Kunsthändler, Sammler, Stifter

Günther Franke als Vermittler moderner Kunst in München 1923-1976

Author: Felix Billeter

Publisher: de Gruyter

ISBN: 9783110487466

Category: Art

Page: 336

View: 6255

In M�nchen baute der Kunsth�ndler G�nther Franke (1900-1976) ab 1923 erfolgreich ein Netzwerk aus K�nstlern, Sammlern und Museen auf und wurde zu einem wichtigen Galeristen und H�ndler von Max Beckmann und Ernst Wilhelm Nay. Bereits anl�sslich seines 25-j�hrigen Jubil�ums 1947 hob man lobend hervor, dass es in der NS-Zeit sein Verdienst gewesen sei, die Werke von als "entartet" geltenden K�nstlern bewahrt zu haben. Sp�ter titelte man, Franke sei "kein Mann der Anpassung" gewesen Diese Publikation leistet einen Beitrag zur Geschichte des Kunsthandels in M�nchen bis in die 1970er Jahre, insbesondere aber zu Frankes Anf�ngen, aber auch zu seinen bisher unbekannten Verstrickungen in der NS-Zeit, sie beleuchtet ihn als Privatsammler und als Stifter von Werken Max Beckmanns an die Bayerischen Staatsgem�ldesammlungen.
Release

Treuhänderische Übernahme und Verwahrung

International und interdisziplinär betrachtet

Author: Olivia Kaiser,Christina Köstner-Pemsel,Markus Stumpf

Publisher: V&R unipress GmbH

ISBN: 3737007837

Category:

Page: 347

View: 2165

Die Frage nach dem Umgang mit »treuhänderisch« verwahrtem Kulturgut bzw. Raubgut betrifft Bibliotheken, Archive und Museen sowie jüdische Institutionen. Während die gängigen Erwerbungsarten in Kultureinrichtungen wie Kauf, Geschenk, Pflicht und Tausch übliche Geschäftsvorgänge darstellen und im Rahmen der NS-Provenienzforschung kritisch untersucht werden, sind mit Auflagen versehene Übernahmen und Verwahrungen wie Treuhand, Leihgaben oder Legate, aber auch staatliche Zuweisungen im Kontext von NS-Kulturgutraub und staatlichen Transformationsprozessen bislang wenig beachtet worden. Neben der Darstellung der bisherigen Handhabung »treuhänderisch« übernommener Kulturgüter werden hier strukturierte Vorgehensweisen sowie die Anforderungen, Chancen und Grenzen eines adäquaten Umgangs interdisziplinär erörtert.
Release

Markt und Macht

Der Kunsthandel im »Dritten Reich«

Author: Uwe Fleckner,Thomas W. Gaehtgens,Christian Huemer

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110549301

Category: Art

Page: 450

View: 3865

Die Geschichte des Kunsthandels im "Dritten Reich" zu schreiben, steht nicht nur aufgrund einer schwierigen Quellenlage vor besonderen Herausforderungen. Zwischen Komplizenschaft und Sabotage verstrickt sich das Handeln der Akteure in eklatante Widersprüche. Vom Alltagsgeschäft der Kunsthändler bis zum Widerstand gegen restriktive Vorschriften reicht das Themenspektrum, vom Auktionshandel bis zum Schwarz- und Schattenmarkt, von zahllosen Verbrechen nicht nur an jüdischen Sammlern und Händlern bis zum Kunstraub in den von deutschen Truppen besetzten Ländern. Kunst- und Wirtschaftshistoriker untersuchen in diesem Buch den Kunstmarkt und seine Mechanismen im Nationalsozialismus, die Rolle der Raubkunst sowie insbesondere moderner und "entarteter" Werke auf dem Kunstmarkt im "Dritten Reich".
Release

Cy Twomblys Lepanto-Zyklus als abstrakte Bilderzählung

Author: Ina Ströher

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640629868

Category: Art

Page: 27

View: 6395

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Kunst - Malerei, Note: 1, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Wenn man Cy Twomblys Lepanto-‐Zyklus das erste Mal betrachtet, ohne den Titel zu kennen und ohne sich vorher mit dem Künstler auseinandergesetzt zu haben, würde man am wenigsten damit rechnen, dass man es hier mit einem zeitgenössischen Historienbild, bzw. mit einem Historienzyklus zu tun hat. Aber auch viele Kenner und Bewunderer Twomblys reagieren ablehnend oder zumindest überrascht bei dieser, im Gegensatz zu seinem Frühwerk stehenden, Farbenfülle. Teilweise abstrakt, teilweise gegenständlich wirkt das Werk zunächst durch die Leuchtkraft der Farben und die gewagten Farbkompositionen. Auch die Wucht der großformatigen zwölfteiligen Zyklusform mag einige Betrachter zunächst abschrecken. Den Titel «Lepanto» versteht nur, wer ausreichend historisch gebildet ist oder durch hilfreiche Informationstafeln am jeweiligen Ausstellungsort kurz in die Hintergründe eingeführt wird. Dass es sich hierbei um eine Seeschlacht des 16. Jahrhunderts, die sich vor der Küste Kleinasiens ereignete, handelt, werden die wenigsten auf Anhieb wissen. Auch würde man dieses Thema, die europäische und noch mehr die mediterrane Geschichte betreffend, einem amerikanischen Künstler zunächst nicht zutrauen. Kennt man allerdings diesen amerikanischen Maler, Cy Twombly, dessen Biografie und sein nun schon an die sechzig Jahre umspannendes Werk, kennt man die genaue Geschichte der Schlacht von Lepanto und den Entstehungshintergrund für die 49. Biennale in Venedig 2001, wundert man sich schon weniger. Diese Arbeit soll die nötigen Basisinformationen liefern, das heißt kurz den Künstler Cy Twombly und sein bisheriges Werk vorstellen und das zu betrachtende Werk, den Lepanto-Zyklus, darin verorten. Weiterhin sollen die Hintergründe der Seeschlacht, die Bearbeitungstradition vom 16. Jahrhundert bis heute und die Bedeutung dieses Themas auf der Biennale 2001 dargestellt werden. Erörtert wird der Zusammenhang, bzw. die Trennung von Bild und Titel, sowie die damit verbundene Betrachtung des Werkes und wie es mit dem Wissen um den Titel und die historische Schlacht und wie ohne dieses Wissen künstlerisch rezipiert wird.
Release

Kunst durch Kredit

Die Berliner Museen und ihre Erwerbungen von der Dresdner Bank 1935

Author: Lynn Rother

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110493470

Category: Art

Page: 505

View: 5800

Am 15. August 1935 kaufte das Land Preußen zugunsten der Berliner Museen für die enorme Summe von 7,5 Millionen Reichsmark mehr als 4.000 Kunstwerke von der Dresdner Bank. Dieses in seiner Konstellation und Dimension einmalige Geschäft ist kaum bekannt und wird hier zum ersten Mal aus kunst- und bankhistorischer Sicht erforscht. Bis heute befinden sich zahlreiche Kunstwerke mit der Provenienz »Dresdner Bank« in öffentlichen und privaten Sammlungen; sie zirkulieren wissentlich oder unwissentlich im Kunstmarkt. Dieses Buch ist grundlegend für die historische Aufarbeitung von Kunstwerken im Zusammenhang mit Kreditgeschäften. Die erstmalige Veröffentlichung der Herkunft der Kunstwerke ist Voraussetzung für die Provenienzforschung heutiger Eigentümer.
Release

Hitlers Kunsthändler

Hildebrand Gurlitt 1895-1956

Author: Meike Hoffmann,Nicola Kuhn

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406690955

Category: Biography & Autobiography

Page: 400

View: 3362

Der Handel mit geraubter Kunst ist das größte Thema der NS-Vergangenheit, das noch auf seine Aufarbeitung wartet. Der Name Hildebrand Gurlitt steht für dieses ungesühnte Unrecht, seit die Welt von seiner lange verborgenen Kunstsammlung erfuhr. Doch wer war der Mann, der als junger Museumsdirektor für die moderne Kunst kämpfte und sie dann als "entartet" verkaufte? Der als "Vierteljude" Raubkunst für Hitlers Führermuseum erwarb und daran Millionen verdiente? Meike Hoffmann und Nicola Kuhn legen die erste Biographie von Hitlers berüchtigtem Kunsthändler vor. Als Pionier der modernen Kunst ist Hildebrand Gurlitt in den 1920er Jahren vielbewundert. 1930 wird er als Museumsdirektor entlassen, als der Gegenwind von rechts zu stark wird, und verliert 1933 erneut seinen Posten. Doch kurz danach beginnt sein zweiter Aufstieg als Kollaborateur und Profiteur im Nationalsozialismus. Er verschafft dem Deutschen Reich Devisen durch den Verkauf von "Entarteter Kunst", geht nach Paris und erobert sich den Kunstmarkt in den besetzten Gebieten. Er wird reich mit Bildern, die er an Hitlers geplantes Museum in Linz verkauft und ist schon 1948 als Direktor des Kunstvereins in Düsseldorf wieder in Amt und Würden. Gurlitts Biographie ist eine Geschichte von Tragik, Verbrechen und Verdrängung, die ihren Schatten bis in die Gegenwart wirft.
Release

NS-Kunstraub in Österreich und die Folgen

Author: Gabriele Anderl,Alexandra Caruso

Publisher: StudienVerlag

ISBN: 3706558181

Category: Art

Page: 314

View: 1953

In den vergangenen Jahren erregten immer wieder Ereignisse, die mit dem nationalsozialistischen Kunstraub in Verbindung standen, große mediale Aufmerksamkeit. An dieser Stelle sei nur verwiesen auf den Konflikt um zwei Schiele-Bilder, die die Stiftung Rudolf Leopold für eine Ausstellung nach New York entliehen hatte und die von den US-amerikanischen Behörden als ehemals jüdisches Eigentum Ende 1997/Anfang 1998 beschlagnahmt wurden (ein Gemälde ist mittlerweile wieder nach Wien zurückgekehrt), oder auf den höchst brisanten Fall jener Gemälde von Gustav Klimt aus dem ehemaligen Besitz des Ehepaares Ferdinand und Adele Bloch-Bauer, die sich heute in der Österreichischen Galerie im Belvedere in Wien befinden und von der Erbin, Maria Altmann, seit Jahren zurückverlangt werden. Die erwähnten spektakulären Fälle können jedoch nur als die Spitze des Eisbergs gelten. Der Sammelband zeigt erstmals auf, wie gigantisch die Ausmaße des NS-Kunstraubes in Österreich tatsächlich gewesen sind und dass eine Vielzahl lokaler Institutionen und Protagonisten - etwa namhafte Kunstexperten - sowie der Kunsthandel maßgeblich in die Entziehungsvorgänge involviert gewesen sind. Das Buch verweist darüber hinaus auf die vielfachen Kontinuitäten nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und die Aktualität der Thematik bis in die Gegenwart. Die Beiträge namhafter Fachleute präsentieren zahlreiche neue Ergebnisse und bieten zugleich einen umfassenden Überblick über den derzeitigen Wissens- und Forschungsstand. Mit Beiträgen von: Evelyn Adunka, Gabriele Anderl, Alexandra Caruso, Hubertus Czernin, Gottfried Fliedl, Michael Franz, Maren Gröning, Gert Kerschbaumer, Birgit Kirchmayr, Martin Kofler, Sabine Loitfellner, Monika Mayer, Gerhard Plasser, Walter Schuster, Claudia Sporer-Heis, Esther Tisa Francini, Thomas Trenkler, Michael Wladika und Ingo Zechner.
Release

NS-Provenienzforschung und Restitution an Bibliotheken

Author: Stefan Alker,Bruno Bauer,Markus Stumpf

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110395967

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 141

View: 1344

Die Suche nach in der NS-Zeit geraubten Büchern und ihre Restitution beschäftigt manche Bibliotheken schon seit Jahren, andere bisher noch nicht. Doch die NS-Provenienzforschung ist kaum abschließbar: Auch in Zukunft gibt es neue Hinweise und kommen potenziell betroffene Bücher in die Bibliotheksbestände. Das Buch bietet BibliotheksmitarbeiterInnen und Interessierten ein Grundverständnis der Problematik und das Rüstzeug, um bedenkliche Fälle in der alltäglichen Arbeit zu erkennen und zu behandeln. Es zeigt, wie Provenienzforschung in die Organisation integriert werden kann, wie betroffene Bücher sowie die rechtmäßigen EigentümerInnen identifiziert werden können, wie die einzelnen Fälle und Exemplare bearbeitet werden und wie wichtig dabei die Verbreitung der Forschungsergebnisse und die Vernetzung mit anderen ist.
Release

Das verfemte Meisterwerk

Schicksalswege moderner Kunst im Dritten Reich

Author: Uwe Fleckner

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3050061456

Category: Art

Page: 626

View: 1940

Anhand von werkmonographischen Aufsätzen werden in diesem Band typische Wege moderner Kunst durch den Nationalsozialismus verfolgt. Von der Anprangerung in den unterschiedlichen Ausstellungen der "entarteten" Kunst bis zur so genannten "Verwertung" durch Verkauf und Verauktionierung, von der Rettung durch engagierte Museumsleute oder dem Überdauern in privaten Sammlungen, vom Tausch oder Rückkauf durch Künstler und Sammler bis hin zur Zerstörung der Werke werden die verschiedenen Schicksale der ursprünglich meist aus öffentlichem Besitz stammenden Werke untersucht. Es entsteht so eine Geschichte nationalsozialistischer Kunstpolitik in exemplarischen Fallbeispielen, die zugleich von den Nachkriegsschicksalen der Werke bis heute Auskunft gibt.
Release

Das unerwünschte Erbe

Die Rezeption "entarteter" Kunst in Kunstkritik, Ausstellungen und Museen der Sowjetischen Besatzungszone und der frühen DDR

Author: Maike Steinkamp

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3050062177

Category: Art

Page: 490

View: 585

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges im Mai 1945 und der Distanzierung vom nationalsozialistischen Regime und seiner (Kunst-)Politik erfuhr die während des Nationalsozialismus als "entartet" gebrandmarkte Kunst – insbesondere der Expressionismus – eine Rehabilitierung. In allen vier Besatzungszonen wurden die noch kurz zuvor diffamierten Künstler in ersten Präsentationen gewürdigt und aktiv in den kulturellen Wiederaufbau des Landes eingebunden. Dies änderte sich mit der zunehmenden Verschärfung des Ost-West-Konfliktes um 1947/48, bei der sich die bis dahin positive Interpretation der modernen Kunst des ersten Jahrhundertdrittels in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ) und später in der DDR in ihr Gegenteil kehrte. Die Publikation untersucht die politisch-ideologische Inanspruchnahme der während des Nationalsozialismus als "entartet" diffamierten Kunst nach 1945 in der SBZ und frühen DDR. Dabei wird die kulturpolitische Vereinnahmung und Rezeption dieser Kunst in den westlichen Besatzungszonen und in der frühen Bundesrepublik vergleichend miteinbezogen. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen die Museen, die sich nach 1945 darum bemühten, ihre Sammlungen erneut für die Kunst der Moderne und Gegenwart zu öffnen.
Release

Dem Archiv verschrieben

eine Freudsche Impression

Author: Jacques Derrida

Publisher: N.A

ISBN: 9783922660675

Category: Memory (Philosophy)

Page: 179

View: 6096

Release

Die Moderne und ihre Sammler

Französische Kunst in deutschem Privatbesitz vom Kaiserreich zur Weimerer Republik

Author: Andrea Pophanken,Felix Billeter

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3050078758

Category: Art

Page: 435

View: 671

Der vorliegende Band ist in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte entstanden. Darüber hinaus konnten für einzelne Beiträge auswärtige Autorinnen und Autoren gewonnen werden, für deren Interesse an diesem wichtigen Thema der deutsch-französischen Kulturvermittlung wir ihnen sehr verbunden sind. Das Thema dieses Buches, das deutsche Privatsammlungen französischer Kunst der Moderne in den Mittelpunkt stellt, erschließt ein weiteres Kapitel der deutsch-französischen Kunstbeziehungen, deren Erforschung eine der Aufgaben ist, denen sich diese junge kunsthistorische Einrichtung in Paris widmet.
Release

Geschichte Nürnbergs

Author: Martin Schieber

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406564659

Category:

Page: 190

View: 9375

Release

Metzler Kunsthistoriker Lexikon

210 Porträts deutschsprachiger Autoren aus 4 Jahrhunderten

Author: Peter Betthausen,Peter H. Feist,Christiane Fork

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3476052621

Category: Art

Page: 558

View: 8337

Von den Rezensenten gelobt, von den Lesern geschätzt das Metzler Kunsthistoriker Lexikon in der 2. Auflage. Vorgestellt werden 210 deutschsprachige Kunsthistoriker seit dem 17. Jahrhundert. Lebenswege und Leistungen werden facettenreich geschildert. Die Neuauflage ist erweitert um umfangreiche Artikel u. a. zu: Sir Ernst Gombrich, Julius Held, Erica Tietze-Conrat, Kurt Weitzmann und Rudolf Zeitler. Ein fundiertes Nachschlagewerk, das zum Festlesen einlädt.
Release

Der Kampf um die Kunst

Max Doerner und sein Reichsinstitut für Maltechnik

Author: Andreas Burmester

Publisher: Böhlau Verlag Köln Weimar

ISBN: 3412503762

Category:

Page: 856

View: 3541

Release

Buchraub in Salzburg

Bibliotheks- und NS-Provenienzforschung an der Universitätsbibliothek Salzburg

Author: Ursula Schachl-Raber,Andreas Schmoller

Publisher: N.A

ISBN: 9783990140611

Category: Book thefts

Page: 283

View: 3153

Release

Das antwortende Gegenbild

ausgewählte Texte 1947-1990

Author: Werner Haftmann

Publisher: N.A

ISBN: 9783777457611

Category: Art, Modern

Page: 335

View: 549

Werner Haftmann sah es als seine Lebensaufgabe an, die moderne Kunst und ihre Vertreter, die während der NS-Diktatur als "entartet" gebrandmarkt worden waren, zu rehabilitieren. Der Kunsthistoriker widmete zahlreiche Publikationen den zu Unrecht verfemten Künstlern und ihrem Werk. Am 28. April 2012 wäre Haftmann hundert Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass veröffentlichte der Hirmer Verlag eine Sammlung von 22 seiner programmatischen Vorträge und Schriften. Sie geben Einblick in sein Denken und Wirken, seine Beobachtungsgabe und seine Sprachbilder.
Release

Gurlitt

Die wahre Geschichte

Author: Maurice Philip Remy

Publisher: N.A

ISBN: 9783453200883

Category:

Page: 288

View: 9075

Release