Cannibal Metaphysics

Author: Eduardo Viveiros de Castro

Publisher: U of Minnesota Press

ISBN: 1937561453

Category: Philosophy

Page: 229

View: 704

The iconoclastic Brazilian anthropologist and theoretician Eduardo Viveiros de Castro, well known in his discipline for helping initiate its “ontological turn,” offers a vision of anthropology as “the practice of the permanent decolonization of thought.” After showing that Amazonian and other Amerindian groups inhabit a radically different conceptual universe than ours—in which nature and culture, human and nonhuman, subject and object are conceived in terms that reverse our own—he presents the case for anthropology as the study of such “other” metaphysical schemes, and as the corresponding critique of the concepts imposed on them by the human sciences. Along the way, he spells out the consequences of this anthropology for thinking in general via a major reassessment of the work of Claude Lévi-Strauss, arguments for the continued relevance of Deleuze and Guattari, dialogues with the work of Philippe Descola, Bruno Latour, and Marilyn Strathern, and inventive treatments of problems of ontology, translation, and transformation. Bold, unexpected, and profound, Cannibal Metaphysics is one of the chief works marking anthropology’s current return to the theoretical center stage.
Release

The Great Shift

And How To Navigate It

Author: Michael Drake

Publisher: Talking Drum Publications

ISBN: 0463110951

Category: Body, Mind & Spirit

Page: 126

View: 6820

The Great Shift is about the new era of humanity. We have entered the new epoch of humanity's spiritual evolutionary journey into higher consciousness. Our present world is one in which order is arising out of chaos. Everything is changing and seeking equilibrium. The conditions are nothing short of a rebirth. We are quite literally witnesses and participants in the shift from individual to planetary consciousness. We are part of the emerging consciousness, and the signs are everywhere. It is here now, and we all have a part to play in it. This book is a guide to navigating the shift from an old paradigm into a new one. It is deeply rooted in the shamanic and Taoist traditions, which are a fountain of wisdom and knowledge for restoring our relationship with the Earth. Shamanism and Taoism are a way of living in harmony with nature, rather than an adherence to a religious doctrine. By practicing these ways of being, we awaken our soul calling and our connection to nature. They provide a myriad of responses to the spiritual quest of self-discovery. They are ways that embed us in the living web of life, yielding greater awareness and perspective. These practices are easily integrated into contemporary life and provide a means of navigating the turbulent times in which we live.
Release

Routledge Research Companion to Landscape Architecture

Author: Ellen Braae,Henriette Steiner

Publisher: Routledge

ISBN: 1317042999

Category: Gardening

Page: 322

View: 4402

The Routledge Research Companion to Landscape Architecture considers landscape architecture’s increasingly important cultural, aesthetic, and ecological role. The volume reflects topical concerns in theoretical, historical, philosophical, and practice-related research in landscape architecture – research that reflects our relationship with what has traditionally been called ‘nature’. It does so at a time when questions about the use of global resources and understanding the links between human and non-human worlds are more crucial than ever. The twenty-five chapters of this edited collection bring together significant positions in current landscape architecture research under five broad themes – History, Sites and Heritage, City and Nature, Ethics and Sustainability, Knowledge and Practice – supplemented with a discussion of landscape architecture education. Prominent as well as up-and-coming contributors from landscape architecture and adjacent fields including Tom Avermaete, Peter Carl, Gareth Doherty, Ottmar Ette, Matthew Gandy, Christophe Girot, Anne Whiston Spirn, Ian H. Thompson and Jane Wolff seek to widen, fuel, and frame critical discussion in this growing area. A significant contribution to landscape architecture research, this book will be beneficial not only to students and academics in landscape architecture, but also to scholars in related fields such as history, architecture, and social studies.
Release

Vital Diplomacy

The Ritual Everyday on a Dammed River in Amazonia

Author: Chloe Nahum-Claudel

Publisher: Berghahn Books

ISBN: 1785334077

Category: Social Science

Page: 302

View: 6840

In Brazil, where forest meets savanna, new towns, agribusiness and hydroelectricity plants form a patchwork with the indigenous territories. Here, agricultural work, fishing, songs, feasts and exchanges occupy the Enawenê-nawê for eight months of each year, during a season called Yankwa. Vital Diplomacy focuses on this major ceremonial cycle to shed new light on classic Amazonian themes such as kinship, gender, manioc cultivation and cuisine, relations with non-humans and foreigners, and the interplay of myth and practice, exploring how ritual contains and diverts the threat of violence by reconciling antagonistic spirits, coordinating social and gender divides, and channelling foreign relations and resources.
Release

Jenseits von Natur und Kultur

Author: Philippe Descola

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518768409

Category: Social Science

Page: 638

View: 7369

Seit der Zeit der Renaissance ist unser Weltbild von einer zentralen Unterscheidung bestimmt: der zwischen Natur und Kultur. Dort die von Naturgesetzen regierte, unpersönliche Welt der Tiere und Dinge, hier die Menschenwelt mit ihrer individuellen und kulturellen Vielfalt. Diese fundamentale Trennung beherrscht unser ganzes Denken und Handeln. In seinem faszinierenden Buch zeigt der große französische Anthropologe und Schüler von Claude Lévi-Strauss, Philippe Descola, daß diese Kosmologie alles andere als selbstverständlich ist. Dabei stützt er sich auf reiches Material aus zum Teil eigenen anthropologischen Feldforschungen bei Naturvölkern und indigenen Kulturen in Afrika, Amazonien, Neuguinea oder Sibirien. Descola führt uns vor Augen, daß deren Weltbilder ganz andersartig aufgebaut sind als das unsere mit seinen »zwei Etagen« von Natur und Kultur. So betrachten manche Kulturen Dinge als beseelt oder glauben, daß verwandtschaftliche Beziehungen zwischen Tieren und Menschen bestehen. Descola plädiert für eine monistische Anthropologie und entwirft eine Typologie unterschiedlichster Weltbilder. Auf diesem Wege lassen sich neben dem westlichen dualistischen Naturalismus totemistische, animistische oder analogistische Kosmologien entdecken. Eine fesselnde Reise in fremde Welten, die uns unsere eigene mit anderen Augen sehen läßt.
Release

Wir sind alle Kannibalen

Mit dem Essay »Der gemarterte Weihnachtsmann«

Author: Claude Lévi-Strauss

Publisher: N.A

ISBN: 9783518586136

Category:

Page: 252

View: 5395

Von 1989 bis 2000 hat Claude Lévi-Strauss für die italienische Zeitung ”La Repubblica“ sechzehn Artikel verfasst, in denen er aktuelle Ereignisse und Tendenzen der modernen Gesellschaft begleitend kommentiert. Zusammen mit seinem legendären Essay ”Der hingerichtete Weihnachtsmann“ erscheinen diese kleinen Meisterwerke nun erstmals in einem Band versammelt in deutscher Sprache. Die Themenvielfalt der Stücke ist schier überwältigend: Aus Anlass des Todes von Lady Di unternimmt Lévi-Strauss eine Analyse der Bedeutung von Verwandtschaftsverhältnissen, eines seiner großen Lebensthemen; er setzt sich mit dem Bevölkerungswachstum und der Entwicklung des Menschen seit seiner Entstehung in Afrika auseinander, mit der Massentierhaltung und der Landwirtschaft oder mit den heftig diskutierten Ritualen der Beschneidung von Mädchen und Jungen in verschiedenen Kulturen; die Organtransplantation wird ebenso behandelt wie das Denken Michel de Montaignes oder Auguste Comtes; und in dem titelgebenden Essay ”Wir sind alle Kannibalen“ vergleicht er die Epidemie des Rinderwahnsinns auf kongeniale Weise mit der Krankheit Kuru, die sich in Papua-Neuguinea zu Beginn des letzten Jahrhunderts durch eine Form von Kannibalismus seuchenartig verbreitete. Ein Buch, das den ungeheuren Gedankenreichtum sowie den Scharfsinn und die Originalität eines der ganz großen Intellektuellen des 20. Jahrhunderts exemplarisch vor Augen führt. (Quelle: www.buchhandel.de).
Release

Palma Africana

Author: Michael Taussig

Publisher: University of Chicago Press

ISBN: 022651627X

Category: Social Science

Page: 224

View: 654

“It is the contemporary elixir from which all manner of being emerges, the metamorphic sublime, an alchemist’s dream.” So begins Palma Africana, the latest attempt by anthropologist Michael Taussig to make sense of the contemporary moment. But to what elixir does he refer? Palm oil. Saturating everything from potato chips to nail polish, palm oil has made its way into half of the packaged goods in our supermarkets. By 2020, world production will be double what it was in 2000. In Colombia, palm oil plantations are covering over one-time cornucopias of animal, bird, and plant life. Over time, they threaten indigenous livelihoods and give rise to abusive labor conditions and major human rights violations. The list of entwined horrors—climatic, biological, social—is long. But Taussig takes no comfort in our usual labels: “habitat loss,” “human rights abuses,” “climate change.” The shock of these words has passed; nowadays it is all a blur. Hence, Taussig’s keen attention to words and writing throughout this work. He takes cues from precursors’ ruminations: Roland Barthes’s suggestion that trees form an alphabet in which the palm tree is the loveliest; William Burroughs’s retort to critics that for him words are alive like animals and don’t like to be kept in pages—cut them and the words are let free. Steeped in a lifetime of philosophical and ethnographic exploration, Palma Africana undercuts the banality of the destruction taking place all around us and offers a penetrating vision of the global condition. Richly illustrated and written with experimental verve, this book is Taussig’s Tristes Tropiques for the twenty-first century.
Release

Das terrestrische Manifest

Author: Bruno Latour

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518758047

Category: Political Science

Page: 150

View: 3785

Eine Serie politischer Unwetter hat die Welt durcheinandergebracht. Die Instrumente, mit denen wir uns früher orientierten, funktionieren nicht mehr. Verstanden wir Politik lange als einen Zeitstrahl, der von einer lokalen Vergangenheit in eine globale Zukunft führen würde, realisieren wir nun, dass der Globus für unsere Globalisierungspläne zu klein ist. Der Weg in eine behütetere Vergangenheit erweist sich ebenfalls als Fiktion. Wir hängen in der Luft, der jähe Absturz droht. In dieser brisanten Situation gilt es zuallererst, wieder festen Boden unter den Füßen zu gewinnen und sich dann neu zu orientieren. Bruno Latour unternimmt den Versuch, die Landschaft des Politischen neu zu vermessen und unsere politischen Leidenschaften auf neue Gegenstände auszurichten. Jenseits überkommener Unterscheidungen wie links und rechts, fortschrittlich und reaktionär plädiert er für eine radikal materialistische Politik, die nicht nur den Produktionsprozess einbezieht, sondern auch die ökologischen Bedingungen unserer Existenz.
Release

Die Ökologie der Anderen

Die Anthropologie und die Frage der Natur

Author: Philippe Descola

Publisher: N.A

ISBN: 9783882210859

Category:

Page: 131

View: 3531

Release

Molekulares Rot

Theorie für das Anthropozän

Author: McKenzie Wark

Publisher: Matthes & Seitz Berlin Verlag

ISBN: 3957574412

Category: History

Page: 392

View: 2274

»Vielleicht brauchen wir eine neue kritische Theorie. Oder eine neu-alte, denn wie sich herausstellt, gab es bereits einmal eine kraftvolle und originelle Denkströmung, die in einem früheren, gescheiterten Versuch, die Vorgeschichte – die Zeit vor dem Anthropozän – zu beenden, beinahe ausgelöscht worden wäre.« Im Rückgriff auf die Ideengeschichte des 20. Jahrhunderts, insbesondere auf Alexander Bogdanov und Andrej Platonow, versucht McKenzie Wark in diesem radikalen Großessay die Grundlegung einer Theorie für das Anthropozän. Er fordert dabei einen alternativen – und keinen spekulativen – Realismus. Einen Realismus, der für plurale, sich mit anderen Geschichten befassende Narrative offen ist. Im Schatten der Kohlenstoffbefreiungsfront ruft er dazu auf, eine neue Poetik und Technik zur Wissensorganisation zu erschaffen, und wagt es, die Misere unserer Zeit neu zu denken.
Release

Die Verschiedenen Modi Der Existenz

Author: Étienne Souriau

Publisher: N.A

ISBN: 9783957960153

Category: Philosophy

Page: 226

View: 5145

"Ware die Philosophie auch nur eine Stunde der Mu he wert, wenn sie uns nicht fu r das Leben ru stete?" Gezielten Schrittes entwirft der franzosische Philosoph Etienne Souriau in diesem dicht gedrangten Buch eine Grammatik der Existenz. Im Fokus steht nicht nur ihre Theorie, sondern auch die tatsachliche Ausu bung der "Kunst des Existierens." Wie Gilles Deleuze und William James vertritt Souriau dabei die These eines existenziellen Pluralismus: Es gibt Phanomene, Dinge, das Virtuelle, fiktionale Wesen - die Existenz ist polyphon. Souriaus radikale Herangehensweise hat auch Bruno Latour und Isabelle Stengers entscheidend beeinflusst. In ihrer ausfu hrlichen Einleitung zu Souriaus Text von 1943 und dem ebenfalls zum ersten Mal in deutscher Sprache veroffentlichten Vortrag "Uber den Modus der Existenz des zu vollbringenden Werks" (1956) zeigt sich eindrucksvoll die Aktualitat seines Denkens."
Release

Südamerikanische Felszeichnungen

Author: Theodor Koch-Grünberg,Theodor nberg

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 384600412X

Category:

Page: 160

View: 711

Ein beeindruckendes Werk des Südamerikaforschers Theodor Koch-Grünberg, in dem er Felszeichnungen aus Südamerika zusammenführt. Im Original 1907 erschienen.
Release

Die Ambivalenz des Guten

Menschenrechte in der internationalen Politik seit den 1940ern

Author: Jan Eckel

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3525300697

Category: History

Page: 936

View: 9254

Schutz und Verteidigung der Menschenrechte – eine leere Floskel oder ein fundamentales Prinzip verantwortungsvoller Politik?
Release

Die Existenzweise technischer Objekte

Author: Gilbert Simondon

Publisher: N.A

ISBN: 9783037341957

Category: Technology

Page: 269

View: 3876

In dieser wirkmächtigen philosophisch-technologischen Untersuchung stellt sich Gilbert Simondon dem ressentimentgeladenen Ausschluss der technischen Objekte aus der menschlichen Kultur ebenso entgegen wie technokratischen Machbarkeitsvisionen der Herrschaft durch Automaten. Stattdessen plädiert er für die Anerkennung und Reflexion der Existenz eines Kollektivs aus Mensch, offenen technischen Maschinen und Natur. Sein Ansatz vereint die detaillierte Analyse der Funktionsweisen von Motoren, Elektronenröhren oder frühen Computern mit weitreichenden philosophischen Erwägungen. In Auseinandersetzung mit der traditionellen Auffassung von Form und Stoff, dem Evolutionsdenken, Gestalttheorie, Kybernetik, Informationstheorie und Fragen der Gouvernementalität charakterisiert er technisches Denken und technische Existenzweise als Etappe im Werdensprozess von Leben und Denken.
Release