Zu: Gottlob Frege - "Der Gedanke. Eine logische Untersuchung"

Author: Ronny Gerasch

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638747573

Category:

Page: 36

View: 8499

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: 1,7, Technische Universitat Berlin (Institut fur Philosophie), Veranstaltung: Ubung Logik II, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Hausarbeit zur Ubung Logik II Thema: Gottlob Frege - Der Gedanke. Eine logische Untersuchung, Abstract: Ich habe mir fur meine Hausarbeit zum Thema Logik, Semantik, Sprachphilosophie, die von Gottlob Frege im Jahre 1919 veroffentlichten Schrift Der Gedanke. Eine logische Untersuchung" gewahlt. Diese Schrift ist der erste Teil von Freges Werk Logische Untersuchungen." Der zweite und der dritte Teil dieses Werkes befassen sich mit der Verneinung" und dem Gedankengefuge." Die Hausarbeit orientiert sich an der von der Deutschen Ludwig Wittgenstein Gesellschaft im Jahre 1997 im Internet veroffentlichten Schrift Freges.1 Friedrich Gottlob Frege wurde am 09. November 1848 in Wismar geboren. 1869 begann er mit dem Studium an der Universitat Jena, ging dann aber bereits 1871 an die Universitat Gottingen, an der er 1873 in Mathematik (Geometrie) promovierte. 1874 habilitierte er in Jena in Mathematik und wurde dort Privatdozent und spater Extraordinarius (1879). Von 1896 bis 1917 war er ordentlicher Honorarprofessor in Jena. Er verstarb am 16. Juli 1925 in Bad Kleinen. 2 Zu seinen wichtigsten Werken gehoren die Begriffsschrift. Eine der arithmetischen nachgebildete Formelsprache des reinen Denkens (1879), Die Grundlagen der Arithmetik. Eine logisch-mathematische Untersuchung uber den Begriff Zahl (1884), Uber Sinn und Bedeutung (1892), Grundgesetze der Arithmetik (Band 1: 1893, Band 2: 1903) und Der Gedanke. Eine logische Untersuchung (1919)."
Release

Logische Untersuchungen

Author: Gottlob Frege,Günther Patzig

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 9783525340318

Category: History

Page: 172

View: 1546

Release

Funktion, Begriff, Bedeutung

Author: Gottlob Frege

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 9783525306031

Category: Logic, Symbolic and mathematical

Page: 96

View: 2091

Release

Gottlob Frege

Author: Verena Mayer

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406389337

Category:

Page: 175

View: 9862

Release

Gottlob Freges Semantik. Über Sinn und Bedeutung

Author: Daniel Seibel

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 363822385X

Category: Philosophy

Page: 28

View: 2201

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), Note: Sehr gut, Universität Siegen (-), Veranstaltung: Die semantische Theorie Gottlob Freges, Sprache: Deutsch, Abstract: Wir wissen nicht, ob Wolfgang Grams, als er 1993 in Bad Kleinen erschossen wird, weiß, dass er dort 68 Jahre nach Gottlob Frege stirbt. Frege, der "Aristoteles von Mecklenburg-Vorpommern",2 der Großvater der modernen Logik, der Vater der Sprachphilosophie, der selbst nie eigene Kinder hatte, wird mit unterschiedlichsten Prädikaten bezeichnet – "analytic philosopher", "rationalist", "neokantian“, "platonist" "neophytagorean",3 wie sie etwa Wolfgang Carl aufzeigt. Obwohl Frege mit philosophischen Größen seiner Zeit wie Russell und Wittgenstein in Kontakt steht, wird seine Philosophie zunächst, vor allem im deutschen Raum, geringgeschätzt oder gar ignoriert. Die Differenz von Geltung zu Lebzeiten und posthumer Wirkung – ist fast tragisch zu nennen. Doch sein schmales Werk gewinnt mit der Ausdehnung der analytischen Philosophie im 20. Jahrhundert großen Einfluss. Fragen nach Sprache und ihrem Verstehen erlangen in der Metaphysik neuen Stellenwert. An der paradigmatischen Wende hin zur Sprachphilosophie hat Frege wesentlichen Anteil. In seinem Streben, die Beziehungen zwischen Gedanken, Sprache und Welt darzustellen, ist ihm erstmals seit Aristoteles, in Logik und Semantik ein Durchbruch gelungen. Ihn interessiert es, die Struktur des Denkens zu begreifen, was es heißt, Sprache zu verstehen, was Wahrheit ausmacht, was Zahlen darstellen. Obwohl oder weil seine Fragestellungen sowohl psychologischer als auch philosophischer und mathematischer Natur sind, finden seine Schriften zunächst nur begrenzte Rezeption, und sein Stil, der Distinktion und Präzision vor pathetischen Gestus stellt, stößt im wissenschaftlichen Umfeld auf Befremdung. Wenn Frege auch in seinen semantischen Studien großen Wert auf unbedingte Kohärenz legt und sich bemüht, auf unsinnige Spekulationen und falsche Ambitionen zu verzichten, so ist er doch kein Systemdenker im eigentlichen Sinne, sein Philosophieren mehr ein Streben, das bereit ist, Irrungen einzugestehen und neue Wege zu gehen. So stellt sein Aufsatz Über Sinn und Bedeutung eine Abwendung von der Begriffsschrift dar. [...] 1 Gottlob Freges Briefwechsel mit D. Hilbert, E. Husserl, B. Russell, sowie ausgewählte Einzelbriefe Freges. Hg. v. Gabriel Gottfried u.a. Hamburg: 1980. S. 100. (Frege an Russell 9.6. 1912) 2 Böttcher, Dirk: Der Aristoteles von Mecklenburg-Vorpommern. In: Frankfurter Rundschau (06.11.2002). 3 Carl, Wolfgang: Frege's Theory of Sense and Reference. Its Origins and Scope. Cambridge: 1994. S.1.
Release

Die Grundlagen der Arithmetik

eine logisch mathematische Untersuchung über den Begriff der Zahl

Author: Gottlob Frege

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Arithmetic

Page: 119

View: 9056

Release

Grundgesetze der Arithmetik

Author: Gottlob Frege

Publisher: Georg Olms Verlag

ISBN: 9783487098029

Category: Mathematics

Page: 265

View: 6370

Release

Sinn und Bedeutung bei Gottlob Frege

Author: Maike Gecks

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640463951

Category: Philosophy

Page: 11

View: 8035

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 19. Jahrhunderts, Note: 2,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Philosophisches Seminar), Veranstaltung: Gottlob Frege, Sprache: Deutsch, Abstract: Darstellung des Textes "Über Sinn und Bedeutung" von Gottlob Frege. Vergleich der Kennzeichnungstheorie mit Bertrand Russell. Der Aufsatz „Sinn und Bedeutung“ von Gottlob Frege (1848-1925), erschienen in seiner Begriffsschrift „Funktion – Begriff – Bedeutung“, befasst sich mit der Unterscheidung zwischen Zeichen, Sinn und Bedeutung bei sprachlichen Ausdrücken wie Eigennamen, Behauptungs- und Nebensätzen. Im Verlauf dieser Ausarbeitung werden die Begriffe „Sinn“ und „Bedeutung“ zuerst erläutert und dann unter verschiedenen Aspekten untersucht und die damit verbundenen Probleme aufgezeigt. Zum Schluss wird die Kennzeichnungstheorie von Frege kritisch hinterfragt und mit den Vorstellungen von Bertrand Russell in Verbindung gebracht.
Release

A Critical Introduction to the Philosophy of Gottlob Frege

Author: Guillermo E. Rosado Haddock

Publisher: Routledge

ISBN: 131718856X

Category: Philosophy

Page: 167

View: 918

Gottlob Frege is one of the greatest logicians ever and also a philosopher of great significance. In this book Rosado Haddock offers a critical presentation of the main topics of Frege's philosophy, including, among others, his philosophy of arithmetic, his sense-referent distinction, his distinction between function and object, and his criticisms of formalism and psychologism. More than just an introduction to Frege's philosophy this book is also a highly critical and mature assessment of it as a whole in which the limitations, confusions and other weaknesses of Frege's thought are closely examined. The author is also a Husserlian scholar and this book contains valuable discussions of Husserl's neglected views and comparisons between the two great philosophers.
Release

Nachgelassene Schriften und Wissenschaftlicher Briefwechsel / Wissenschaftlicher Briefwechsel

Zweiter Band der "Nachgelassenen Schriften und Wissenschaftlicher Briefwechsel"

Author: Gottlob Frege

Publisher: Felix Meiner Verlag

ISBN: 3787325492

Category: Philosophy

Page: 310

View: 5244

"Gottlob Frege. Nachgelassene Schriften und wissenschaftlicher Briefwechsel. Herausgegeben von Hans Hermes, Friedrich Kambartel und Friedrich Kaulbach. Gottlob Frege hinterließ eine große Anzahl wissenschaftlich bedeutsamer Papiere, darunter größere unveröffentlichte Manuskripte, die allerdings fast sämtlich fragmentarisch geblieben sind, sowie Notizen und Briefentwürfe, ferner Briefe seiner wichtigsten Diskussionspartner wie z.B. Russell, Wittgenstein, Dingler, Carnap oder Peano. Der Nachlaß verbrannte während des Zweiten Weltkrieges. Erhielten blieben, von Ausnahmen abgesehen, lediglich Abschriften, die in Vorbereitung einer Publikation von einem Großteil der wichtigen Stücke bereits gemacht worden waren. Die zweibändige Ausgabe Gottlob Frege: Nachgelassene Schriften und Wissenschaftlicher Briefwechsel veröffentlicht den gesamten noch zugänglichen wissenschaftlichen Nachlaß Freges. Band 1 enthält den nichtbrieflichen Nachlaß Freges mit ausführlichen Einleitungen der Herausgeber. Band 2 enthält alle überlieferten Schreiben von und an Frege, die im Zusammenhang mit seiner wissenschaftlichen Tätigkeit stehen oder von wissenschaftsgeschichtlichem Interesse sind. Sie werden durch Herausgebereinleitungen und Kommentare erschlossen. Ergänzend sind in kritischer Edition als Centenarausgabe mit ergänzenden Texten die ""Grundlagen der Arithmetik"" erschienen sowie von Lothar Kreiser die Biographie ""Gottlob Frege. Leben - Werk - Zeit""."
Release

Gottlob Frege

Begriffsschrift, eine der arithmetischen nachgebildete Formelsprache des reinen Denkens

Author: Matthias Wille

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662450119

Category: Philosophy

Page: 345

View: 4123

Gottlob Freges Begriffsschrift zählt zu den außergewöhnlichsten Schriften der Logikgeschichte. Mit ihr allein beginnt 1879 das Kapitel der modernen formalen Logik. Selbst heute können wir kaum nachvollziehen, wie die Vielfalt ihrer bahnbrechenden Inhalte durch einen Einzelnen geleistet werden konnte. Dennoch war die nahezu vollkommene Gründungsschrift einst ein verlegerischer Misserfolg, sie blieb unverstanden und erfuhr Ablehnung. Dieser heute klassische Text der Wissenschaft war seiner Zeit weit voraus. Es brauchte Jahrzehnte, bis der epochale Gehalt der Schrift allgemeine Anerkennung fand. Der vorliegende Kommentar liefert gleichermaßen eine erste umfassende historische wie philosophische Einbettung und eröffnet durch ein permanentes Gravitieren um das Werk einen verständigen Zugang.
Release

Gottlob Frege

Eine Einführung in sein Werk

Author: Franz von Kutschera

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110853930

Category: Philosophy

Page: 217

View: 7862

Dieses Buch ist aus diesen Vorlesungen entstanden und wendet sichprimär an Studenten. Sein Ziel ist es, ihnen das Werk Freges zu erschließen und sie zum Studium der Originaltexte anzuregen.
Release

Die Entfaltung des Gedankens bei Gottlob Frege

Author: Benedikt Bärwolf

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640696492

Category: Philosophy

Page: 16

View: 9613

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 19. Jahrhunderts, Note: 3,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Philosophie), Veranstaltung: Gottlob Frege „Der Gedanke“, Sprache: Deutsch, Abstract: Gottlob Frege hat 1918 in der Zeitschrift Beiträge zur Philosophie des Deutschen Idealismus unter der Überschrift Logische Untersuchungen den Aufsatz Der Gedanke veröffentlicht. Der Gedanke bildet die ersten von drei Abhandlungen, die sich mit einer philosophischen Begründung der Logik, auseinandersetzt. Weitere Aufsätzen zu diesen Thema sollten folgen, so dass letztendlich ein logisches Lehrbuch entstehen sollte. Jedoch konnte die Arbeit aufgrund des Todes von Frege 1925 nicht mehr vollendet werden, so dass uns heute, nur diese drei Aufsätze vollständig und noch ein vierter fragmentarisch, erhalten geblieben sind. Im Folgenden möchte ich mich mit Gottlob Freges Hinwendung zu diesen drei Logischen Untersuchungen befassen. Es soll dabei aufgezeigt werden, von welcher philosophischen Position Frege ausgegangen ist und wie er zu den logischen Aufsätzen gekommen ist. Im Anschluss an soll dann Der Gedanke im Zentrum meiner Analyse stehen. Ich werde mich mit den zentralen Begriffen Freges auseinandersetzen. Im Fokus der Betrachtungen sollen, die Aufgabe der Logik, der Wahrheitsbegriff, der Behauptungssatz als die Quelle des Gedankens und schließlich der Gedanke als Sinn eines Satzes stehen. Die anderen zwei Aufsätze, Die Verneinung und Gedankengefüge sollen hier nicht näher betrachtet werden, da es den Rahmen der Analyse sprengen würde. Was die Textgrundlage für Aufsatz Der Gedanke betrifft, verwende ich den von Ignacio Angelelli herausgegeben Sammelband Gottlob Frege kleine Schriften.
Release

Husserl und Frege

ein Beitrag zur Beleuchtung der Entstehung der phänomenologischen Philosophie

Author: Dagfinn Føllesdal

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Philosophy

Page: 60

View: 6696

Release

The Philosophy of Gottlob Frege

Author: Richard L. Mendelsohn

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 9781139444033

Category: Philosophy

Page: N.A

View: 4195

This analysis of Frege's views on language and metaphysics in On Sense and Reference, arguably one of the most important philosophical essays of the past hundred years, provides a thorough introduction to the function/argument analysis and applies Frege's technique to the central notions of predication, identity, existence and truth. Of particular interest is the analysis of the Paradox of Identity and a discussion of three solutions: the little-known Begriffsschrift solution, the sense/reference solution, and Russell's 'On Denoting' solution. Russell's views wend their way through the work, serving as a foil to Frege. Appendices give the proofs of the first 68 propositions of Begriffsschrift in modern notation. This book will be of interest to students and professionals in philosophy and linguistics.
Release

Gottlob Frege: Frege's philosophy in context

Author: Michael Beaney

Publisher: Taylor & Francis

ISBN: 9780415306027

Category:

Page: 424

View: 3310

This collection brings together recent scholarship on Frege, including new translations of German material which is made available to Anglophone scholars for the first time.
Release