Brain Drain and Brain Gain

The Global Competition to Attract High-Skilled Migrants

Author: Tito Boeri

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0199654824

Category: Business & Economics

Page: 317

View: 6891

This volume considers the global competition to attract talents and the brain gain and brain drain associated with high-skilled migration. Part I provides an overview of immigration policies specifically aimed at selecting and attracting skilled workers. Part II looks at the consequences of brain drain for sending countries.
Release

Brain Drain and Brain Gain of Sweden

The Finding of Four Studies by the Committee on Research Economics (FEK).

Author: Göran Friborg,Jan Annerstedt

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Brain drain

Page: 113

View: 2127

Release

Brain Drain and Brain Gain

A Bibliography on Migration of Scientists, Engineers, Doctors and Students

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Brain drain

Page: 48

View: 2778

Release

Brain Drain und Brain Gain in Indien

Author: Dennis Pulimittathu,Jörg Geuting

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638445984

Category: Political Science

Page: 17

View: 1838

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Südasien, Note: 1,7, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Politikwissenschaft), 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit der vorliegenden Arbeit soll der Brain Drain und Brain Gain Prozess, wie er sich in vielen Ländern darstellt an einem Beispiel veranschaulicht werden. Indien gilt schon lange in der Literatur als beispielhaft für einen Umkehrungsprozess vom Brain Drain zum „Brain Gain – Land“. Neuere Ansätze sehen die Emigration von Hochqualifizierten nicht mehr als einen abgeschlossenen Prozess, der für die Abgabeländer ausschließlich negative Folgen hat. Stattdessen wird die Elitenmigration als ein zirkulärer Prozess verstanden von dem neben den Industrieländern auch die Schwellen- und Entwicklungsländer profitieren können. Denn die einst abgewanderten Eliten können sich, nach ihrer Rückkehr ins Heimatland mit ihrem gewonnenen Know-How, Kapital und Kontakten in den Industrieländern, am Entwicklungsprozess beteiligen. Dieser Prozess der Brain Circulation soll am Beispiel Indiens aufgezeigt werden und anschließend bewertet werden. Die Arbeit ist in fünf Kapitel gegliedert: Nach der Einleitung soll zunächst ein Überblick über das Land Indien gegeben werden. Denn wenn man über einen Raum berichtet, sollte der Leser auch wissen wie es in diesem Raum aussieht und welche speziellen Vorraussetzungen gegeben sind. Im zweiten Kapitel sollen zunächst die Begrifflichkeiten definiert werden. Denn diese sind in der Literatur nicht einheitlich und daher soll zunächst definiert werden, was man mit den verschiedenen Begriffen meint. Im dritten Kapitel sollen die Ursachen, Folgen, Probleme und mögliche Lösungsansätze aufgezeigt werden durch die sich der Brain Drain Prozess in Indien charakterisiert. Ob es sich bei Indien um einen Verlierer im Brain Circulation Prozess handelt, soll im Kapitel vier geklärt werden. Im fünften Kapitel sollen die Ergebnisse noch einmal kurz zusammengefasst werden und bewertet werden.
Release

Brain Drain und Brain Gain

Author: Serdar Danis

Publisher: N.A

ISBN: 9783656433965

Category:

Page: 24

View: 6032

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Universitat Kassel, Sprache: Deutsch, Abstract: Nicht selten ist den Medien zu entnehmen, dass die besten Kopfe das Land verlassen oder neue aus anderen Landern dazukommen. Hierbei ist von Brain Drain und Brain Gain die Rede. Damit sind Akademiker, Wissenschaftler, Fach- und Fuhrungskrafte gemeint, die das Land verlassen, oder entgegengesetzt solche, die aus anderen Landern nach Deutschland kommen. Die in Deutschland ausgebildete Elite darf sich aussuchen, wohin sie gehen mochte. In allen anderen Staaten wird sie mit Vorliebe aufgenommen. Doch was fur wirtschaftliche und wissenschaftliche Konsequenzen zieht es mit sich, wenn die guten Gehirne gehen und deren Posten nur durch geringer Qualifizierte ersetzt werden konnen? Werden diese Stellen tatsachlich nur durch geringer Qualifizierte ersetzt? Entgegengesetzt kommen auch bestens Qualifizierte nach Deutschland, um ein hoheres Einkommen und einen hoheren Lebensstandard zu erzielen, oder auch um bessere Forschungsbedingungen gewahrleistet zu bekommen. Aufgrund der Globalisierung spielen Mobilitat und Flexibilitat immer mehr eine ausschlaggebende Rolle im weltweiten Handel. Neben den deutschen Gutern ist langst nicht mehr alleine das in Deutschland produzierte Gut im Ausland gefragt, sondern es ist auch die deutsche menschliche Arbeitskraft, an der viele andere Lander Interesse zeigen. Schon wahrend der Studienzeit interessieren sich auslandische Unternehmen fur die zukunftigen deutschen Universitatsabsolventen und bieten ihnen oft bessere Zukunftsmoglichkeiten, als ihnen in Deutschland offeriert werden. Aber der Interessenschwerpunkt liegt dennoch an solchen, die bereits in Deutschland studiert haben und bestenfalls auch noch Berufserfahrung aus dem renommierten Land mitbringen. Die Problematik, die ich versuche mit dieser Seminararbeit zu analysieren, beinhaltet die Fragestellungen, was die Ursachen des Brain Drains sind und ob die Auswand
Release

Brain Drain oder Brain Gain? Die Auswirkungen der Migration von Hochqualifizierten auf Abgabe- und Aufnahmeländer am Beispiel von Indien

Author: Dennis Schmidt

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3668785961

Category: Social Science

Page: 11

View: 1834

Essay aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 1,7, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Institut für Soziologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Brain Drain- und Brain Gain Prozesse sind in der heutigen Zeit allgegenwärtig. In den letzten Jahren wurden diese Denkansätze diskutiert und weiterentwickelt. Der Prozess der Migration von Hochqualifizierten wird in neueren Ansätzen nicht mehr als ein in sich abgeschlossener Prozess angesehen, bei dem es von Seiten der Abgabeländer ausschließlich Verluste für deren gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung gibt. Stattdessen wurde der Begriff der Brain Circulation entwickelt. Er sieht die Migration von Hochqualifizierten als keinen abgeschlossenen, sondern als zirkulären Prozess. Dadurch entstehen nicht nur Vorteile auf Seiten der Aufnahmeländer, auch Abgabeländer, darunter hauptsächlich Schwellen- und Entwicklungsländer, profitieren vom Migrationsprozess. Dabei wird Indien in der Literatur häufig als Beispiel für einen solchen Brain Circulation Prozess herangezogen. Die „klassischen Einwanderungsländer“, wie z.B. die USA, haben langjährige Erfahrungen mit der Anwerbung gut ausgebildeter und hochqualifizierter Migrantinnen und Migranten. In den USA haben sie nicht unwesentlich zum wirtschaftlichen Erfolg der 90er Jahre beigetragen. Die Politik in diesen Ländern hat die Weichen für die Anwerbung und Aufnahme dieser Zuwanderer gestellt. In diesem Essay soll der Brain Drain und Brain Gain Prozess mithilfe des vermeintlichen Abgabelandes Indien und dem Aufnahmeland Amerika aufgezeigt und analysiert werden.
Release

International Migration, Remittances, and the Brain Drain

Author: Maurice Schiff,aglar zden

Publisher: World Bank Publications

ISBN: 9780821363744

Category: Business & Economics

Page: 288

View: 6055

International migration, the movement of people across international boundaries, has enormous economic, social and cultural implications in both origin and destination countries. Using original research, this title examines the determinants of migration, the impact of remittances and migration on poverty, welfare, and investment decisions, and the consequences of brain drain, brain gain, and brain waste.
Release

Brain Drain and Brain Gain in Europe

an evaluation of the East-European migration to German

Author: Thomas Straubhaar,Martin Wolburg

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Brain drain

Page: 35

View: 7200

Release

Migration im Spannungsfeld von Globalisierung und Nationalstaat

Author: Dietrich Thränhardt,Uwe Hunger

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783322804167

Category: Social Science

Page: 374

View: 818

Im Zusammenhang mit der globalen ökonomischen Öffnung der Welt entfaltet sich heute zunehmend der Typ des "Migrationsstaats", der neben Kapital und Gütern auch Menschen zulässt und deren Auswahl nach bestimmten Kriterien zu optimieren versucht (Kapital, Qualifikation, Demografie, Bindung zum Nationalstaat oder zu seinen Angehörigen, politische Präferenzen etc.). Der Band stellt die unterschiedlichen Facetten dieses Prozesses dar. In einem zweiten Teil werden unterschiedliche Migrations- und Integrationsweisen an Hand besonders aussagekräftiger Länderbeispiele verglichen.
Release

Humankapital

Brain Drain und Brain Gain

Author: Jan Sachau

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640533445

Category:

Page: 28

View: 8408

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Unternehmensethik, Wirtschaftsethik, Note: 2,0, Universitat Hamburg (Department of Economics), Veranstaltung: Seminar Humankapital, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Wahl zum Unwort des Jahres 2004 hat gezeigt, welch grosse Bedeutung und welch grosses offentliches Interesse das Wort Humankapital" erreicht hat. Die hitzige Debatte und der Streit zwischen Okonomen auf der einen Seite und Sprachwissenschaftlern auf der anderen Seite uber diese Wahl zeigt wie kontrovers Humankapital" verstanden wird. Humankapital mache Menschen zu nur noch okonomisch interessanten Grossen" heisst es in der Begrundung der Jury. Okonomen hingegen sehen in dem Begriff den Erfolgsfaktor, die Ressourcen und das Potential, welches massgeblich den wirtschaftlichen Erfolg einer Volkswirtschaft determiniert." Diese Arbeit gibt einen Uberblick uber die Einflusse und Auswirkungen des Brain Drain auf die Sender- sowie die Empfangerlander. Desweiteren werden die Theorien des Brain Gain erfasst und analysiert. Moglichkeiten der Begrenzung des Brain Drain werden ebenfalls aufgezeigt."
Release

Indian Diaspora in the United States

Brain Drain or Gain?

Author: Anjali Sahay

Publisher: Lexington Books

ISBN: 9780739135495

Category: Political Science

Page: 262

View: 8928

Indian Diaspora in the United States takes a new perspective on the topic of brain drain, departing from the traditional literature to include discussions on brain gain and brain circulation using Indian migration to the United States as a case study. Sahay acknowledges that host country policies create the necessary conditions for brain drain to take place, but argues that source countries may also benefit from out-migration of their workers and students. These benefits are measured as remittances, investments, and savings associated with return, and social networking that links expatriates with their country of origin. Through success and visibility in host societies, diaspora workers further influence economic and political benefits for their home countries. This type of brain gain becomes an element of soft power for the source country in the long term. Indian Diaspora in the United States is a ground-breaking work that intersects economic and political issues to the dimension of migration and the concerns over brain drain. With its rigorous, connectionist approach, this book is a valuable contribution to the fields of diaspora, labor, globalization, and Indian studies.
Release

'Brain Drain' 'Brain Gain' - Kann Deutschlands Wirtschaft auch ohne Zuwanderung wachsen?

Author: Markus Pietsch

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638455858

Category: Social Science

Page: 20

View: 3907

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 1,7, Universität Hamburg (Institut Soziologie), Veranstaltung: Mobilitäts- und Arbeitsmarktforschung, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Deutschland ist ein Einwanderungsland. Spätestens seit der Einführung der „Green Card“ kursierte diese Botschaft durch die deutsche Zeitungs-, und Fernsehlandschaft. Doch gilt dies auch für Wissenschaftler und Hochqualifizierte? Glaubt man der Presselandschaft werden ausländische Fachkräfte vergleichsweise wenig erfolgreich durch die „Green Card“ als Einwanderungsland angesprochen. Vielmehr scheint es immer mehr deutsche Nachwuchsführungskräfte und Wissenschaftler in die Vereinigten Staaten, Groß Britannien oder die Schweiz zu ziehen. So wanderte jeder siebte deutsche Promovierte in die U.S.A ab, 30% davon bleiben dauerhaft, so die Süddeutsche Zeitung. Die wissensbasierte Gesellschaft Deutschland ist auf Produktivitätsfortschritte und Innovation angewiesen, um international konkurrenzfähig zu bleiben. Wissen ist ein zentraler Produktions- und Standortfaktor von heute und besonders von morgen. Deutschland muss deshalb den Wissenskapitalabfluss stoppen und Zuwanderung von Hochqualifizierten fördern, vor allen Dingen, wenn man die zukünftige demografische Entwicklung Deutschlands in diesem Kontext betrachtet. In dieser Hausarbeit soll Theorien zur Migration von Hochqualifizierten skizziert werden. Beispielhaft sollen die Auswirkungen vom „Brain Drain“ an Indien, als positives Beispiel und Afrika als negatives Beispiel aufgeführt werden. Am Beispiel der Vereinigten Staaten von Amerika, soll gezeigt werden welche positiven Auswirkungen die Zuwanderung von Hochqualifizierten haben kann bzw., dass Zuwanderung unter bestimmten Vorraussetzungen nötig seien muss. Im Weiteren werden die Einwanderungspolitik Deutschlands und der U.S.A. kurz vorgestellt. Die beiden Einwanderungspolitiken sollen durch Vergleich aufzeigen, weshalb die deutsche „Green Card“ Initiative im Vergleich zum amerikanischen Visum Nachteile aufweist. Außerdem soll geprüft werden, ob die deutsche Einwanderungspolitik ursächlich für das begrenzte Interesse an Deutschland als Einwanderungsland ist. Abschließend wird erläutert weshalb eine positive Einwanderungspolitik dringend notwenig ist.
Release

Debating Brain Drain

May Governments Restrict Emigration?

Author: Gillian Brock,Michael Blake

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0190237147

Category: Philosophy

Page: 304

View: 3159

Many of the best and brightest citizens of developing countries choose to emigrate to wealthier societies, taking their skills and educations with them. What do these people owe to their societies of origin? May developing societies legitimately demand that their citizens use their skills to improve life for their fellow citizens? Are these societies ever permitted to prevent their own citizens from emigrating? These questions are increasingly important, as the gap between rich and poor societies widens, and as the global migration of skilled professionals intensifies. This volume addresses the ethical rights and responsibilities of such professionals, and of the societies in which they live. Gillian Brock and Michael Blake agree that the phenomenon of the brain drain is troubling, but offer distinct arguments about what might be permissibly done in response to this phenomenon.
Release

Brain Drain / Auszug des Geistes / Exode des Cerveaux

A Selected Bibliography on Temporary and Permanent Migration of Skilled Workers and High-Level Manpower, 1967–1972

Author: G. Beyer

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 9401028451

Category: Law

Page: 78

View: 1705

In 1967 S. Dedijer and L. Svennigson published their famous bibliography Brain Drain and Brain Gain, (Lund, 1968, index of authors, countries and regions). It contained 415 items from 40 countries and appeared at a time when the debate about the ad vantages and disadvantages of the brain drain was at its most intense. But the brain drain is still not a thing of the past - certain ly not for Europe. The European countries and those of the rest of the world are in different stages of transition. Industrialization has generally been associated, on the one hand with ever more rapid forms of trans portation and other forms of communication, a long-range rise in the per capita income, the exodus from the countryside to the cities and an enormous urbanization process, and the demand for improved social and economic security, on the other. But these characteristics tend to be more relative than absolute. It is not possible to make a distinct division between developed nations, and countries in various stages of development. All countries are constantly undergoing change and are in transition with respect to development. The constant migration of skilled workers and es pecially the search for better training and working conditions on the part of academically trained people is inseparable from this process of transition - i. e. from the phenomenon of long-range. permanent change. Fortunately this is not as deplorable as some observers would make it appear to be.
Release

African Brain Circulation

Beyond the Drain-Gain Debate

Author: Rubin Patterson

Publisher: BRILL

ISBN: 9004158855

Category: Social Science

Page: 186

View: 7188

Transnational society is a new field of study, just as brain circulation is a new development strategy for the global South. This book contributes to the growing scholarship on transnational society and brain circulation, thus highlighting the dynamic social practices already underway
Release