Sprachkritik als Ideologiekritik

Studien zu Adornos Jargon der Eigentlichkeit

Author: Max Beck,Nicholas Coomann

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN: 3826056396

Category: German language

Page: 211

View: 6418

Theodor W. Adornos Jargon der Eigentlichkeit (1963) gehört zu den umstrittensten Texten der Kritischen Theorie. Während der Titel inner- und außerhalb der akademischen Debatte längst zu einem geflügelten Wort mutiert ist, steht diesem die Kenntnis des Inhalts diametral gegenüber. Zumeist wird die Schrift als eine Polemik gegen Martin Heidegger abgehandelt, die zu einer 'philosophischen Kommunikationsverweigerung' Hermann Mörchen) zwischen Frankfurt und Freiburg geführt habe. Plattitüden dieser Art verkennen jedoch den ideologiekritischen Charakter der Streitschrift. Adornos Kritik am neudeutschen Jargon richtet sich keineswegs primär gegen Heidegger, sondern bezieht sich auf ein breites gesellschaftliches Phänomen. Sie hat ihren Ursprung bereits in den 1920er-Jahren in der Kritik Siegfried Kracauers an der Bibel-Übersetzung von Martin Buber und Franz Rosenzweig. Ziel des Sammelbandes ist es, den Jargon der Eigentlichkeit jenseits akademischer Departementalisierungen zu erschließen und auf die Aktualität von Adornos Kritik hinzuweisen.
Release

Jargon der Eigentlichkeit

zur deutschen Ideologie

Author: Theodor W. Adorno

Publisher: N.A

ISBN: 9783518100912

Category: Existentialism

Page: 138

View: 7736

Release

Gesammelte Schriften

Negative Dialektik, Jargon der Eigentlichkeit. 6

Author: Theodor W. Adorno

Publisher: N.A

ISBN: 9783518576953

Category:

Page: N.A

View: 9983

Release

Schmerz zum Mitsein

zur Relektüre Celans und Heideggers durch Philippe Lacoue-Labarthe und Jean-Luc Nancy

Author: Martin Jörg Schäfer

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN: 9783826025204

Category:

Page: 408

View: 8391

Bei Philippe Lacoue-Labarthes umstrittener Lektüre der Lyrik Paul Celans im Zeichen des Denkens Martin Heideggers findet sich vorsichtig folgende These angedeutet: Das Versagen der tradierten europäischen Symbolsysteme vor Auschwitz setze einen Schmerzaffekt frei, der - als Art ethischer Imperativ - eine bisher in den europäischen Kulturen unbekannte Kommunikationsweise erfordere. Vorliegender Band zeichnet Hintergründe, Tragweiten und Konsequenzen dieser Annahme nach: die problematische Patenschaft Heideggers, die von Lacoue-Labarthe übersehene performative Dimension im Schreiben Heideggers wie Celans, Celans Entstellung des Heideggerschen Vokabulars bei seiner Zerstörung der Autonomie der Künste zugunsten einer Hinwendung zum Anderen, Ausblendung und untergründiges Insistieren des Wortes Schmerz im Schreiben Celans wie Jacques Derridas, die Verdichtung von Schmerzaffekt und Literarizität zur Grenzerfahrung im Schreiben Lacoue-Labarthes, die Ausbreitung dieser Grenzerfahrung zu einer literarischen Kommunikation als Freude im Schreiben Jean-Luc Nancys. Literatur kann solchem Mitsein als ein stets vorläufiges Modell dienen, wo sie ihre literarische Eigenständigkeit aufgegeben hat und sich mit Anderen affiziert.
Release

Eigentlichkeit

Zum Verhältnis von Sprache, Sprechern und Welt

Author: Claudia Brinker-von der Heyde,Nina Kalwa,Nina-Maria Klug,Paul Reszke

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110335476

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 548

View: 7032

The volume explores conceptual, methodological, and practical issues related to ideal of authenticity in communication – that is, speech and writing that appropriately relates to the objective world and at the same time communicates the true intentions of the speaker or author.
Release

Zionismus und Authentizität

Gegennarrative des Authentischen im frühen zionistischen Diskurs

Author: Manja Herrmann

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110546019

Category: History

Page: 252

View: 699

Das Konzept der Authentizität ist eines der zentralsten der Neuzeit. Die kulturhistorische Studie untersucht die Vorstellungen von einem „authentischen jüdischen Selbst“ und einem „authentischen Judentum“ im frühen deutschen zionistischen Diskurs. Entgegen der konventionellen Sicht, authentisch Jüdisches in die geo-kulturelle Einheit „Osten“ zu verorten, belegt sie das Vorhandensein distinkter jüdischer Authentizität im deutschsprachigen Raum. Die Darstellung beginnt mit der Veröffentlichung von Rom und Jerusalem von Moses Hess (1862) und reicht bis in das zweite Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts. Diese Epoche ist besonders interessant, da in ihr die entscheidenden Begriffe für die Konstruktion einer deutsch-zionistischen Authentizität geprägt wurden. Die Konzepte von Authentizität kreisen um die Themen Antisemitismus, Emanzipation und Anerkennung, wurden jedoch auch politisiert und geschlechtsspezifisch ausgerichtet.
Release

Das Problem der Interpretation

Eine Einführung in die Grundlagen der Literaturwissenschaft

Author: Peter J. Brenner

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110938456

Category: Literary Criticism

Page: 387

View: 2341

"The Problem of Interpretation" provides an introduction to the fundamental issues of literary studies against the background of the challenge posed by 'post-modernism'. Present-day theoretical concepts and the way they hang together are described, discussed and classified in terms of the history of theory, scienctific/academic thinking and society. This foregrounds problems, preconditions and procedures in literary studies that are an integral and indispensable feature of present-day discussion in this field.
Release

Die Zeitlichkeit des Ethos

poetologische Aspekte im Schreiben Paul Celans

Author: Ulrich Wergin,Martin Jörg Schäfer

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN: 9783826025921

Category:

Page: 232

View: 8738

Der vorliegende Band stellt die Frage nach den expliziten wie impliziten poetologischen Aspekten des Celanschen Schreibens. Die Zeitlichkeit poetischer Sprache wird dabei zum zentralen Problem: sowohl für den bedeutenden wie lautlichen Vollzug des jeweiligen dichterischen Sprechens als auch für die Auseinandersetzung mit Philosophien der Zeit angesichts des Ineinanders von Erinnern und Vergessen im Zeichen von Auschwitz. In allen diesen Dimensionen bleibt die Zeitlichkeit des jeweiligen Gedichts auf die Beziehung zu den anderen (dem "Du" der Dichtung, ihren Lesern, aber auch immer den Opfern des Dritten Reiches) ausgerichtet, ohne daß die Frage nach einer Ethik des Schreibens von der poetologischen Problematik zu trennen wäre. Sie äußert sich als Umsetzung von Programmatiken der Sprachrettung und Sprachrevolution, als Auseinandersetzung mit der Tätersprache und mit den sprachlichen Folgen eines völligen Fehlgehens der Anrede. So leitet das Problem der Sprachpoetik Celans über zur Frage nach den Möglichkeiten und der Ethik einer Lektüre seiner Texte. Mit Beiträgen von Robert André, Timothy Bahti, Peter Brandes, Anja Lemke, Ulrich Plass, Martin Jörg Schäfer, Ulrich Wergin und Martin Zenck.
Release

Das monadische Kunstwerk

Adornos Monadenkonzeption und ihr ideengeschichtlicher Hintergrund

Author: Andreas Pradler

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN: 9783826024115

Category: Aesthetics

Page: 205

View: 9553

Release

Probensprache der Oper

Untersuchungen zum dialogischen Charakter einer Fachsprache

Author: Gunda Schneider

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3111371115

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 226

View: 5627

Probensprache der Oper: Untersuchungen zum dialogischen Charakter einer Fachsprache (Reihe Germanistische Linguistik).
Release

Politische Theorien im Zeitalter der Ideologien

1789-1945

Author: Klaus von Beyme

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531138756

Category: Political Science

Page: 1001

View: 7717

Mit diesem Buch wird erstmals wieder eine Gesamtschau der politischen Theorie im Zeitalter der Revolutionen und Ideologien (1789 - 1945) vorgelegt, die den ganzen europäischen Horizont in den Blick nimmt. Die Darstellung geht von der Spaltung des politischen Denkens seit der Französischen Revolution aus und verfolgt die Theorieentwicklung innerhalb der großen politischen Grundströmungen des Liberalismus, des Konservativismus und des Sozialismus. Insgesamt werden rund 170 wichtige Theoretiker aus den 6 maßgeblichen europäischen Ländern (Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Italien, Spanien und Russland) vorgestellt und in den historischen, politischen, gesellschaftlichen und sozialen Horizont ihrer Zeit eingeordnet. Dabei treten nicht nur die nationalen Traditionen politischen Denkens deutlich hervor, sondern auch "Normalwege" und "Sonderwege" der Theorieentwicklung in den jeweiligen Ländern. Das Buch behandelt die biographischen, sozialen und beruflichen Hintergründe der einzelnen Theoretiker und wagt abschließend eine Gesamtbewertung von politischer Theorie und ihrer Beziehung zu Politik und Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Ursprünglich aus Vorlesungen entstanden bietet dieser Band einen sehr lesenswerten Einblick in die politische Seele des ideologischen Zeitalters.
Release

Heideggers Kritik am Nationalsozialismus und an der Technik

Author: Silvio Vietta

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110935201

Category: Philosophy

Page: 112

View: 907

The study takes up the recent Heidegger controversy which has been set off by Victor Farias' book »Heidegger et le nazisme« (1987). Silvio Vietta shows with the help of so far unpublished material that Martin Heidegger - after a period of support for the ruling powers in 1933 - did dissociate himself from the National Socialist movement since 1936.
Release

Bildung und Aufklärung nach PISA

Theorie und Praxis außerschulischer politischer Jugendbildung

Author: Alexander Lahner

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531930729

Category: Education

Page: 363

View: 2420

Release

Der verkaufte Patient

Wie Ärzte und Patienten von der Gesundheitspolitik betrogen werden

Author: Renate Hartwig

Publisher: Knaur eBook

ISBN: 3426555840

Category: Political Science

Page: 301

View: 6974

Weil mit Gesundheit kein Staat mehr zu machen ist, liefern die Politiker unser Gesundheitssystem an den freien Markt aus. Der kranke Mensch gerät ins Visier von Kapitalgesellschaften, die nur ein Interesse haben: maximale Rendite. Was in Deutschland unter dem Etikett »Gesundheitsreform« läuft, ist Sprengstoff erster Ordnung. Es geht um 240 Milliarden Euro und um den größten jemals inszenierten Betrug am deutschen Bürger, um seine Ausplünderung als Patient. Noch haben die Bürger eine Chance, den Politikern die rote Karte zu zeigen. Renate Hartwig, die Mutter Courage unter den deutschen Sachbuchautoren, gibt der wachsenden Empörung eine Stimme und klagt an: Krankenschwestern arbeiten für einen Hungerlohn. Alte Menschen verkommen in ihrem Dreck. Aus Patienten werden Kunden, aus Ärzten werden Händler, aus Krankenhäusern werden Abfertigungsanlagen. Und die Hausärzte, die letzten freien Anwälte der Patienten, werden ruiniert und ihrer Existenzgrundlage beraubt, weil sie nicht gleichzuschalten sind. Der verkaufte Patient von Renate Hartwig: als eBook erhältlich!
Release