Decameron

Author: Giovanni Boccaccio,Heinrich Steinhöwel,Heinrich Leubing

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Middle High German

Page: 704

View: 7713

Release

Liebesgeschichten aus dem Decameron

Author: Giovanni Boccaccio

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406644872

Category: Literary Criticism

Page: 160

View: 3379

Das Decameron des Giovanni Boccaccio ist eines der berühmtesten Bücher der europäischen Literatur. Viele der Novellen darin handeln von Liebe, aber Boccaccio hatte seinen eigenen Begriff davon. Anschaulich und witzig, wie sie sind, lassen sich die Novellen auch allein zur Unterhaltung lesen. Doch wer sie liest, dem werfen sich oft Fragen auf. Wie hat Boccaccio über Liebe, über Frauen und Männer gedacht? Was bedeutet insbesondere die seltsame Schlussnovelle? Sie handelt von Griselda, die sich von ihrem Mann auf die merkwürdigste Weise alles gefallen lässt. Von dieser Schlusserzählung her erscheint das ganze Decameron in einem neuen Licht.
Release

Decameron von Heinrich Steinhöwel

Author: Giovanni Boccaccio,Adelbert von Keller,Heinrich Steinhöwel,Heinrich Leubing

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Middle High German

Page: 704

View: 1863

Release

Der Decameron

1

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 382

View: 8171

Release

Der Decameron

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 318

View: 5745

Release

Boccaccios Decameron: Die Griselda-Novelle aus der Sicht des modernen Lesers unter dem Aspekt von Emanzipation und Gleichberechtigung

Author: Nicole Moramarco

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638676668

Category:

Page: 60

View: 7833

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Romanistik - Italienische u. Sardische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1, Ruhr-Universitat Bochum (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Hauptseminar Boccacio, Sprache: Deutsch, Abstract: Es handelt sich um die letzte Novelle des Decameron. Sie zahlt zu den schwierigsten des gesamten Werkes uberhaupt. Aufgrund ihres unerhort grausamen Inhalts wirkt sie ausserst provokant und polarisiert auf diese Weise zugleich die Leserschaft. Es geht um den Markgrafen von Saluzzo, der seine Frau Griselda auf unmenschlich harte Proben stellt, um sich ihrer absoluten Treue und Unterwurfigkeit zu versichern. Griselda ertragt die ihr auferlegten Prufungen mit beispielloser Geduld. Verschiedene Autoren beziehen zu dieser Novelle vollig kontrare Positionen. Griseldas Verhalten wird von einigen Interpreten als vorbildlich und nachahmenswert empfunden, wahrend sie von anderen nahezu als Heilige, und damit als quasi unnachahmbar einzigartig, verehrt. Fur Gualtieris Charakter gilt die gleiche gespaltene Meinung. Einige Interpreten versuchen sein Verhalten zu rechtfertigen, andere wiederum verurteilen ihn als grausam und unmenschlich. Zunachst werden detailliert die charakterlichen Eigenheiten der Protagonisten herausgearbeitet, um in einem zweiten Schritt verschiedene Interpretationsansatze zu erortern und gegenuberzustellen. Im darauf folgenden Kapitel geht es darum zu verdeutlichen, dass die Weltanschauung des Lesers dessen Interpretationsleistung beeinflusst. Weil jede Interpretation Raum fur Kritik lasst, wird zu einigen zentralen Aussagen der beschriebenen Ansatze Stellung bezogen. Danach wird ein eigener Interpretationsversuch angeschlossen, der die Novelle aus gesellschaftskritischer Sicht beleuchtet. Um diesen Punkt abzurunden wird ein Bogen zur ersten Novelle des Decameron geschlagen und dargestellt, wie diese beiden in Bezug zueinander stehen. In einem letzten Schritt wird auf Boccaccio selbst, den Verfasser des Decameron, e
Release

Die Wirkung des Decameron auf die spanische Novellistik am Beispiel der Novelas ejemplares von Miguel de Cervantes Saavedra

Author: Nadin Meyer

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638676633

Category:

Page: 52

View: 4207

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Romanistik - Italienische u. Sardische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Universitat Potsdam (Institut fur Romanistik), Veranstaltung: Proseminar Giovanni Boccaccios Decameron, Sprache: Deutsch, Abstract: Geht man davon aus, dass Boccaccio der "Vater der Novelle" uberhaupt ist, sollte jede, nach der Veroffentlichung des Decameron publizierte, Novelle auf gewisse Weise von Boccaccio beeinflusst sein. Obwohl Cervantes, als er 1613 sein Werk veroffentlichte, im Prologo al lector stolz von sich behauptete, seine Novellen seien weder imitiert noch gestohlen, lassen sich bei genauerem Hinsehen nichtsdestotrotz zahlreiche Parallelen zu Bocaccios Werk feststellen. Um herauszufinden, inwiefern die Novelas ejemplares von Boccaccios Decameron beeinflusst sein konnten, werden zunachst die Novellen beider Werke allgemein und im Anschluss daran der Prologo al lector der Novelas ejemplares mit dem Proemio sowie der Conclusione dellautore des Decameron, also die Teile des jeweiligen Werkes, die sich explizit an den Rezipienten richten, miteinander verglichen. Dem folgt eine Gegenuberstellung zweier Novellen: La gitanilla, die erste Novelle der Novelas ejemplares, und die Novelle V, 5 aus dem Decameron sollen dabei auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede sowohl auf inhaltlicher als auch auf formaler Ebene uberpruft werden, um zu ergrunden, ob und wie sich Cervantes an Boccaccio orientiert haben kon
Release

Decameron

zwanzig ausgewählte Novellen ; italienisch/deutsch

Author: Giovanni Boccaccio

Publisher: N.A

ISBN: 9783150084496

Category:

Page: 431

View: 4389

Auf einem Landgut bei Florenz erzählen sich zehn junge Adlige, die vor der Pest aus der Stadt geflohen sind, zum Zeitvertreib zehn Tage lang je eine Geschichte. Die 100 Novellen des berühmten ”Decamerone“ sind eines der schönsten Werke der Weltliteratur. Unübertroffen ist die Vielfalt der Figuren und Motive, bis heute begeistert die Schönheit, Kraft und Lebendigkeit des Erzählens. Im Vordergrund der ganz auf Lebenslust und Daseinsfreude gerichteten Geschichten steht fast immer die Liebe.
Release

Das Decameron

Mit den Holzschnitten der venezianischen Ausgabe von 1492

Author: Giovanni Boccaccio

Publisher: N.A

ISBN: 9783150111444

Category:

Page: 1069

View: 2105

Release

Boccaccio: Decameron

Author: David Wallace

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 9780521388511

Category: Literary Criticism

Page: 117

View: 7086

In Boccaccio's innovative text, ten young people leave Florence to escape the Black Death of 1348, and organize their collective life in the countryside through the pleasure and discipline of story-telling. David Wallace guides the reader through their one hundred novelle, which explore both new and familiar conflicts from private and public spheres of life with unprecedented subtlety, urgency and humour. He emphasises the relationship between Decameron and the precocious vitality of Florentine culture in Boccaccio's time. He also discusses gender issues and the influence of the text particularly on Chaucer and the novel.
Release

Boccaccio - Decameron - erotische Novellen - Interpretation

Author: Hanskarl Kölsch

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3848215810

Category:

Page: 160

View: 8744

Die Pest in Florenz. Sieben vornehme Damen und drei noble junge M nner fliehen aus der Stadt auf ein nahes Landgut und verbringen dort 10 Tage damit, dass jeder der zehn jeden Tag eine Geschichte erz hlt. Der Dichter, der seit fast 700 Jahren einer der weltweit ber hmtesten ist, schrieb nicht nur diese 100 erotischen gesellschaftspolitischen Erz hlungen. Boccaccio gilt als Ursprung und Vorbild der italienischen Prosa und vollendet nach Dante den literarischen Umbruch in die Renaissance. Zweiundf nfzig Jahre nach Dantes Tod wurde f r ihn an der Universit t Florenz der Lehrstuhl zur Ausdeutung der Commedia geschaffen, die er als Dantes erster Biograf mit dem Attribut Divina" versah. Das Buch interpretiert 21 der 100 Novellen.
Release

The Decameron

Author: Giovanni Boccaccio,Guido Waldman,Jonathan Usher

Publisher: Oxford University Press, USA

ISBN: 9780192836915

Category: Fiction

Page: 698

View: 1296

This new translation by Guido Waldman captures the exuberance and variety and tone of Boccaccio's masterpiece.
Release

Novellistisches Erzählen am Beispiel von II,3 (Boccaccios Decameron)

Author: Stefanie Deutzer

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638447278

Category: Foreign Language Study

Page: 15

View: 5054

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Italienische u. Sardische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 2,7, Ludwig-Maximilians-Universität München, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden befasse ich mich mit Novelle II, 3 aus BoccacciosDecameron.Ich möchte an dieser Novelle beispielhaft die Grundzüge des novellistischen Erzählens festmachen. Die Quellen, von denen ich Ansätze und Gedanken der Novellentheorie übernehme, sind Werke von Degering1, Kunz2und Frau Caporello-Szykman3. Als Zusatzliteratur habe ich Werke von Elisabeth Arend4und Sergio Zatti5verwendet; dabei handelt es sich um Autoren, die das Decameron auf Einzelphänomene wie dessen Thematik, Hauptcharaktere, Komik und Stil untersucht haben. In meiner Arbeit beziehe ich mich überwiegend auf Forschungsergebnisse von Herrn Degering und Frau Caporello-Szykman, die bereits umfassende Analysen zur Novellentheorie und ihrer Anwendbarkeit auf die Novellen desDecameronvorgelegt haben. Da mir die, von Corradina Caporello-Szykman vorgenommene, Aufteilung der maßgeblichen Analysepunkte bezüglich der Novelle in Boccaccios Werk sinnvoll erscheint, habe ich ihre Standpunkte teilweise übernommen. Im Folgenden werde ich zuerst auf einige Ansätze der Novellentheorie eingehen, dann einige Merkmale der Novelle besprechen und auf die Position der von mir behandelten Novelle in der Gesamtheit desDecameroneingehen. Danach werde ich die Charakteristika einer Novelle an Novelle II, 3 desDecameronbelegen und zu guter Letzt noch einmal die wichtigsten Punkte zusammenfassen. II Novellistisches Erzählen am Beispiel von II, 3 2.1. Herkunft und Definition einer Novelle Den BegriffNovellekönnte man etymologisch etwa vom Italienischennovella,Neuigkeit, herleiten. Der italienische Begriff stammt jedoch ursprünglich vom Lateinischennovellus,der Diminuitivform vonnovus,kleine Neuigkeit, ab.6Tatsächlich bezeichnet man seit der Frührenaissance in Italien eine bestimmte Erzählungsgattung mit dem BegriffNovelle.Interessanterweise wurde dieser Begriff jedoch bereits zu Zeiten des römischen Kaiserreiches [...] 1 Degering, Thomas,Kurze Geschichte der Novelle: Von Boccaccio bis zur Gegenwart,(München 1994). 2 Kunz, Josef,Theorie der Novelle,(Darmstadt 1973). 3 Caporello-Szykman, Corradina,The Boccaccian Novella,(New York 1990). 4 Arend Elisabeth, Lachen und Komik in Boccaccios Dekameron, (Göttingen 2004).Zatti, Sergio: “ Il mercante sulla ruota: la seconda giornata”, in:Introduzione al Decameron5 a cura di M. Picone e M. Mesirca,hg. von F. Cesati (Florenz 2004) 79-99. 6 Degering 1994: 7.
Release

A Rhetoric of the Decameron

Author: Marilyn Migiel

Publisher: University of Toronto Press

ISBN: 9780802085948

Category: History

Page: 219

View: 2005

Migiel challenges readers to pay attention to Boccaccio's language and ultimately, Migiel contends, the stories of the Decameron suggest that as women become more empowered, the limitations on them, including the threat of violence, become more insistent. Both a passionate denunciation of masculinist readings of the Decameron and a meticulous critique of previous feminist analyses, Marilyn Migiel's A Rhetoric of the Decameron offers a sophisticated re-examination of the representations of women, men, gender identity, sexuality, love, hate, morality, and truth in Boccaccio's masterpiece. The Decameron stages an ongoing, dynamic, and spirited debate about issues as urgent now as in the fourteenth century - a debate that can only be understood if the Decameron's rhetorical objectives and strategies are completely reconceived. Addressing herself equally to those who argue for a proto-feminist Boccaccio - a quasi-liberal champion of women's autonomy - and to those who argue for a positivistically secure historical Boccaccio who could not possibly anticipate the concerns of the twenty-first century, Migiel challenges readers to pay attention to Boccaccio's language, to his pronouns, his passives, his echolalia, his patterns of repetition, and his figurative language. She argues that human experience, particularly in the sexual realm, is articulated differently by the Decameron's male and female narrators, and refutes the notion that the Decameron offers an undifferentiated celebration of Eros. Ultimately, Migiel contends, the stories of the Decameron suggest that as women become more empowered, the limitations on them, including the threat of violence, become more insistent.
Release

The Decameron and the Canterbury Tales

New Essays on an Old Question

Author: Leonard Michael Koff,Brenda Deen Schildgen

Publisher: Associated University Presse

ISBN: 9780838638002

Category: Literary Criticism

Page: 352

View: 2583

"What was the influence of the Decameron on the genesis and shape of the Canterbury Tales? In this collection, leading scholars of Chaucer and Boccaccio offer original, provocative answers to this question in light of recurring critical resistance to the idea of the Decameron as a text for Chaucer. That resistance, informed by a model of literary influence grounded on the idea of interruption, would keep the Canterbury Tales away from the Decameron, though not the rest of Chaucer from other works by Boccaccio. In the end, of course, that resistance tells us more about Chaucer's reception since the fifteenth century than about Chaucer himself or his sources."--BOOK JACKET.Title Summary field provided by Blackwell North America, Inc. All Rights Reserved
Release

The Decameron First Day in Perspective

Volume One of the Lecturae Boccaccii

Author: Elissa Weaver

Publisher: University of Toronto Press

ISBN: 9780802085894

Category: History

Page: 270

View: 4863

These essays provide critical readings of the Proem, Introduction and ten stories which make up the first of the ten "days" of storytelling in Boccaccio's "Decameron". It aims to be a important guide to reading the complex series of narratives that constitute the work's opening.
Release