Die Russische Orthodoxe Kirche

Segen für die "neuen Zaren"? : Religion und Politik im postsowjetischen Russland (1991-2000)

Author: Kathrin Behrens

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Church and state

Page: 417

View: 3878

Release

Die russische orthodoxe Kirche

ein Umriss ihrer Entstehung und ihres Lebens

Author: Ioann Ioannovič Bazarov,Joann Joannovic Bazarov

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 36

View: 3870

Release

Die russisch-orthodoxe Kirche in Deutschland in Zeiten des Nationalsozialismus und der Nachkriegszeit

Author: Sebastian Schmidt

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638779564

Category:

Page: 44

View: 4595

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: 2,2, Westfalische Wilhelms-Universitat Munster, Veranstaltung: Zugange zur Orthodoxie, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit uber 100 Jahren leben orthodoxe Christen in Deutschland. Die ersten orthodoxen Gemeinden wurden hier bereits im 18. Jahrhundert gegrundet. Einen erheblichen Zuwachs fand die orthodoxe Kirche in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg durch die Ansiedlung vieler Emigranten anderer Lander. Heute leben ca. 1,3 Mio. orthodoxe Christen unterschiedlicher Herkunft und Nationalitat in Deutschland. Zumeist sind es Griechen, Serben, Rumanen, Russen und Bulgaren, aber auch Armenier, Athiopier, Kopten und Syrer."1 Mittlerweile ist die Orthodoxe Kirche die drittstarkste christliche Kirche in Deutschland. Die Entwicklung der Orthodoxen Kirchen in Deutschland befindet sich auch heute noch immer in einem stetig wachsenden Fortschritt - einmal im Hinblick auf die bedeutende Zunahme der Anzahl orthodoxer Christen in diesem Lande, vor allem aber wegen der immer tieferen Verwurzelung in Deutschland."2 In Westeuropa ist Deutschland das Land, mit den meisten orthodoxen Christen. Daher ist auch die Eingliederung der Orthodoxie in Deutschland ein wichtiger und zukunftsorientierter Einfluss fur die Gesamtorthodoxie. Zwar ist die Russisch Orthodoxe Kirche" zahlenmassig nicht am starksten in Deutschland vertreten, trotzdem werde ich mich in dieser Hauarbeit mit ihr beschaftigen. Als Ausgangspunkt, werde ich einen allgemeinen geschichtlichen Uberblick uber die Russisch Orthodoxe Kirche" (ROK) in Deutschland voranstellen, bevor ich mich ausfuhrlicher mit der ROK zu Zeiten des Nationalsozialismus, des 2. Weltkrieg und der Nachkriegszeit befasse. Die entstandenen Konsequenzen fur die ROK und der Wiederaufbau werden im Anschluss dargestellt. Zum Schluss gebe ich einen Uberblick uber das aktuelle kirchliche Leben der ROK in Deutschland."
Release

Orthodoxe Kirchen in Deutschland

Author: Reinhard Thöle

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 9783525871744

Category: History

Page: 112

View: 8773

Die Geschichte der mehr als 15 orthodoxen Kirchen in Deutschland, ihre Herkunft, ihr Selbstverständnis und ihre ökumenischen Verbindungen.
Release

Das orthodoxe Christentum

Author: Martin Tamcke

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406623158

Category: Religion

Page: 112

View: 6340

Das orthodoxe Christentum stellt die drittgrößte christliche Kirchenfamilie dar. Zu ihr gehören nicht nur die griechisch- und die russisch-orthodoxe Kirche, sondern auch andere osteuropäische Kirchen sowie orthodoxe Kirchen im Vorderen Orient und in Afrika. Zunehmend sind diese Kirchen heute in allen Ländern der Erde präsent. Ikonen, liturgische Gesänge und Gebetstechniken aus der Tradition dieser Kirchen erweisen sich weit über ihre Grenzen hinaus als attraktiv. Martin Tamcke beschreibt allgemeinverständlich die Geschichte der orthodoxen Kirchen von ihren Anfängen bis zur Gegenwart und erläutert ihre Liturgie, Lehre und Frömmigkeit.
Release

Die Russisch-Orthodoxe Kirche im mittelalterlichen Pskov

Author: Julia Prinz-Aus der Wiesche

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447048903

Category: History

Page: 277

View: 3215

Im Zentrum der Untersuchung steht die nordwestrussische Region Pskov, die bis zu ihrer gewaltsamen Eingliederung in das Moskauer Reich (1510) eines der bedeutendsten kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Zentren Altrusslands war. Die Pskover Kirchengeschichte erweist sich in zweifacher Hinsicht als interessanter Forschungsgegenstand fur eine Regionalstudie. Zum einen ermoglichte die geographische Randlage im Nordwesten der Rus' den Stadtbewohnern schon sehr fruh Handelskontakte zum Westen und zwang zu einer aktiven Auseinandersetzung mit Andersglaubigen und fremden Einflussen, die eine eigenstandige lokale Kultursynthese hervorgebracht haben. Daruber hinaus bieten die jahrhundertelangen Bemuhungen Pskovs, die Kirchenorganisation aus der jurisdiktionellen Abhangigkeit Novgorods zu losen und einen eigenen Bischofssitz zu etablieren, reichhaltiges Anschauungsmaterial fur die Herausbildung eines kirchlich getragenen stadtischen Eigenbewusstseins.
Release