A World History of War Crimes

From Antiquity to the Present

Author: Michael Bryant

Publisher: Bloomsbury Publishing

ISBN: 1472505026

Category: History

Page: 304

View: 1102

A World History of War Crimes provides a truly global history of war crimes and the involvement of the legal systems faced with these acts. Documenting the long historical arc traced by human efforts to limit warfare, from codes of war in antiquity designed to maintain a religiously conceived cosmic order to the gradual use in the modern age of the criminal trial as a means of enforcing universal norms, this book provides a comprehensive one-volume account of war and the laws that have governed conflict since the dawn of world civilizations. Throughout his narrative, Michael Bryant locates the origin and evolution of the law of war in the interplay between different cultures. While showing that no single philosophical idea underlay the law of war in world history, this volume also proves that war in global civilization has rarely been an anarchic free-for-all. Rather, from its beginnings warfare has been subject to certain constraints defined by the unique needs and cosmological understandings of the cultures that produce them. Only in late modernity has law assumed its current international humanitarian form. The criminalization of war crimes in international courts today is only the most recent development of the ancient theme of constraining when and how war may be fought.
Release

Denker des Abendlandes

eine Geschichte der Philosophie

Author: Bertrand Russell

Publisher: N.A

ISBN: 9783868201277

Category:

Page: 430

View: 1899

Release

Blood and Soil

Author: Ben Kiernan

Publisher: Yale University Press

ISBN: 0300137931

Category: Political Science

Page: 735

View: 6811

For thirty years Ben Kiernan has been deeply involved in the study of genocide and crimes against humanity. He has played a key role in unearthing confidential documentation of the atrocities committed by the Khmer Rouge. His writings have transformed our understanding not only of twentieth-century Cambodia but also of the historical phenomenon of genocide. This new bookthe first global history of genocide and extermination from ancient timesis among his most important achievements. Kiernan examines outbreaks of mass violence from the classical era to the present, focusing on worldwide colonial exterminations and twentieth-century case studies including the Armenian genocide, the Nazi Holocaust, Stalins mass murders, and the Cambodian and Rwandan genocides. He identifies connections, patterns, and features that in nearly every case gave early warning of the catastrophe to come: racism or religious prejudice, territorial expansionism, and cults of antiquity and agrarianism. The ideologies that have motivated perpetrators of mass killings in the past persist in our new century, says Kiernan. He urges that we heed the rich historical evidence with its telltale signs for predicting and preventing future genocides.
Release

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari

Publisher: DVA

ISBN: 364110498X

Category: History

Page: 528

View: 4815

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.
Release

The Laws of War

Constraints on Warfare in the Western World

Author: Michael Howard,George J. Andreopoulos,Mark R. Shulman

Publisher: Yale University Press

ISBN: 9780300070620

Category: History

Page: 311

View: 9723

This book explores not only the formal constraints on the conduct of war throughout Western history but also the unwritten conventions about what is permissible in the course of military operations. Ranging from classical antiquity to the present, eminent historians discuss the legal and cultural regulation of violence in such areas as belligerent rights, the treatment of prisoners and civilians, the observing of truces and immunities, the use of particular weapons, siege warfare, codes of honor, and war crimes. The book begins with a general overview of the subject by Michael Howard. The contributors then discuss the formal and informal constraints on conducting war as they existed in classical antiquity, the age of chivalry, early modern Europe, colonial America, and the age of Napoleon. They also examine how these constraints have been applied to wars at sea, on land, and in the air, planning for nuclear war, and national liberation struggles, in which one of the participants is not an organized state. The book concludes with reflections by Paul Kennedy and George Andreopoulos on the main challenges facing the quest for humanitarian norms in warfare in the future.
Release

Gewalt

Eine neue Geschichte der Menschheit

Author: Steven Pinker

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 310401616X

Category: History

Page: 1216

View: 3416

Die Geschichte der Menschheit – eine ewige Abfolge von Krieg, Genozid, Mord, Folter und Vergewaltigung. Und es wird immer schlimmer. Aber ist das richtig? In einem wahren Opus Magnum, einer groß angelegten Gesamtgeschichte unserer Zivilisation, untersucht der weltbekannte Evolutionspsychologe Steven Pinker die Entwicklung der Gewalt von der Urzeit bis heute und in allen ihren individuellen und kollektiven Formen, vom Verprügeln der Ehefrau bis zum geplanten Völkermord. Unter Rückgriff auf eine Fülle von wissenschaftlichen Belegen aus den unterschiedlichsten Disziplinen beweist er zunächst, dass die Gewalt im Laufe der Geschichte stetig abgenommen hat und wir heute in der friedlichsten Epoche der Menschheit leben. Diese verblüffende Tatsache verlangt nach einer Erklärung: Pinker schält in seiner Analyse sechs Entwicklungen heraus, die diesen Trend begünstigt haben, untersucht die Psychologie der Gewalt auf fünf innere Dämonen, die Gewaltausübung begünstigen, benennt vier Eigenschaften des Menschen, die den inneren Dämonen entgegenarbeiten und isoliert schließlich fünf historische Kräfte, die uns heute in der friedlichsten Zeit seit jeher leben lassen. Pinkers Darstellung revolutioniert den Blick auf die Welt und uns Menschen. Und sie macht Hoffnung und Mut. »Pinkers Studie ist eine leidenschaftliche Antithese zum verbreiteten Kulturpessimismus und dem Gefühl des moralischen Untergangs der Moderne.« Der Spiegel »Steven Pinker ist ein Top-Autor und verdient all die Superlative, mit denen man ihn überhäuft« New York Times» Die Argumente von Steven Pinker haben Gewicht [...]. Die Chance, heute Opfer von Gewalt zu werden, ist viel geringer als zu jeder anderen Zeit. Das ist eine spannende Nachricht, die konträr zur öffentlichen Wahrnehmung ist." Deutschlandfunk »Steven Pinker ist ein intellektueller Rockstar« The Guardian »Der Evolutionspsychologe Steven Pinker gilt als wichtigster Intellektueller« Süddeutsche Zeitung »Verflucht überzeugend« Hamburger Abendblatt
Release

Zone

Roman

Author: Mathias Énard

Publisher: eBook Berlin Verlag

ISBN: 3827073065

Category: Fiction

Page: 608

View: 3439

Francis Mirkovic, alias Yves Deroy, sitzt im Pendolino von Mailand nach Rom, inkognito und erster Klasse reisend, und über ihm, mit einer Handschelle an der Gepäckstange gesichert, ein Metallkoffer voller Dokumente und Fotos - der ?Koffer voller Toten". Er enthält die Listen von Kriegsverbrechern, Waffenhändlern und Terroristen, die Francis als Agent des französischen Geheimdienstes in den Konfliktzonen des Mittelmeerraums zusammengestellt hat und an den Vatikan verkaufen will, um ein neues Leben zu beginnen. Erschöpft von Alkohol und Amphetaminen lässt er seinen Erinnerungen freien Lauf - an die Entsetzlichkeiten des Balkankrieges, in die er zwei Jahre als Söldner verwickelt war, an die Freunde, die neben ihm starben, an die Menschen von Algier bis Jerusalem, die er ausspionierte, an die Frauen, die er liebte: Stéphanie, die kein Kind ?mit einem Barbaren wie ihm" wollte, oder Sashka, die vielleicht noch in Rom auf ihn wartet. In einem einzigen Satz des symphonisch gestalteten inneren Monologs, im Stakkato des Nachtzugs, mäandernd, sich wiederholend, springt der Erzähler von Ereignis zu Ereignis - vom Blutbad der christlichen Phalange in Beirut 1982 zu Mussolinis Nordafrikakrieg, vom Den Haager Kriegsverbrecherprozess zu seinem Vater, der auf französischer Seite im Algerienkrieg folterte -, benennt die Gräuel aus der Geschichte und Gegenwart des Mittelmeers, die sich zu einem homerischen Fresko der Gewalt formen. Mit seinem Roman Zone erweist der junge Autor Énard einem Epos über den Krieg Reverenz, das zur Gründungsakte der europäischen Literatur wurde: Homers Ilias.
Release

Die Nürnberger Interviews

Gespräche mit Angeklagten und Zeugen

Author: Leon Goldensohn

Publisher: N.A

ISBN: 9783538072176

Category: Nuremberg Trial of Major German War Criminals, Nuremberg, Germany, 1945-1946

Page: 457

View: 2014

Release

Der Dreißigjährige Krieg

Zeugnisse vom Leben mit Gewalt

Author: Hans Medick

Publisher: Wallstein Verlag

ISBN: 3835342509

Category: History

Page: 448

View: 7347

Der Dreißigjährige Krieg "aus der Nähe", erzählt aus Dokumenten. Die historischen Abhandlungen zum Dreißigjährigen Krieg bestehen bisher überwiegend aus Großerzählungen der Politik- und Militärgeschichte. Was darin jedoch entschieden zu kurz kommt, sind die konkreten Gewalterfahrungen, Lebensbewältigungen und Erinnerungen der Menschen sowie deren Darstellung in den zeitgenössischen Medien. Das Buch von Hans Medick bringt hier neue Einsichten. In Form einer dokumentarischen Mikro-Geschichte führt es das Leben mit Gewalt im Dreißigjährigen Krieg vor Augen. Zahlreiche, zum Teil unveröffentlichte Selbstzeugnisse und die aufkommenden Massenmedien der Zeit bringen erstaunliche, ja erschreckende Befunde zu Tage. Es ist das Erleben von Gewalt aus der Perspektive einzelner Personen aller gesellschaftlichen Schichten, wie Söldner und Soldaten, Bauern, Bürger und Adelige, das neues Licht wirft auf einen komplexen kriegerischen Ereigniszusammenhang. Damit macht Hans Medick nicht nur die Wahrnehmungen und Verarbeitungen des Kriegsalltags zugänglich, er schreibt auch eine neue, historisch-anthropologisch fundierte Geschichte des Dreißigjährigen Krieges.
Release

Women on War

An International Anthology of Women's Writings from Antiquity to the Present

Author: Daniela Gioseffi

Publisher: Feminist Press at CUNY

ISBN: 9781558614093

Category: History

Page: 375

View: 6581

Presents an anthology of writings by over 150 women on the subject of war and peace.
Release

Genozid im Völkerrecht

Author: William A. Schabas

Publisher: N.A

ISBN: 9783930908882

Category: Convention on the Prevention and Punishment of the Crime of Genocide

Page: 792

View: 8714

Release

Crimes of State Past and Present

Government-Sponsored Atrocities and International Legal Responses

Author: David M. Crowe

Publisher: Routledge

ISBN: 1317986822

Category: History

Page: 211

View: 1668

War Crimes and acts of genocide are as old as history itself, but particularly during the 20th century. Yet what are war crimes and acts of genocide? And why did it take the world so long to define these crimes and develop legal institutions to bring to justice individuals and nations responsible such crimes? Part of the answer lies in the nature of the major wars fought in the 20th century and in the changing nature of warfare itself. This study looks at war crimes committed during the Second World War in the USSR, Yugoslavia, Germany, and efforts to bring the perpetrators to justice. This led to successful postwar efforts to define and outlaw such crimes and, more recently, the creation of two international courts to bring war criminals to justice. This did not prevent the commitment of war crimes and acts of genocide throughout the world, particularly in Asia and Africa. And while efforts to bring war criminals to justice has been enhanced by the work of these courts, the problems associated with civil wars, command responsibility, and other issues have created new challenges for the international legal community in terms of the successful adjudication of such crimes. This book was based on a special issue of Nationalities Papers.
Release

Darfur

der "uneindeutige" Genozid

Author: Gérard Prunier

Publisher: N.A

ISBN: 9783936096668

Category:

Page: 274

View: 4567

Release

Geschichte der Sinne

von der Antike bis zum Cyberspace

Author: Robert Jütte

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406467677

Category: Perception

Page: 416

View: 5604

Release

Political Trials in History

From Antiquity to the Present

Author: Ron Christenson

Publisher: Transaction Publishers

ISBN: 9781412831253

Category: Law

Page: 528

View: 9100

Prepared in dictionary format, this volume reexamines the uses of political trials. Through the conduct and context of key trials throughout history, the reader is made to understand an aspect of public life too easily misconstrued, although never neglected: the political side of litigation. Most of the trials in this volume were significant enough to continue to shape our interpretation of the law long after the court made its judgment and all appeals were completed. The dialogue they initiated may last for decades, even for centuries. Such trials provide us with an insight into the vital aspects of our public life, the civilizing capacity of politics.
Release

Der Staat / Politeia

Griechisch - Deutsch

Author: Platon

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3050092459

Category: History

Page: 1008

View: 5523

Mit seinem Werk Politeia ("Der Staat") wurde Platon zum Begründer einer neuen literarischen Gattung: der politisch-philosophischen Utopie. Schon im Altertum versuchten eine Reihe von Autoren ihm nachzueifern (Theopompos, Euhemeros, Iambulos, parodistisch auch Lukian), und nachdem Thomas Morus mit dem namengebenden Werk "Utopia" (1516) die Gattung gleichsam neu belebt hatte, entstand eine nicht mehr zu überblickende Flut utopischer Entwürfe. Doch nicht nur durch die hier entfaltete Staatslehre erwies sich die "Politeia" als grundlegendes und richtungsweisendes Werk: Platons Ausführungen zu solch verschiedenen philosophischen Gebieten wie der Theorie der Erziehung, der Theorie der Dichtung, der Ethik und Tugendlehre, der Seelenlehre haben die Diskussion bis in unsere Tage beeinflusst. Platon ist aber auch ein Sprachkünstler, der seine Werke als Dialog-"Dramen" meisterhaft gestaltete. Dabei weiß er sich souverän von dem Medium Schrift zu distanzieren, das drei Hauptmängel aufweist: Sie sagt immer dasselbe, kann auf Fragen nicht antworten; sie wendet sich unterschiedslos an alle, weiß nicht, zu wem sie reden und zu wem sie schweigen soll; und wird sie angegriffen, so kann sie sich nicht selbst zur Hilfe kommen. Dass der Kern der platonischen Ideenlehre nicht in dafür ungeeignete Köpfe "gepflanzt" werden kann, beweist das Erste Buch: Das aufgezwungene Gespräch über die Gerechtigkeit mit Polemarchos und dem Sophisten Thrasymachos endet in einer Aporie (so wie Platons Versuche, seine politische Theorie in die Praxis umzusetzen, an der mangelnden Eignung des jungen Herrschers von Syrakus, Dionysios II., scheitern mussten). Erst als Platon (von Buch II an) mit seinen Brüdern Glaukon und Adeimantos das Gesprächsthema wieder aufgreift, kann der Funken der Erkenntnis überspringen, und "Einsicht leuchtet auf".
Release

Bushido

der Weg des Kriegers

Author: Inazō Nitobe

Publisher: RaBaKa-Publishing

ISBN: 9783940185143

Category:

Page: 160

View: 966

Release

The Magnitude of Genocide

Author: Colin Tatz,Winton Higgins

Publisher: ABC-CLIO

ISBN: 1440831610

Category: Political Science

Page: 296

View: 2942

This book defines genocide, distinguishing it from mass murder, war crimes, and other atrocities; allows readers to grasp the magnitude of the crime of genocide across time and throughout human civilization; and facilitates an understanding of new and potential cases of genocide as they occur. • Illustrates the myriad problems inherent in genocide prevention and in the punishment of perpetrators • Analyzes why the nation-states that have the capacity to prevent or intervene against a genocide typically avoid doing so • Discusses the nature of and reasons underlying genocide denial • Examines the different kinds and scales of the impact of genocide on victim groups and on the perpetrators
Release