der Modeforschung

Author: Gertrud Lehnert,Maria Weilandt

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839434904

Category: Design

Page: 224

View: 4910

Kann Mode queer sein? Das Kombinieren von Kleidern, Accessoires und Stilen ist längst zur modischen Norm geworden und Unisex zum Trend urbanen Mode-Designs. Lässt sich das Konzept von Queerness angesichts der unentwegten Normierungen des Modesystems also überhaupt auf Mode beziehen? Wenn das Handeln mit Artefakten und Stilen ständig Bedeutungen verschiebt und neu konstituiert, hat es dann vielleicht auch das Potential, Gender- und andere Codes uneindeutig zu machen und in Bewegung zu bringen? Erstmals im deutschen Sprachraum präsentiert der Band systematische Reflexionen und exemplarische Analysen zum Verhältnis von Queerness und Mode und eröffnet damit der Mode- sowie der Gender-/Queerforschung neue Perspektiven.
Release

medium macht mode

Zur Ikonotextualität der Modezeitschrift

Author: Dagmar Venohr

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839414512

Category: Design

Page: 310

View: 5798

Wie wird Kleidung zu Mode? Wer macht Mode? Wie erscheint Mode zwischen Bild und Text? Die Untersuchung der Ikonotextualität von Modezeitschriften zeigt auf, dass das transmediale Phänomen Mode nicht nur durch intentionale Strategien auf Produktionsseite konstituiert, sondern ebenso von produktiven Taktiken der Rezeption gebildet wird. Anhand eines eigenen Analysemodells geht Dagmar Venohr den Funktionen dieser beiden Seiten innerhalb der intermedialen Bild-Text-Relation von Modestrecken nach und legt eine Studie vor, die sowohl für die Modewissenschaft als auch für die transdisziplinäre Bildwissenschaft und Rezeptionsforschung interessant ist.
Release

Medien der Mode

Author: Gudrun M. König

Publisher: N.A

ISBN: 9783869150239

Category: Clothing and dress

Page: 173

View: 4933

Release

Kleidung verändert

Mode im Kreislauf der Kultur

Author: Claudia C. Ebner

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 9783899426182

Category: Clothing and dress

Page: 161

View: 2212

Release

Scenographic Fashion Design - Zur Inszenierung von Mode und Marken

Author: Pamela C. Scorzin

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839434130

Category: Design

Page: 272

View: 4742

Die Inszenierung von Mode und Marken ist seit einigen Jahrzehnten ein wachsendes und florierendes Aufgabenfeld für die Disziplin Szenographie geworden. Die in diesem Band versammelten Essays sind kulturwissenschaftliche Studien und theoretische Untersuchungen zu einer neuen Form des Branding mittels ganzheitlicher und synästhetischer Übersetzungs- und Vermittlungsformen in einem weiten Netzwerk von Mode-Akteuren. Unter dem Neologismus »Scenographic Fashion Design« stellt Pamela C. Scorzin erstmals ausführlich anhand prägnanter Fallbeispiele ein zentrales und höchst innovatives Feld einer holistischen und trans-medialen Inszenierungspraxis in der nachmodernen Konvergenzkultur vor.
Release

Über Roland Barthes' Werk "Die Sprache der Mode"

Author: Sabine Wirsching

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640734408

Category:

Page: 56

View: 4104

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachubergreifend), Note: 1, Universitat Bremen, Veranstaltung: Einfuhrung in die Kleidungssemiotik, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Es sind ein paar Fluchtigkeitsfehler in der 2. Halfte., Abstract: Der 1915 geborene und 1980 verstorbene Franzose Roland Barthes gilt als einer der Mitbegrunder der Semiologie, also der Wissenschaft, die in Saussure'scher Tradition den Zeichenbegriff im Rahmen eines sozialen Lebens u.a. mit sprachwissenschaftlichen Mitteln untersucht (cf. Bussmann 2002: 595). Barthes widmet sich in der von mir behandelten Arbeit Die Sprache der Mode" (Originaltitel: Systeme de la Mode") dem sprachlichen System der Modekommentare in Zeitschriften. Die Arbeit an Die Sprache der Mode" wird 1957 von Roland Barthes begonnen und 1963 abgeschlossen. 1967 wird das Werk erstmals veroffentlicht. In seinem Text schildert Barthes erstmalig fur sein Gesamtwerk vollstandig ein gesellschaftliches Teilsystem (cf. Rottger-Denker 1989: 24). Seine Analyse von Metasprache am Beispiel der Modekommentare entsteht dabei durch eine Beschreibung der Konnotationssprache und der sich aus dieser Kombination ergebenden, sich aufeinander beziehenden Ebenen. Seine Analyse der Modesprache ist dabei einzigartig in ihrer Ausfuhrlichkeit - und dies nicht nur in Barthes' Gesamtwerk. Zudem bedeutet Die Sprache der Mode" einen Wendepunkt fur Barthes' Theorien. Nach der abgeschlossenen Analyse steht fur Barthes die Erkenntnis fest, dass die Saussure'sche Meinung von der in der Semiologie enthaltenen Linguistik eigentlich umgedreht gehore (cf. Eco 2002:17 sowie Rottger-Denker 1989: 26), da alle Zeichen sprachlich verfasst seien. Durch diese Erkenntnis verliert die Semiologie ihren Reiz fur Barthes und er kehrt mit seinen neuen Einsichten zuruck zu den alten Forschungsgegenstanden Sprache, Literatur und Kunst. Allerdings wendet er die gewonnenen Gedanken - in der fur ihn typischen, kreativen Weise - weite
Release

Postkoloniale Theorie

Eine kritische Einführung

Author: María do Mar Castro Varela,Nikita Dhawan

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839411483

Category: Political Science

Page: 376

View: 7617

Die koloniale Beherrschung stellt ein wirkmächtiges Ereignis solchen Ausmaßes dar, dass es nicht verwundert, dass postkoloniale Studien aktuell zu den einflussreichsten kritischen Interventionen zählen. Postkoloniale Theorie zielt darauf ab, die verschiedenen Ebenen kolonialer Begegnungen in textlicher, figuraler, räumlicher, historischer, politischer und wirtschaftlicher Perspektive zu analysieren. Der Fokus liegt dabei nie auf einzelnen Regionen oder Disziplinen - vielmehr wird versucht, die sozio-historischen Interdependenzen und Verflechtungen zwischen den Ländern des »Südens« und des »Nordens« herauszuarbeiten. Gleichwohl widersetzt sich der Begriff »postkolonial« einer exakten Markierung: Weder bezeichnet er einen spezifisch-historischen Zeitraum noch einen konkreten Inhalt oder ein klar bestimmbares politisches Programm. Diese Einführung eröffnet das weite und dynamische Feld postkolonialer Theoriebildung über eine kritische Debatte der Schriften der drei prominentesten postkolonialen Stimmen - Edward Said, Gayatri Spivak und Homi Bhabha. Die stark überarbeitete und aktualisierte zweite Auflage unterzieht insbesondere die neuen Schriften Spivaks und Bhabhas einer kritischen Würdigung, setzt sich aber auch ausführlich mit den gegenwärtigen Diskussionen um Globalisierung, Religion, Menschenrechte, transnationale Gerechtigkeit, internationales Recht, Entwicklungspolitiken und Dekolonisierung auseinander.
Release

Sch”nheitsbilder in Frauenzeitschriften: Eine soziologische Analyse

Author: Theresa Manitz

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3842894260

Category: Social Science

Page: 108

View: 4800

Frauen werden in Printmedien unterschiedlich dargestellt und abgebildet. Dieses Buch vergleicht drei Frauenzeitschriften im Hinblick auf die Darstellung und Žsthetik von Frauenbildern. Die untersuchten Zeitschriften (?Elle?, ?Freundin? und ?Frau im Trend?) sprechen unterschiedliche soziale Schichten an und erlauben so einen vertikalen Milieuvergleich. Die Klassifizierung und Analyse des Bildmaterials erfolgt aus soziologischer Sichtweise mittels eines eigens entwickelten Kriterienkataloges. So k”nnen acht verschiedene Bildtypen herausgearbeitet werden. Die Untersuchung zeigt, inwiefern weibliche Sch”nheit, Žsthetik und Fotografie in den drei an Bourdieu angelehnten Schichten unterschiedlich ausgeformt wird und welche Ursachen der unterschiedlichen Ausformung unterliegen.
Release

Lebensformen Europas

eine historische Kulturanthropologie

Author: Wolfgang Reinhard

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406544699

Category: Ethnology

Page: 718

View: 8153

Release

POP

Kultur & Kritik (Jg. 5, 2/2016)

Author: Moritz Baßler,Robin Curtis,Heinz Drügh,Nadja Geer,Thomas Hecken,Mascha Jacobs,Nicolas Pethes,Katja Sabisch

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839435668

Category: Social Science

Page: 176

View: 5027

»POP. Kultur und Kritik« analysiert und kommentiert die wichtigsten Tendenzen der aktuellen Popkultur in den Bereichen von Musik und Mode, Politik und Ökonomie, Internet und Fernsehen, Literatur und Kunst. Die Zeitschrift richtet sich sowohl an Wissenschaftler_innen und Studierende als auch an Journalisten und alle Leser_innen mit Interesse an der Pop- und Gegenwartskultur. Im neunten Heft schreiben u.a. Carolin Gerlitz, Tom Holert, Isabell Otto und Bernhard Pörksen.
Release

Das Monster von Morbach

Author: Matthias Burgard

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN: 3830970439

Category:

Page: N.A

View: 1261

Release

Zeit und Text

philosophische, kulturanthropologische, literarhistorische und linguistische Beiträge

Author: Andreas Kablitz,Wulf Oesterreicher,Rainer Warning

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Space and time

Page: 310

View: 1355

Release

Ich bin ein Teil des Waldes

Der "Schamane aus dem Allgäu" erzählt sein Leben

Author: Wolf-Dieter Storl

Publisher: Kosmos

ISBN: 3440147797

Category: Biography & Autobiography

Page: 336

View: 8812

Der begeisterte Ethnobotaniker Wolf-Dieter Storl erzählt von seinem ungewöhnlichen Leben, in dem Pflanzen immer eine besondere Rolle spielten. Er studiert Botanik und erklimmt die wissenschaftliche Karriereleiter. Doch über die chemischen Prozesse hinaus, interessieren ihn bald vielmehr die Heilkräfte und Bedeutungen der Pflanzen in der Volksmedizin, in Sagen und Mythen. Storl lässt sein altes Leben hinter sich: Er wandert mit Pflanzenschamane der Cheyenne, meditiert in Indien mit den Sadhus Shivas, lebt als Knecht bei Schweizer Bergbauern, ist Gärtner einer anthroposophischen Landkommune und lebt heute auf einem Berghof im Allgäu. Wie kaum ein anderer versteht es Storl, uns modernen Menschen ein tiefes Naturverständnis zu vermitteln und ein Miteinander in Einklang mit der Natur vorzuleben. Er redet mit Pflanzen und hört ihnen zu. Er kämpft für ihr Recht, will aufklären und mit Unwissen und Aberglauben aufräumen.
Release

Formationen des Politischen

Anthropologie politischer Felder

Author: Jens Adam,Asta Vonderau

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839422639

Category: Political Science

Page: 392

View: 8148

»Alternativlos« ist zu einem Schlagwort in gegenwärtigen politischen Debatten geworden. Der Begriff steht für einen Politikstil, der neoliberale Regierungslogiken mit zunehmend autoritären Argumentationsfiguren verknüpft. Die in diesem Buch versammelten Beiträge bieten eine alternative Perspektive auf aktuelle politische Prozesse und Machtfelder - etwa durch den Fokus auf »Policies« als wirkmächtige Organisationsformen (spät-)moderner Gesellschaften, durch die ethnographische Verfolgung der lokalen, nationalen und transnationalen Effekte von politischen Entscheidungen oder durch das Aufspüren neuartiger (Macht-)Formationen aus Individuen, Institutionen, Ressourcen und Wissensbeständen.
Release

Methoden der Volkskunde

Positionen, Quellen und Arbeitsweisen der Europäischen Ethnologie

Author: Silke Göttsch-Elten

Publisher: N.A

ISBN: 9783496027966

Category: Ethnology

Page: 379

View: 4927

Release

Auswertung qualitativer Interviews nach der Methode der Rekonstruktiven Fallanalyse von Rosenthal und Fischer-Rosenthal mit Fallbeispiel

Author: Nicole Giese

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638831493

Category:

Page: 56

View: 8953

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,7, Georg-August-Universitat Gottingen (Institut fur Kulturanthropologie/Europaische Ethnologie), Veranstaltung: Ausertung qualitativer Interviews, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Um ein narratives Interview einwandfrei auswerten zu konnen, muss der Forscher sich stets vor Augen halten, dass es sich bei dieser Art Text um eine Erzahlung handelt, die auf den Erinnerungen des Biographen aufgebaut ist. Erinnerungen, und somit auch die Erzahlungen, sind immer retrospektiv und unterscheiden somit sich vom eigentlichen Erlebnis. Beachtet werden muss auch, dass man sich nicht alle Erlebnisse merkt. Grunde dafur, dass Ereignisse nicht ins Gedachtnis aufgenommen werden, sind z.B. chaotisches Erleben einer Situation, einem mangelnden Wechsel der Umgebung oder die Routinisierung von Situationen. Auch Situationen, die keinem genauen Ort und keiner genauen Zeit zuzuordnen sind, werden schwerer ins Gedachtnis aufgenommen. Genauso schwierig, wie das Verhaltnis von Erlebnis zu Erinnerung, stellt sich auch das Verhaltnis von der Erinnerung zur Erzahlung dar. Der Erzahlprozess findet auf einer anderen Ebene statt, als die Erinnerung. Bei der Erzahlung muss der Erzahler seinem Zuhorer die Gedanken zuganglich machen, indem er sie verbalisiert. Allerdings kann der Erzahlprozess auch zu einer weiteren Suche und Rekonstruktion von Erinnerungen fuhren, wenn er vom Zuhorer stimuliert und nicht blockiert wird. Somit enthalt die erzahlte Geschichte sowohl mehr, als auch weniger als die Erinnerung. Gewisse Verzerrungen zwischen dem Erlebnis, der Erinnerung und der Erzahlung sind also immer normal und lassen sich zumeist durch die Struktur des Textes erkennen. So werden sie als Faktor auch untersucht und konnen mit in die Interpretation einfliessen
Release