Die Lage der arbeitenden Klasse in England

Nach eigner Anschauung und authentischen Quellen

Author: Friedrich Engels

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3954559501

Category: Social Science

Page: 232

View: 9601

Friedrich Engels 1845 veröffentlichte Untersuchung der Lebensbedingungen der unteren Bevölkerungsschichten im frühkapitalistischen Großbritannien gilt bis heute als Pionierleistung der empirischen Sozialforschung. Ausgehend von eigenen Beobachtungen während eines knapp zweijährigen Aufenthalts in England und gestützt auf eine Vielzahl von wissenschaftlichen Texten, Zeitungsberichten und Statistiken unterzieht der Autor dabei die kapitalistische Produktionsweise einer radikalen Kritik.
Release

"Die Lage der arbeitenden Klasse in England" von F. Engels - Eine Analyse

Schwerpunkte und Zusammenhänge

Author: Julian Molina

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640178289

Category: Social Science

Page: 17

View: 3564

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Zweck der vorliegenden Hausarbeit ist es, die inhaltlichen Schwerpunkte aus „die Lage der arbeitenden Klasse in England“ von Friedrich Engels herauszuarbeiten und knapp darzulegen. Dabei sollen die wichtigsten Begriffe und grundsätzlichen Zusammenhänge skizzenhaft dargestellt werden. Ausgehend von der realen Lage der arbeitenden Klasse entwickelt Friedrich Engels die theoretischen Ansätze des historischen Materialismus, eine Theorie zur Erklärung von Gesellschaft und ihrer Geschichte, welche vor allem auf den ökonomischen Prozessen basiert. Im zweiten Teil wird im Rahmen einer Diskussion das Werk auf den wissenschaftlichen Gehalt geprüft. Es folgt eine Zusammenfassung der differenzierten Betrachtungsweisen der heutigen Sekundärliteratur. Eine ausführliche Auseinandersetzung mit dem historischen Materialismus kann aus zwei Gründen in dieser Hausarbeit nicht erfolgen: 1. Die eigenständige Theorie wurde erst nach Engels ́ Werk zusammen mit Karl Marx konzipiert und ausdifferenziert. 2. Eine fundierte Analyse und Kritik der Theorie würde den Rahmen einer Hausarbeit deutlich sprengen. Zum Zwecke der Vollständigkeit soll dies dennoch berücksichtigt und angemessen bearbeitet werden. Schließlich werden in einem Fazit die anfangs aufgeworfenen Fragen beantwortet und ein resümierender Ausblick von Engels ́ Arbeit auf die moderne Volkswirtschaftslehre gegeben.
Release

Friedrich Engels: "Die Lage der arbeitenden Klasse in England." Ein herausragendes Werk in der Gesellschaftsanalyse?

Author: Kurt Fuchs

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638756017

Category:

Page: 32

View: 2462

Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2, Otto-von-Guericke-Universitat Magdeburg (Institut fur Politikwissenschaft), Veranstaltung: PS Einfuhrung in die Politikwissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Unsere heutige Zeit ist gekennzeichnet durch zahlreiche gesellschaftliche Umbruche eng verknupft mit sozialen Konflikten. Damit verbunden stellen sich immer wieder Fragen zur Analyse und kunftigen Entwicklung von Gesellschaften. Auf der Suche nach Losungsalternativen kann ein Blick zuruck vielleicht hilfreich sein, um das Verstandnis fur heute ablaufende komplexe Prozesse zu erleichtern. Im Zuge der Industrialisierung im 19. Jahrhundert verfasste der Augenzeuge und Unternehmer Friedrich Engels Die Lage der arbeitenden Klasse in England." Damit verbunden waren Gedanken wie: Lassen sich gesellschaftliche Veranderungen in gesetzmassige unausweichlich ablaufende Prozesse fassbar machen? Kann den okonomischen Faktoren dabei eine ausschliessliche Dominanz zugeordnet werden oder welche Entwicklungsalternativen bieten sich in Krisensituationen an? Fragen, die auch in unserer heutigen Zeit gestellt werden. Diese Uberlegungen stellen den Schwerpunkt der vorliegenden Arbeit dar. Lassen sich aus der Schrift von Friedrich Engels Grundsatze fur eine gesellschaftspolitische Analyse ableiten, die auch in unserer Zeit verwendet werden konnen? An diesem Punkt setzt die nachfolgende Untersuchung ein. Aufbauend auf Sichtweisen aus der Zeit der deutschen Teilung wird dieser Frage exemplarisch nachgegangen. Um den inhaltlichen Rahmen nicht zu sprengen, wird in der Arbeit aber auf die ausfuhrliche Betrachtung des Zusammenhanges von Okonomie und Herrschaft in der Theorie des historischen Materialismus verzichtet. Die Grundzuge dieser entwickelten Gesellschaftsanalyse werden dabei nur skizzenhaft dargestellt. Der von Friedrich Engels und Karl Marx entwickelte dialektisch-materialistische Ansatz ist dabei nur einer unter viel"
Release

Zur Wohnungsfrage

Author: Friedrich Engels

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3843026246

Category: Philosophy

Page: 88

View: 1326

Friedrich Engels: Zur Wohnungsfrage Entstanden Mai 1872 bis Januar 1873. Erstdruck in: Der Volksstaat (Leipzig), Juni 1872 – Februar 1873. Der Text folgt der zweiten, durchgesehenen Separatausgabe, Hottingen- Zürich 1887, für die Engels auch das Vorwort schrieb. Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2013. Textgrundlage ist die Ausgabe: Karl Marx, Friedrich Engels: Werke. Herausgegeben vom Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED, 43 Bände, Band 18, Berlin: Dietz-Verlag, 1962. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage. Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.
Release

Schlüsselwerke der Sozialraumforschung

Traditionslinien in Text und Kontexten

Author: Fabian Kessl,Christian Reutlinger

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531911597

Category: Social Science

Page: 233

View: 9381

Mit den Schlüsselwerken der Sozialraumforschung ordnen die Herausgeber erstmals das Forschungsfeld, das in den letzten Jahren theoretisch wie praktisch in der Sozialen Arbeit etabliert wurde. Die einzelnen Werke werden dazu von verschiedenen Autoren zusammengefasst, in ihren historischen Entwicklungslinien verortet und auf ihre Aktualität hin befragt. Damit werden jene historischen Bestände der Sozialraumforschung wieder zugänglich gemacht, die in der aktuellen Debatte aus dem Blick geraten sind. Zugleich werden Bezüge zwischen den nebeneinander bestehenden Denklinien möglich.
Release

Öffentlichkeit und öffentliche Meinung

Theorien von Kant bis Marx (1780-1850)

Author: Torsten Liesegang

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN: 9783826026065

Category: Middle class

Page: 279

View: 7072

Seit der Publikation von "Strukturwandel der Öffentlichkeit" von Jürgen Habermas 1962 haben sich die Begriffe von Öffentlichkeit und öffentlicher Meinung als Kategorien in der Gesellschaftstheorie fest etabliert. Ausgehend von den Auseinandersetzungen um das Werk von Habermas und den kontroversen Forschungen zu den historischen Öffentlichkeiten unternimmt der Band eine eingehende Analyse und Neubewertung der Öffentlichkeitstheorien von Immanuel Kant, Christoph Martin Wieland, Georg Forster, Christian Garve, Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Carl Theodor Welcker und Karl Marx im Zeitraum von 1780 - 1850. Dabei ordnet die Untersuchung die Aneignungen des Öffentlichkeitsbegriffes in die jeweilige theoretische Entwicklung der Intellektuellen ein und unterstreicht die Vielfalt und Widersprüchlichkeit der historischen Theorien der Öffentlichkeit.
Release

Normative Aspekte der Public Relations

Grundlegende Fragen und Perspektiven. Eine Einführung

Author: Wolfgang Armbrecht,Ulf J. Zabel

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322970434

Category: Business & Economics

Page: 314

View: 6484

Immer häufiger stellt sich die Frage nach der Zukunft und der Bedeutung von Public Relations, dabei werden die Antworten im Rückgriff auf wissenschaftliche Erkenntnisse und auf die praktizierten Normen sittlichen Verhaltens gesucht. Es verwundert folglich nicht, daß für PR Primate des "Sollens" gefordert werden, um Defizite in der Praxis zu überwinden. PR-Ethik soll PR zu mehr Professionalismus verhelfen, ihr eine neue Perspektive öffnen und mehr Glaubwürdigkeit nach innen wie nach außen gewährleisten.Die Herbert-Quandt-Stiftung hat diese Entwicklung zum Anlaß genommen, Wissenschaftler aus PR-bezogenen Disziplinen zur Diskussion von Ethik-Fragen einzuladen. Schwerpunktthemen waren philosophische und ethische Aspekte von PR, Organisation und Management, kommunikationswissenschaftliche Ansätze und denkbare Folgen des Nachdenkens über PR-Ethik für Praxis und PR-Forschung.
Release