Die Kultur des Friedens

Weltordnungsstrukturen und Friedensgestaltung

Author: Volker Bialas,Hans-Jürgen Hässler,Ernst Woit

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN: 9783826015366

Category: International relations

Page: 243

View: 8982

Release

Der Amerikanische Bürgerkrieg

Author: John Keegan

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644106517

Category: History

Page: 512

View: 6927

Mit über 700 000 gefallenen Soldaten war der Amerikanische Bürgerkrieg blutiger und verlustreicher als alle Kriege zusammen, die die USA seither geführt haben. Und was seine Brutalität und Totalität angeht, nahm er sogar die Schrecken des Ersten Weltkriegs vorweg. Für John Keegan, laut New York Times «der originellste Militärhistoriker der Gegenwart», ist dieser Konflikt schlichtweg der erste moderne Krieg und zugleich «der wichtigste ideologische Kampf der Weltgeschichte». In seinem Buch schildert er nicht nur die Vorgeschichte des Bürgerkriegs, die großen Ereignisse und Schlachten und welche Folgen sie hatten – er widmet sich genauso den Protagonisten wie Abraham Lincoln, Robert E. Lee oder Ulysses Grant. Dabei geht es ihm neben der profunden militärhistorischen Analyse auch um die politischen Dimensionen und die menschlichen Erschütterungen. Nicht zuletzt beschäftigt ihn die Frage, wie es möglich war, dass ein Land, das so sehr auf Konsens gebaut ist wie die Vereinigten Staaten, von einem tödlichen Bruderkonflikt zerrissen wurde. Ein Standardwerk, das eine Lücke schließt.
Release

Friedens- und Konfliktforschung

Eine Einführung

Author: Peter Imbusch,Ralf Zoll

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531902197

Category: Social Science

Page: 581

View: 4631

Die vorliegende Einführung in die Friedens- und Konfliktforschung ist für die 4. Auflage erneut aktualisiert worden. Sie gibt einen Überblick über zentrale Themenfelder der Friedens- und Konfliktforschung angefangen bei den Grundlagen (Geschichte der Friedens- und Konfliktforschung, zentrale Begriffe, Konflikttheorien und Studienangebote in Deutschland) über zahlreiche Konfliktanalysen aus dem Bereich des internationalen Systems (Krieg und Völkermord, Fundamentalismus und Wasserkonflikte, Migration) sowie der Gesellschaft (Geschlechterkonflikte, demographische Konfliktpotenziale, Arbeitsbeziehungen, Deutsche Vereinigung, Energiekonflikte etc.) bis hin zu übergeordneten Fragen der Friedensethik, der Friedenserziehung und den möglichen Formen der Konfliktregelung.
Release

Kriegsdiskurse

Die politische Kultur des Krieges im Wandel 1991–1999

Author: Michael Schwab-Trapp

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663105601

Category: Social Science

Page: 397

View: 3057

Im Mittelpunkt dieses Buches stehen die Stellungnahmen führender Akteure der politischen Öffentlichkeit für oder gegen eine deutsche Beteiligung an militärischen Interventionen, das Verhältnis von Legitimität und Krieg sowie die politische Kultur Deutschlands und deren Wandel. Ihre Rekonstruktion verfolgt drei Ziele: Sie zielt erstens auf die Fortentwicklung der Theorie politischer Kultur und ihres Wandels durch die Entwicklung eines allgemeinen diskursanalytischen Modells für die Analyse öffentlicher Auseinandersetzungen, erarbeitet zweitens methodische Instrumente für eine Analyse solcher Auseinandersetzungen und versucht drittens, Kontinuität und Wandel der deutschen politischen Kultur empirisch zu bestimmen. Politische Kultur wird zu diesem Zweck als ein historisch gewachsenes Ensemble politischer Diskurse bestimmt, das in öffentlichen Auseinandersetzungen zwischen politisch-kulturellen Eliten erzeugt und verändert wird, in denen die Akteure dieser Auseinandersetzungen um die Legitimität ihrer Handlungen und Deutungsangebote ringen. Die politische Kultur des Krieges umfasst in dieser Perspektive ein System von Bedeutungen, das in öffentlichen Auseinandersetzungen produziert und zur Interpretation kriegerischer Aktionsmacht benutzt wird.
Release

Friedensforschung, Konfliktforschung, Demokratieforschung

Ein Handbuch

Author: Gertraud Diendorfer,Anton Pelinka,Blanka Bellak,Werner Wintersteiner

Publisher: Böhlau Verlag Wien

ISBN: 3205202031

Category: Political Science

Page: 395

View: 7919

Das Handbuch zur Friedens-, Konflikt- und Demokratieforschung ist das Ergebnis einer Kooperation von Forschungsinstituten, die im Conflict-Peace-Democracy-Cluster (CPDC) zusammengeschlossen sind. Es bietet Lehrenden, Studierenden und allen an politischer Bildung Interessierten Orientierung. Mit Beiträgen von Helga Amesberger, Blanka Bellak, Karin Bischof, Gertraud Diendorfer, Gert Dressel, Wolfgang Göderle, Wilfried Graf, Katharina Heimerl, Bernadette Knauder, Matthias Kopp, Maximilian Lakitsch, Karin Liebhart, Anton Pelinka, Susanne Reitmair-Juárez, Thomas Roithner, Dieter Segert, Karin Stögner, Johanna Urban, Werner Wintersteiner.
Release

Krieg und Kultur

Author: Horst Lademacher,S. Groenveld

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN: 9783830955757

Category:

Page: N.A

View: 9558

Release

Die Kultur des Kriminellen

literarische Diskurse zwischen 1918 und 1933 : Ernst Weiss : mit einem Exkurs zu Rahel Sanzara

Author: Cornelia Heering

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 3825815935

Category: Authors, Austrian

Page: 247

View: 1584

Ernst Weiß und Rahel Sanzara zählen heute zu den selten rezipierten und in den Kontext einer konservativen Kulturkritik eingereihten Autoren. Die interdisziplinäre Analyse des Werkes dieser Autoren zeigt jedoch ein anderes Bild. Der Erste Weltkrieg war für sie das reale Ereignis, dessen Auswirkungen ihre Schreibprogramme zu einer "Kultur des Kriminellen" überleitete. Ernst Weiß nimmt im Zeitraum 1918 bis 1933 unterschiedlichen Bearbeitungen von Sujets der äußeren und inneren Verstümmelung vor, die Ausdruck des Eindringens der Außenwelt in den Körper und in das Denken war. Er antwortet damit auf die Kriegsfolgen mit Textanordnungen innerhalb einer klaren Position, die sich, genauso wie die Rahel Sanzaras, in der Tradition des "Neuen Pitaval" befindet. Die untersuchten Texte "Männer in der Nacht" (1925), "Die Feuerprobe" (1923 / 1929), "Der Fall Vukobrancovics"(1924), "Franta Zlin" (1919 / 1928), "Das verlorene Kind"(1926) folgen der ästhetischen Maxime, das die Sprache keine Wahrheit wieder herstelle, sondern lediglich die Zusammenhänge zum Erkennen verdichte, und dass immer Lüge auch da bleibt, "weil unser Denken lügt."
Release

Kriegsdiskurse in Literatur und Medien nach 1989

Author: Carsten Gansel,Heinrich Kaulen

Publisher: V&R unipress GmbH

ISBN: 3899718119

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 411

View: 9268

Das Thema ›Krieg‹ nimmt in der deutschsprachigen Literatur des 20. Jahrhunderts eine zentrale Rolle ein. Die Bedingungen allerdings, unter denen es literarisch thematisiert wird, haben sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Der Zusammenbruch des Realsozialismus und der Prozess der Globalisierung haben zu einem grundlegenden Wandel der weltweiten Machtverhältnisse geführt, die nicht nach dem alten Muster des Kampfes zwischen Nationalstaaten bzw. der Systemkonfrontation zwischen feindlichen Blöcken zu interpretieren sind. Hinzu kommt die wachsende Bedeutung der ›Neuen Medien‹ als kulturelles Archiv und soziales Kommunikationsinstrument, aber auch als Mittel der strategischen Kriegsführung und der politischen Rhetorik. Welche Funktion kommt Literatur und Medien als Formen des kulturellen Gedächtnisses in den aktuellen Kriegsdiskursen zu und mit welchen ästhetischen Strategien werden in ihnen die militärischen Konflikte am Beginn des 21. Jahrhunderts re-inszeniert? Ziel dieses Bandes ist, diesen Fragen anhand der Kriegsdiskurse in Literatur und Medien zwischen 1989 und der Gegenwart nachzugehen.
Release

Der Himmel ohne Richtung

Author: Marius Nam

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3844899073

Category: Fiction

Page: 432

View: 2133

Der Archäologe Victor Baum unternimmt eine Nachreise durch die Sahara auf der historischen Route von Heinrich Barth. Als er überfallen und gefangen genommen wird, verändert das sein Leben. Er freundet sich mit dem alten Nomadenstamm der Asar' an und begibt sich auf die Spuren seiner glanzvollen Geschichte und seines tragischen Untergangs. Marius Nam verschmilzt in diesem wunderbaren Wüstenepos verschiedene literarische Stile - den Reisebericht Baums, die Aufzeichnungen eines früheren Stammesfürsten und die Erzählung der Geschichte des Wüstenvolks - zu einem faszinierenden Ganzen. Nie ist der landschaftliche und geistige Reichtum der Wüste näher gewesen als hier.
Release

Die neuen Kriege

Author: Herfried Münkler

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644011214

Category: Political Science

Page: 288

View: 1084

Das Zeitalter der zwischenstaatlichen Kriege geht offenbar zu Ende. Aber der Krieg ist keineswegs verschwunden, er hat nur seine Erscheinungsform verändert. In den neuen Kriegen spielen nicht mehr die Staaten die Hauptrolle, sondern Warlords, Söldner und Terroristen. Die Gewalt richtet sich vor allem gegen die Zivilbevölkerung; Hochhäuser werden zu Schlachtfeldern, Fernsehbilder zu Waffen. Herfried Münkler macht die Folgen dieser Entwicklung deutlich. Er zeigt, wie mit dem Verschwinden von klassischen Schlachten und Frontlinien auch die Unterscheidung von Krieg und Frieden brüchig geworden ist, und erörtert, wie man den besonderen Gefahren begegnen kann, die von den neuen Kriegen ausgehen.
Release

Das Sloterdijk-Alphabet

eine lexikalische Einführung in Sloterdijks Gedankenkosmos

Author: Holger von Dobeneck

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN: 9783826027840

Category: Philosophy

Page: 278

View: 4634

Release

Die Geschichte des Krieges

vom Altertum bis heute

Author: Reg G. Grant

Publisher: N.A

ISBN: 9783831017065

Category:

Page: 360

View: 5123

Release

Der Soldat - Ein Nachruf

Eine Weltgeschichte von Helden, Opfern und Bestien

Author: Wolf Schneider

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644036616

Category: History

Page: 544

View: 2622

Warum «ein Nachruf»? - Weil die Ära des Soldaten, wie wir ihn kennen, zuende geht. Heute taugt der Soldat nicht mehr zum Siegen: Selbstmordattentäter, sogar Partisanen sind ihm überlegen, erst recht die Drohnen, die Atomraketen, die Computer und auch menschliche Kampfmaschinen wie die Navy Seals. Der «klassische», der «symmetrische» Krieg ist so gut wie gestorben. Wolf Schneider geht dieser Entwicklung nach und nimmt dies zum Anlass einer umfassenden Erzählung: einer Geschichte des Soldaten, seines Handwerks, seiner Waffen, Strategien, atavistischen und kulturellen Motive, seiner gesellschaftlichen Stellung. Was waren das für Menschen, die da töteten oder auch nicht - wie taten sie es und warum? Wie ist es ihnen ergangen – auf dem Kasernenhof und in den Schlachten, die Länder verwüstet, Kulturen zerstört und Völker ausgerottet haben? Was trieb sie zu den Waffen – und wenn ihnen die Waffe in die Hand gezwungen wurde: Was zwang sie, von ihr Gebrauch zu machen? Wolf Schneider breitet in diesem Buch eine umfassende Weltschichte der Menschen aus, die andere Menschen töten sollten – der Begeisterten (die gab es) und der in Uniform Gepressten, der Schinder und der Geschundenen, der schreienden Opfer und derer, die man allenfalls «Helden» nennen könnte. Eine 3000 Jahre umfassende, facettenreiche Geschichte des Kriegers über Zeiten, Kontinente und Kulturen hinweg, die ihresgleichen sucht. «Ein grandioses, mit gewaltigem Wissen und immensem Sachverstand geschriebenes historisches Panorama.» (Die Neue Zürcher Zeitung über «Der Mensch. Eine Karriere») «Elegant geschrieben, dabei bis ins Deetail recherchiert und doch durch ungewöhnliche Wertungen immer anregend - ein wunderbares Buch.» (Die Welt über «Große Verlierer. Von Goliath bis Gorbatschow»)
Release

Der Partisanenkrieg der Wehrmacht während des Russlandfeldzuges im Zweiten Weltkrieg

Author: Joachim von Meien

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3842879164

Category: History

Page: 112

View: 5467

Der sich stetig ausweitende Partisanenkrieg im Rücken der Ostfront trug erheblich zur Niederlage der Wehrmacht im Russlandfeldzug bei. Bis zuletzt gelang es nicht, eine angemessene Gegenstrategie zu entwickeln bzw. durch- und umzusetzen. Die vorliegende Studie nähert sich dem komplexen Phänomen des Partisanenkriegs im Unternehmen Barbarossa sowohl aus militärischer als auch aus juristischer Perspektive.
Release

Kriegssplitter

Die Evolution der Gewalt im 20. und 21. Jahrhundert

Author: Herfried Münkler

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644121117

Category: Political Science

Page: 400

View: 9424

Was bedeutet Krieg in unserer Zeit? Herfried Münklers glänzende Analyse der Gewalt. Die beiden Weltkriege haben den politischen Globus geprägt – aber auch das Wesen von Krieg und Gewalt selbst hat sich seither gewandelt. Herfried Münkler zeichnet diese kulturelle wie politische Evolution nach: So begünstigte gerade das Verschwinden von Imperien neue, endlose Kleinkriege – die teilkollabierten Gebiete im Nahen Osten etwa gründen auf dem Machtvakuum, das das untergegangene Osmanische Reich hinterließ. Die Soldaten solcher Konflikte sind heute weniger in Armeen als in kleinen Trupps formiert, deren brutalste Spielart der terroristische Einzelkämpfer ist. Auch die geopolitischen Konfliktlinien verlaufen nur noch selten entlang physischer Grenzen, sondern vielmehr zwischen konkurrierenden Werten, zwischen Demagogie und Aufklärung, Arm und Reich, zwischen Datenschutz und Datenspionage in künftigen Cyberkriegen. Nicht zuletzt aus diesen Gründen plädiert Herfried Münkler, der sich einmal mehr als ein Meister der Zeitdiagnostik erweist, vehement für eine echte geopolitische Strategie des Westens. Ein glänzend geschriebenes Buch, das uns die neuen Formen der Gewalt und die Welt von heute besser begreifen lässt.
Release

Das Handwerk des Krieges

Author: Cora Stephan

Publisher: Edel:Books

ISBN: 3955302598

Category: History

Page: 144

View: 2939

Krieg ist das absolut Böse. Was aber treibt Männer seit Jahrtausenden dazu, dennoch voller Begeisterung in den Krieg zu ziehen - und Frauen, ihnen zu applaudieren? Das Gefährliche am Krieg ist nicht, dass er das Böse ist. Das Gefährliche ist seine Doppeldeutigkeit. Krieg weckt die Bestie und das Beste im Mann. Er verbindet Altruismus und Opferbereitschaft mit hemmungsloser Aggression. Er entfesselt die Gewalt und grenzt sie zugleich ein. Wer Krieg verstehen will, muß die positiven Gefühle begreifen, die ihn antreiben und tief zurück in die Menschheitsgeschichte reichen. Sie knüpfen an das 'Urtrauma' der Menschheit an: nicht Jäger, sondern Gejagte zu sein. Krieg ist die Re-Inszenierung dieser 'Ur-Szene': Die ältesten Mythen der Menschheitsgeschichte erzählen von Heldentaten der Krieger, aber auch vom Menschenopfer, mit dem das Raubtier beschwichtigt werden sollte. Cora Stephan untersucht die Bürgersoldaten der griechischen Polis und die Kriegereliten der mittelalterlichen Ritter, den Dreißigjährigen Krieg und den Ersten Weltkrieg. Sie setzt sich mit Clausewitz und den Folgen auseinander, mit den Regeln des Krieges und seiner 'Kultur': vom Krieg als Spiel bis zum Krieg aus Leidenschaft.
Release