Lernaufgaben für die Entwicklung interkultureller Kompetenzen im bilingualen Geographieunterricht

Unterrichtsverlaufsmodell und empirische Untersuchungen

Author: Michael Müller

Publisher: Narr Francke Attempto Verlag

ISBN: 3823392808

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 476

View: 1908

Die Vermittlung von interkulturellen Kompetenzen ist ein hohes Bildungsziel. Insbesondere dem bilingualen Unterricht (z.B. Erdkunde-Englisch) wird seit Jahrzehnten ein großes Potential dafür zugeschrieben. Die vorliegende Untersuchung befasst sich mit der Entwicklung komplexer Lernaufgaben, die im bilingualen Erdkundeunterricht in mehreren Forschungszyklen erprobt und beforscht wurden. Die Ergebnisse sind in einem klar strukturierten Unterrichtsmodell zusammengefasst, welches Lehrkräften die Vermittlung von interkulturellen Kompetenzen auf der Basis eines zeitgemäßen Kulturbegriffs ermöglicht.
Release

Entwicklung von Kartenkompetenz im Geographieunterricht der Grundschule als Voraussetzung für die Sekundarstufe I

Author: Michael Wornest

Publisher: diplom.de

ISBN: 3956845803

Category: Science

Page: 47

View: 2940

Der Autor betrachtet zu Beginn der Studie den entwicklungspsychologischen Aspekt der Schüler der Primarstufe und der Sekundarstufe 1 durch das Entwicklungsstufenmodell von Piaget. Danach wird erläutert, was man gemeinhin unter Kartenkompetenz in Bezug auf die PISA-Studie versteht und wie das Spektrum dieser im Unterricht aussieht. Es wird zudem die Karte als Medium genauer betrachtet und der Frage nachgegangen, welche Schwierigkeit diese für den Schulalltag mit sich bringt. Welche Techniken der Kartenarbeit sind letztendlich ausschlaggebend und wie schauen, kritisch betrachtet, die methodischen Wege hin zum Kartenverständnisses aus? Abschließend erfolgen eine Zusammenfassung der Ergebnisse und eine kritische Bewertung des Überganges von Grundschule zur Sekundarstufe I.
Release

Geographie unterrichten lernen

die neue Didaktik der Geographie konkret

Author: Hartwig Haubrich

Publisher: N.A

ISBN: 9783637003453

Category: Geographieunterricht

Page: 384

View: 853

Das Standardwerk ist übersichtlich durch das Doppelseiten-Prinzip (links Grundlagen, rechts Beispiele) konkret durch stetigen und anschaulichen Praxisbezug kompakt durch griffige Darstellung der wichtigsten Aspekte und Positionen umfassend durch das Abdecken aller Teilbereiche der Geographiedidaktik anregend durch theoretische Fundierung und alltagsnahe Aufbereitung informativ durch Einblicke in sämtliche Bereiche geographischen Unterrichts.
Release

Geographiedidaktik

Author: Gisbert Rinschede

Publisher: UTB

ISBN: 3825223248

Category: Science

Page: 544

View: 4880

Dieses Standardwerk bietet eine umfassende Einführung in die Didaktik der Geographie. Fachwissenschaftliche, erziehungswissenschaftliche und geographiedidaktische Aspekte werden ebenso behandelt wie unterrichtspraktische Fragestellungen. Ein unverzichtbares Arbeitsbuch für alle Lehramtsstudierenden und Referendare des Faches Geographie. Für die 3. Auflage wurde das Werk grundlegend überarbeitet und erweitert. Aus dem Inhalt: Grundlagen - Lehrpläne - Ziele, Methoden und Medien des Geographieunterrichts - Lernkontrollen - Unterrichtsplanung und -analyse
Release

Didaktisches Wörterbuch

Wörterbuch der Fachbegriffe von "Abbilddidaktik" bis "Zugpferd-Effekt"

Author: Hartwig Schröder

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486809083

Category: Education

Page: 427

View: 6307

Nachschlagewerk und Lernlexikon für Studierende, Lehrer/innen, Erzieher/innen und alle diejenigen, die sich einen Überblick verschaffen wollen über die wichtigsten Probleme der Didaktik oder sich über einen bestimmten didaktischen Begriff und seine Bedeutungszumessung informieren möchten.
Release

Europa - eine Geographie

Author: Hans Gebhardt,Rüdiger Glaser,Sebastian Lentz

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3827427207

Category: Science

Page: 520

View: 6384

Europa – eine Geographie. Das gesamte Europa in einem Buch Europa – eine Geographie stellt die „Bühne“ vor, auf der wir Europäer uns bewegen. Sie will zum Verständnis des ökonomischen und gesellschaftlichen Handelns im Kontext ökologischer Folgen und Rückwirkungen beitragen und eine kritische Reflexion aktueller Diskurse um das „europäische Projekt“ ermöglichen. Eine solche, über die alltäglichen Aufgeregtheiten im Kontext der europäischen Finanzkrise hinausreichende geographische Darstellung scheint gerade derzeit notwendiger denn je. Europa ist mehr als die Summe seiner geographischen Grundtatsachen. Der Halbkontinent ist über Prozesse der Globalisierung eng mit der übrigen Welt verknüpft und hat über Jahrhunderte die Geschicke auch in fernen Kontinenten bestimmt. Bis heute ist Europa eine Projektionsfläche vielfältiger Erwartungen und Ziel internationaler Migrationsströme, aber zugleich auch ein „alternder“ Kontinent – nicht nur in seiner Bevölkerungsstruktur, sondern ebenso in seiner Rolle gegenüber aufstrebenden neuen Ökonomien wie den BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China). Obwohl flächenmäßig nicht sehr groß, ist Europa kleinteilig und bunt, kulturell und sprachlich vielfältig. Das vorliegende Buch stellt im besten Sinne des Wortes eine „geographische Erzählung“ Europas dar. Es widmet sich wirtschaftlichen und politischen, sozialgeographischen und ökologischen Perspektiven. Europa– eine Geographie beleuchtet nicht nur die Länder der Europäischen Union, sondern den gesamten Kontinent, auch die ehemals hinter dem „Eisernen Vorhang“ liegenden Staaten und Räume. In acht Kapiteln entfalten rund 70 Autoren ein faszinierendes Bild unseres Umgangs mit der Natur ebenso wie der politischen Geographie Europas in Vergangenheit und Gegenwart, seiner Bevölkerungs- und Wirtschaftsentwicklung, des Wandels europäischer Städte und Kulturlandschaften sowie der Rolle des Kontinents in einer globalen Zukunft. Europa – eine Geographie wendet sich an Studierende der Geographie und der Europa-Studiengänge sowie an Lehrer der verschiedenen Schularten, zudem ist das Buch von seiner Zielsetzung her auch für eine breite, an Europa interessierte Öffentlichkeit konzipiert und stellt die alltäglichen Nachrichten (z.B. über die EU und den Euro) in einen größeren Zusammenhang. In dem aufwendig gestalteten Werk werden die Texte durch zahlreiche aktuelle Grafiken, großformatige Bilder und eingeschobene Exkurse ergänzt und illustriert. Bereits beim Durchblättern erschließen sich die vielfältigen Facetten Europas. Die Herausgeber und Autoren: Hans Gebhardt hat seit 1996 den Lehrstuhl für Anthropogeographie an der Universität Heidelberg inne. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Geographie der Verdichtungsräume, der Stadtgeographie und der Politischen Geographie, regional im Vorderen Orient, in Südostasien und China. Rüdiger Glaser ist seit November 2004 Lehrstuhlinhaber am Institut für Physische Geographie in Freiburg i. Br. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Klimatologie, in der Global-Change-Forschung, der Umweltplanung und im Bereich der digitalen Verfahren und kollaborativer Forschungsumgebungen. Sebastian Lentz ist Direktor des Leibniz-Instituts für Länderkunde in Leipzig und zugleich Professor für Regionale Geographie an der dortigen Universität. Seine regionalen Arbeitsschwerpunkte liegen in den Nachfolgestaaten der Sowjetunion und in Europa. Beteiligt sind über 70 Autoren aus dem deutschsprachigen Raum. Sebastian Lentz ist Direktor des Leibniz-Instituts für Länderkunde in Leipzig und zugleich Professor für Regionale Geographie an der dortigen Universität. Seine regionalen Arbeitsschwerpunkte liegen in den Nachfolgestaaten der Sowjetunion und in Europa. Beteiligt sind über 70 Autoren aus dem deutschsprachigen Raum.
Release

Offener Geographieunterricht

Author: Oliver Lackmann

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638280020

Category: Science

Page: 18

View: 6383

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Didaktik d. Geographie, Note: 1,3, Universität Bremen (Institut für Geographie), Veranstaltung: Einführung in die Geographiedidaktik, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Thema „Offener Geographieunterrichtunter besonderer Berücksichtigung der Zeitschriftenbeiträge der Jahre 2000 - 2003“. Die Konzentration auf neuere Beiträge zu diesem Thema wird damit begründet, dass Uhlenwinkel (2002) eine umfassende Arbeit zum Thema „Freiarbeit im Geographieunterricht“ vorgelegt hat. Freiarbeit wird hier als eine Form des offenen Unterrichts neben anderen verstanden (siehe unten). Hier soll im Folgenden versucht werden, offenen Unterricht der aktuellen wissenschaftlichen Diskussion entsprechend zu definieren und wichtige Begriffe, die im Zusammenhang mit offenem Unterricht genannt werden, zu systematisieren. Es soll aufgezeigt werden, was offene Unterrichtsformen in Bezug auf Schülerorientierung im Unterricht leisten können, das traditioneller Unterricht nicht vermag. Im Anschluss daran werden beispielhaft neuere Beiträge zur Freiarbeit im Geographieunterricht an den theoretischen Forderungen an diese Unterrichtsform gemessen und bewertet. Um eine bessere Lesbarkeit der Arbeit zu erreichen, wird auf die weibliche Schreibweise verzichtet. Zitiert wird nach Regeln, die Grunwald/Spitta (2003) vorschlagen. [...]
Release

Enzyklopädie Erziehungswissenschaft

Handbuch u. Lexikon d. Erziehung in 11 bd. u.e. Reg. Methoden und Medien der Erziehung und des Unterrichts

Author: Dieter Lenzen

Publisher: N.A

ISBN: 9783129322406

Category:

Page: 719

View: 8821

Release

Einführung in die Methoden der empirischen Humangeographie

Portfolio-Zusammenstellung

Author: David Hanio

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 365674761X

Category: Science

Page: 37

View: 4192

Prüfungsvorbereitung aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Didaktik d. Geographie, Note: 1,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut der Geographie), Veranstaltung: Geographiedidaktisch Forschen, Sprache: Deutsch, Abstract: Dieser Forschungsbericht im Portfoliocharakter besteht aus zwei Teilen: Einführung in die Methoden der empirischen Humangeographie und Geographiedidaktische Fragestellung.
Release

Geographiedidaktik

ein Arbeitsbuch zur Gestaltung des Geographieunterrichts; mit ... 4 Tabellen

Author: Detlef Kanwischer

Publisher: N.A

ISBN: 9783443071493

Category:

Page: 265

View: 2838

"Dieses Buch vermittelt eine grundlegende Einführung in die wichtigsten Aufgaben und Themengebiete des zeitgemäßen Geographieunterrichts. Diese Geographiedidaktik unterscheidet sich von klassischen Lehrbüchern insbesondere durch die Form der einzelnen Beiträge. Jeder in sich abgeschlossene Aufsatz wird mit einem Fallbeispiel eröffnet und schließt mit Vorschlägen für Arbeits- und Reflexionsaufgaben sowie einer Übersicht zur vertiefenden Literatur ab. Die insgesamt 20 Themengebiete erstrecken sich von grundsätzlichen Fragestellungen zur Didaktik des Unterrichts über dessen Planung bis hin zum Einsatz verschiedener Medien im Unterricht. Sie wurden von Experten bearbeitet, die allesamt schulpraktische Erfahrungen haben. Die Fülle von Beispielen aus der Lehrpraxis ermöglicht ein Verständnis der grundlegenden theoretischen Hintergründe und gibt vielfältige Impulse zur praktischen Umsetzung im Unterricht. Es regt zu weitergehenden, vertiefenden Studien an. Die Leser erwartet ein instruktives Buch, das sich sowohl für den Einsatz in der Lehrerausbildung als auch zum Selbststudium eignet. Es dient zur Vorbereitung eines guten Geographieunterrichts an Schulen und Hochschulen und richtet sich an aktive und angehende Lehrer an Schulen und Universitäten." Résumé éditorial
Release

Der Standort Adlershof aus Sicht der Beschäftigten

Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung unter Studierenden und Beschäftigten in Berlin Adlershof, Stadt für Wissenschaft, Wirtschaft und Medien

Author: Elmar Kulke,Robert Kitzmann

Publisher: Geographisches Institut, HU Berlin

ISBN: N.A

Category: Science

Page: 23

View: 2130

Release

Und der Zukunft abgewandt

ideologische Erziehung im Geographieunterricht der DDR

Author: Alexandra Budke

Publisher: V&R unipress GmbH

ISBN: 3899716272

Category: History

Page: 409

View: 8947

English summary: English summary: Since the end of the German Democratic Republic and with it the collapse of the Eastern Bloc and the termination of the Cold War, efforts have been stepped up to define the real essence of the East German state and thus to understand and classify its consequences in economic, social, psychological and educational terms. In this volume, Alexandra Budke analyses the school subject of geography, which was one of the major subjects besides civics and history, in which civic, philosophical and ideological education as defined in the curricula was imparted from a Marxist-Leninist perspective. The author examines to what extent geography lessons in East Germany were used to communicate and propagate the geopolitical interests of the state. Her detailed analysis of geography lessons enables her to assess whether school students were politically manipulated, and what options for action were perceived by the key actors in lessons - namely the teachers and the students - within the scope of the curricula imposed by educational policy. German description: Seit dem Ende der DDR, das den Zusammenbruch des Ostblocks und damit die Beendigung des Kalten Kriegs einleitete, wird verstarkt versucht, das Wesen dieses Staates zu definieren und damit seine Folgen auf wirtschaftlicher, sozialer, psychologischer und bildungspolitischer Ebene zu verstehen und einzuordnen. Alexandra Budke analysiert in diesem Band das Schulfach Geographie, das neben der Staatsburgerkunde und der Geschichte ein zentrales Fach war und in dem die in den Lehrplanen definierte staatsburgerliche, weltanschauliche oder ideologische Erziehung auf der Grundlage des Marxismus-Leninismus stattfinden sollte. Sie klart, inwiefern Geographieunterricht in der DDR genutzt wurde, um geopolitische Interessen des Staates zu kommunizieren und zu verbreiten. Damit lasst sich durch die detaillierte Analyse des Fachunterrichts auch die Frage beantworten, ob SchulerInnen im Unterricht politisch manipuliert wurden und welche Handlungsmoglichkeiten die zentralen Akteure des Unterrichts, die LehrerInnen und die SchulerInnen, im Rahmen der durch die Bildungspolitik gesetzten curricularen Vorgaben wahrgenommen haben. German description: Seit dem Ende der DDR, das den Zusammenbruch des Ostblocks und damit die Beendigung des Kalten Kriegs einleitete, wird verstarkt versucht, das Wesen dieses Staates zu definieren und damit seine Folgen auf wirtschaftlicher, sozialer, psychologischer und bildungspolitischer Ebene zu verstehen und einzuordnen. Alexandra Budke analysiert in diesem Band das Schulfach Geographie, das neben der Staatsburgerkunde und der Geschichte ein zentrales Fach war und in dem die in den Lehrplanen definierte staatsburgerliche, weltanschauliche oder ideologische Erziehung auf der Grundlage des Marxismus-Leninismus stattfinden sollte. Sie klart, inwiefern Geographieunterricht in der DDR genutzt wurde, um geopolitische Interessen des Staates zu kommunizieren und zu verbreiten. Damit lasst sich durch die detaillierte Analyse des Fachunterrichts auch die Frage beantworten, ob SchulerInnen im Unterricht politisch manipuliert wurden und welche Handlungsmoglichkeiten die zentralen Akteure des Unterrichts, die LehrerInnen und die SchulerInnen, im Rahmen der durch die Bildungspolitik gesetzten curricularen Vorgaben wahrgenommen haben.
Release

Geographische Rundschau

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Geography

Page: N.A

View: 7360

Issues for 1984- include separately paged quarterly insert: Geolit.
Release