Getting Justice and Getting Even

Legal Consciousness Among Working-Class Americans

Author: Sally Engle Merry

Publisher: University of Chicago Press

ISBN: 0226520692

Category: Law

Page: 227

View: 3751

Ordinary Americans often bring family and neighborhood problems to court, seeking justice or revenge. The litigants in these local squabbles encounter law at its boundaries in the corridors of busy city courthouses, in the offices of court clerks, and in the church parlors used by mediation programs. Getting Justice and Getting Even concerns the legal consciousness of working class Americans and their experiences with court and mediation. Following cases into and through the courts, Sally Engle Merry provides an ethnographic study of local law and of the people who use it in a New England city. The litigants, primarily white, native-born, and working class, go to court because as part of mainstream America they feel entitled to use its legal system. Although neither powerful nor highly educated, they expect the law's support when they face intolerable infringements of their rights, privacy, and safety. Yet as personal problems enter the legal system and move through mediation sessions, clerk's hearings, and prosecutor's conferences, the citizen plaintiff rapidly loses control of the process. Court officials and mediators interpret and characterize the meaning of these experiences, reframing and categorizing them in different discourses. Some plaintiffs yield to these interpretations, but others resist, struggling to assert their own version of the problem. Ultimately, Merry exposes the paradox of legal entitlement. While going to court allows an individual to dominate domestic relationships, the litigant must increasingly yield control of the situation to the court that supplies that power.
Release

Building the Prison State

Race and the Politics of Mass Incarceration

Author: Heather Schoenfeld

Publisher: University of Chicago Press

ISBN: 022652101X

Category: History

Page: 379

View: 4255

The United States incarcerates more people per capita than any other industrialized nation in the world—about 1 in 100 adults, or more than 2 million people—while national spending on prisons has catapulted 400 percent. Given the vast racial disparities in incarceration, the prison system also reinforces race and class divisions. How and why did we become the world’s leading jailer? And what can we, as a society, do about it? Reframing the story of mass incarceration, Heather Schoenfeld illustrates how the unfinished task of full equality for African Americans led to a series of policy choices that expanded the government’s power to punish, even as they were designed to protect individuals from arbitrary state violence. Examining civil rights protests, prison condition lawsuits, sentencing reforms, the War on Drugs, and the rise of conservative Tea Party politics, Schoenfeld explains why politicians veered from skepticism of prisons to an embrace of incarceration as the appropriate response to crime. To reduce the number of people behind bars, Schoenfeld argues that we must transform the political incentives for imprisonment and develop a new ideological basis for punishment.
Release

Policing Immigrants

Local Law Enforcement on the Front Lines

Author: Doris Marie Provine,Monica W. Varsanyi,Paul G. Lewis,Scott H. Decker

Publisher: University of Chicago Press

ISBN: 022636321X

Category: Political Science

Page: 208

View: 7954

The United States deported nearly two million illegal immigrants during the first five years of the Obama presidency—more than during any previous administration. President Obama stands accused by activists of being “deporter in chief.” Yet despite efforts to rebuild what many see as a broken system, the president has not yet been able to convince Congress to pass new immigration legislation, and his record remains rooted in a political landscape that was created long before his election. Deportation numbers have actually been on the rise since 1996, when two federal statutes sought to delegate a portion of the responsibilities for immigration enforcement to local authorities. Policing Immigrants traces the transition of immigration enforcement from a traditionally federal power exercised primarily near the US borders to a patchwork system of local policing that extends throughout the country’s interior. Since federal authorities set local law enforcement to the task of bringing suspected illegal immigrants to the federal government’s attention, local responses have varied. While some localities have resisted the work, others have aggressively sought out unauthorized immigrants, often seeking to further their own objectives by putting their own stamp on immigration policing. Tellingly, how a community responds can best be predicted not by conditions like crime rates or the state of the local economy but rather by the level of conservatism among local voters. What has resulted, the authors argue, is a system that is neither just nor effective—one that threatens the core crime-fighting mission of policing by promoting racial profiling, creating fear in immigrant communities, and undermining the critical community-based function of local policing.
Release

The Politics of Islamic Law

Local Elites, Colonial Authority, and the Making of the Muslim State

Author: Iza R. Hussin

Publisher: University of Chicago Press

ISBN: 022632334X

Category: Law

Page: 351

View: 9832

"In [this book], Iza R. Hussin compares India, Malaya, and Egypt during the British colonial period in order to trace the making and transformation of the contemporary category of "Islamic law." She demonstrates that not only is Islamic law not the shari{u06E5}a, but that its present institutional forms, substantive content, symbolic vocabulary, and relationship to state and society - in short, its politics - are built upon foundations laid during the colonial encounter. Drawing on extensive archival work in English, Arabic, and Malay - from court records to colonia and local papers to private letters and visual material - Hussin offers a view of politics in the colonial period as an iterative series of negotiations between local and colonia powers in multiple locations. ... Combining a genealogy of law with a political analysis of its institutional dynamics, t his book offers an up-close-look at the ways in which global transformations are realized at the local level."--Back cover.
Release

The Language of Statutes

Laws and Their Interpretation

Author: Lawrence Solan

Publisher: University of Chicago Press

ISBN: 9780226767963

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 288

View: 1394

Pulling the rug out from debates about interpretation, The Language of Statutes joins together learning from law, linguistics, and cognitive science to illuminate the fundamental issues and problems in this highly contested area. Here, Lawrence M. Solan argues that statutory interpretation is alive, well, and not in need of the major overhaul that many have suggested. Rather, he suggests, the majority of people understand their rights and obligations most of the time, with difficult cases occurring in circumstances that we can predict from understanding when our minds do not work in a lawlike way. Solan explains that these cases arise because of the gap between our inability to write crisp yet flexible laws on one hand and the ways in which our cognitive and linguistic faculties are structured on the other. Making our lives easier and more efficient, we’re predisposed to absorb new situations into categories we have previously formed—but in the legislative and judicial realms this can present major difficulties. Solan provides an excellent introduction to statutory interpretation, rejecting the extreme arguments that judges have either too much or too little leeway, and explaining how and why a certain number of interpretive problems are simply inevitable.
Release

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari

Publisher: DVA

ISBN: 364110498X

Category: History

Page: 528

View: 7267

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.
Release

The New Jim Crow

Masseninhaftierung und Rassismus in den USA

Author: Michelle Alexander

Publisher: Antje Kunstmann

ISBN: 3956141598

Category: Political Science

Page: 352

View: 5501

Die Wahl von Barack Obama im November 2008 markierte einen historischen Wendepunkt in den USA: Der erste schwarze Präsident schien für eine postrassistische Gesellschaft und den Triumph der Bürgerrechtsbewegung zu stehen. Doch die Realität in den USA ist eine andere. Obwohl die Rassentrennung, die in den sogenannten Jim-Crow-Gesetzen festgeschrieben war, im Zuge der Bürgerrechtsbewegung abgeschafft wurde, sitzt heute ein unfassbar hoher Anteil der schwarzen Bevölkerung im Gefängnis oder ist lebenslang als kriminell gebrandmarkt. Ein Status, der die Leute zu Bürgern zweiter Klasse macht, indem er sie ihrer grundsätzlichsten Rechte beraubt – ganz ähnlich den explizit rassistischen Diskriminierungen der Jim-Crow-Ära. In ihrem Buch, das in Amerika eine breite Debatte ausgelöst hat, argumentiert Michelle Alexander, dass die USA ihr rassistisches System nach der Bürgerrechtsbewegung nicht abgeschafft, sondern lediglich umgestaltet haben. Da unter dem perfiden Deckmantel des »War on Drugs« überproportional junge männliche Schwarze und ihre Communities kriminalisiert werden, funktioniert das drakonische Strafjustizsystem der USA heute wie das System rassistischer Kontrolle von gestern: ein neues Jim Crow.
Release

Die Verdammten dieser Erde

Author: Frantz Fanon,Jean-Paul Sartre

Publisher: N.A

ISBN: 9783518371688

Category: Afrika - Entkolonialisierung

Page: 266

View: 9830

Release

Ein säkulares Zeitalter

Author: Charles Taylor

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518740407

Category: Philosophy

Page: 1297

View: 8039

Was heißt es, daß wir heute in einem säkularen Zeitalter leben? Was ist geschehen zwischen 1500 – als Gott noch seinen festen Platz im naturwissenschaftlichen Kosmos, im gesellschaftlichen Gefüge und im Alltag der Menschen hatte – und heute, da der Glaube an Gott, jedenfalls in der westlichen Welt, nur noch eine Option unter vielen ist? Um diesen Wandel zu bestimmen und in seinen Folgen für die gegenwärtige Gesellschaft auszuloten, muß die große Geschichte der Säkularisierung in der nordatlantischen Welt von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart erzählt werden – ein herkulisches Unterfangen, dem sich der kanadische Philosoph Charles Taylor in seinem mit Spannung erwarteten neuen Buch stellt. Mit einem Fokus auf dem »lateinischen Christentum«, dem vorherrschenden Glauben in Europa, rekonstruiert er in geradezu verschwenderischem Detail die entscheidenden Entwicklungslinien in den Naturwissenschaften, der Philosophie, der Staats- und Rechtstheorie und in den Künsten. Dem berühmten Diktum von der wissenschaftlich-technischen »Entzauberung der Welt« und anderen eingeschliffenen Säkularisierungstheorien setzt er die These entgegen, daß es die Religion selbst war, die das Säkulare hervorgebracht hat, und entfaltet eine komplexe Mentalitätsgeschichte des modernen Subjekts, das heute im Niemandsland zwischen Glauben und Atheismus gefangen ist.
Release

We were eight years in power

Eine amerikanische Tragödie

Author: Ta-Nehisi Coates

Publisher: Hanser Berlin

ISBN: 3446259805

Category: Political Science

Page: 416

View: 5767

Mit Barack Obama sollte die amerikanische Gesellschaft ihren jahrhundertealten Rassismus überwinden. Am Ende seiner Amtszeit zerschlugen sich die Reste dieser Hoffnung mit der Machtübernahme Donald Trumps, den Ta-Nehisi Coates als "Amerikas ersten weißen Präsidenten" bezeichnet: ein Mann, dessen politische Existenz in der Abgrenzung zu Obama besteht. Coates zeichnet ein bestechend kluges und leidenschaftliches Porträt der Obama-Ära und ihres Vermächtnisses – ein essenzielles Werk zum Verständnis der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der USA, von einem Autor, dessen eigene Geschichte jener acht Jahre von einem Arbeitsamt in Harlem bis ins Oval Office führte, wo er den Präsidenten interviewte.
Release

Die unterste Milliarde

Warum die ärmsten Länder scheitern und was man dagegen tun kann

Author: Paul Collier

Publisher: Pantheon Verlag

ISBN: 3641204941

Category: Social Science

Page: 256

View: 478

Der vielfach preisgekrönte Longseller jetzt in einer neuen Ausgabe Die unterste Milliarde – das sind die ärmsten Menschen der Erde, die am weltweit steigenden Wirtschaftswachstum keinen Anteil haben. Ihre Lebenserwartung ist auf fünfzig Jahre gesunken, jedes siebte Kind stirbt vor dem fünften Lebensjahr. Seit Jahrzehnten befinden sich die Ökonomien dieser Länder im freien Fall – ohne Aussicht auf Besserung. In seinem vielfach preisgekrönten Bestseller erklärt Paul Collier, wie es zu dieser krassen Armut gekommen ist und was man gegen sie tun kann.
Release

Einladung zur Soziologie

Eine humanistische Perspektive

Author: Peter Berger

Publisher: UTB

ISBN: 3825248321

Category: Social Science

Page: 224

View: 5486

Im Alter von 35 Jahren schrieb Peter L. Berger seine charmante Einführung „Invitation to Sociology“, welche in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde. Mit seiner konkurrenz- und zeitlosen »Einladung zur Soziologie« eröffnet er auf möglichst leichtfüßige und eingängige Art einen Zugang in die Denk- und Arbeitsweisen des Fachs. Ergänzt wird das Werk durch ein aktuelles Interview, das die Herausgeberin Michaela Pfadenhauer mit Peter L. Berger über dieses Buch und sein heutiges Verständnis von Soziologie führte. Peter L. Berger gilt als bedeutendster Vertreter der „neueren Wissenssoziologie“ und scharfer Analytiker der Gegenwart. Er leitete 30 Jahre lang das von ihm gegründete „Institute for Culture, Religion and World Affairs“ (CURA) an der Boston University. Mit dieser utb-Studienausgabe wird das wichtige Werk Studienanfängern wieder zugänglich gemacht.
Release

Zwischen mir und der Welt

Author: Ta-Nehisi Coates

Publisher: Hanser Berlin

ISBN: 3446251952

Category: Political Science

Page: 240

View: 8213

Wenn in den USA schwarze Teenager von Polizisten ermordet werden, ist das nur ein Problem von individueller Verfehlung? Nein, denn rassistische Gewalt ist fest eingewebt in die amerikanische Identität – sie ist das, worauf das Land gebaut ist. Afroamerikaner besorgten als Sklaven seinen Reichtum und sterben als freie Bürger auf seinen Straßen. In seinem schmerzhaften, leidenschaftlichen Manifest verdichtet Ta-Nehisi Coates amerikanische und persönliche Geschichte zu einem Appell an sein Land, sich endlich seiner Vergangenheit zu stellen. Sein Buch wurde in den USA zum Nr.-1-Bestseller und ist schon jetzt ein Klassiker, auf den sich zukünftig alle Debatten um Rassismus beziehen werden.
Release

Chancenungleichheit in der Grundschule

Ursachen und Wege aus der Krise

Author: Jörg Ramseger,Matthea Wagener

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531911082

Category: Education

Page: 195

View: 5433

Die Situation der Grundschule in Deutschland ist prekär: In keinem vergleichbaren europäischen Land ist der Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungschancen so eng wie in Deutschland. Schon am Ende der Grundschulzeit sind die Bildungschancen weitgehend festgelegt - und zwar überwiegend in Abhängigkeit von der sozialen Herkunft der Schülerinnnen und Schüler. Das ist für die Grundschule in einer demokratisch verfassten Gesellschaft ein unerträglicher Zustand. Dieser Band beschreibt vielfältige Versuche, die Krise zu überwinden, und dokumentiert neueste Forschungsvorhaben zu diesem Thema.
Release

Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse

Author: Sigmund Freud

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 394761814X

Category: Psychology

Page: 540

View: 5464

Was ich hier als »Einführung in die Psychoanalyse« der Öffentlichkeit übergebe, ... ist die getreue Wiedergabe von Vorlesungen, die ich in den zwei Wintersemestern 1915/6 und 1916/7 vor einer aus Ärzten und Laien und aus beiden Geschlechtern gemischten Zuhörerschaft gehalten habe. Alle Eigentümlichkeiten, durch welche diese Arbeit den Lesern des Buches auffallen wird, erklären sich aus den Bedingungen ihrer Entstehung. Es war nicht möglich, in der Darstellung die kühle Ruhe einer wissenschaftlichen Abhandlung zu wahren; vielmehr mußte sich der Redner zur Aufgabe machen, die Aufmerksamkeit der Zuhörer während eines fast zweistündigen Vortrags nicht erlahmen zu lassen. Die Rücksicht auf die momentane Wirkung machte es unvermeidlich, daß derselbe Gegenstand eine wiederholte Behandlung fand, z. B. das eine Mal im Zusammenhang der Traumdeutung und dann später in dem der Neurosenprobleme. Die Anordnung des Stoffes brachte es auch mit sich, daß manche wichtige Themen, wie z. B. das des Unbewußten, nicht an einer einzigen Stelle erschöpfend gewürdigt werden konnten, sondern zu wiederholten Malen aufgenommen und wieder fallen gelassen wurden, bis sich eine neue Gelegenheit ergab, etwas zu ihrer Kenntnis hinzuzufügen. [Sigmund Freud im »Vorwort«] Inhalt: Vorwort | Erster Teil: Die Fehlleistungen | 1. Einleitung | 2. Die Fehlleistungen | 3. Die Fehlleistungen (Fortsetzung) | 4. Die Fehlleistungen (Schluß) | Zweiter Teil: Der Traum | 5. Schwierigkeiten und erste Annäherungen | 6. Voraussetzungen und Technik der Deutung | 7. Manifester Trauminhalt und latente Traumgedanken | 8. Kinderträume | 9. Die Traumzensur | 10. Die Symbolik im Traum | 11. Die Traumarbeit | 12. Analysen von Traumbeispielen | 13. Archaische Züge und Infantilismus des Traumes | 14. Die Wunscherfüllung | 15. Unsicherheiten und Kritiken | Dritter Teil: Allgemeine Neurosenlehre 16. Psychoanalyse und Psychiatrie | 17. Der Sinn der Symptome | 18. Die Fixierung an das Trauma. Das Unbewußte | 19. Widerstand und Verdrängung | 20. Das menschliche Sexualleben | 21. Libidoentwicklung und Sexualorganisationen | 22. Gesichtspunkte der Entwicklung und Regression. Ätiologie | 23. Die Wege der Symptombildung | 24. Die gemeine Nervosität | 25. Die Angst | 26. Die Libidotheorie und der Narzißmus | 27. Die Übertragung | 28. Die analytische Therapie
Release