Fernsehen, Revolution und das Ende der DDR

Author: Thomas Großmann

Publisher: Wallstein Verlag

ISBN: 3835327208

Category: History

Page: 293

View: 3471

Der Fall der Berliner Mauer begann lange vor dem 9. November 1989 - mit Fernsehbildern von Flucht und Protesten. Protestgruppen und Demonstranten allein haben die Berliner Mauer nicht zum Einsturz gebracht. Auch das ost- und westdeutsche Fernsehen spielte eine entscheidende Rolle. Wie Thomas Großmann anhand von Sendungen, Berichten und Archivmaterial zeigt, dynamisierte es den Unmut gegen das SED-Regime und schützte zugleich die Protestierenden. Der Autor verdeutlicht, wie Medien soziale Bewegungen anstoßen und fördern - wie etwa die Massenflucht der DDR-Bürger im Sommer 1989 oder den friedlichen Protest in Leipzig, Dresden, Berlin und anderen ostdeutschen Städten. Der Niedergang der DDR wird somit durch eine neue mediengeschichtliche Perspektive ergänzt.
Release

Endspiel

Die Revolution von 1989 in der DDR

Author: Ilko-Sascha Kowalczuk

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406684084

Category: History

Page: 623

View: 2331

Nur wenige welthistorische Ereignisse geschahen so unerwartet wie der Mauerfall. Dennoch kam er nicht aus heiterem Himmel. Ilko-Sascha Kowalczuk liefert in diesem Buch ein beeindruckendes Panorama der untergehenden DDR und eine fesselnde Geschichte der Revolution. „In der DDR ist alles grau, nur die Flüsse sind bunt“, lautete einer der sarkastischen Witze, mit denen die Ostdeutschen die desolaten Zustände in ihrem Land aufs Korn nahmen. Angesichts der verheerenden wirtschaftlichen Lage und der politischen Reformunfähigkeit des SED-Regimes wandten sich immer mehr Menschen von dem System ab, bis sie ihren Staat schließlich so satt hatten, dass sie massenhaft gegen ihn auf die Straße gingen. Lebendig und anschaulich erzählt Ilko-Sascha Kowalczuk die Geschichte der Revolution bis zu den ersten freien Wahlen vom 18. März 1990. Dabei ruht sein Blick nicht nur auf den bekannten Zentren der Ereignisse, sondern schweift auch in die Provinz, wo sich manche überraschende Erkenntnis ergibt.
Release

Geteilte Geschichte

Ost- und Westdeutschland 1970–2000

Author: Frank Bösch

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3647300837

Category: History

Page: 491

View: 6760

Die Geschichte der beiden deutschen Teilstaaten wird meist getrennt behandelt. Dieses Buch wählt hingegen eine gesamtdeutsche Perspektive auf die Gesellschaftsgeschichte der Teilung und Wiedervereinigung. Es fragt vor allem, wie Ost- und Westdeutschland auf zwei unterschiedliche Umbrüche reagierten: auf die neuen Herausforderungen und Krisen der 1970er Jahre und auf die Wiedervereinigung. Auf diese Weise zeigt es bisher wenig beachtete innerdeutsche Bezüge, aber auch lang wirkende Differenzen. Dabei spannt das Buch einen breiten Bogen, der vom Wandel des Politischen, der Arbeit und der Wirtschaft über Migration und Umweltfragen bis hin zur neuen Bedeutung von Medien, Sport und Bildung reicht. Obwohl beide deutschen Staaten in den 1970/80er Jahren mehr Eigenständigkeit entwickelten, blieben sie in vielen Bereichen aufeinander bezogen. Übergreifende neue europäische Trends, wie die Expansion des Sozialstaats, vollzogen sich in wechselseitiger Beobachtung und Konkurrenz. Umweltprobleme oder die Ölkrisen machten eben nicht an der Mauer halt und in beiden Teilstaaten entstand ein Massentourismus. Ebenso setzten westliche Innovationen, wie die Computerisierung oder die neuen Protestbewegungen, auch die DDR unter Druck. Deutlich wird dabei, dass besonders die DDR stark auf die Bundesrepublik bezogen blieb, was mit zu ihrem Niedergang beitrug. Zugleich zeigt das Buch die Differenzen und das Auseinanderwachsen von Ost und West, wodurch fortbestehende Unterschiede nach 1990 historisch erklärt werden.
Release

Schwarzhörer, Schwarzseher und heimliche Leser

Die DDR und die Westmedien

Author: Franziska Kuschel

Publisher: Wallstein Verlag

ISBN: 3835329197

Category: History

Page: 336

View: 2408

Über die spannungsreiche Beziehung zwischen staatlicher Kontrolle des westlichen Medienkonsums in der DDR und dessen alltäglicher Nutzung. Die DDR konnte sich nur im geringen Maße gegenüber den westlichen Medien abschotten. Auf diese Weise entstand hier eine komplexe Mediengesellschaft, die Radio und Fernsehen, aber auch Publikationen aus zwei Systemen konsumierte und damit alltäglich die SED-Diktatur herausforderte. Franziska Kuschel untersucht zum einen die Strategien des Staates, den Konsum westlicher Medien zu verhindern oder wenigstens zu kontrollieren und einzudämmen, die vor allem in den 1950er und 60er-Jahren die Kriminalisierung der sogenannten »geistigen Grenzgänger" einschlossen. Zum anderen nimmt sie Strategien der Mediennutzer, diesem Druck zu begegnen und auszuweichen unter die Lupe. Erstmals wird so das Wechselverhältnis zwischen staatlicher Kontrolle und der eigensinnigen Aneignung der Medien analysiert. Der alltägliche Gebrauch westlicher Rundfunk- und Fernsehprogramme sowie westlicher Printmedien in der DDR hatte selbst unter den Bedingungen einer Diktatur emanzipatorische Wirkungen, wenngleich die Konsumenten dies zunächst nicht politisch dachten. Er war somit Teil eines langfristigen gesellschaftlichen Wandels in der DDR.
Release

Waldsiedlung Wandlitz

Eine Landschaft der Macht

Author: Jürgen Danyel,Elke Kimmel

Publisher: Ch. Links Verlag

ISBN: 3861538768

Category:

Page: 200

View: 1416

Release

Wir sehen uns wieder, mein Schlesierland

Auf der Suche nach Heimat

Author: Peter Pragal

Publisher: Piper Verlag

ISBN: 3492958672

Category: History

Page: 400

View: 2195

Was bedeutet Heimat für jemanden, der sie schon als Kind verloren hat? Peter Pragal hat als Journalist viele Jahre »über den Osten«, über die einstige DDR, geschrieben. Jetzt macht er sich auf die Suche nach seinen schlesischen Wurzeln: Als kleiner Junge floh er 1944 mit Mutter und Geschwistern aus Breslau. Die Familie landete schließlich im Siegerland und baute sich dort ein neues Leben auf. Doch bis heute lässt Schlesien Peter Pragal nicht los: Ob auf den Spuren der alten Metropole Breslau, dem heute polnischen Wroclaw, oder in der kritischen Auseinandersetzung mit der deutschen Vertriebenenpolitik – immer wieder wird er sich seiner Herkunft bewusst. Und plötzlich setzt eine vertraute Melodie längst vergessene Gefühle frei, ruft das »Schlesierlied« die Erinnerung an die Vergangenheit wach ...
Release

Chronik des Mauerfalls

Die dramatischen Ereignisse um den 9. November 1989

Author: Hans-Hermann Hertle

Publisher: Ch. Links Verlag

ISBN: 3862841596

Category: History

Page: 360

View: 3557

Der Fall der Mauer war von den DDR-Funktionären weder beabsichtigt noch vorhergesehen worden. Aus unkoordinierten Einzelaktionen entwickelte sich unter dem Druck der Massen eine Situation, die ihre eigene Dynamik bekam und schließlich zu vollendeten Tatsachen führte. Den Verantwortlichen wurde erst am nächsten Tag bewußt, was eigentlich geschehen war. Sie versuchten nun, die Kontrolle über die Grenze zurückzugewinnen und trafen Vorbereitungen für eine militärische Aktion - doch dafür war es schon zu spät. Wer aber hatte jene ominöse Reiseregelung erarbeitet und warum wurde sie von Schabowski vorzeitig bekanntgegeben? Welche Rolle spielte die Staatssicherheit dabei? Was wußten die sowjetischen Militärs davon?Hans-Hermann Hertle hat sechs Jahre lang daran gearbeitet, die genauen Umstände der Maueröffnung minutiös zu rekonstruieren. Er analysierte die entsprechenden Unterlagen in den Archiven, sichtete die Veröffentlichungen der Medien und befragte nahezu 100 Zeitzeugen, darunter die Entscheidungsträger jener historischen Nacht. Hertles Buch wurde zu einem Standardwerk und liegt nun in 12., erweiterter Auflage vor.
Release

Das Ende der DDR

eine politische Autopsie

Author: Bund Sozialistischer Arbeiter (Germany)

Publisher: MEHRING Verlag GmbH

ISBN: 9783886340545

Category: Germany

Page: 506

View: 9704

Release

Das MfS-Lexikon

Begriffe, Personen und Strukturen der Staatssicherheit der DDR

Author: Roger Engelmann,Bernd Florath,Helge Heidemeyer,Daniela Münkel,Arno Polzin,Walter Süß

Publisher: Ch. Links Verlag

ISBN: 3861539004

Category: Internal security

Page: 440

View: 3372

Release

Zur Rolle der audiovisuellen Rundfunkmedien in der DDR und in der Bundesrepublik Deutschland während der "Friedlichen Revolution" des Herbstes 1989 am Beispiel der Hauptnachrichtensendungen

Author: Nicolas Finke

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640260805

Category:

Page: 182

View: 9503

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Mediengeschichte, Note: 1,1, Universitat Siegen, 135 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Als am 9. November 1989 die Grenze zwischen der DDR und der Bundesrepublik Deutschland geoffnet wurde, war der Hohepunkt eines Umbruchprozesses, der in der offentlichen Wahrnehmung seit 1989 als "Wende" oder auch als "Friedliche Revolution" bekannt ist, erreicht. Der 9. November 1989 steht fur das Ende des Kalten Krieges; die Ereignisse dieses Tages sowie der Wochen und Monate zuvor, als in der DDR etwa Hunderttausende auf die Strassen gingen, ebneten den Weg zur deutschen Einheit. Millionen Fernsehzuschauer in Ost und West waren durch die Berichterstattung des bundesrepublikanischen Fernsehens mit seinen offentlich-rechtlichen Hauptnachrichtensendungen "Tagesschau" (ARD) bzw. "heute" (ZDF) und des DDR-Fernsehens mit seiner Hauptnachrichtensendung "Die Aktuelle Kamera" live dabei - allerdings auf unterschiedliche Art und Weise. Denn die kontraren Funktionen der beiden Mediensysteme dies- und jenseits der innerdeutschen Staatengrenze fuhrten zu unterschiedlichen Ergebnissen bei der audiovisuellen Dokumentation der Ereignisse. So muss die Rolle der audiovisuellen Rundfunkmedien in dieser Zeit des deutsch-deutschen Umbruchs - einer Zeit, in der sich Zeit- und Mediengeschichte beruhren - differenziert betrachtet werden. Es stellt sich beispielsweise die Frage, ob und inwiefern das Fernsehen an dem Revolutionsprozess mitgewirkt hat, ob es Beobachter oder Mitwirkender war und ob es sich gar um eine durch das Fernsehen ausgeloste Revolution handelte. In der vorliegenden Arbeit wird die Rolle des Fernsehens wahrend der "Friedlichen Revolution" in der DDR vor allem in drei Schritten untersucht: 1. Die Fernsehberichterstattung der Hauptnachrichtensendungen wird am Beispiel ausgewahlter Tage wahrend der "Wende" analysiert, um in Erfahrung zu bringen, ob und wie die Redaktionen in Ost und West ub
Release

Bild und Gegenbild: Die USA in der Belletristik der SBZ und der DDR (bis 1987)

Author: Daisy Weßel

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663094111

Category: History

Page: 375

View: 9220

Bei dem vorliegenden Band handelt es sich um eine Doktorarbeit, die im Ok tober 1987 bei der Ludwig-Maximilian-Universität in München eingereicht wurde. Das Buch will das Amerikabild in der Belletristik der SBZ und der DDR von 1945 bis 1987 wiedergeben. Zu diesem Zweck wurden Werke ver schiedener Genres und unterschiedlicher Qualität gleichberechtigt unter sucht: Kinder- und Jugendbücher, Theaterstücke und Hörspiele, Gedichte, Romane, Novellen und Kurzgeschichten, Memoiren und Reiseberichte, Bü cher von hohem literarischen Niveau und Trivialliteratur, Werke von staats treuen Schriftsteller/innen/n und Werke von Dissidenten. So konnte, wie ich hoffe, ein möglichst repräsentativer Überblick über das Amerikabild in der Schönen Literatur der DDR gegeben werden. Die Zusammenstellung der Themen aus der US-amerikanischen Ge schichte und Gegenwart mag manchen Leser verwundern, doch es handelt um die tatsächlich bevorzugten Topoi, die mit erstaunlicher Gleichförmigkeit vom Ende des zweiten Weltkrieges an bis 1987 immer wieder in der Literatur der SBZ und DDR auftauchen. Die Ereignisse des 9. November 1989 geben zur Hoffnung Anlaß, daß diese "genormten" Topoi in Zukunft obsolet sein werden.
Release

Goodbye DDR

Author: Guido Knopp

Publisher: Edel:Books

ISBN: 395530275X

Category: History

Page: 288

View: 8561

Abschied vom Klischee - vier Jahrzehnte DDR. Anderthalb Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung ist »Ostalgie« immer noch in. Guido Knopp setzt dagegen ein differenziertes Bild des »anderen Deutschland«. Anhand von exponierten und bisher unbekannten DDR-Lebensläufen werden die Widersprüche einer Gesellschaft sichtbar, in der ausgeprägte Solidarität neben Stasiterror, Einordnung neben Widerstand, Alltagspragmatismus neben bitter enttäuschtem Idealismus standen. Im Psychogramm von Walter Ulbricht werden die ersten beiden Jahrzehnte der DDR lebendig, als sich nach dem Untergang der Nazi-Diktatur anfangs die Hoffnung Tausender mit dem »besseren Deutschland« im Osten verbunden hatte. Doch spätestens am 17. Juni 1953 entpuppte sich das DDR-Regime als lupenreine Diktatur von Moskaus Gnaden. Der kalte Bürokrat Erich Mielke saß 30 Jahre im Zentrum des Überwachungsstaates. Abertausende »Informelle Mitarbeiter« waren an erschütternden Denunziationen ebenso beteiligt wie an dem Katz-und-Maus-Spiel zwischen Stasi und Regimegegnern. An Mielkes Seite operierte gewitzt der Geheimdienstchef Markus Wolf, der sich zur Wende als Anhänger Gorbatschows outete. Die Eisprinzessin Kati Witt stand für den schönen Schein der Sportlernation DDR. Doch deren Inszenierungen konnten ebenso wenig wie der legendäre Trabi oder Rotkäppchen-Sekt über den maroden Zustand von Wirtschaft und Gesellschaft hinwegtäuschen. In den 80er Jahren konnte Erich Honecker das sinkende Schiff nur noch mühsam auf Kurs halten - bis zu jenen Tagen im Herbst 1989, als das Volk sich seiner Regierenden entledigte. Eine nachdenklich stimmende Dokumentation über vier Jahrzehnte DDR. Schicksale, Alltag, Zeitgeist - fern von westlicher Selbstgefälligkeit und östlicher Nostalgie. Das Begleitbuch zur gleichnamigen Fernsehserie im ZDF.
Release

Integriert doch erst mal uns!

Eine Streitschrift für den Osten

Author: Petra Köpping

Publisher: Ch. Links Verlag

ISBN: 3862844307

Category: Political Science

Page: 208

View: 4207

Warum sind das Misstrauen und die Distanz zu Demokratie und Politik in Ostdeutschland so groß? Woher kommt all die Wut? Das fragt die sächsische Integrations- und Gleichstellungsministerin Petra Köpping. "Integriert doch erst mal uns!" – diesen Satz hat sie in Gesprächen mit Bürgern und Anhängern von Pegida immer wieder vernommen. Köpping fordert mit Nachdruck eine gesamtdeutsche Aufarbeitung der Nachwendezeit. In den unbewältigten Demütigungen, Kränkungen und Ungerechtigkeiten, in den Lebensbrüchen und Entwurzelungen der 1990er Jahre sieht sie eine wesentliche Ursache des heutigen Dilemmas. Ausführlich geht sie auf viele Probleme ein, die in der damaligen Zeit ausgeblendet oder bewusst verdrängt wurden – von der verfehlten Treuhand-Politik über den Elitenaustausch, die Abwertung von Berufsabschlüssen und den Verlust von Betriebsrenten bis hin zum Generalverdacht politischer Rückständigkeit, weil man in der DDR und damit in einer Diktatur gelebt habe. Entstanden ist eine Streitschrift, in der sie für einen neuen Blick auf die Situation in Ostdeutschland wirbt und konkrete Vorschläge zur Verbesserung des Verhältnisses von Ost und West unterbreitet.
Release

Die DDR

eine Dokumentation mit zahlreichen Biografien und Abbildungen

Author: Hermann Vinke

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Germany (East)

Page: 255

View: 4251

Umbruch; politisch; Revolution; Sozialismus; Biografie; Deutschland; DDR.
Release

Wahlen und Wähler

Analysen aus Anlaß der Bundestagswahl 1990

Author: Hans-Dieter Klingemann,Max Kaase

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322864065

Category: Social Science

Page: 665

View: 2372

Release

Vernetzt Euch!

Author: Lina Ben Mhenni

Publisher: Ullstein eBooks

ISBN: 3843701377

Category: Social Science

Page: 48

View: 8752

'Ich will, dass die Welt sich verändert. Sie wird sich aber nur verändern, wenn die Wahrheit verbreitet wird, wenn wir uns vernetzen.' Erstmals in der Geschichte haben Blogs und soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter ein diktatorisches Regime zu Fall gebracht. Die 27-jährige Lina Ben Mhenni war eine der Internetaktivisten, die den tunesischen Diktator Ben Ali vertrieben haben. Sie ist auf die Straße gegangen, hat mit anderen Demonstranten die Freiheit gefordert. Sie hat fotografiert, gefilmt und berichtet, dort, wo keine Presse erlaubt war. Ihr Blog 'A Tunisian Girl' ist zu einem wichtigen Nachrichtenforum der arabischen Oppositionsbewegung geworden. In ihrer Streitschrift fordert Ben Mhenni die Leser auf, sich politisch zu engagieren und zu vernetzen. Ein Aufruf, der uns alle betrifft.
Release

Das Schicksal der DDR-Verlage

Die Privatisierung und ihre Konsequenzen

Author: Christoph Links

Publisher: Ch. Links Verlag

ISBN: 3862842568

Category: Education

Page: 352

View: 2101

Die Buchlandschaft in Ostdeutschland hat sich seit 1990 radikal verändert. Von den ehemals 78 staatlich lizenzierten Verlagen der DDR existiert in eigenständiger Form kaum noch ein Dutzend. Die Mitarbeiterzahl ist unter ein Zehntel gefallen. In dieser Region wird heute weniger als ein Prozent des deutschen Buchumsatzes erzeugt. Wo liegen die Ursachen für diesen gewaltigen Umbruch? Lag es an Struktur und Profil der DDR-Betriebe, an der Privatisierungspolitik der Treuhandanstalt oder dem Vorgehen der neuen Eigentümer aus dem Westen? Auf der Grundlage detaillierter Einzeluntersuchungen zu Geschichte, Eigentumsform, Produktionsvolumen, Beschäftigtenzahlen und zum Privatisierungsprozess aller 78 Verlage wird eine kritische Bilanz der Umgestaltung dieser Wirtschaftsbranche vorgelegt. Informationen zum Verbleib der Rechte und Archive der untergegangenen Verlage, alphabetische Übersichtstabellen, Verlagssignets und Register machen die Arbeit darüber hinaus als Nachschlagewerk nutzbar. 'Die Studie über das Schicksal der DDR-Verlage ist eine spannende Lektüre und ein Nachschlagewerk von bleibendem Wert.' F.A.Z. 'Ein detailliertes und materialreiches Überblickswerk. Christoph Links ist nicht bereit, sich mit allgemeinen Floskeln vom Strukturwandel zu beruhigen. Er will es genauer wissen.' Süddeutsche Zeitung 'Dass niemals ein Hauch von Larmoyanz aufkommt, ist vielleicht das Erstaunlichste an diesem bestürzenden Bericht, den man getrost schon jetzt ins Regal der kanonischen Handbücher zur Geschichte des Leselands DDR stellen kann.' Die Literarische Welt
Release

Schlafende Sonne

Roman

Author: Thomas Lehr

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446257667

Category: Fiction

Page: 640

View: 8732

Rudolf Zacharias reist nach Berlin. Dort will der Dokumentarfilmer die Vernissage seiner früheren Studentin Milena Sonntag besuchen. Thomas Lehrs Roman spielt an einem Sommertag des Jahres 2011 – und zugleich in einem ganzen Jahrhundert. Denn in ihrer Ausstellung zieht Milena nicht nur eine künstlerische Lebensbilanz, sondern die ihrer Zeit. Mit sprachlicher Kraft werden historische Katastrophen neben die privaten Verwicklungen dreier Menschen gestellt, führen die Spuren von den Schlachtfeldern des Ersten Weltkriegs bis ins heutige Berlin. Thomas Lehr entwickelt ein überwältigendes Fresko dieses deutschen Jahrhunderts: tragisch, komisch, grotesk, und immer wieder ganz persönlich und intim.
Release