Signaturen der Alterität

Zur medialen Reflexivität der Kunst Yasumasa Morimuras

Author: Mira Fliescher

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839423457

Category: Art

Page: 366

View: 3836

Ausgehend von der medienphilosophischen Frage nach einer Ethik der Alterität entwickelt Mira Fliescher eine Theorie der »Signatur« als paradox-duplizitäre Bildmarke. Die Signatur sichert einerseits einen subjekt- und identitätslogischen Bilddiskurs, andererseits stört sie ihn, indem die divergenten Eigenlogiken ästhetischer und medialer Strategien radikale Alterität (des Anderen, des Ästhetischen, des Bildes) auftreten lassen. Anhand der Kunst Yasumasa Morimuras werden systematische Probleme eines Kunstdiskurses markiert, der Alterität in diskursives Wissen wandelt. Zudem bietet die Studie eine detaillierte Diskussion der Funktion von Autorschaft und Identität - für Kunstkritik, Kunstwissenschaft und postkoloniale Theorie.
Release

Die Spur der Lüste

Sexualität, Geschlecht und Macht

Author: Cornelia Ott

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322994104

Category: Social Science

Page: 219

View: 6829

Release

Der Rückstoß der Methode

Kierkegaard und die indirekte Mitteilung

Author: Philipp Schwab

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110251655

Category: Philosophy

Page: 611

View: 2701

This study is the first comprehensive presentation of Kierkegaard’s method of an indirect communication from a philosophical perspective. The indirect communication is described as Kierkegaard’s method of thinking. Indirect communication not only represents a form of broken communication but also a theory on the limits of language and concept and a counterconcept to the systematically hermetic form. Here Kierkegaard’s place in history becomes evident in the constellation of change of post-idealism. In total, he emancipates himself from Schelling’s and Hegel’s systematic form and already points the way to Nietzsche and Derrida.
Release

Verhandlungen mit dem New Historicism

das Text-Kontext-Problem in der Literaturwissenschaft

Author: Jürg Glauser

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN: 9783826014369

Category:

Page: 305

View: 4177

Release

Spiel ohne Grenzen?

Ambivalenzen der Globalisierung

Author: Claudia Rademacher,Markus Schroer,Peter Wiechens

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322873226

Category: Social Science

Page: 295

View: 5536

Globalisierung - das ist ein nicht mehr wegzudenkendes Schlüsselwort für die Beschreibung der gesellschaftlichen Wirklichkeit am Ende dieses Jahrhunderts. Doch die große Verbreitung hat nicht zur Klärung des Begriffs beigetragen. Der vorliegende Band stellt sich daher die Aufgabe, den ebenso verbreiteten wie schillernden Begriff der Globalisierung einer näheren Bestimmung zuzuführen. Dabei wird das Thema in seiner ganzen Breite dokumentiert, die ökonomische Verkürzung der Globalisierungsdebatte überwunden und die gesamte Vielfalt des Phänomens repräsentiert. In den Beiträgen des Bandes wird neben der ökonomischen auch der politischen, kulturellen, sozialen und ökologischen Dimension der Globalisierung Rechnung getragen.
Release

Die Gegenwärtigkeit Johann Georg Hamanns

Acta des Achten Internationalen Hamann-Kolloquiums an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 2002

Author: Bernhard Gajek

Publisher: Peter Lang Pub Incorporated

ISBN: N.A

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 659

View: 2921

Unter dem Tagungsthema Die Gegenwartigkeit Johann Georg Hamanns wird Hamanns Bedeutung fur wichtige Fragen, Probleme und Diskurse unserer Zeit uberpruft. In philosophischer Hinsicht geht es um Sprach-, Geschichts- und Zeichentheorie. Innerhalb der Theologie werden Hamanns Auseinandersetzung mit Kant, mit der rationalistischen Bibelkritik, sein Festhalten an der Autoritat der Bibel und seine Gegenuberstellung von Abraham, Moses und Jesus behandelt. Anthropologie, Psychologie und Multikulturalitat sowie Traditionen und Grundfragen der modernen Asthetik und Ubersetzungstheorie werden ebenso erortert wie aktuelle, bisher ubersehene Rezeptions- und Problembereiche, z.B. der Zusammenhang von Hamanns Denkstil mit dem Dekonstruktivismus oder der Systemtheorie. Schlielich werden Tendenzen der gegenwartigen Hamann-Forschung sowie Erfahrungen bei Archivrecherchen (vor allem in Osteuropa) und bei Ubersetzungen ins Finnische, Russische und Tschechische erlautert.
Release

Texte zur Kunst

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Art, Modern

Page: N.A

View: 3017

Release

Geschichte und Epigonen

'19. Jahrhundert' : 'Postmoderne', Stifter : Bernhard

Author: Marcus Hahn

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Historiography

Page: 508

View: 5879

Release

Ver-Schiede der Kultur

Author: Freie Universität Berlin. Arbeitsgruppe "Menschen formen"

Publisher: Tectum Verlag DE

ISBN: N.A

Category: Ethnology

Page: 490

View: 8019

Release

Territorium Theater

Körper, Macht, Sexualität und Begehren im dramatischen Werk von Eduardo Pavlovsky

Author: Claudia Angehrn

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Argentine drama

Page: 324

View: 9797

Release

Der Name des Anderen

das "jüdische" Grundmotiv bei Jean-François Lyotard

Author: Christina Pfestroff

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Christianity and other religions

Page: 337

View: 5193

Release

Differenzen zwischen Frauen

zur Positionsbestimmung und Kritik des postmodernen Feminismus

Author: Jutta Sommerbauer

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Feminist theory

Page: 133

View: 2050

Release

Soziale Verortung der Geschlechter

Gesellschaftstheorie und feministische Kritik

Author: Gudrun-Axeli Knapp,Angelika Wetterer

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Geschlechterbeziehung - Soziologische Theorie - Feminismus - Aufsatzsammlung

Page: 338

View: 9023

Release

Räume der Hybridität

Postkoloniale Konzepte in Theorie und Literatur

Author: Christof Hamann,Cornelia Sieber,Petra Günther

Publisher: Georg Olms Verlag

ISBN: N.A

Category: Colonies dans la littérature - Congrès

Page: 274

View: 417

Release

Kredit und Kultur

Ökonomie- und Geldbegriff bei Jacques Derrida und in der amerikanischen Literaturtheorie der Postmoderne

Author: Nadja Gernalzick

Publisher: Universitaetsverlag Winter

ISBN: N.A

Category: Literary Criticism

Page: 289

View: 1902

Wirtschaftswissenschaftliche und philosophische Werttheorien gehen im 20. Jahrhundert in die semiotische Ubernahme des seit der Antike gelaufigen Vergleichs von Sprache und Geld ein. Die strukturalistische Angleichung des linguistischen Zeichenwerts an den relativen Wertbegriff der Wirtschaftswissenschaft Anfang des Jahrhunderts gipfelt in der Korrelation von Sprachtheorie und Geldtheorie im Poststrukturalismus und in der Dekonstruktion seit den 60er Jahren. Zum ersten Mal wird hier gezeigt, wie Derridas Theorie der Dekonstruktion - anders als poststrukturalistische Ansatze - mit dem Begriff der differance zur Beschreibung von Effekten der Temporalitat die fortschrittlichste Reflexion auf die zeitgenossische Geldtheorie und Theorie der Fiktionalitat und Spekulation leistet: Die aristotelische Trennung von Okonomik und Chrematistik, von Naturaltauschwirtschaft und Geldwirtschaft, erfahrt eine nach der keynesianischen Kritik der Dichotomie von Realanalyse und monetarer Analyse in den 30er Jahren langst auch fur die philosophische Kritik der Okonomie und fur die Axiologie uberfallige Aufhebung.
Release