Lokales Denken, globales Handeln

Interkulturelle Zusammenarbeit und globales Management

Author: Geert Hofstede,Gert Jan Hofstede

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406625797

Category: Fiction

Page: 554

View: 4284

Zum Buch Wie unsere Herkunft das Denken, Fühlen und Handeln beeinflusst Die Polarisierung der Welt ist heute bedenklicher als am Ende des Kalten Krieges, trotz freiem Handel und digitaler Technik, durch die eine globale Verbundenheit zustande kam, von der Science Fiction-Autoren vor 50 Jahren nicht einmal träumten. Woran liegt es aber, dass Menschen getrennte Wege gehen, wenn doch Kooperation so klar in jedermanns Interesse liegt? Sind wir eine Spezies, die dazu verdammt ist, sich permanent misszuverstehen und in Konflikt miteinander zu geraten? Sie finden die Antworten in diesem Buch. Dieser Atlas für kulturelle Werte basiert auf über 30jähriger Forschung über mehr als 70 Länder. Gleichzeitig beschreibt das Buch eine revolutionäre Theorie des kulturellen Relativismus und seiner Anwendungsmöglichkeiten in verschiedenen Berufen. Zu den Autoren Geert Hostede, Ph.D., ist emeritierter Professor für Organisationsanthropologie und Internationales Management an der Universität Maastricht, Niederlande. Sein Sohn Gert Jan Hofstede, Ph.D. ist Professor für Informationssysteme an der Universität Wageningen, Niederlande.
Release

Lokales Denken, globales Handeln

Interkulturelle Zusammenarbeit und globales Management

Author: Gert Jan Hofstede,Michael Minkov

Publisher: N.A

ISBN: 9783423509527

Category:

Page: 557

View: 6756

Release

Das Summa Summarum des Management

Die 25 wichtigsten Werke für Strategie, Führung und Veränderung

Author: Cornelius Boersch,Rainer Eschen

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3834993204

Category: Business & Economics

Page: 369

View: 6798

Kann man gutes Management lernen? Gibt es im Management so etwas wie „ewige Wahrheiten“? Wie navigieren Unternehmer und Führungsverantwortliche ihre Firmen durch Krisenzeiten? Wie können Führungskräfte notwendige Veränderungen herbeiführen oder Mitarbeiter motivieren, auf neue Ziele einschwören, Lust auf Leistung vermitteln? Das „Summa Summarum des Management“ bringt 25 der wichtigsten Werke der Managementliteratur auf den Punkt. Das Buch skizziert die Inhalte, fixiert die Kerngedanken und bietet dem Leser damit eine Abkürzung zu den essentiellen Prinzipien des Management in der heutigen Zeit.
Release

Interkulturelle Zusammenarbeit

Kulturen — Organisationen — Management

Author: Geert Hofstede

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322900371

Category: Social Science

Page: 328

View: 9185

Ende der 60er Jahre beschäftigte ich mich eher zufällig mit kulturellen Unterschiede- und stieß dabei auf umfangreiches Material für eine Studie. Als Ergebnis dieser Studie wurde im Jahr 1980 ein Buch zu diesem Thema mit dem Titel Culture's Consequences veröffentlicht. Es war bewußt für ein Fachpublikum geschrieben, denn es weckte Zweifel an der Allgemeingültigkeit traditioneller Lehren der Psychologie, Organisationssoziolo gie und Manag!!menttheorie: ich mußte daher sowohl die theoretische Argumentation darlegen, als auch Basisdaten und die statistischen Verfahren angeben, an hand derer ich meine Thesen aufstellte. Die 1984 erschienene Taschenbuchausgabe verzichtete auf Basisdaten und Statistik, war ansonsten aber mit der gebundenen Ausgabe von 1980 identisch. Culture's Consequences erschien in einer Zeit, als das Interesse an kulturellen Unterschie den sowohl zwischen Ländern als auch zwischen Organisationen rapide anstieg; es gab damals kaum empirisch gestützte Informationen zu diesem Thema. Die Unterschiede zwischen Ländern waren zwar auch in dem vorherigen Buch enthalten, aber vielleicht waren es zu viele auf einmal. Offensichtlich haben sich viele Leser nur mit einem Teil des Inhalts befaßt. Viele Leute, die sich auf das Buch berufen, behaupten beispielsweise, ich hätte die Wertvorstellungen von IBM-(oder "Hermes-") Führungskräften untersucht. Die von mir verwendeten Daten bezogen sich auf IBM-Mitarbeiter, und wie das Buch selbst zeigte, ist dies ein erheblicher Unterschied.
Release

Zusammenfassung des Fünf-Dimensionen-Modells von Geert Hofstede

Author: Anja Dellner

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640564391

Category:

Page: 40

View: 6624

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Deutsch - Deutsch als Fremdsprache / Zweitsprache, Note: 1,3, Technische Universitat Dresden (Germanistik), Veranstaltung: Seminar "Interkulturell Landeskunde," Sprache: Deutsch, Abstract: Geert Hofstede hat sich dem Problem der interkulturellen Missverstandnisse angenommen und auf der Basis einer Langzeitstudie ein Modell entwickelt, welches die Besonderheiten von und Unterschiede zwischen Nationalkulturen im Vergleich verdeutlicht. Dabei unterteilte Hofstede Nationalkulturen in funf Eckpfeiler, auch Dimensionen genannt, welche je nach Nation unterschiedlich ausgepragt sind und in seiner Studie zueinander in Relation gesetzt werden. Thema und Ziel dieser Hausarbeit soll es sein, die Grundzuge des Hofstede'schen Modells der funf Dimensionen von Nationalkulturen in seinen Grundzugen darzustellen."
Release

Kulturdimensionen: Das Fünf-Dimensionen-Modell von Geert Hofstede

Author: Anja Dellner

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640564650

Category: Foreign Language Study

Page: 17

View: 3490

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Deutsch - Deutsch als Fremdsprache / Zweitsprache, Note: 1,3, Technische Universität Dresden (Germanistik), Veranstaltung: Seminar "Interkulturell Landeskunde", Sprache: Deutsch, Abstract: Geert Hofstede hat sich dem Problem der interkulturellen Missverständnisse angenommen und auf der Basis einer Langzeitstudie ein Modell entwickelt, welches die Besonderheiten von und Unterschiede zwischen Nationalkulturen im Vergleich verdeutlicht. Dabei unterteilte Hofstede Nationalkulturen in fünf Eckpfeiler, auch Dimensionen genannt, welche je nach Nation unterschiedlich ausgeprägt sind und in seiner Studie zueinander in Relation gesetzt werden. Thema und Ziel dieser Hausarbeit soll es sein, die Grundzüge des Hofstede’schen Modells der fünf Dimensionen von Nationalkulturen in seinen Grundzügen darzustellen.
Release

Führungskräfte-Handbuch

Persönlichkeit · Karriere · Management · Recht

Author: Herbert J. Joka

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642564011

Category: Business & Economics

Page: 706

View: 9451

Führungskräfte stehen durch die Leistungsdichte ihres Einsatzes einem Informationsfluss gegenüber, der sie überwältigt. Auf der anderen Seite erleiden sie bei vielen Themen einen wahrnehmbaren Informationsmangel, man fokussiert sich einfach zu leicht auf das geschäftlich Erforderliche und findet aus Zeitmangel häufig nicht den Zugang zu Themen, die sowohl persönlich als auch beruflich wichtig sind. Das Führungskräfte-Handbuch schafft Abhilfe. Es ist ein kompetenter Begleiter, der mit seinen gut lesbaren Beiträgen von ausgewiesenen Fachleuten der Praxis thematische Anstöße und aktuelle Antworten auf Fragen zu Berufs- und Persönlichkeitsentwicklung, Karriere, Management, Gesundheit, juristische Themen, aber auch zur individuellen Interessenvertretung gibt. Ein umfangreicher Serviceteil eröffnet weitere Informationsquellen.
Release

Controlling in internationalen Unternehmen

Author: Franziska Smolenski

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3867410887

Category: Business & Economics

Page: 196

View: 7612

Das Bild der heutigen Weltwirtschaftslage ist geprägt durch globale Marktprozesse. Die Beseitigung von Regulierungen und Hemmnissen im internationalen Waren- und Kapitalverkehr sowie der technische Fortschritt bei der Entwicklung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien lassen die Weltwirtschaft zusammenwachsen und beschleunigen die Globalisierung zusehends. Eine derartige Intensivierung der grenzüberschreitenden Geschäftstätigkeit bedeutet für die Unternehmen jedoch nicht nur die Erlangung von wettbewerbsrelevanten Vorteilen, sondern auch die Konfrontation mit erhöhten Anforderungen und wesentlich komplexeren Strukturen. Dies betrifft insbesondere das Controlling, da es als managementunterstützendes Subsystem die Koordination der einzelnen Teilbereiche und damit eine effiziente Unternehmenssteuerung gewährleisten soll. Speziell die Betreuung und Überwachung der einzelnen Tochtergesellschaften wird durch die unterschiedlichen externen Rahmenbedingungen im jeweiligen Gastland und der damit verbundenen Komplexitätssteigerung erheblich erschwert. Verschiedene Rechts- und Steuersysteme, differierende nationale und internationale Rechnungslegungsvorschriften, die kulturelle und geografische Distanz sowie der internationale Währungsverkehr und inkompatible Berichtssysteme sorgen sowohl für einen erweiterten Informationsbedarf als auch erhöhten Koordinationsaufwand und stellen für das internationale Controlling große Herausforderungen dar. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, diese speziellen Herausforderungen für das Controlling in internationalen Unternehmen herauszuarbeiten und detailliert zu untersuchen.
Release

Kulturelle Unterschiede zwischen Deutschland und China

Darstellung anhand des Kulturmodells von Geert Hofstede

Author: Lorraine Möller

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656726582

Category: Foreign Language Study

Page: 28

View: 7759

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Deutsch - Deutsch als Fremdsprache / Zweitsprache, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Deutsches Institut), Veranstaltung: G.3 Einführung in die interkulturelle Kommunikation und den Kulturvergleich, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Zuge der voranschreitenden Globalisierung, in der Ländergrenzen zunehmend verschwimmen, wird der Kontakt mit Nichtdeutschen im Berufsleben zum alltäglichen Phänomen. Ein gewisses Maß an Wissen über andere Kulturen und interkulturelle Handlungskompetenz wird damit zur Notwendigkeit für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. International tätige Unternehmen, die ihre Produkte im Ausland absetzen wollen, müssen bereit sein, sich mit den kulturellen Besonderheiten ihrer Geschäftspartner und Kunden auseinanderzusetzen, denn allen Verwestlichungstendenzen zum Trotz unterscheiden sich die einzelnen Landeskulturen stark voneinander. China, einer der größten Profiteure der Globalisierung und anhaltender Exportweltmeister seit 2009, spielt für wirtschaftliche Überlegungen deutscher Unternehmen eine große Rolle, denn die bilateralen Beziehungen haben sich in den vergangenen 40 Jahren zu beachtlicher Dichte entwickelt. So ist China Deutschlands wichtigster Wirtschaftspartner in Asien, während Deutschland Chinas wichtigster Handelspartner in Europa ist. Neben reinen Sprachbarrieren gibt es jedoch weitere Stolpersteine, die in der Zusammenarbeit zu Missverständnissen führen können, haben Chinesen und Deutsche für identische Probleme doch unterschiedliche Lösungsstrategien entwickelt, die in ihren spezifischen Kulturstandards bzw. ihrer jeweiligen „kulturellen Programmierung“ begründet sind. Diese Eigenarten sind häufig durch religiöse, philosophische und soziale Traditionen über lange Zeit – im Falle Chinas sogar über Jahrtausende hinweg – gewachsen. Sie sind hauptsächlich unsichtbar und treten nur im Kontakt mit einer anderen Kultur zu Tage. Solide Kenntnisse über die eigene bzw. die fremde Kultur sowie über die Frage, inwieweit sie sich voneinander unterscheiden, gewinnen damit zunehmend an Bedeutung, damit Empathie und Verständnis für einander wachsen können.
Release

Internationales Projektmanagement

interkulturelle Zusammenarbeit in der Praxis

Author: Florian E. Dörrenberg,Hans-Erland Hoffmann,Yvonne-Gabriele Schoper,Conor John Fitzsimons

Publisher: N.A

ISBN: 9783423508834

Category: Corporate culture

Page: 349

View: 2338

Release

Interkulturelle Kompetenz als Chance des Mittelstandes: Kleine kulturelle Länderstudien (Deutschland, Spanien, Ungarn, Rumänien) für das Deutsche Dienstleistungszentrum AG

Author: Tanja Oppek

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638705218

Category:

Page: 128

View: 8161

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,0, Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nurnberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Internationale Kooperationen, Joint Ventures und landerubergreifende strategische Verbindungen stehen fur viele Unternehmen im Zeitalter von Vernetzung und Globalisierung auf der Tagesordnung. Die Internationalisierung eines Unternehmens und die damit verbundene Integration unterschiedlicher (Unternehmens-) Kulturen beinhaltet kommunikative Prozesse, die bewusst von oberster Managementebene gesteuert und langerfristig angelegt werden mussen, denn ein tieferes und umfassenderes Verstandnis von interkulturellem Management wird Auswirkungen auf Unternehmensstrategien und Geschaftsprozesse auf allen Ebenen haben. Interkulturelle Fragestellungen jedoch werden oft erst dann berucksichtigt, wenn in der Praxis massive Probleme auftreten. Gerade bei mittelstandischen Betrieben findet dieser Bereich kaum Beachtung. Fortschrittliche, unternehmerisch strategische Entscheidungen konnen nur auf einem eingehenden Verstandnis davon, wie verschieden die Wahrnehmung der Welt sein kann, aufgebaut werden. Interkulturelle Kompetenz kann erlernt werden. Denn interkulturelle Kompetenz, also die Fahigkeit von Management und Mitarbeitern, Beziehungen zu anderen Kulturen aufzubauen, sowie interkulturelle Synergieeffekte bewusst einzusetzen und zu nutzen, wird zu einer Schlusselanforderung im Zusammenwachsen der EU. Dazu gehoren kleine und mittelstandische Organisationen gleichermassen wie die grossen Konzerne. Eine Untersuchung des Institutes fur Interkulturelles Management in Bad Honnef hat ergeben, dass zwischen 13 und 30 Prozent aller Auslandsaktivitaten aufgrund kultureller Konflikte scheitern. Vorrangiges Ziel meiner Diplomarbeit ist es, das "personliche Blickfeld" auf die kulturelle Vielfalt zu erweitern. Denn mit Kultur verhalt es sich wie mit einer Brille: Man sieht durch sie hindurch,
Release

Interkulturelle Unterschiede im Führungsverhalten russischer und deutscher Führungskräfte und Schwierigkeiten, die bei der Zusammenarbeit entstehen können

Author: Ekaterina Dimitrova

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640732235

Category:

Page: 82

View: 7571

Masterarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Unternehmensfuhrung, Management, Organisation, Note: 2,1, Hochschule fur Wirtschaft und Umwelt Nurtingen-Geislingen; Standort Nurtingen, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Zeit der Globalisierung nimmt die Zahl der weltweit tatigen Unternehmen immer zu. Das Interesse am osteuropaischen Markt, bzw. Russland, das in den letzten Jahrzehnten entstanden ist, setzt voraus, dass man sich mit neuen Kulturkreisen vertraut macht. Sehr viele deutsche Fuhrungskrafte fahren nach Russland und stossen dort auf ganz andere Kultur, welche sich stark von der Heimatkultur unterscheidet. Das Ziel dieser Arbeit besteht darin, das Problem der Kulturunterschiede und die Differenzen im Fuhrungsverhaltens der deutschen und russischen Fuhrungskrafte zu analysieren, um anschliessend festzustellen, welche Schwierigkeiten bei der Zusammenarbeit entstehen konnen, und wie man diese vermeiden kann. Der Schwerpunkt im ersten Teil der Arbeit liegt somit auf der Darstellung der kulturellen Unterschiede beider Lander, mit dem Ziel, diese im Denken, Fuhlen und Handeln zu begreifen und herauszufinden, wie sie eine mogliche Kooperation beeinflussen konnen. In diesem Zusammenhang werden drei in der Literatur sehr haufig verwendete, Kulturvergleichskonzepte vorgestellt: die Dimensionierung von G. Hofstede, die Zeitorientierung nach E.T. Hall sowie die Dimensionierung nach F. Trompenaars. Anschliessend werden die Kulturen der Deutschen und Russen den vorgestellten Dimensionen zugeordnet. Im zweiten Teil werden Unterschiede im Fuhrungsverhalten sowohl deutscher als auch russischer Fuhrungskrafte untersucht. Um herauszufinden, welcher Fuhrungsstil in deutschen bzw. russischen Unternehmen angewendet wird, wird das Kontinuum autoritar - kooperativ," Theorie X und Theorie Y von McGregor und solche Aspekte des Fuhrungsverhaltens, wie Entscheidungsfindung, Planung, Motivation, Kritikverhalten, Kommunikation und Delegation der Verantwortung, in Betracht gezog
Release

Geschäftskultur USA kompakt

Wie Sie mit US-amerikanischen Geschäftspartnern, Kollegen und Mitarbeitern erfolgreich zusammenarbeiten

Author: Johanna Marius

Publisher: N.A

ISBN: 9783943176254

Category: Business communication

Page: 120

View: 2813

Release

Exploring Demographics

Transdisziplinäre Perspektiven zur Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel

Author: Sabina Jeschke,Anja Richert,Frank Hees,Claudia Jooß

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658087919

Category: Social Science

Page: 676

View: 3829

Die Auswirkungen des demografischen Wandels erfordern eine aktive und gemeinsame Gestaltung von Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Aus integrativer Perspektive werden sowohl theoretische Forschungsergebnisse als auch praktische Handlungsfelder auf Basis der Ergebnisse von 27 Verbundprojekten mit über 80 bundesweit beteiligten Institutionen aus Wissenschaft und Praxis präsentiert, die im Rahmen des BMBF-Förderschwerpunktes „Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel“ von 2012 bis 2015 erarbeitet wurden.​
Release

Teamzusammensetzung in der virtuellen Projektarbeit

Eine Untersuchung von Prämissen und Ansätzen für die Personalauswahl

Author: Marco Graf

Publisher: diplom.de

ISBN: 3832477748

Category: Business & Economics

Page: 146

View: 5954

Inhaltsangabe:Einleitung: Berichte über Fusionen und Markterweiterungen großer und mittelständischer Unternehmen sind heute an der Tagesordnung. Kein Unternehmen, das zu den ganz Großen gehören möchte, beschränkt sich auf nationale Anstrengungen in der Erweiterung der Geschäftsbereiche und Marktanteile. Die Globalisierung der Märkte wird so vorangetrieben. Dies zwingt viele Unternehmen, flexibler und dynamischer als bisher zu handeln – durch ständig notwendige Produktinnovationen verkürzen sich die Produktlebenszyklen in der Konsumlandschaft fortwährend. Eine Konsequenz daraus ist, dass die Terminkoordination in den Unternehmen zunehmend schwieriger wird. Unternehmen, Abteilungen und Projektteams arbeiten immer weniger an einem Ort und in einer auf Dauer festen Formation zusammen, was häufig zu einem ‚Meetingtourismus’ von Führungskräften und ganzen Arbeitsgruppen führen kann. Ständig im Auto oder im Flugzeug befindlich, um Treffen in unterschiedlichen Ländern und Unternehmen wahrzunehmen, wird der Arbeiter so zum Tourist, der von einem Meeting zum nächsten eilt. Parallel dazu erreichte das Internet als ein neues Informationsmedium in den letzten Jahren geradezu explosionsartig wachsende Popularität - oft nicht so sehr wegen seiner Inhalte, sondern wegen des technisch Machbaren. Räumliche und organisatorische Grenzen lassen sich durch die so genannte Virtualität des Internets sehr leicht verschieben, wodurch eine ortsunabhängige Zusammenarbeit, wie z.B. in virtuellen Projektteams, ermöglicht wird. Diese Technologie schlägt eine Brücke über Raum und Zeit und ermöglicht neue Arbeits- und Organisationsstrukturen. So arbeiten heute in den Unternehmen nicht nur Menschen virtuell zusammen, sondern ganze Unternehmen werden virtuell organisiert. „Die klassischen Grenzen der Unternehmung beginnen zu verschwimmen, sich nach innen wie nach außen zu verändern, teilweise aufzulösen.“ Der entscheidende Vorteil liegt auf der Hand: „Führungskräfte (...) haben nunmehr die Möglichkeit, Mitarbeiter nach ihrer Qualifikation und nicht nach geografischen Gesichtspunkten auszuwählen“(Picot et al., A., Die grenzenlose Unternehmung, 2003, S. 23) Problemstellung: Im Unterschied zur konventionellen Teamarbeit in Projekten werden bei virtueller Teamarbeit andere Anforderungen an die betroffenen Teammitglieder gestellt, die aufgrund der Virtualität hervorgerufen werden. Die Teamarbeit über räumliche Distanz hinweg beeinflusst sowohl die Arbeitsweise als auch die [...]
Release

"Nein, du gehst jetzt nicht aufs Klo" - Was Lehrer dürfen

Der Experte für Schulrecht hilft bei allen kniffligen Lehrerfragen

Author: Thomas Böhm

Publisher: MVG Verlag

ISBN: 3961210675

Category: Education

Page: 192

View: 5873

"Wer einen Schüler anfasst, steht mit einem Bein im Gefängnis." "Lehrer dürfen Schüler nicht anschreien." "Das Elternrecht steht über allem." Vorurteile und Mythen bestimmen die Vorstellung vieler Eltern und Schüler darüber, was Lehrer dürfen und was nicht. Dabei ist Pädagogen weit mehr erlaubt, als sie selbst vermuten. Dr. Thomas Böhm, Experte für Schulrecht, geht den häufigsten Lehrerfragen aus dem Schulalltag nach: Darf man Schüler vom Unterricht ausschließen? Darf man ihnen das Smartphone wegnehmen? Darf der Lehrer die Schultaschen kontrollieren? Anschaulich erläutert der Autor die von Gerichten entwickelten und die gesetzlich garantierten, bundesweit geltenden Grundlagen des Rechts in der Schule. Mit zahlreichen Beispielen und wichtigen Informationen zur Rechtslage ? rechtzeitig zum Start ins neue Schuljahr.
Release

Interkulturelle Faktoren deutsch-polnischer Joint Ventures

Author: Kai Gerkens

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638037118

Category: Business & Economics

Page: 49

View: 8940

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,0, Universität Hamburg (Universität Hamburg, Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften), 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine Anpassung an den fortschreitenden Globalisierungsprozess beinhaltet für jeden Kulturkreis die Notwendigkeit, seine gemeinsamen Identitäten möglichst zu bewahren, um in diesem dynamischen Prozess funktionstüchtig und konkurrenzfähig zu bleiben. Die sich ausbreitende „Globalkultur“ wird nicht überall akzeptiert, sondern jeweils auf der Basis einer eigenen kulturellen Identität verarbeitet . Ein mächtiges Netzwerk zunehmender Warenströme macht aus der Welt eine globale Wirtschaft. Der stetige Fall der Transportkosten und die Informationstechnologie sind die Beschleuniger der aktuelen Globalisierungswelle. Für die hieraus resultierenden internationalen Kooperationen, Joint Ventures und länderübergreifenden strategischen Verbindungen gewinnen die interkulturellen Faktoren und das interkulturelle Marketing zunehmend an Bedeutung. Ein Eintritt in neue Ländermärkte bedeutet immer, dass man sich mit differenzierten Gesetzgebungen, anderen Konsumentenbedürfnissen, nicht vergleichbaren Wettbewerbssituationen und kulturellen Unterschieden auseinandersetzen muss. Eine einheitliche, standardisierte, traditionell geprägte Marketing-Ausrichtung im internationalen Rahmen ignoriert dabei oft die interkulturellen Differenzierungen der jeweiligen nationalen Geschäftspartner und deren Märkte. Ein erfolgreiches Marketing- Konzept erreicht man aber nur durch Maßnahmen, die darauf ausgerichtet sind, so weit wie möglich standardisiert und so weit wie nötig lokalisiert zu sein. Die Globalisierung und die damit zusammenhängenden wirtschaftlichen Aktivitäten verursachen Reibungspunkte mit fremden Wirtschaftsräumen und Kulturen. Bei der Analyse und Überwindung dieser Probleme nehmen verschiedene Kulturen, die auf eigenen Werten begründet sind, eine wichtige Rolle ein. Interkulturelle Fragestellungen werden jedoch oft erst dann berücksichtigt, wenn in der Unternehmenspraxis bereits enorme Probleme auftreten. Durch die Fähigkeit von Management und Mitarbeitern, Beziehungen zu anderen Kulturen aufzubauen sowie interkulturelle Synergieeffekte bewusst einzusetzen und zu nutzen, wird es möglich sein, vor dem Hintergrund der fortschreitenden Globalisierung Wettbewerbsvorteile zu erzielen.
Release

Der Einfluß der Kultur auf die Einstellungen zu Unternehmensgründungen

Author: Nils Torben Wolk

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638054837

Category: Business & Economics

Page: 43

View: 8337

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Unternehmensgründung, Start-ups, Businesspläne, Note: 1,3, Universität Hamburg (Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften), 31 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im internationalen Vergleich werden in Deutschland zu wenige Unternehmen gegründet. Nur wenige Menschen trauen sich hierzulande, den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. Lediglich 20 % der erwachsenen Deutschen schätzen die Chancen einer Unternehmensgründung positiv ein und beinahe jeder zweite läßt sich durch die Furcht vor einem Scheitern von der Firmengründung abhalten. Immerhin meinen 39 % der Deutschen, über das Wissen, die Fähigkeiten und die Erfahrung zu verfügen, die für eine Gründung notwendig sind. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, in wieweit die Einstellungen zu Unternehmensgründungen kulturellen Einflüssen unterliegen. Hierzu wird zunächst der Kulturbegriff geklärt und die Kennzeichnung nationaler Kulturen vorgestellt. Im Anschluß werden die Einstellungen zu Unternehmensgründungen näher erläutert, um dann an nationalen Beispielen Hypothesen über den möglichen Einfluß der Kultur auf die Einstellungen zu Unternehmensgründungen zu bilden.
Release